Christmas Campaign: Financial Insights
Clicks1.2K
de.news
3

Neo-Kardinal bestreitet Franziskus' Worte: "falsch übersetzt" oder "erfunden"

Ein Papst könne nicht etwas sagen, was gegen die Lehre der Kirche steht, meinte Neo-Kardinal Antoine Kambanda von Kigali, Ruanda, vor KNA.de zu Franziskus‘ Unterstützung staatlicher Homosex-Partnerschaften (28. Oktober).

Kambandas Erklärung: „Entweder wurde das falsch übersetzt oder erfunden.“

Er betont, dass die Ehe von Mann und Frau keine menschliche Erfindung, sondern eine göttliche Einrichtung ist, die nicht geändert werden könne.

Bild: Antoine Kambanda, #newsSqlrnbwkhx

SvataHora
Dem "Papst" ist die "Lehre der Kirche" gleichgültig. Er glaubt weder an das Papsttum noch an die Kirche als von Jesus Christus gestiftet noch an deren Lehren! Er ist sich selber das Maß aller Dinge und setzt seine Vorstellung von "Kirche" mit brachialer Gewalt durch!
simeon f.
Er hat recht. Ein Papst kann nicht etwas sagen, was gegen die Lehre der Kirche steht. Bergoglio aber kann. Er ist eben kein Papst.
Kreidfeuer
Ein Papst könne nicht etwas sagen, was gegen die Lehre der Kirche steht

😂 😂😂