Die Bibel halte viel von Kontinuität, Treue und Verlässlichkeit, fügte Bätzing hinzu. "Aber offensichtlich hält sie noch mehr von Wachstums- und Weggeschichten; sie zeigt nicht selten sogar eine …More
Die Bibel halte viel von Kontinuität, Treue und Verlässlichkeit, fügte Bätzing hinzu. "Aber offensichtlich hält sie noch mehr von Wachstums- und Weggeschichten; sie zeigt nicht selten sogar eine Vorliebe für Veränderung aus Brüchen und Aufbrüchen heraus, wenn es dem Heil der Menschen dient."
katholisch.de
Tesa
5584

Bischof Bätzing: Sehnsucht nach guter alter Zeit hilft Kirche nicht

DBK-Vorsitzender warnt vor Erstarrung und "Selbstverholzung" Der guten alten Zeit nachtrauern? Wer so denkt, verhindere einen Blick in die Zukunft, …
kyriake
Es wird nicht mehr lange dauern, da wird sich Bätzing ganz gewaltig nach der guten alten Zeit zurücksehnen....
Endor
Shalom ! Bätzing, Bätzing, Du dienst Luzifer! Kehre um, kehre um!!
Shalom !
Erich Foltyn
ich habe eine alte Bibel, eine neue kommt mir nicht ins Haus, bei mir ist das Ende der Neuerungen
Magee
Und sie Sehnsucht nach der Moderne hat der Kirche Bätzings offensichtlich das Genick gebrochen und den Verstand geraubt.
Ottaviani
@Lautato20 Phrasen gibt es in allen kirchlichen Lagern bei den Traditionalisten ist es z.b. "Soziales Königtum Jesu Christi"
dazu sagte einer der Traditionalisten der ersten Stunde Prof Walter Hoeres treffend
"das hört sich n wie eine Krankenkasse"