Clicks958
de.news
3

Kardinal Pell will mehr über das Becciu-Geld für Australien wissen

Der Anwalt von Kardinal George Pell, Robert Richter, hat eine internationale Untersuchung durch Finanzbehörden gefordert, um dem mysteriösen Geld nachzugehen, das über Pells Gegner, Kardinal Giovanni Becciu, nach Australien kam.

Die Höhe der Summe betrug 700.000 Euro (Afr.com, 5. Oktober). TheTimes.co.uk behauptete am 4. Oktober, Becciu habe "Gelder gestohlen", um im Skandalprozess gegen den unschuldigen Kardinal Pell "Zeugen zu bestechen".

Becciu hat die Anschuldigung zurückgewiesen: "Ich bestreite kategorisch, mich in irgendeiner Weise in den Prozess gegen Kardinal Pell eingemischt zu haben".

Bild: © Mazur, CatholicNews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsZdkcexxvir

Tesa
Der australische Nuntius Adolfo Tito Yllana bei Franziskus. Ob es auch um die 700.000 überwiesenen Euro gegangen ist?
Goldfisch
Die Höhe der Summe betrug 700.000 Euro (Afr.com, 5. Oktober). TheTimes.co.uk behauptete am 4. Oktober, Becciu habe "Gelder gestohlen", um im Skandalprozess gegen den unschuldigen Kardinal Pell "Zeugen zu bestechen". >> o-o!! Wenn man sich zurückerinnert, wie seinerzeit bezahlte Zeugen auftraten und K.Pell beschuldigten, wo er diese nicht mal kannte ... und Pell und Becciu die selbe Vatikanarbeit…More
Die Höhe der Summe betrug 700.000 Euro (Afr.com, 5. Oktober). TheTimes.co.uk behauptete am 4. Oktober, Becciu habe "Gelder gestohlen", um im Skandalprozess gegen den unschuldigen Kardinal Pell "Zeugen zu bestechen". >> o-o!! Wenn man sich zurückerinnert, wie seinerzeit bezahlte Zeugen auftraten und K.Pell beschuldigten, wo er diese nicht mal kannte ... und Pell und Becciu die selbe Vatikanarbeit inne hatten - Reibereien - Neid - alles ist möglich und bei so viel Geld .....!?!?!?
Ottaviani
wollen kann er ja er übt kein Amt mehr aus also denke ich wird man ihm kaum etwas vorher sagen bevor die Untersuchung beendet ist