Clicks1.2K
de.news
16

Vorgetäuschte Einheit: Vatikan-Zeitung feiert Berlins "Eine-Religion"-Tempel

Eine Koalition aus "Christen", "Juden" und "Muslimen" legte am 27. Mai den Grundstein für den Berliner interreligiösen Tempel mit der Bezeichnung "House of One" (auf Englisch).

Das projektierte 50-Millionen-Euro-Gebäude ist von erschreckender Hässlichkeit. Es wird vom deutschen Staat, der Stadt Berlin und einer Crowdfunding-Kampagne finanziert und entsteht auf den Fundamenten der katholischen St.-Peter-Kirche, die während des Zweiten Weltkriegs beschädigt und 1964 von der kommunistischen DDR abgerissen wurde.

Der Tempel nimmt Franziskus' Abrahamitisches Haus in Abu Dhabi vorweg. Für L'Osservatore Romano ist er ein "innovatives Projekt, das einen gemeinsamen Raum für die drei großen, monotheistischen Religionen schafft." Doch jenseits der vatikanischen Einheitsideologie ist die Realität komplexer.

Der muslimische Partner des Tempels gehört zur Hizmet-Bewegung von Fethullah Gülen, die von sehr vielen türkischen Muslimen in Deutschland abgelehnt wird.

Der jüdische Teil wird durch das Reformjudentum vertreten, eine theologische Randgruppe, die von observanten Juden nicht anerkannt wird.

Der christliche Teil schließlich wird durch den evangelischen Pfarrer Gregor Hohberg vertreten, der der "Evangelischen Kirche in Deutschland" angehört, welche Abtreibung, Homosexualismus und Gender-Ideologie propagiert.

#newsMbenhsikcg

Escorial
Vates
Die Übernahme der vernunft- und offenbarungswidrigen Freimaurerideologie von religiöser Einheit in der Vielfalt von Widersprüchen durch den Vatikan erfüllt wohl die Prophetie
U.L.F. von den Sorgen v. 19.9.1846 in La Salette:
"Rom wird den Glauben verlieren und Sitz des Antichrists (hier des Satan) werden" auf erschütternde Weise!
Joseph Franziskus
Also ein reines Alibi-Projekt, in die Welt gesetzt, von der christenfeindlichen deutschen Politik und ihren protestantischen erfüllungsgehilfen, sowie den antikatholischen Häretikern, der abgewirtschafteten deutschen, ehemals katholischen Amtskirche. Christen, die einen Platz benötigen, um ihren Glauben zu praktizieren, werden sich selbstverständlich hier distanzieren und weder Juden noch …More
Also ein reines Alibi-Projekt, in die Welt gesetzt, von der christenfeindlichen deutschen Politik und ihren protestantischen erfüllungsgehilfen, sowie den antikatholischen Häretikern, der abgewirtschafteten deutschen, ehemals katholischen Amtskirche. Christen, die einen Platz benötigen, um ihren Glauben zu praktizieren, werden sich selbstverständlich hier distanzieren und weder Juden noch Moslems, haben ein Interesse, für diese Räumlichkeiten. Weder Juden noch Moslems haben auch nur das geringste Interesse, für religiöse Zusammenkünfte, geschweige denn für gemeinsame Gebete, mit Christen. Es werden höchstens ab und zu die deutschen Häretiker aus den Amtskirchen, ein paar unbedeutende Andergläubige einladen, denen sie dann medienwirksam in den A.... kriechen und sich bei ihnen, für was auch immer, schuldbewusst entschuldigen. Auch wird ihnen dabei immer mal wieder erklärt, das sie selbstverständlich zu Deutschland gehören und das sie den wahren Gott anbeten. Natürlich wird keiner ihrer Gäste, unseren Häretikern erklären, das auch sie zum wahren Gott beten. Dafür wird das Steuergeld der deutschen Bevölkerung verschwendet. Deshalb muss man einfach aus den Kirchensteuerverein austreten.
01Juli
Ich bezweifle, dass Juden und Moslems so etwas betreten. Die einzigen die diesen Tempel des Verrates betreten werden werden die lauen Christen und Esoteriker sein.
nujaas Nachschlag
Die Moslems werden von einem der Gülem-Bewegung nahe stehenden Verein gestellt, die Juden von einem Verein, der den liberalen Juden nahesteht, im Vergleich zu den säkularen Juden und den durch den Zentralrat der Juden vertretenen eine Minderheitsposition in Deutschland.
Eva
Die Erzdiözese Berlin (pro-gay Erzbischof Koch) unterstützt das Projekt, zahlt aber nicht dafür.
nujaas Nachschlag
Wie denn? Es gibt für das Projekt noch nicht mal einen Ansprechpartner oder sonst wie Zuständigen.
Eva
"Das Erzbistum Berlin ist nicht selbst Träger, aber dem Projekt verbunden. Erzbischof Koch ist Mitglied im Kuratorium der Stiftung."

Quelle hier: twitter.com/sankt_hedwig/status/1397782966248558593
nujaas Nachschlag
Das habe ich nicht gewußt. Macht auf mich den Eindruck, daß man nichts verpaßt haben will, für den Fall, daß daraus doch was wird.
Thomas Moore
Na das ist ja ein wunderbar repräsentatives Gebäude. Zumal die drei dort vertretenden "Religionen" absolute Sekten sind. Ein innovatives Projekt wohl nur bezogen auf die 50 Millionen Euro. Eine Sünde, es nicht für hungernde Menschen auszugeben anstatt so einen Baalstempel zu errichten für Götzendienst.
Die Gebetsräume für die drei monotheistischen Religionen im Frankfurter Flughafen wären völlig …More
Na das ist ja ein wunderbar repräsentatives Gebäude. Zumal die drei dort vertretenden "Religionen" absolute Sekten sind. Ein innovatives Projekt wohl nur bezogen auf die 50 Millionen Euro. Eine Sünde, es nicht für hungernde Menschen auszugeben anstatt so einen Baalstempel zu errichten für Götzendienst.
Die Gebetsräume für die drei monotheistischen Religionen im Frankfurter Flughafen wären völlig ausreichend.
RellümKath
Freimaurertempel.
ROSENKRANZMUTTI
Was für ein Unsinn!
Elista
Ich glaube an den dreieinen Gott, Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist.
🙏🕯
Michael Karasek
Franziskus Wunsch nach einer Weltreligion erfüllt sich,Satan lässt grüßen.
Escorial
Der ganze Haufen zeichnet sich durch Gottlosigkeit aus. Am Eingang sollte Hohberg vor laufenden Kameras beschnitten werden, um den mosaischen und muslimischen Bund ökummenisch anzuerkennen. 😂 Mitlerweile sind die aber schon ein Jahr am Bauen...müsste fast fertiggebaut sein.
Friedrich aus Berlin
Das ganze Projekt ist dumm. Es hat nur politische Bedeutung, keine religiöse. Dafür hat die ideologisch geprägte rot-rot-ökobolschewistische Berliner Regierung bei knappen Kassen offenbar genug Geld. Witzig ist, dass die Islamiten immerhin erkannt haben, was für schlechte Idee das ist und sich bis auf die verrückten Gülenisten der Sache enthalten haben. Von der evangelischen Kirche ist so etwas …More
Das ganze Projekt ist dumm. Es hat nur politische Bedeutung, keine religiöse. Dafür hat die ideologisch geprägte rot-rot-ökobolschewistische Berliner Regierung bei knappen Kassen offenbar genug Geld. Witzig ist, dass die Islamiten immerhin erkannt haben, was für schlechte Idee das ist und sich bis auf die verrückten Gülenisten der Sache enthalten haben. Von der evangelischen Kirche ist so etwas nicht zu erwarten, betrachten sich die Funktionäre derselben als Vorfeldorganisation der Regierenden, wie schon oft in der deutschen Geschichte.
Escorial
@Friedrich aus Berlin stimmt, die Protestanten waren aufgrund Luthers Äusserungen die Vollstrecker des Holocausts. Und was ist der Tempel anderes als ein Freimaurerbau?