de.news
51.6K

Macron nimmt sich Femen Aktivistin als "Beraterin"

Die ukrainische Porno-Aktivistin und Rechtsbrecherin Inna Schewtschenko wurde vom sozialistischen französischen Präsidenten Emmanuel Macron eingeladen, als "Beraterin" am G7-Gipfel in Biarritz (24. bis 26. August) teilzunehmen.

Schewtschenko repräsentierte einen so genannten "Rat für Gender Equality".

Im Jahr 2012 fällte sie halbnackt mit einer Motorsäge ein Holzkreuz im Zentrum Kiews. Um der Strafverfolgung zu entgehen, gewährte ihr das französische Regime "politisches Asyl".

Im Frühjahr 2013, einen Tag nach dem Rücktritt von Benedikt XVI., betrat die halbnackte Schewtschenko die Pariser Kathedrale Notre Dame mit der Aufschrift "Pope no more" auf ihrem Oberkörper. Sie beschädigte eine große goldene Glocke, wurde aber vom korrupten französischen Gerichtssystem freigesprochen.

Im Juli 2013 wählte der sozialistische französische Präsident Hollande ein Porträt von Schewtschenkos als Vorlage für eine Briefmarke, auf der "Marianne", die Allegorie des revolutionären und dekadenten Frankreichs, abgebildet war.

Civitas-institut.com stellte am 26. August die aufschlussreiche Frage: "Wenn Schewtschenko etwas Ähnliches in einer Synagoge getan hätte, hätte sie dann bei der G7 an Emmanuel Macrons Tisch sitzen dürfen?"

#newsBjywsgagtb
Alexander VI.
@Waagerl Sie meinen wohl vor 40 Jahren? 👏
Waagerl
Hat diese Feme nicht Ähnlichkeit mit seiner Ehefrau?
Faustine 15
Satan wütet fällt mir dazu nur ein. Furchtbar!
Alexander VI.
Sie zeigt zuviel von dem, wovon sie zuwenig hat.
Goldfisch
Jeder holt sich halt seinen Segen von SEINER Seite, wie immer diese auch heißen mag!