Clicks2.3K
de.news
4

Franziskus recycelt einen liberalen Bischof, der in Ungnade gefallen war

Am 19. Dezember ernannte Papst Franziskus den 53-jährigen Prälaten Gustavo Zanchetta, den früheren Bischof von Orán in Argentinien, zum Assessor der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls (APSA). Der Posten wurde eigens für Zanchetta geschaffen. Die APSA hat die Aufgaben des Schatzamtes inne und verwaltet mehr als 5.000 Immobilien.

Zanchetta trat am 1. August angeblich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Die Medien sprachen von einer finanziellen Misswirtschaft und Machtmissbrauch. Er war im Juli 2013 von Papst Franziskus zum Bischof ernannt worden und galt als Karrierist. Zanchetta hatte in der argentinischen Bischofskonferenz ein wichtiges Amt inne, als Kardinal Bergoglio ihr Präsident war.

Bild: Gustavo Zanchetta, #newsOyddqxkeez
Tesa
Die Pressemitteilung des Vatikan lautete: "Der Heilige Vater hat Seine Exzellenz Gustavo Oscar Zanchetta, emeritierter Bischof [53] von Oran/Argentinien, zum Assessor der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls (Apsa) ernannt."
kathport
Usambara
na da haben sich ja wieder zwei gefunden, ein Herz und (k)ein(e) Verstand.
Carlus
Bei Bergoglio ist es wie bei kleinen Kindern, "eine Freundschaft wie gewonnen, so zerronnen!"