Clicks405

Pädophilie in der Kirche: ein übertriebenes "mea-culpa" dient mehr dem Teufel als der Wahrheit.

Es ist keine Frage, dass Menschen (Priester inklusiv), die Kinder missbraucht haben, stark bestraft werden müssen. Gleichwohl, wohl wissend, dass die Diktatur die Kindesmissbrauch-F

älle im Rahmen der Katholischen Kirche nicht nur übertrieben, sondern auch instrumentalisiert hat, nur in der Absicht die Katholiken zu inhibieren, und sie dadurch zu verhindern, sich zu verteidigen und gegen die Kultur des Todes zu kämpfen, (was, wie man es jetzt, mit der Passivität der Katholiken dem Messe-Verbot gegenüber, sieht, perfekt funktioniert hat), muss man sagen, dass wer Katholisch ist und weiter auf die oft erfundene Kindesmissbrauch-Fälle fokussiert, indem er der Lügenpresse glaubt, dient paradoxerweise nicht der Kirche und der Wahrheit, sondern dem Teufel.
jean pierre aussant
"70 Jahre Untersuchung gegen die Kirche! Das passiert nur für die Kirche. Kein Schwein würde auf die Idee kommen, das Gleiche für eine politische Partei, oder für eine andere Religion zu machen. Allein dies, erklärt alles und vor allem den Wunsch der Diktatur die Kirche zu zerstören (wenn es möglich wäre).
www.nzz.ch/panorama/amerikanische-e…
jean pierre aussant
Das Thema hier ist nicht Pädophile "an sich", sondern deren Instrumentalisierung durch die satanischen Medien. Bitte, vermeiden Sie ireflexive Antworten und Platittüden. (Hauptext lesen, dann überlegen, und erst danach antworten)
Gutemine
Ich habe einmal einen jungen Mann mit so einem T-Shirt im Zug getroffen und nachgefragt, ob es jetzt heißt, man solle die Kirche mit dem Hl. Geist entzünden oder man solle sie abbrennen. Sie solle abgebrannt werden, war die Antwort und noch vieles mehr. Der junge Mann war aber augenblicklich still, als ich ihm zu seinem Mut gratulierte: Hut ab, nicht einmal die Christen würden sich trauen, ein T-…More
Ich habe einmal einen jungen Mann mit so einem T-Shirt im Zug getroffen und nachgefragt, ob es jetzt heißt, man solle die Kirche mit dem Hl. Geist entzünden oder man solle sie abbrennen. Sie solle abgebrannt werden, war die Antwort und noch vieles mehr. Der junge Mann war aber augenblicklich still, als ich ihm zu seinem Mut gratulierte: Hut ab, nicht einmal die Christen würden sich trauen, ein T-Shirt mit einem dermaßen großen Kreuz drauf zu tragen.
Hannes Eisen
Unter dem Pontifikat von JoPa II. konnten sich leider pädophile Netzwerk bilden. Dieser Scheinpapst legte nämlich nur theoretisch großen Wert auf Moraltheologie.
SommerSchorsch
@Hannes Eisen Was hat bitteschön JPII mit den pädophilen Netzwerken in Hollywood, der Politik, der Musikbranche und im Sport zu tun. Können Sie mir das erklären?
Hannes Eisen
@SommerSchorsch
Marcial Maciel.... Mehr sage ich nicht.
SommerSchorsch
@Hannes Eisen Das ist nicht die Antwort auf meine Frage.
Hannes Eisen
@SommerSchorsch
Bitte lesen Sie den Beitrag, über den wir hier diskutieren.
Von Netzwerken ijn Hollywood sprechen nur Sie, um vom Thema abzulenken, vermute ich.
Winfried
@Hannes Eisen
Wann ist denn der Missbrauch durch Marcial Maciel aufgetaucht?
Hannes Eisen
@Winfried
Es ist irrelevant, wann dieser Missbrauch von Maciel aufgetaucht ist. Entscheidend ist, dass dieser Missbrauch unter dem Pontifikat von JoPa II. stattfand und dass JoPa II. keine Konsequenzen gezogen hat. Erst Ratzi hat dann gehandelt. Das sollten gerade Sie als Ratzi-Fan ja wissen.

@Ischa
Das war schon lange bekannt. Wenn Sie sich ein wenig informieren, können Sie selbst erfahren, …More
@Winfried
Es ist irrelevant, wann dieser Missbrauch von Maciel aufgetaucht ist. Entscheidend ist, dass dieser Missbrauch unter dem Pontifikat von JoPa II. stattfand und dass JoPa II. keine Konsequenzen gezogen hat. Erst Ratzi hat dann gehandelt. Das sollten gerade Sie als Ratzi-Fan ja wissen.

@Ischa
Das war schon lange bekannt. Wenn Sie sich ein wenig informieren, können Sie selbst erfahren, wie das abgelaufen ist.
Im Buch „Der letzte Papst“ von Malachi Martin ist das literarisch verarbeitet. Wenn Sie sich damit befassen wollen, ist die Lektüre des Buchs zumindest ein thematisch guter Einstieg, selbst wenn es ein Roman ist, denn Martin war in Rom vor Ort.
nujaas Nachschlag
Er konnte von Marienverehrern nichts schlechtes glauben und hielt deshalb manche Information für Verleumdung der Progressiven.
Hannes Eisen
@nujaas Nachschlag
Danke!

@Ischa
Ich sehe mich nicht als Nachhilfelehrer für Leute, die nicht mit Google oder einer anderen Suchmaschine umgehen können. Außerdem geht es hier um allgemein bekannte Tatsachen. Wenn Sie irgendwo mitreden, sollten Sie sich auch ein wenig sachkundig machen. (Erst informieren - dann diskutieren.)
nujaas Nachschlag
Deshalb muss man nicht gleich mit einem Roman kommen.
Hannes Eisen
@Ischa
Aber erst JoPa II. hat M.M. und seinen Orden stark gefördert. Hinzu kommt, dass spätestens Ende der 90er Jahre klar, dass die Vermutungen stimmen..... und JoPa II. hat bis zu seinem Tod nichts unternommen....
Maximilian Schmitt
Es geht hier nicht um diesen oder jenen Pädophilen, sondern um satanistische Netzwerke, die ausgeräuchert gehören!
jean pierre aussant
Danke!
Tradycja i Wiara
Natürlich, insbesondere wenn es in der PIusbruderschaft stattfindet. Kleinreden, kleinreden..