Clicks643
Zweihundert
1

Weil sie gegen Masken vor Gericht ging: Familienrichter verhängt 18.654 Euro „Strafgebühr“ gegen alleinerziehende Mutter – TAGESBRIEFING

Hier die aktuellen Beiträge auf meiner Seite im Schnellüberblick:
Weil sie gegen Masken vor Gericht ging: Familienrichter verhängt 18.654 Euro „Strafgebühr“ gegen alleinerziehende Mutter: Schock-Beschluss in Leipzig
Mit Fäusten gegen die Demokratie – so brutal geht Berlins Polizei gegen Demonstranten vor: Meine Video-Reportage
Doppelmoral im Bundestag – Notstand verordnen, und selbst auf Regeln pfeifen: Unglaubliche Aufnahmen aus dem hohen Haus
Brutaler Einsatz gegen Demonstranten – Faustschläge gegen die Demokratie nicht nur im, sondern auch beim Reichstag
Corona-Maßnahmen: Wer testet die Tests? – Manische Testeritis
Ins Gegenteil verkehrte Gewissheiten: Die Corona-Krise löst die liberale Vorstellung vom Staat auf
Schock-Beschluss in Leipzig: Eine Mutter, die gegen die Maskenpflicht für ihre Kinder vor Gericht wollte, soll dafür jetzt 18.000 Euro "Strafgebühr" zahlen. Das beschloss ein Leipziger Gericht. Und droht außerdem noch mit einem Verfahren gegen die Mutter. Lesen Sie hier den Gastbeitrag von Gerd Weber.

Polizisten, die eine Rentnerin über den Boden schleifen, die wehrlosen Menschen gegen den Kopf und in den Bauch boxen, Journalisten die Kamera aus der Hand und sie absichtlich umstoßen: Ich habe die erschütternden Szenen von Berlin gestern in einem Video für Sie dokumentiert. Hier finden Sie meinen Beitrag.

Wenn die aktuelle Lage derart hoch gefährlich ist, dass sie ein Notstandsgesetz erforderlich machen und die weitgehende Aushebelung der Grundrechte – warum pfeifen dann diejenigen, die all das selbst beschließen, auf elementare Hygieneregeln? Diese Frage wirft ein Video aus dem Bundestag von gestern auf. Hier geht es zum Beitrag und hier zum Video.

Während der Bundestag wichtige Grundpfeiler der Verfassung auflöste, zeigte Berlins Polizei schon mal, wo das hinführt: Mit teilweise heftiger Polizeigewalt auch gegen kritische Journalisten wurde eine Demo gegen die Gesetzesänderung aufgelöst. Meine Eindrücke aus neun Stunden vor Ort – die mir genauso Angst machen wie der Bundestags-Beschluss. Hier finden Sie den Artikel.

Ohne Tests wird die Teilnahme am öffentlichen Leben zunehmend schwieriger. Fragt sich nur: Wer testet die Tests? "Niemand, das zeigt ja den Irrsinn", sagt der Abgeordneten Luthe. "Die Testpflicht in Schulen kann man sich schenken und einfach eigene Tests machen, etwa Kaffeesatzlesen.". Von Christian Euler.

Ist der Corona-Lockdown eine Blaupause für den Klima-Lockdown? Reisen, Kino und Restaurantbesuch: all das auch nach der Pandemie nur noch mit grünem Zertifikat möglich? Regulierungen, Verzicht und Verbote werden zu neuen gesellschaftlichen Werten. Lesen Sie hier den Gastbeitrag von Elino Ernst.

Herzlich
Ihr
Boris Reitschuster

Tagesbriefing weiterempfehlen

Auf Facebook teilen

Da meine Seite nicht GEZ-finanziert ist, existiert sie mit 3,1 Millionen Besuchern und über 10 Millionen Klicks im Februar nur dank Ihrer Unterstützung – für die ich im Voraus ganz herzlich danke:
via Paypal (Klick hier)
oder
Überweisung (N26 Berlin, IBAN DE92 1001 1001 2629 8468 32). Vielen Dank!