05:11

Gloria Global am 9. Juli 2020

Pure Macht entscheidet, was „gültig“ ist Letzte Woche fand im Alt-Ritus-Zisterzienserkloster Hohenfurth in Südböhmen ein Seminar mit dem Altphilologen Heinz-Lothar Barth statt. Er referierte über …More
Pure Macht entscheidet, was „gültig“ ist
Letzte Woche fand im Alt-Ritus-Zisterzienserkloster Hohenfurth in Südböhmen ein Seminar mit dem Altphilologen Heinz-Lothar Barth statt. Er referierte über das Zweite Vatikanum, die Menschenwürde und den Islam. Die Vorträge erscheinen demnächst auf Gloria.tv. Zum Zweiten Vatikanum identifizierte Barth vier Kernprobleme: falsche Religionsfreiheit, falsche Kollegialität, falscher interreligiöser Dialog und eine zu positive Haltung gegenüber der Welt. Barth bemerkte, dass in der Kirche eine Debatte über das Zweite Vatikanum unterdrückt wird. Die „pure Macht“ entscheide, was wahr sei und was die Katholiken glauben müssten –par ordre du mufti. Verbündete im Ringen um die Konzilskritik sieht Barth aktuell in den Bischöfen Viganò und Schneider. Schneider unterstützt im Interviewbuch „Christus Vincit“ die kritische Position der Piusbruderschaft zum Zweiten Vatikanum ausdrücklich.
Franziskus-Früchte erwachsen dem Konzils-Korn
Barth analysierte, dass …More
geringstes Rädchen
alfredus
Ehe es zu spät ist ... ! Wichtige Dinge im Leben schiebt man oft vor sich hin, bis es dann zu spät ist. Das gilt besonders für den Glauben ! Noch gibt der Herr den Menschen die Möglichkeit sich zu ihm zu bekennen, aber schon Morgen kann es anders sein. Jesus hat uns die Kirche und die Priester gegeben, die uns wenn sie in der Wahrheit bleiben, den rechten Weg zu Gott weisen. Wer diese More
Ehe es zu spät ist ... ! Wichtige Dinge im Leben schiebt man oft vor sich hin, bis es dann zu spät ist. Das gilt besonders für den Glauben ! Noch gibt der Herr den Menschen die Möglichkeit sich zu ihm zu bekennen, aber schon Morgen kann es anders sein. Jesus hat uns die Kirche und die Priester gegeben, die uns wenn sie in der Wahrheit bleiben, den rechten Weg zu Gott weisen. Wer diese Hilfe bewusst ablehnt, wird nie zu Gott finden !
Eugenia-Sarto
Am 13. Juli, dem Fatimatag, erging folgende Botschaft der Muttergottes in Fatima:
Bericht von Pater Mörgeli:

Am 13. Juli 1917 offenbarte U. L. Frau den wesentlichen und sehr ernsten Inhalt ihrer Botschaft durch ein dreiteiliges Geheimnis über die tragischen Folgen der Sünde: die ewige Hölle für die unbußfertigen Sünder, die zeitlichen Strafen, welche die Gottlosigkeit auf die Nationen herabruft,…More
Am 13. Juli, dem Fatimatag, erging folgende Botschaft der Muttergottes in Fatima:
Bericht von Pater Mörgeli:

Am 13. Juli 1917 offenbarte U. L. Frau den wesentlichen und sehr ernsten Inhalt ihrer Botschaft durch ein dreiteiliges Geheimnis über die tragischen Folgen der Sünde: die ewige Hölle für die unbußfertigen Sünder, die zeitlichen Strafen, welche die Gottlosigkeit auf die Nationen herabruft, den Glaubensabfall mit der darauf folgenden Strafe und den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens.

Der Bericht Sr. Lucias nach der „4. Erinnerung“

Auf die Frage Lucias wiederholt die Gottesmutter ihre Bitten:

„Ich möchte, dass ihr am Dreizehnten des kommenden Monats wieder hierherkommt, dass ihr weiterhin jeden Tag den Rosenkranz zu Ehren Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz betet, um den Frieden für die Welt und das Ende des Krieges zu erlangen, denn nur sie allein kann es erreichen.“

Lucia bat um ein Wunder, damit alle glauben.

„Kommt weiterhin jeden Monat hierher. Im Oktober werde ich euch sagen, wer ich bin und was ich wünsche, und ich werde ein Wunder wirken, das alle sehen werden, damit sie glauben.“

Dann fuhr sie fort:

„Opfert euch auf für die Sünder und sagt oft, besonders wenn ihr ein Opfer bringt: O Jesus, das tue ich aus Liebe zu Dir, für die Bekehrung der Sünder und zur Sühne für die Sünden gegen das Unbefleckte Herz Mariens.“

Bei diesen letzten Worten öffnete sie aufs Neue die Hände wie in den zwei vorhergehenden Monaten.

Der Strahl schien die Erde zu durchdringen, und wir sahen wie ein Feuermeer und eingetaucht in dieses Feuer die Teufel und die Seelen, als ob sie durchscheinend und schwarz oder bronzefarben glühende Kohlen in menschlicher Gestalt seien, die in diesem Feuer schwammen, emporgehoben von den Flammen, die unter Wolken von Rauch aus ihnen selbst hervorschlugen. Sie fielen nach allen Seiten zurück wie Funken bei einer gewaltigen Feuersbrunst, ohne Schwere und Gleichgewicht, unter Schreien und Heulen vor Schmerz und Verzweiflung, was uns vor Schrecken erbeben und erstarren ließ (ich muss wohl bei diesem Anblick geschrien haben, wie Leute es angeblich hörten). Die Teufel unterschieden sich durch die abscheuliche und ekelerregende Gestalt widerlicher, unbekannter Tiere, sie waren aber durchscheinend wie schwarze, glühende Kohlen.

Erschrocken und wie um um Hilfe zu bitten, erhoben wir den Blick zu Unserer Lieben Frau, die voll Güte und Traurigkeit zu uns sprach:

„Ihr habt die Hölle gesehen, wohin die Seelen der armen Sünder kommen. Um sie zu retten, will Gott die Andacht zu meinem Unbefleckten Herzen in der Welt begründen. Wenn man tut, was ich euch sage, werden viele Seelen gerettet werden und es wird Friede sein. Der Krieg geht seinem Ende entgegen.

Wenn man aber nicht aufhört, Gott zu beleidigen, wird unter dem Pontifikat von Pius XI. ein anderer, schlimmerer Krieg beginnen. Wenn ihr eine Nacht durch ein unbekanntes Licht erhellt sehen werdet, dann wisset, dass dies das große Zeichen ist, das Gott euch gibt, dass er nun die Welt für ihre Verbrechen durch Krieg, Hungersnot, Verfolgungen der Kirche und des Heiligen Vaters strafen wird.

Um das zu verhindern, werde ich kommen, um die Weihe Russlands an mein Unbeflecktes Herz und die Sühnekommunion an den ersten Samstagen zu erbitten. Wenn man auf meine Wünsche hört, wird Russland sich bekehren, und es wird Friede sein.

Wenn nicht, dann wird es seine Irrlehren über die Welt verbreiten, die Kriege und Verfolgungen der Kirche heraufbeschwören werden. Die Guten werden gemartert werden und der Heilige Vater wird viel zu leiden haben; verschiedene Nationen werden vernichtet werden.

Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren. Der Heilige Vater wird mir Russland weihen, das sich bekehren wird, und der Welt wird eine Zeit des Friedens geschenkt werden.

In Portugal wird sich immer das Dogma des Glaubens erhalten; usw. ...

Dies dürft ihr niemandem sagen; Francisco könnt ihr es mitteilen.

Wenn ihr den Rosenkranz betet, dann sagt nach jedem Gesetz: O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden; bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.“
alfredus
Wenn man tut, was ich euch sage ... ! Hier liegt der Schlüssel dessen, was aus dem Glauben und der Kirche geworden ist. Man hat nicht auf die Bitten und Warnungen der Gottesmutter gehört ... bis heute nicht ! Trotz der vielen himmlischen Gebete durch die Muttergottes, des Engels und auch dem großen Sonnenwunder, hat man nicht so recht geglaubt. Besonders das dritte Geheimnis von Fatima, das …More
Wenn man tut, was ich euch sage ... ! Hier liegt der Schlüssel dessen, was aus dem Glauben und der Kirche geworden ist. Man hat nicht auf die Bitten und Warnungen der Gottesmutter gehört ... bis heute nicht ! Trotz der vielen himmlischen Gebete durch die Muttergottes, des Engels und auch dem großen Sonnenwunder, hat man nicht so recht geglaubt. Besonders das dritte Geheimnis von Fatima, das die heutige Situation der Kirche betrifft, hat man nicht glauben können, denn der Glaube war damals noch stark. Deshalb sprach Papst Johannes XXIII. bei der Konzilseröffnung auf Fatima bezogen : .. Wir glauben nicht, was uns diese Unglückspropheten verkünden, wir gehen in eine neue Zeit ... ? ! Das war 1962 und 1960 sollte das dritte Geheimnis auf Wunsch der Muttergottes veröffentlicht werden. Da das nicht geschehen ist und das Konzil trotzdem stattfand, müssen wir jetzt die Folgen tragen und das ist erst der milde Anfang ... !
Eugenia-Sarto
Allmählich wünscht man sich Handlungen von der Hierarchie und nicht Analysen. Die kennen wir nun schon lange. Das ermüdet, wenn keine Aenderung erfolgt und in Rom die notwenidige revolutionäre Veränderung und Reinigung aller Haeresien nicht einsetzt. Zurück zur Tradition! So wie die früheren katholischen Päpste bis Pius XII. gelehrt haben. Wenn das nicht erfolgt, wird Gott dafür sorgen. Und das …More
Allmählich wünscht man sich Handlungen von der Hierarchie und nicht Analysen. Die kennen wir nun schon lange. Das ermüdet, wenn keine Aenderung erfolgt und in Rom die notwenidige revolutionäre Veränderung und Reinigung aller Haeresien nicht einsetzt. Zurück zur Tradition! So wie die früheren katholischen Päpste bis Pius XII. gelehrt haben. Wenn das nicht erfolgt, wird Gott dafür sorgen. Und das wird dann sehr bitter werden. Wieviele Warnungen sind schon erfolgt: Akita, La Salette, Fatima, Pater Pio, AK Emmerick, AM Taigi und viele andere.
alfredus
Die Menschen sind hartherzig und abgestumpft und empfinden den Glauben nicht mehr ... ! Deshalb kann es noch so viele Erscheinungen und Zeichen auf dieser Welt geben, mehr als ein Schulterzucken ist nicht zu erwarten. Selbst in kirchlichen Kreisen ist man nicht nur vorsichtig, sondern hat große Angst vor diesen Geschehnissen. Wunder und Erscheinungen ? Es darf doch nicht sein, was nicht sein …More
Die Menschen sind hartherzig und abgestumpft und empfinden den Glauben nicht mehr ... ! Deshalb kann es noch so viele Erscheinungen und Zeichen auf dieser Welt geben, mehr als ein Schulterzucken ist nicht zu erwarten. Selbst in kirchlichen Kreisen ist man nicht nur vorsichtig, sondern hat große Angst vor diesen Geschehnissen. Wunder und Erscheinungen ? Es darf doch nicht sein, was nicht sein darf ... ? ! Wenn der Hl. Geist die Christen nicht aufrüttelt, sind diese Realitäten, wie vieles in der Kirche und Glauben, eher abstoßend ... !
a.t.m
Gott der Herr hat uns gelehrt wie wir Gutes vom Bösen unterscheiden können siehe

Matthäus 7. 15 – 20
Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; …More
Gott der Herr hat uns gelehrt wie wir Gutes vom Bösen unterscheiden können siehe

Matthäus 7. 15 – 20
Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; ein schlechter Baum aber bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte tragen und ein schlechter Baum keine guten Früchte tragen. Jeder Baum, der keine guten Früchte bringt, wird ausgehauen und ins Feuer geworfen. An ihren Früchten also sollt ihr sie erkennen.

Und dies gilt eben auch für ein Konzil, und welche Früchte außer schlechte Früchte hat das Unselige 2 vatikanische Konzil hervorgebracht ??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus
Leider keine guten Früchte, woher auch ... ? ! Diese falschen Propheten saßen damals zur Zeit der Konzils schon an den Schalthebeln der Macht und sitzen auch heute noch an denselben. Es sind die Freimaurer, vertreten durch ihre Mitglieder im Klerus !
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
Mission 2020
Mission 2020
michael st.
Gott hat die Retter losgeschickt, jetzt kommt Krieg und der Antichrist!
Mission 2020
alfredus
Alle Modernisten sind Arianer, sie glauben nicht, dass Jesus Christus der Sohn des lebendigen Gottes ist ... ! Auch bei Franziskus ist das nicht klar, denn auf entsprechende Fragen hat er bis dato noch keine Antwort gegeben !
Mir vsjem
"Zum Zweiten Vatikanum identifizierte Barth vier Kernprobleme..."-
Es gibt nur EIN Kernproblem: dass dieses Zweite Vatikanum immer noch nicht mit dem Bannstrahl geächtet und verurteilt wurde. Wird die Anathemaformel ausgesprochen, wird es FRIEDE geben.

"Zum Zweiten Vatikanum identifizierte Barth vier Kernprobleme: falsche Religionsfreiheit, falsche Kollegialität, falscher interreligiöser Dialog …More
"Zum Zweiten Vatikanum identifizierte Barth vier Kernprobleme..."-
Es gibt nur EIN Kernproblem: dass dieses Zweite Vatikanum immer noch nicht mit dem Bannstrahl geächtet und verurteilt wurde. Wird die Anathemaformel ausgesprochen, wird es FRIEDE geben.

"Zum Zweiten Vatikanum identifizierte Barth vier Kernprobleme: falsche Religionsfreiheit, falsche Kollegialität, falscher interreligiöser Dialog und eine zu positive Haltung gegenüber der Welt."
Falsche Lehre, Falsche Religion, Falsches Konzil, Falsche Liturgie, Falsches Kirchenrecht - falsche Kirche, falscher Papst! Was braucht es hier noch ein "Ringen um die Konzilskritik!?

Schneider neben Viganò zu stellen ist unerhört. Viganò kämpft, Schneider liebäugelt!
Carlus
Das angeblich 2 VK war die bisher größte blasphemische und häretische Versammlung der Gegner (bereits vor dem Konzil verurteilten Theologen) Gottes und der Kirche.
Das gesamte Konzil, mit allen seinen Texten und allen folgenden Anordnungen muss dem Anathem unterworfemn werden.
In den Texten gibt es keinen einzigen guten Satz. Was oberflächlich als gut bezeichnet wird, ist der Mantel mit dem …More
Das angeblich 2 VK war die bisher größte blasphemische und häretische Versammlung der Gegner (bereits vor dem Konzil verurteilten Theologen) Gottes und der Kirche.
Das gesamte Konzil, mit allen seinen Texten und allen folgenden Anordnungen muss dem Anathem unterworfemn werden.
In den Texten gibt es keinen einzigen guten Satz. Was oberflächlich als gut bezeichnet wird, ist der Mantel mit dem die Lüge bedeckt werden musste, damit die Bischöfe und später die Gemeinschaft der Gläubigen in die Irre geführt werden konnte.
Ohne diesen Mantel, wäre die Lüge berfeits damals sichtbar gewesen. Heute sehen wir die gesamte Lüge gekrönt durch den Falschen Propheten Bergoglio und Gegenpapst der Freimaurerei und der NWO.
alfredus
Die Macher des VK 2 waren damals schon so stark, dass sie die Konzilsväter die als ahnungslos zu bezeichen sind, leicht in die Irre führen konnten ... ! Durch listige und unklare Thesen, setzte man damals schon die Weichen für die geplante Zerstörung des katholischen Glaubens ! Aufbruch in eine neue Zeit, Erneuerung und Freiheit in der Lehre, waren die großen Schlagworte. Erhebung des Standes …More
Die Macher des VK 2 waren damals schon so stark, dass sie die Konzilsväter die als ahnungslos zu bezeichen sind, leicht in die Irre führen konnten ... ! Durch listige und unklare Thesen, setzte man damals schon die Weichen für die geplante Zerstörung des katholischen Glaubens ! Aufbruch in eine neue Zeit, Erneuerung und Freiheit in der Lehre, waren die großen Schlagworte. Erhebung des Standes der Laien, Nationalsprache, neue Akzente in der Lehre und Ökumene, sorgen für eine ungeahnte Euphorie der Gläubigen. Das daraus schon bald ein Wildwuchs entstand der nicht geahndet wurde, zeigt die Hilflosigkeit der damaligen Päpste und Bischöfe ! Man ließ es einfach ungelenkt laufen und so kam es zur Handkommunion, Kommunionhelfer, Wortgottesdienst und Beichtverlust und Sakrilegien ! Die Anbetung wurde der Ökumene geopfert und man paßte sich den Protestanten an. Es wäre ein Wunder gewesen, wenn durch diese vielen nicht katholischen Schritte, die Kirchen in Rom katholisch geblieben wäre !
Magee
Schön, dass man sich langsam findet! 🤗
Mission 2020
Mission 2020
Zweihundert
alfredus
Das ist das Ungeheuerliche, die Messerstechereien nehmen seit Jahren zu und die Vorgaben an die Medien sind, nur nicht groß zu berichten und schon gar keine Angaben über Herkunft und Abstammung zu machen ... ! Wo hat es vor Jahren schon so etwas gegeben, wo waren die Menschen vor Jahren so in Gefahr ? Die Polizei lebt gefährlich und darf nicht durchgreifen, sonst landen sie vor Gericht ! Mit den …More
Das ist das Ungeheuerliche, die Messerstechereien nehmen seit Jahren zu und die Vorgaben an die Medien sind, nur nicht groß zu berichten und schon gar keine Angaben über Herkunft und Abstammung zu machen ... ! Wo hat es vor Jahren schon so etwas gegeben, wo waren die Menschen vor Jahren so in Gefahr ? Die Polizei lebt gefährlich und darf nicht durchgreifen, sonst landen sie vor Gericht ! Mit den vielen Migranten kommen auch viele Gewalttäter ins Land, aber trotz dem Wissen, wird alles beschönigt. Der Staat ist jetzt schon machtlos und wird dürch Brüssel geknebelt. Deshalb wird die Zukunft nicht " rosig " sein !
alfredus
Ein Gott, ein Glaube für alle ... ? Diese Irrlehre konnte sich nach dem zweiten Vatikanum mit immer zunehmender Intensität entwickeln ! Durch eine neu erfundene Allerlösung, Religion ist nicht wichtig und Heil auch in Naturreligionen, wurden Weichen für eine Pseudoreligion gestellt. Es ist nicht zu leugnen, dass zum Beispiel das Assisi-Gebetstreffen dazu ein Vorschub war und dort auch zu …More
Ein Gott, ein Glaube für alle ... ? Diese Irrlehre konnte sich nach dem zweiten Vatikanum mit immer zunehmender Intensität entwickeln ! Durch eine neu erfundene Allerlösung, Religion ist nicht wichtig und Heil auch in Naturreligionen, wurden Weichen für eine Pseudoreligion gestellt. Es ist nicht zu leugnen, dass zum Beispiel das Assisi-Gebetstreffen dazu ein Vorschub war und dort auch zu Dämonen gebetet wurde. Deshalb ließ der Himmel als Antwort den Turm der Franziskus-Kathedrale einstürzen. Durch den Dialog mit den verschiedenen Religionen und ihren Vertretern, wurde der Anspruch aufgegeben, dass das Heil nur in der katholischen Kirche zu finden ist ! Dialog statt Mission und Glaube auf Augenhöhe, sind die neuen Maxime einer sich selbst entfremdenden Kirche. An deren vorläufigem Höhepunkt konnte jetzt in der Peterskirche in Rom eine Urwald-Göttin verehrt werden !
miracleworker
Nicht "Karl"-Lothar Barth, sondern Heinz-Lothar Barth; statt: "statistisch" s t a t i s c h . . .
Fischl
sic est
Takt77
"Der Schott für die neue Messe enthält ein Gebet aus der ersten Sure des Koran und wendet sich so an Allah."
An welcher Stelle bzw auf welcher Seite findet sich das? 😲