Clicks54
Zweihundert

Außenminister Heiko Maas, der nach eigenen Wort wegen Auschwitz in die Politik gegangen ist, möchte die Grundrechte zu Privilegien von Geimpften degradieren.

Hier die aktuellen Beiträge auf meiner Seite im Schnellüberblick:
"Corona-Tote": Ein Bestatter spricht Klartext – und ein Fernsehsender schneidet ihn aus der Sendung
Mit Scheuklappen in den Mega-Lockdown - Kanzlerin lässt sich erneut einseitig beraten
RKI meldet massiven Rückgang der Zahlen - „aus Versehen: “Verwirrung um Behörden-Angaben vor Lockdown-Gipfel
Corona: Der späte Triumph des Totalitären - Wie die Vergangenheitsbewältigung scheiterte
KOLLATERALSCHADEN - Kaspar, allein zu Haus: Chronik einer Krankheit
Wieder „Söder muß weg“-Rufe in fränkischen Städten - Corona-Proteste
Das Reich mit zwei Gesichtern. „1871“ und 150 Jahre danach: Ein Rückblick
Das Irrlicht aus dem Auswärtigen Amt – Wie Heiko Maas die Grundrechte missversteht
"Nicht überall, wo Corona draufsteht, ist auch Corona drin": In einem TV-Interview sprach ein Bestatter Klartext. Doch diese Passagen wurden nie gesendet. Weil sie ein Mitarbeiter mit filmte, wurden sie jetzt bekannt. Sehen Sie sich hier den Beitrag dazu auf meiner Seite an. Oder gleich das Original-Video mit meinen Kommentaren.

Sie tun es schon wieder: Auch vor dem geplanten Mega-Lockdown lassen Kanzlerin und Ministerpräsidenten nur Experten mit engem Fachgebiet in die Beraterrunde. Psychologen, Wirtschafts- und Erziehungswissenschaftler? Erneut Fehlanzeige. Das Resultat steht damit wohl vorab fest. Hier finden Sie den Bericht zur heutigen Bundespressekonferenz. Zum Video mit meinem Schlagabtausch mit Seibert geht es hier.

Zur Begründung für eine Lockdown-Verschärfung verweisen viele Medien auf die Entwicklungen in Irland. Und nur auf die gestiegene Positiv-Rate dort. Dass die aktuelle Tageszahl der gemeldeten Toten dort bei 13 liegt, wird meist geflissentlich verschwiegen. Zum Artikel geht es hier.

Corona offenbart: Große Teile von Politik, Medien und Gesellschaft haben Demokratie, Freiheit und Menschenrechte nicht wirklich begriffen. Sie ist für sie immer eine äußere Fassade geblieben, ein Ritual. Sie haben nichts aus der Vergangenheit gelernt. Hier lesen Sie meinen Beitrag.

CORONA-KOLLATERALSCHADEN: Früher war Bildungsentzug „Gefährdung des Kindeswohls“ und strafbewehrt: Das ist jetzt „Gesundheitsschutz“. Die Welt von Kaspar, 8 Jahre, ist jetzt vor allem digital. Spielen mit Freunden? Sport? Das war einmal. Vor Corona. Ein Bericht von Von Johanna und Frank Wahlig.

„Söder, wir kommen doch“: Obwohl Bayerns Behörden alles taten, um Demonstrationen zu verhindern, protestierten in Fürth und Erlangen Gegner der Corona-Maßnahmen. Die Polizei versuchte, alle Kundgebungen aufzulösen, hatte damit aber nur zum Teil Erfolg. Ein Gastbeitrag von Robert Kahlert.

Heute vor 150 Jahren wurde das Deutsche Reich proklamiert. Viele haben ein Schwarz-Weiß-Bild von ihm, das die Medien untermauern. Wenn man genauer hinsieht, wird das der Realität aber nicht gerecht. So finster wie dargestellt war es nämlich nicht. Lesen Sie hier den Gastbeitrag von Prof. Felix Dirsch.

Außenminister Heiko Maas, der nach eigenen Wort wegen Auschwitz in die Politik gegangen ist, möchte die Grundrechte zu Privilegien von Geimpften degradieren. Das irritiert meinen Gastautor Aron Clark.

Herzlich
Ihr
Boris Reitschuster

Tagesbriefing weiterempfehlen

Auf Facebook teilen

Da meine Seite nicht GEZ-finanziert ist, existiert sie mit 2,8 Millionen Besuchern und 5,1 Millionen Klicks allein im Dezember nur dank Ihrer Unterstützung – für die ich im Voraus ganz herzlich danke:
via paypal (Klick hier)
oder
Überweisung (N26 Berlin, IBAN DE92 1001 1001 2629 8468 32). Vielen Dank!