Clicks3K
Tesa
22
Katholischer Held in Polen. Ein 15 jähriger polnischer Katholik stellt sich mit erhobenem Kreuz einem LGBT-Marsch entgegen. Er wird von der Polizei weggetragen.More
Katholischer Held in Polen.

Ein 15 jähriger polnischer Katholik stellt sich mit erhobenem Kreuz einem LGBT-Marsch entgegen. Er wird von der Polizei weggetragen.
Tesa
Hier noch ein Foto
sudetus
der polnische Katholizismus ist leider ein sehr nationaler, fremdenfeindlicher Katholizismus, sie sind gegen alle und jeden der nicht Pole ist, das ist leider so und ist kein gutes Zeichen und hat nichts mit echter Katholiztät zu tun ! Sicher war das richtig was der Junge da getan hat, aber er hätte sich genauso auch gegen alles andere so hingestellt was nicht polnisch ist- das ist aber nicht im …More
der polnische Katholizismus ist leider ein sehr nationaler, fremdenfeindlicher Katholizismus, sie sind gegen alle und jeden der nicht Pole ist, das ist leider so und ist kein gutes Zeichen und hat nichts mit echter Katholiztät zu tun ! Sicher war das richtig was der Junge da getan hat, aber er hätte sich genauso auch gegen alles andere so hingestellt was nicht polnisch ist- das ist aber nicht im Sinne Gottes !
Alexander VI.
@sudetus Sie haben da nicht ganz unrecht, die Polen haben eher Probleme mit den Deutschen, die Tschechen mit den Österreichern und in beiden Fällen umgekehrt, war schon vor dem Krieg so, echter Katholizismus aber darf nicht ausgrenzend sein.
Stelzer
@sudetus

Ich halte das für eine üble Unterstellung. Alle Polen die ich hier kenne und es sind viele sind bescheiden und sehr freundlich und echt fromm.
sudetus
da waren sie noch nie in Polen mein Lieber !
Elisabetta
Hoch lebe Polen! Bei solchen mutigen jungen Leuten muss einem nicht bange sein, dass der Glaube an Gott und die christliche Moral - auch in Zeiten wie diesen - Bestand hat. Das polnische Volk hat viele Fürsprecher im Himmel - das gibt Kraft.
Maria Katharina
Gott wird seinen Mut gegen diese Irregeleiteten wahrlich lohnen...
ER segne ihn reichlich...
Was für ein mutiges Vorbild!!!
Tesa
Noch ein Bild
Aquila
* Danke, tapferer Jugendlicher!!!
* In Russland hätte man ihn bei einer solchen Gelegenheit vielleicht freudig in die Höhe gehoben und durch die Menge getragen! Und die LGBT-Band hätte man verjagt!
* Im freimaurerischen ORF (Radio Ö 1) läuft derzeit eine Serie betreffend LGTB, natürlich in dem Sinn, dass Homosexualität usw. in Ordnung ist.
In gewissen österreichischen (aber auch in deutschen) …More
* Danke, tapferer Jugendlicher!!!
* In Russland hätte man ihn bei einer solchen Gelegenheit vielleicht freudig in die Höhe gehoben und durch die Menge getragen! Und die LGBT-Band hätte man verjagt!
* Im freimaurerischen ORF (Radio Ö 1) läuft derzeit eine Serie betreffend LGTB, natürlich in dem Sinn, dass Homosexualität usw. in Ordnung ist.
In gewissen österreichischen (aber auch in deutschen) Fernseh- und Rundfunkbeiträgen werden uns immer wieder perverse Ansichten aufgedrängt. Aber auch wenn die Schwulen und Lesben und ihre Sprachrohre noch sosehr fordern, dass man ihre sündhafte Lebensweise akzeptiert, ja gutheißt - GOTT lässt sich nicht weichklopfen, und Er wird wohl (nicht zuletzt um der gefährdeten Jugend willen) den LGBT-Machenschaften ein jähes Ende bereiten.
Tesa
Er sagt, dass er von Pater Ignacy Skorupka, dem Kaplan der polnischen Armee, inspiriert wurde, der während der Verteidigung von Warschau aus dem sowjetischen Russland im Jahr 1920 starb.
Waagerl
Bannspruch und Segen
des heiligen Antonius von Padua


Ecce crucem Domini!
Fugite, partes adversae!
Vicit Leo de tribu Juda, radix David.
Alleluja!

Sieh das Kreuz des Herrn! Fliehet, ihr feindlichen Mächte! Gesiegt hat der Löwe aus Juda, die Wurzel Davids. Alleluja!

Papst Leo XIII. verlieh am 21. Mail 1892 für reumütige und andächtige Verrichtung dieses Gebetes einen Ablass von 100 Tagen, …More
Bannspruch und Segen
des heiligen Antonius von Padua


Ecce crucem Domini!
Fugite, partes adversae!
Vicit Leo de tribu Juda, radix David.
Alleluja!

Sieh das Kreuz des Herrn! Fliehet, ihr feindlichen Mächte! Gesiegt hat der Löwe aus Juda, die Wurzel Davids. Alleluja!

Papst Leo XIII. verlieh am 21. Mail 1892 für reumütige und andächtige Verrichtung dieses Gebetes einen Ablass von 100 Tagen, einmal täglich zu gewinnen.

Entnommen aus Gebete mit Verheißungen von Alois Hueber
Sieglinde
Wunderbar die EU bräuchte noch vielmehr solche Tapferen Jungs. Der Vater möge ihn segnen.
Mir vsjem
Mit dem Kreuz in der Hand wollte Jacub den Gleichheitsmarsch in Péock blockieren.
Warum entschied er sich für diese Tat? Jacub wollte seinen Glauben an Gott und die Treue zu den katholischen Werten hervorheben.
Alle Achtung mein Junge!

"Polizisten brachten mich von dort. Aber im Allgemeinen verhalten sich Offiziere einwandfrei", fügt Baryla hinzu.
Er betont, dass es in solchen Momenten keinen …
More
Mit dem Kreuz in der Hand wollte Jacub den Gleichheitsmarsch in Péock blockieren.
Warum entschied er sich für diese Tat? Jacub wollte seinen Glauben an Gott und die Treue zu den katholischen Werten hervorheben.
Alle Achtung mein Junge!

"Polizisten brachten mich von dort. Aber im Allgemeinen verhalten sich Offiziere einwandfrei", fügt Baryla hinzu.
Er betont, dass es in solchen Momenten keinen Ort oder keine Zeit für Angst gibt.
"Ich dachte nicht an Angst. Ich konzentrierte mich auf das Kreuz, das ich in meiner Hand hielt. Ich bin Katholik, also habe ich mich auf Gott konzentriert, der mir Kraft gibt. Ich habe den Eindruck, dass Gott mich geführt hat.
Niemand hat mich zum Handeln übersandt oder gezwungen. Ich bin 15 Jahre alt, aber ich verstehe die Realität, die mich umgibt, und ich kann bewusst Entscheidungen treffen. Ich interessiere mich für das, was um mich herum passiert."
Heilwasser
Gute Argumentation. Kurz u. bündig, das Wesentliche trocken und mutig auf den Punkt gebracht. 😇 👍
Maria Katharina
Allerhöchsten Respekt! 👏 👏 👏
Lutrina
Mehr Mut als dreitausend Bischöfe zusammen. Chapeau!
Tesa
Er heißt Jakub Baryła
Aquila
Diese Beamten sollten sich schämen!
Alexander VI.
Nein, den Beamten kann man jetzt keinen Vorwurf machen, sie müssen nach ihren Weisungen handeln und sie haben den Jungen nicht geschlagen oder gedemütigt, vielleicht denken sie sogar ähnlich, dürfen es aber "im Dienst" nicht ausdrücken.
CSc
@Alexander VI.
"Wenn aber die Gesetze des Staates mit dem göttlichen Recht in offenbarem Widerspruch stehen, [...] dann ist Widerstand Pflicht und Gehorsam Frevel" (Papst Leo XIII., Enzyklika Sapientiae christianae, 10. Januar 1890; www.kathpedia.com/index.php/Sapientiae_chri…).
Alexander VI.
@CSc Ich wage zu bezweifeln, dass die Beamten diese Enzyklika kennen, sie kennen aber die materiellen Bedürfnisse ihrer Familien und die Höhe der polnischen Sozialhilfe...
CSc
@Alexander VI.
"Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen." (Apg 5,29) "Sucht zuerst sein Reich und seine Gerechtigkeit, und dies alles wird euch dazugegeben werden." (Mt 6,33) "Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet vielmehr den, der Seele und Leib ins Verderben der Hölle zu stürzen vermag." (Mt 10,28)