de.news
31.6K
Vates
Alle diese Unschuldsbeteuerungen der von dem von J.P. II. gedeckten Unhold Maciel gegründeten "Legionäre Christi" müssen minutiös auf ihre Richtigkeit überprüft werden!
Ein dubioses Geflecht oder Netzwerk scheinen sie eher als Unschuldslämmer zu sein, Maciel war doch kaum der einzige Übeltäter!
Erich Christian Fastenmeier
Ja, ja, die Millionäre Christi, wie man sie auch nennt. Wenn sich ein Orden mit den Reichen und Mächtigen verbündet, sollte man als gläubiger Mensch skeptisch sein... Das gilt nicht nur die umstrittenen und völlig zu recht kritisierten Legionäre Christi.
niclaas
Der Gottessohn hatte hier auf Erden auch unter den »Reichen und Mächtigen« seine Jünger. Allerdings ist der Gründer der Legionäre eine derart zwielichtige und verkommene Gestalt, daß die Tilgung seines Gedächtnisses durch die Auflösung der Kongregation alle bisher auf die Tradition losgelassenen Komissare beschäftigen sollte.