Waagerl
Auf den Punkt gebracht? Gequirlte Schei.. ist das. Es gibt Menschen unter uns und dazu zähle ich mich auch und meine Famile, die kaum rücksichtsvolles Benehmen vorgfunden haben. Ein Leben lang Rücksicht genommen und Verzicht geübt haben, während andere nur eingefordert haben. Und jetzt machen uns diese Maskenträger wieder Angst und drohen uns, wenn ihr nicht das und das tut, dann seid ihr …More
Auf den Punkt gebracht? Gequirlte Schei.. ist das. Es gibt Menschen unter uns und dazu zähle ich mich auch und meine Famile, die kaum rücksichtsvolles Benehmen vorgfunden haben. Ein Leben lang Rücksicht genommen und Verzicht geübt haben, während andere nur eingefordert haben. Und jetzt machen uns diese Maskenträger wieder Angst und drohen uns, wenn ihr nicht das und das tut, dann seid ihr rücksichtslos und böse. Meißtens kommt dieses Geschrei von denen, welche nie auf jemanden Rücksicht genommen haben, oder Rücksicht nehmen müssen! Wer nimmt auf die Behinderten Rücksicht und die alten in den Heimen? Müssen die jetzt, verrecken, weil sich hier einige in die Hosen schei...und meinen ohne Masken nicht mehr überleben zu können? Dann bleibt doch in Euren Buden und lasst die Leute raus, welche sich nach Sauerstoff sehnen! 😡 Das ist ein ganz teuflisches Spiel!
Waagerl
2Tim 1,7 Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.
Adelita
Bergamota- Italien
aber auch Spanien! 🤔
Adelita
Sieglinde
ja ein unerschütterliches Gottvertrauen hat es wohl nie gegeben, sonst wäre die Menschheit nicht so schrecklich eingeschüchtert, lassen sich wie die Lämmer in einen Pferch einsperren und sind so Hörig denen die eigentlich unser Wohl im Sinn haben sollten, so aber das Gegenteil davon praktizieren. Wie weit sind wir doch von der Botschaft, dem Evangelium JESUS weggetrift.
Turbata
Leider sehe ich das auch so - gleichermaßen bei Leuten,die sich als ungläubig bezeichnen als auch bei solchen, die man jeden Sonntag in der Kirche sieht. - Allesamt restlos eingeschüchtert. Hat man auch nur ein Gegenargument parat, so folgt schon das "Ja, aber". Ich selbst gehöre zur gefährdeten Generation und müsste längst Hunderte angesteckt haben - was nicht der Fall ist. Bei richtigem …More
Leider sehe ich das auch so - gleichermaßen bei Leuten,die sich als ungläubig bezeichnen als auch bei solchen, die man jeden Sonntag in der Kirche sieht. - Allesamt restlos eingeschüchtert. Hat man auch nur ein Gegenargument parat, so folgt schon das "Ja, aber". Ich selbst gehöre zur gefährdeten Generation und müsste längst Hunderte angesteckt haben - was nicht der Fall ist. Bei richtigem Abstand, ohne Handgeben und dergleichen, glaube ich noch immer nicht, dass es übergefährlich ist. Und man darf schon gar nicht sagen: "Aber irgendwann müssen wir doch sterben, wichtig ist, dass wir uns auf das ewige Leben vorbereiten und uns darauf freuen! Wir haben einen himmlischen Vater, was soll er denn denken, wenn wir nur Angst haben vor dem Tag, an dem er uns in die ewige Heimat einlädt? " - dann folgt auch bei 80jährigen Gläubigen meist die Antwort: "Ja, aber ... es ist ja noch keiner wiedergekommen ..." Es nützt auch kein Hinweis auf den auferstandenen Herrn! --- Ich bin manchmal nur noch sprachlos ..., beruhige dann man dem Hinweis, auch nicht lebensmüde zu sein und ganz gern noch ein wenig hierzubleiben - aber das alles scheint nicht zu nützen (aber vielleicht lässt es nachdenken!)
Sieglinde
Man aberkennt die Allmacht GOTTES und meint selber alles tun zu müssen(können) und vergisst dabei das der VATER alles, aber auch wirklich alles, in den Händen hat.
jok
Es ist mir nicht verständlich, wie ein gläubiger Christ sich so sehr ängstigen kann vor dem Tag, da unser gelieber Vater uns zurückruft in Sein Reich. Fürchten sollten wir uns vor Satan, vor der Sünde.
Wieso sind die Leute so eingeschüchtert? Ist da keine Sehnsucht danach, mit Christus auf ewig vereint zu sein?
Kennen sie Seine Liebe nicht?
Zweihundert
Mk 16,16
“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde."
(Napoleon)
Herbstblatt
Es ist nicht nur, dass uns die gottgegebene menschliche Würde schon seit längerem systematisch genommen wird, vielen von uns, ist es nicht einmal bewusst, diese überhaupt zu besitzen.
B-A-S
Und wo bleibt unser unerschütterliches Gottvertrauen?????????????????