Clicks143

„Meine Mutter ist eine Königin“

Tina 13
64
„Meine Mutter ist eine Königin“ „Meine Mutter ist eine Königin“, so lautet eine Initiative der Ordensgemeinschaften der Pauliner im Jahr 2017, zum 300. Jubiläum der Krönung des Gnadenbildes der …More
„Meine Mutter ist eine Königin“

„Meine Mutter ist eine Königin“, so lautet eine Initiative der Ordensgemeinschaften der Pauliner im Jahr 2017, zum 300. Jubiläum der Krönung des Gnadenbildes der Muttergottes von Tschenstochau (Polen). Es geht um eine Neubelebung des Rosenkranzgebetes, dieser mächtigen Waffe, die Maria zum Sieg verhilft.

P. Mariusz Tabulski, ein Pauliner vom Heiligtum in Tschenstochau erklärt dazu: „Durch unser Gebet und unsere Meditation der Geheimnisse des Rosenkranzes möchten wir Maria bitten, uns zu führen und uns zu helfen, unsere königliche Würde zu entdecken“. P. Tabulski erinnert daran, dass jeder von uns durch die Taufe zum königlichen Erben geworden ist. „Unsere Generation“, sagt er, „muss wiederentdecken, dass die Taufe uns auf einen königlichen Weg führt, dass die Taufe nicht begraben werden darf, dass wir getauft wurden, um königliche Früchte hervorzubringen. Maria will uns dabei helfen. Sie kennt unsere Schwachheit und Gebrechlichkeit. Als Königin – das heißt, als Führerin und Mutter – will sie uns leiten.“

P. Tabulski unterstreicht, dass die Betrachtung der Geheimnisse des Rosenkranzes auch verbunden ist mit der Hundertjahrfeier der Erscheinungen in Fatima, wo Maria darum bittet, den Rosenkranz für das Heil der Welt zu beten.

Übersetzt aus dem Polnischen: Czytaj Więcej
Tina 13
Gestas likes this.
diana 1
P. Tabulski unterstreicht, dass die Betrachtung der Geheimnisse des Rosenkranzes auch verbunden ist mit der Hundertjahrfeier der Erscheinungen in Fatima, wo Maria darum bittet, den Rosenkranz für das Heil der Welt zu beten."
diana 1 and one more user like this.
diana 1 likes this.
eucarandal likes this.
Tina 13
Hilf den Christen.
Tina 13 likes this.
Tina 13 likes this.
Padre, perdónalos porque no saben lo que dicen and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13
„Meine Mutter ist eine Königin“, so lautet eine Initiative der Ordensgemeinschaften der Pauliner im Jahr 2017, zum 300. Jubiläum der Krönung des Gnadenbildes der Muttergottes von Tschenstochau (Polen). Es geht um eine Neubelebung des Rosenkranzgebetes, dieser mächtigen Waffe, die Maria zum Sieg verhilft.

P. Mariusz Tabulski, ein Pauliner vom Heiligtum in Tschenstochau erklärt dazu: „Durch unse…More
„Meine Mutter ist eine Königin“, so lautet eine Initiative der Ordensgemeinschaften der Pauliner im Jahr 2017, zum 300. Jubiläum der Krönung des Gnadenbildes der Muttergottes von Tschenstochau (Polen). Es geht um eine Neubelebung des Rosenkranzgebetes, dieser mächtigen Waffe, die Maria zum Sieg verhilft.

P. Mariusz Tabulski, ein Pauliner vom Heiligtum in Tschenstochau erklärt dazu: „Durch unser Gebet und unsere Meditation der Geheimnisse des Rosenkranzes möchten wir Maria bitten, uns zu führen und uns zu helfen, unsere königliche Würde zu entdecken“. P. Tabulski erinnert daran, dass jeder von uns durch die Taufe zum königlichen Erben geworden ist. „Unsere Generation“, sagt er, „muss wiederentdecken, dass die Taufe uns auf einen königlichen Weg führt, dass die Taufe nicht begraben werden darf, dass wir getauft wurden, um königliche Früchte hervorzubringen. Maria will uns dabei helfen. Sie kennt unsere Schwachheit und Gebrechlichkeit. Als Königin – das heißt, als Führerin und Mutter – will sie uns leiten.“

P. Tabulski unterstreicht, dass die Betrachtung der Geheimnisse des Rosenkranzes auch verbunden ist mit der Hundertjahrfeier der Erscheinungen in Fatima, wo Maria darum bittet, den Rosenkranz für das Heil der Welt zu beten.
diana 1 likes this.