Clicks1.1K
de.news
3

Franziskus' Kardinalvikar reagierte schnell

Kardinal Angelo De Donatis, der Generalvikar der Diözese Rom, hat seinen "herzlichen Dank" für den verwirrten Pfingstbrief zum Ausdruck gebracht, den Franziskus an den römischen Klerus schrieb.

In einem zweiseitigen Schreiben voller unterwürfiger Leere bezeichnet De Donatis den Franziskus-Brief als "kostbares Geschenk".

Er dankt Franziskus für sein “Zeugnis der Väterlichkeit", seine "väterliche und uns versicherenden Führung", seine "prophetischen Gesten" und dafür, dass er "auch vielen Ungläubigen Hoffnung und Vertrauen vermittelt".

De Donatis betont vor Franziskus, dass "wir auf Ihre weise und vom Geist inspirierte Führung vertrauen" und schließt mit "wir lieben Sie!"

Dieser katzbuckelnde Brief war notwendig geworden, nachdem die Medien berichtet hatten, dass Franziskus und De Donatis kaum noch miteinander reden.

#newsGwcfhpwgdw

SvataHora
Ha! Der "Heilige Vater" ist nachtragend und vergisst nichts, hieß es vor Kurzem. Er wird dem Kardinal diese A*kriecherei nicht zu danken wissen und sie mit Verachtung strafen - und haargenau so mit dem Kardinal verfahren, wie es der "Barmherzigkeit Franz des Barmherzigen" enspricht.
Solimões
Und jetzt? solange man nicht weiss, was der papst schrieb, kann man auch nicht Stellung nehmen.
Goldfisch
Die geistige Verwirrung ist weitaus ansteckender als dieses Corona. Möge der Hl. Geist all seine Himmelsboten zusammenrufen und diese verwirrten zur Vernunft bringen .... - der einzige Funke an Hoffnung!!!