Clicks3K
de.news
110

Schneider: Römische Messe ist Hindernis für vatikanischen Säkularismus

Bischof Athanasius Schneider widerspricht dem Vorwurf von Franziskus, die Katholiken des Römischen Ritus seien "spalterisch" oder "kämpfen gegen das Zweite Vatikanum".

Er sagte EWTN (7. Oktober), dass dies "ein offensichtlicher Vorwand” ist, weil hinter Traditionis custodes "eine andere Agenda" stecke, nämlich die Ablehnung der Tradition und die Förderung des Säkularismus.

Schneider nennt die Übernatürlichkeit der Römischen Messe "ein Hindernis" für die irdische Agenda von Franziskus, die "leider vom Heiligen Stuhl gefördert wird".

Der Römische Ritus und der "drastisch veränderte" Novus Ordo seien nicht nur zwei nebeneinander existierende Formen, wie Benedikt XVI. es formulierte, sondern eher zwei unterschiedliche Riten, so Schneider. Deshalb müsse der Novus Ordo "zum Wesen des traditionellen Ritus aller Zeiten zurückkehren".

Zum Thema Homosex-Missbräuche sagte Schneider, dass das Böse anerkannt werden müsse, aber die Kirche dürfe sich nicht von der Welt einschüchtern lassen, "Immer wenn die Kirche vor der Welt kapituliert, wird sie schwächer.” Und: "Wir müssen selbstbewusst sein und wissen, dass die Wahrheit bleibt."

Zu den Synodalwegen sagte Schneider, dass ein parlamentarischer Stil der kirchlichen Tradition fremd sei: "Wir müssen die Wahrheit nicht suchen, denn wir haben sie bereits von den Aposteln, von der Kirche erhalten."

#newsEgeynthvpg

Vates
Der Novus Ordo Missae der "Deep Church" Bugninis als Anklang an den Novus Ordo Seclorum des
"Deep States" Weishaupts kann und wird nicht "zum Wesen des trad. Ritus aller Zeiten zurückkehren", sondern wieder abgeschafft werden!
Dies steht z.B. eindeutig in den Kirchenvisionen der sel. A.K. Emmerick (der kommende viel jüngere, strenge Papst veranlaßt die Priester, die Bücher wieder auszuwechseln)!
Nicolas Davila
Der Historiker betrügt auch, wenn er den Glanz bestimmter Augenblicke verschweigt.
Escorial
Gott segne Bischof Schneider für seinen Mut, ebenso die anderen tapferen Verteidiger aus den Altrituskreisen.
Erich Foltyn
mit 2 Kilo Mehl kommt man ein paar Tage aus, wenn man nichts anderes hat. Aber man muss es auch aufessen, weil sonst verdirbt es. Alles ist problematisch
Erich Foltyn
gut wenn der Papst aus der Kirche einen Geselligkeitsverein macht, kann man nix machen. Aber sowas brauch ich nicht.
michael7
Die NeueMessOrdnung spaltet, wie wir überall sehen 😭 , nicht die überlieferte Liturgie der Kirche!
Escorial
Der Meinung bin ich auch und schnell sieht man wer aggressiv ist. Den Modernisten ist die Tridentinische Messe ein gewaltiger Gewissensvorwurf, kurz und bündig, die "Alte" Messe ist das schlechte Gewissen der Neuen 68er Jahre Wilde Messe.
KRUCJATA KU MSZY ŚW. RYTU RZYMSKIEGO
Wie Bischof Schneider bereits sagte; "NIEMAND AUF DER ERDE HAT JEDERZEIT DAS RECHT, DIE MESSE ZU BLOCKIEREN ODER ZU ABBRECHEN!"
zumal wir eine lebenslange Bulle von Papst PIUS V. haben - um dieses HEILIGE OPFER zu feiern!
Santiago_ shares this
2201
Er sagte EWTN (7. Oktober), dass dies "ein offensichtlicher Vorwand” ist, weil hinter Traditionis custodes "eine andere Agenda" stecke, nämlich die Ablehnung der Tradition und die Förderung des Säkularismus.
KRUCJATA KU MSZY ŚW. RYTU RZYMSKIEGO
GENAU ! Die kirchliche Freimaurerei arbeitet mit den Illuminati-Weltlogen zusammen, um eine Weltregierung für den Antichristen zu bilden! die wahre katholische Kirche blieb in der Tradition und am tiefsten in der Gesellschaft des Heiligen Pius X
Ischa Ischa Ischa
Und warum verteidigen Sie dann den Schwert-Bischof, der auch Kirchenspaltung betreibt, wie Zeugen Jehovas oder Siebenten-Tags-Adventisten? Diese Spaltungen kamen von der Freimaurerei von außerhalb der Kirche, um sie zu zerstören. Und dann gibt es die Freimaurerei, die sie von innen zerstören will, wie Sie richtig schreiben. Wo stehen Sie, Krucjata@?
Katholik25
Wir brauchen den NO nicht. Ein Ritus ist genug. Der Alte Ritus muss bleiben. Der NO soll sich auflösen
Tina 13
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!