Clicks5K
de.news
10

Kardinal Sarah bezeichnet Franziskus implizit als „falschen Propheten“

Kardinal Robert Sarah sagte bei einer Buchvorstellung am 25. Mai in Paris, dass jene Kleriker, die „lautstark Veränderung und Bruch ankündigen“, „falsche Propheten“ seien.

Sarah betont immer wieder, dass er kein Gegner von Papst Franziskus ist. Allerdings zählt zu jenen, die „lautstark Veränderung ankündigen“.

Im Oktober 2014 behauptete Franziskus, dass „die Welt sich verändert und die Kirche sich nicht auf angebliche Auslegungen von Dogmen festlegen kann“ (La Nación).

Im Oktober 2014 sagte er, dass „die Kirche keine Angst vor Veränderungen haben sollte“ (Radio Vatikan).

Im Oktober 2015 erklärte Franziskus, dass die Kirche kein Museum sein dürfe, sondern für „Veränderung“ offen sein müsse (Reuters).

Im November 2015 sagte er bei einer italienischen Kirchen-Versammlung, dass sich der Katholizismus „verändern“ könne und müsse (Radio Vatican).

Am 8. Juni 2019 sagte Franziskus zu Mitgliedern der charismatischen Erneuerung, dass die Angst vor „Veränderung“ eine Versuchung des Teufels sei.

Franziskus hat de facto die Lehre der Kirche über die Ehe, den Empfang der heiligen Kommunion, die Todesstrafe, die Hölle und sogar die Worte des Vater Unsers geändert.

Bild: Robert Sarah, © Michael Swan, CC BY-ND, #newsPlthtvknfg
Sancta
Ich weis nicht ob Franziskus ein "falscher Prophet ist", ein Häretiker ist er auf jeden Fall.
rumi
Gott ist ewig unveränderlich und vollkommen. Christus hat Zeugnis abgelegt durch seine Kirche in dieser Welt. Natürlich lässt Gott die Versuchung zu und wenn wir der Veränderung nachgeben, folgen wir dem Satan.
Immaculata90
Am Ende meiner Überlegungen möchte ich Papst Franziskus danken für alles, was er tut, um uns immer wieder das Licht Gottes zu zeigen, das auch heute nicht untergegangen ist.

Danke, Heiliger Vater! 🤮 🤮 🤮

Benedikt XVI.
alfredus
Papst Franziskus danken .. ? Das kann nicht sein, denn er zeigt uns nicht das Licht Gottes, sondern die Nebelschwaden der Unterwelt ! 🤗 🤬 😲
Eugenia-Sarto
Es könnte eine innere Zerrissenheit den Kardinal bedrücken.
Eugenia-Sarto
Es ist schwer, Kardinal zu sein, wenn jeder eine andere Meinung hat. Man sieht ja an Erzbischof Vigano, dass nur die Flucht bleibt, wenn man in dieser Stellung die Wahrheit sagt. Das schafft nicht jeder.
gennen
Im Artikel steht geschrieben: "Am 8. Juni 2019 sagte Franziskus zu Mitgliedern der charismatischen Erneuerung, dass die Angst vor „Veränderung“ eine Versuchung des Teufels sei. Die Gott zulässt, um uns zu prüfen, meine Meinung.
Bethlehem 2014
Natürlich! - Dann wäre die Religion Luzifers wahr und Satan wäre Allherrscher - weiß doch jedes katholische Kind!
Außerdem: das wäre ein Widerspruch in sich: denn wenn man alles hinterfragt, muß man auch das Hinterfragen hinterfragen. - Ist also Unsinn!!!
Weiß jeder, der dem Kindesalter entwachsen ist und logisch denken kann: ob katholisch, oder nicht!
Gestas
Idiotischer Troll @Gloria.idiot
Bitte verlassen sie das Forum.
Gestas
@Eugenia-Sarto
Warum sollte er? Trolle wollen doch provozieren