alfredus
Es ist mehr als ein Trauerspiel, wenn man sieht, wie die Feinde der Kirche, ihre Angriffe verstärken und dabei immer stärker werden, die zuständigen Bischöfe, als hätten sie nicht anderes zu tun, auf die letzten Bastionen des Glaubens und der eigenen Kirchen, losgehen ... ! Die Dämonen haben ihren Verstand verdunkelt, sagte schon die Muttergottes in La Salette, über den Klerus ! Dabei wird …More
Es ist mehr als ein Trauerspiel, wenn man sieht, wie die Feinde der Kirche, ihre Angriffe verstärken und dabei immer stärker werden, die zuständigen Bischöfe, als hätten sie nicht anderes zu tun, auf die letzten Bastionen des Glaubens und der eigenen Kirchen, losgehen ... ! Die Dämonen haben ihren Verstand verdunkelt, sagte schon die Muttergottes in La Salette, über den Klerus ! Dabei wird es immer schlimmer, besonders wenn man auf die deutschen Apostelnachfolger schaut, die eigene Wege gehen wollen, frei von Rom und dem Papst ! Sie nennen es synodaler Weg und wollen damit mehr Macht, Eigeständigkeit und eine neue Kirche ... !
Rückkehr-Ökumene
Bischof Minnerath sagte, dass er nur Priester wolle, die außer der alten Messe auch die neue Messe zelebrieren. Diese Forderung zeigt das Elend der Petrusbruderschaft. Sie behaupten (irrigerweise), dass die neue Messe nicht nur ein gültiger, sondern auch ein würdiger Ritus sei, und das Summorum pontificum von Benedikt XVI. verlangt von allen Priester, die die überlieferte Messe feiern, dass sie …More
Bischof Minnerath sagte, dass er nur Priester wolle, die außer der alten Messe auch die neue Messe zelebrieren. Diese Forderung zeigt das Elend der Petrusbruderschaft. Sie behaupten (irrigerweise), dass die neue Messe nicht nur ein gültiger, sondern auch ein würdiger Ritus sei, und das Summorum pontificum von Benedikt XVI. verlangt von allen Priester, die die überlieferte Messe feiern, dass sie auch bereit sein müssen, die neue Messe zu zelebrieren. Nun, meine Herren von der Petrubruderschaft, warum zeigen sie denn dem Bischof nicht diese Bereitschaft durch die Tat? Die Antwort lautet, weil sie einen Status haben, der sie zur Heuchelei verpflichtet. Nach außen hin zeigen Sie Anerkennung für die neue Messe, aber wenn es um die Tat geht, dann kneifen Sie. Und warumkneifen Sie? Weil Sie genau wissen, dass die neue Messe eben kein würdiger Ritus ist.
Ottaviani
Das Problem ist, dass es jederzeit sein kann, dass eine Diözese so etwas beendet
ähnliches könnte der Petrusbruderschaft in Innsbruck widerfahren da ein Pfarrer versetzt wird der eine alte Messe sonntags ermöglichte
die Messe ist nicht sehr gut besucht und es könnte so sein, dass der Bischof die Gläubigen zu Pfarrer Müller nach Rietz schicken wird
(was voll und Ganz dem Motu Proprio entspricht)
Escorial
Die Messen der Modernisten sind noch schlechter besucht. Wo immer ich die alte Messe besucht habe, war sie super besucht.
Ottaviani
Eine Messe die am Sonntag von 15 Leuten besucht wird die einzige Messe des alten Ritus in einer Stadt wie Innsbruck ist, würde ich nicht für gut besucht bezeichnen
a.t.m
Ja eine Schande was aus den einst "Heiligen" Land wurde.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ottaviani
Nun der gesamte Bedarf wird von Hw. Pfr. Müller und der Piusbruderschaft gedeckt also wozu die Petrusbrüder
Mission 2020
Gerne können sie mein neues Video ansehen auf dem Kanal des Maximilian Kolbe Apostolates:youtube.com/watch?v=qrX27Tdoql0
Escorial
Gerade weil die Modernisten und Freimaurer immer radikaler werden, sollte die Piusbruderschaft ihr Herz weiten und den Gläubigen, sowie den Geistlichen, welche verfolgt und schikaniert werden, ganz einfach Einlass gewähren. Hier wird sich zeigen, ob die Katholiken zusammenhalten oder Haarspalterei betreiben.
niclaas
Tut doch die FSSPX bereits. Nur muß man sich in die Bruderschaft einordnen können, damit nicht die natürlichen Fliehkräfte überhand nehmen, wozu nicht jeder nach der Unabhängigkeit einer eigenen Pfarrstelle bereit ist. Fehlt der Schliff, da Sozialisation oder Ausbildung nicht in der Tradition erfolgt sind bzw. die eigenen Vorstellungen vom vorgefundenen abweichen, kann es schon steil werden.
SvataHora
Da könnte womöglich nur gerichtlich dagegen vorgegangen werden, zumal die FSSP bzw. deren Gläubige Summen von Geld investiert haben. Und zudem dachte ich, dass die Kirchen in Frankreich dem Staat gehören. Vielleicht kann ja ein weltliches Gericht für Recht und Gerechtigkeit sorgen. Die Gläubigen sollten lautstark Tag und Nacht den "Bischofssitz" belagern. (Wenn das halt nur so einfach umzusetzen …More
Da könnte womöglich nur gerichtlich dagegen vorgegangen werden, zumal die FSSP bzw. deren Gläubige Summen von Geld investiert haben. Und zudem dachte ich, dass die Kirchen in Frankreich dem Staat gehören. Vielleicht kann ja ein weltliches Gericht für Recht und Gerechtigkeit sorgen. Die Gläubigen sollten lautstark Tag und Nacht den "Bischofssitz" belagern. (Wenn das halt nur so einfach umzusetzen wäre...!) Da bleibt den Gläubigen womöglich nur die Flucht zur Piusbruderschaft.
Sieglinde
Es sieht genau so aus wie "der Mohr hat seine Schuldigkeit getan der Mohr kann gehen". Die Renovation ist ja geleistet. In der Wirtschaft würde man solche ungehorsamen Arbeitnehmer feuern. Eigentlich sollten die Gläubigen wehement dagegen protestieren.
Heilwasser
Jetzt müssen sie ihren Dijon-Senf eben woanders essen. Dauerhaft schmeckt er mir eh nicht, er schmeckt etwas zu versalzen (meinem Empfinden nach).
a.t.m
Ich hoffe das so rasch als möglich vom Rom der Nach VK II Ära (welches ja vom Himmel als Afterkirche prophezeit wurde) die Zelebration der Heiligen Opfermesse aller Zeiten (siehe Bulle quo primum, vom Heiligen Papst Pius V ) verboten wird, den dann müssen sich nicht nur die Laien sondern auch die Kleriker und Episkopaten entscheiden ob sie auf der Seite Gottes unseres Herrn und seiner Einen, …More
Ich hoffe das so rasch als möglich vom Rom der Nach VK II Ära (welches ja vom Himmel als Afterkirche prophezeit wurde) die Zelebration der Heiligen Opfermesse aller Zeiten (siehe Bulle quo primum, vom Heiligen Papst Pius V ) verboten wird, den dann müssen sich nicht nur die Laien sondern auch die Kleriker und Episkopaten entscheiden ob sie auf der Seite Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, oder auf der Seite des Widersachers Gottes unseres Herrn und der Nach VK II Religionsgemeinschaft stehen. Alle Priester die ich kenne und die offen wider der tridentinischen Messe agieren, sind in meinen Augen nichts anderes als antikatholische innerkirchliche Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern, und je schneller diese als Hirten zurücktreten desto besser wäre es für ihre Gemeinden.

"Gott unser Herr wir bitten Dich, sorge dafür das sich die innerkirchlichen antikatholischen Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern bekehren, oder sorge dafür das diese Deine Kirche verlassen. Und wenn es dafür nötig ist, so mach aus den längst vorhanden Geistigen Schisma ein Körperliches Schisma, so das Deine geliebte Kirche wieder als das erkannt werden kann was Sie ist, nämlich Deine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche. Amen“

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gerald Backhaus
Ich bin ein " Garabandal-Gläubiger "
und sehne die Warnung herbei, damit
diesen abtrünnigen Kardinälen, Bischöfen und Priestern endlich die Augen aufgehen und den Müll, den das Vaticanum2 hervorgebracht hat erkennen mögen.
Gerald Backhaus
Ihr,die Kirche der Barmherzigkeit, was hat das mit Barmherzigkeit zu tun, dass ihr die Tradition mit Füssen tritt?
GAR NICHTS!!!
3 more comments from Gerald Backhaus
Gerald Backhaus
Pardon: tretet muss es heißen
Gerald Backhaus
Sacerdotes, wohin führt ihr die euch anvertraute Herde? Heidentum in der Kirche! Unbeflecktes, schmerzvolles
Herz Mariä bitte für die verirrten Priester!
Gerald Backhaus
Ja, Herr, Du allein bist gut. Immer gut.