„Die Politiker haben sich auf das Warnen und Mahnen verlegt. Sie kündigen unentwegt eine Verschlechterung der Lage an. Die Lage verschlechtert sich aber gar nicht. Am Donnerstag galten 915 Menschen (…More
„Die Politiker haben sich auf das Warnen und Mahnen verlegt. Sie kündigen unentwegt eine Verschlechterung der Lage an. Die Lage verschlechtert sich aber gar nicht. Am Donnerstag galten 915 Menschen (Stand: Donnerstagmittag) in Berlin als mit Corona infiziert, 48 von ihnen wurden stationär behandelt, davon 16 intensivmedizinisch. Diese Zahlen sind seit Monaten in etwa die gleichen und ändern sich kaum.
Aufgabe der Politik wäre es nun, die Corona-Verordnungen weitgehend aufzuheben und Wege zu finden, um mit Corona zu leben. So wie jetzt kann es nicht weitergehen.“
bz-berlin.de

Politiker verbreiten zu viel Corona-Alarm und informieren zu wenig

Sie kündigen unentwegt eine Verschlechterung der Lage an, aber die Lage verschlechtert sich gar nicht. Was ihnen fehlt, ist der Mut, die Corona-…
Aquila
Für unsere Zeit vorhergesagt? - Aus den Prophezeiungen eines französischen Soldaten zu Beginn des Ersten Weltkrieges (zu finden in zwei Feldpostbriefen): Das Volk steht auf mit den Soldaten. Denn es kommt die ganze Lumperei auf und es geht wild zu in den Städten. Er sagte, man soll unter dieser Zeit kein Amt oder dergleichen annehmen, alles kommt an den Galgen oder wird unter der Haustür …More
Für unsere Zeit vorhergesagt? - Aus den Prophezeiungen eines französischen Soldaten zu Beginn des Ersten Weltkrieges (zu finden in zwei Feldpostbriefen): Das Volk steht auf mit den Soldaten. Denn es kommt die ganze Lumperei auf und es geht wild zu in den Städten. Er sagte, man soll unter dieser Zeit kein Amt oder dergleichen annehmen, alles kommt an den Galgen oder wird unter der Haustür aufgehängt, wenn nicht an Fensterblöcke hingenagelt; denn die Wut unter den Leuten sei entsetzlich, denn da kommen Sachen auf, unmenschlich.
Bibiana
"Gemahnt" wurde schon immer. Politischer- wie kirchlicherseits.

Bezüglich "Corona" nun warnen unsere Politiker erst mal, drohen dann im Brustton der Überzeugung sogar drastische Strafen an und verbieten letztendlich mitunter zu viel bis unnötig.
So verflüchtigt sich unsere Freiheit immer mehr!
Dem erschrockenen Bürger kann da schon angst und bange werden.
Doch Vorsicht, sieht der den Sinn …More
"Gemahnt" wurde schon immer. Politischer- wie kirchlicherseits.

Bezüglich "Corona" nun warnen unsere Politiker erst mal, drohen dann im Brustton der Überzeugung sogar drastische Strafen an und verbieten letztendlich mitunter zu viel bis unnötig.
So verflüchtigt sich unsere Freiheit immer mehr!
Dem erschrockenen Bürger kann da schon angst und bange werden.
Doch Vorsicht, sieht der den Sinn nicht ein!
Mk 16,16
Die Politiker haben sich daran gewöhnt, die Bevölkerung zu belügen und zu betrügen. Ohne Gesichtsverlust kommen die nicht aus dieser Geschichte wieder heraus, also laufen die weiter in die Sackgasse ihrer Lügenpolitik.