Die Melodie verklang, die beiden Männer starrten einander an. Bis der Deutsche die Stille brach: "Sind Sie Jude?" - "Ja", sagte Szpilman. Zu seiner Überraschung versteckte ihn der Offizier auf dem …More
Die Melodie verklang, die beiden Männer starrten einander an. Bis der Deutsche die Stille brach: "Sind Sie Jude?" - "Ja", sagte Szpilman. Zu seiner Überraschung versteckte ihn der Offizier auf dem Dachboden. Der Pianist konnte nicht glauben, dass ein Angehöriger des Volkes, das halb Europa in Trümmer gelegt und seine Familie ermordet hatte, Mitgefühl zeigte. "Sind Sie Deutscher?", fragte Szpilman. "Ja! Ich bin Deutscher!", schrie der Mann in der Uniform. "Und nach all dem, was geschehen ist, schäme ich mich dafür."
spiegel.de

"Der Pianist": Die wahre Geschichte hinter dem Film

Müde war er. Hungrig, ausgezehrt. Seit Monaten vegetierte Wladyslaw Szpilman in den Ruinen des zerstörten Warschau. Am 17. November 1944 hatte …
aron>
Roland Wolf
Deutsche Truppen übertraten am 01.09.1939 die polnische Grenze und beschossen die Weserplatte.
----------------
Der Luftangriff auf Wieluń wurde am frühen Morgen des 1. September 1939 in drei Wellen zu jeweils 29 Stukas der deutschen Luftwaffe durchgeführt, wobei die militärisch unbedeutende polnische Kleinstadt Wieluń größtenteils zerstört wurde und schätzungsweise bis zu 1.200 …More
Roland Wolf
Deutsche Truppen übertraten am 01.09.1939 die polnische Grenze und beschossen die Weserplatte.
----------------
Der Luftangriff auf Wieluń wurde am frühen Morgen des 1. September 1939 in drei Wellen zu jeweils 29 Stukas der deutschen Luftwaffe durchgeführt, wobei die militärisch unbedeutende polnische Kleinstadt Wieluń größtenteils zerstört wurde und schätzungsweise bis zu 1.200 Menschen getötet wurden. Der Angriff wird von Historikern als erstes Kriegsverbrechen beim deutschen Überfall auf Polen angesehen und ist nach Zeugenaussagen zeitlich vor dem Beschuss der Westerplatte erfolgt und damit die erste militärische Aktion im Zweiten Weltkrieg.

Die ersten deutschen Bomben fielen auf ein Krankenhaus. So begann die Barbarei der Deutschen damals.
rp-online.de/…/80-jahrestag-de…
Fischl
Wenn der Spiegel "die wahre Geschichte schreibt" und der untadelige Roman Polanski den Film macht, dann muß man einfach den Hut abnehmen und mit Tränen in den Kinoaugen reuig an die Brust seiner Ahnen klopfen.
CollarUri
Es wäre einfach wichtig, auch die andere Seite zu zeigen. Dass nicht ständig Filme laufen, in denen deutsche Kriegshelden verehrt werden, mag dabei eher für Erleichterung sorgen - jedenfalls hier in der Schweiz tut es dies allemal. Aber wenn in einer Talkshow auf einem deutschen Sender die Rede einer Frau vom Moderator definitiv abgebrochen wird, weil sie auf die Traumata deutscher Opfer des II. …More
Es wäre einfach wichtig, auch die andere Seite zu zeigen. Dass nicht ständig Filme laufen, in denen deutsche Kriegshelden verehrt werden, mag dabei eher für Erleichterung sorgen - jedenfalls hier in der Schweiz tut es dies allemal. Aber wenn in einer Talkshow auf einem deutschen Sender die Rede einer Frau vom Moderator definitiv abgebrochen wird, weil sie auf die Traumata deutscher Opfer des II. Weltkriegs auch nur hinzuweisen beginnt, und wenn das nur eines von etlichen Beispielen ist, dann stimmt etwas nicht. Und das ist gegen Sie @Roland Wolf oder gegen welche-Minderheiten-auch-immer keineswegs feindlich gemeint, ehrlich nicht.
Roland Wolf
Meine Eltern und Großeltern kommen ursprünglich aus Oberschlesien. Mir sind die Verbrechen, die an der deutschen Bevölkerung begangen wurden durchaus bewusst.
Auch meine ich tatsächlich, das die Betrachtung der NS-Zeit mitlerweile sehr von von den Verbrechen der Nazies überschattet werden ohne das irgendetwas anderes diskutiert werden kann. Ich halte es mit dem US-Offizier mit dem ich vor …More
Meine Eltern und Großeltern kommen ursprünglich aus Oberschlesien. Mir sind die Verbrechen, die an der deutschen Bevölkerung begangen wurden durchaus bewusst.
Auch meine ich tatsächlich, das die Betrachtung der NS-Zeit mitlerweile sehr von von den Verbrechen der Nazies überschattet werden ohne das irgendetwas anderes diskutiert werden kann. Ich halte es mit dem US-Offizier mit dem ich vor einiger Zeit sprach. Er konnte der Waffen-SS "für das Handwerkliche" durchaus Lob zollen ohne deren dunkle Seiten aus dem Blick zu verlieren. Er hat auch die Bombardierung deutscher Städte als "Unakzeptabel" bezeichnet.
Fischl
Was sagt die redliche unvoreingenommene Geschichtswissenschaft? Was alles wird als Staatsgeheimnis der Siegermächte noch jahrzehntelang unter Verschluß gehalten? Ganz selbstverständlich wird immer nur von "den Verbrechen der Nazis" ausgegangen. Wozu gibt es eigentlich die Verbotsgesetze? Hat jemand etwas zu verbergen? Cui bono? fragt der neutrale Beobachter.
Roland Wolf
@Mk 16,16 Wann hört dieser verlogene Wahnsinn endlich einmal auf? Das deutsche Volk hat nicht halb Europa in Trümmer gelegt - es ist die historische Wahrheit, daß England und Frankreich den 2.WK begonnen haben.

Das ist eine recht steile These. Es waren deutsche Truppen die, ohne das Polen einen Schuss auf Deutschland abgegeben hätte, in Polen eingefallen sind. Millionen von Polen, die meisten …More
@Mk 16,16 Wann hört dieser verlogene Wahnsinn endlich einmal auf? Das deutsche Volk hat nicht halb Europa in Trümmer gelegt - es ist die historische Wahrheit, daß England und Frankreich den 2.WK begonnen haben.

Das ist eine recht steile These. Es waren deutsche Truppen die, ohne das Polen einen Schuss auf Deutschland abgegeben hätte, in Polen eingefallen sind. Millionen von Polen, die meisten davon Zivilisten, haben das nicht überlebt.

Es waren deutsche Truppen die Dänemark besetzten, in die neutralen Niederlande einfielen und Frankreich eroberten. Deutsche brachten, auf geheiß der deutschen Regierung, ungezählte Juden, Homosexuelle, Roma und Sinti um.
Da ist leider nicht so viel dran zu deuteln.
Mk 16,16
Ich weiß nicht wo Sie Ihre Geschichtskenntnisse herhaben - im schlimmsten Fall aus der Schulzeit. Tatsache ist, daß Frankreich und England den 2.WK begonnen haben mit ihrer Kriegserklärung. Vielleicht lesen Sie einmal dieses Buch ehe Sie Ihre Meinung zum Polenfeldzug von sich geben: Der Krieg, der viele Väter hatte - Gerd Schultze-Rhonhof, PDF.
Nicky41
Tatsache ist, dass mehr als 5,5 Millionen Juden ermordet wurden. 😭
Roland Wolf
@Mk 16,16 Deutsche Truppen übertraten am 01.09.1939 die polnische Grenze und beschossen die Weserplatte. Hitler hielt am 01.09 die Rede "Seit 5:45 wird zurückgeschossen" und erklärte den Krieg gegen Polen. Sowohl England als auch Frankreich hatten eine Garantieerklärung für Polen abgegben, damit war klar das ein solcher Feldzug auch diese beiden Länder in den Krieg zog.
Die französische und engl…More
@Mk 16,16 Deutsche Truppen übertraten am 01.09.1939 die polnische Grenze und beschossen die Weserplatte. Hitler hielt am 01.09 die Rede "Seit 5:45 wird zurückgeschossen" und erklärte den Krieg gegen Polen. Sowohl England als auch Frankreich hatten eine Garantieerklärung für Polen abgegben, damit war klar das ein solcher Feldzug auch diese beiden Länder in den Krieg zog.
Die französische und englische Kriegserklärung ist vom 03.09 und hätte abgewendet werden können wenn sich die Wehrmacht aus Polen zurückgezogen hätte.
Allein der zeitliche Ablauf macht klar wer diesen Krieg begonnen hat.
Mk 16,16
So simpel wie Sie das darstellen, ist Geschichte keinesfalls. Wenn Sie nicht die Hintergründe verstehen, dann fallen Sie auf jede Propagandalüge herein. Lesen Sie erst einmal dieses Buch und dann können wir gerne weiter diskutieren.
Roland Wolf
@Mk 16,16 Ich kenne Rohnhof, das Buch ist hoch problematisch. Zunächst ist seine Quellenlage eher schlecht, er hat z.T. Meldungen der NS-Propaganda über jüdische Flüchtlinge nach Deutschland ungeprüft als Fakten übernommen.
Dann sind seine Folgerungen ethisch fragwürdig: Dadurch das Polen Verhandlungen ablehnte sei ein ausreichender Kriegsgrund geschaffen worden. Da die deutschen Forderungen …More
@Mk 16,16 Ich kenne Rohnhof, das Buch ist hoch problematisch. Zunächst ist seine Quellenlage eher schlecht, er hat z.T. Meldungen der NS-Propaganda über jüdische Flüchtlinge nach Deutschland ungeprüft als Fakten übernommen.
Dann sind seine Folgerungen ethisch fragwürdig: Dadurch das Polen Verhandlungen ablehnte sei ein ausreichender Kriegsgrund geschaffen worden. Da die deutschen Forderungen tief in die polnische Souveränität eingegriffen hätten ist eine solche Ablehnung wohl kaum ein ausreichender Grund für eine Kriegserklärung. Der Mord an ungezählten Zivilisten wäre selbst bei einem gerechtfertigten Krieg immer noch ein Verbrechen.

Selbst Rohnhoff erklärt, das bei der Besetzung Resttschchesolwakei ein Kriegsgrund für die Allierten bestanden hätte. Vom Überfall auf die Niederlande wollen wir dann gar nicht mehr reden scheint es.
Mk 16,16
"...das Buch ist hoch problematisch." Ja, aber nur für die Leute, die die historische Wahrheit verleugnen, aus welchen Gründen auch immer.
Roland Wolf
@Mk 16,16 Wenn Sie meinen ich würde die Wahrheit leugnen: Gab es die von Rohnhoff beschriebenen jüdischen Flüchtlinge nach Deutschland?
Haben Deutsche, auf Geheiß ihrer Regierung, so um und bei 6 Millionen Zivilisten ermordet, davon 3 Millionen Polen?
Was haben die Niederlande getan um einen deutschen Überfall zu verdienen?
Meinen Sie der "Überfall auf den Sender Gleiwitz" sei tatsächlich von …More
@Mk 16,16 Wenn Sie meinen ich würde die Wahrheit leugnen: Gab es die von Rohnhoff beschriebenen jüdischen Flüchtlinge nach Deutschland?
Haben Deutsche, auf Geheiß ihrer Regierung, so um und bei 6 Millionen Zivilisten ermordet, davon 3 Millionen Polen?
Was haben die Niederlande getan um einen deutschen Überfall zu verdienen?
Meinen Sie der "Überfall auf den Sender Gleiwitz" sei tatsächlich von Polen begangen worden?

Wenn ein anderer Staat von Deutschland weitgehende Transitrechte und Teile des Territoriums fordert: Müssen wir dem nachgeben, oder ist eine Ablehnung Kriegsgrund genug?

War Hitler nach der Besetzung des "Protektorats Böhmen und Mären" erkennbar ein verlässlicher Verhandlungspartner?
Mk 16,16
Die Lügenmedien haben dieses Buch von Rohnhoff natürlich sofort zerrissen und diese verlogene Kritik haben Sie kritiklos übernommen. Wenn Sie das Buch gekannt hätten, dann hätten Sie das sofort gesagt. Ich empfehle Ihnen diese Lektüre einmal in aller Ruhe und ohne ideologische Scheuklappen zu lesen.
Roland Wolf
@Mk 16,16 Ich wäre, Lügenmedien hin oder her, durchaus auf Ihre Antworten auf meine Fragen gespannt.
Mk 16,16
"War Hitler nach der Besetzung des "Protektorats Böhmen und Mären" erkennbar ein verlässlicher Verhandlungspartner?"

War England ein verlässlicher Verhandlumgspartner, der das Münchener Abkommen unterzeichnet hat?

Der Überfall auf Holland wird nicht von mir gerechtfertigt, und der "Überfall auf den Sender Gleiwitz"war natürlich eine Lüge. Weshalb vermischen Sie denn diese Dinge mit dem …More
"War Hitler nach der Besetzung des "Protektorats Böhmen und Mären" erkennbar ein verlässlicher Verhandlungspartner?"

War England ein verlässlicher Verhandlumgspartner, der das Münchener Abkommen unterzeichnet hat?

Der Überfall auf Holland wird nicht von mir gerechtfertigt, und der "Überfall auf den Sender Gleiwitz"war natürlich eine Lüge. Weshalb vermischen Sie denn diese Dinge mit dem Polenfeldzug?

Wenn ein anderer Staat von Deutschland weitgehende Transitrechte und Teile des Territoriums fordert: Müssen wir dem nachgeben, oder ist eine Ablehnung Kriegsgrund genug?

Die Alliierten haben schon nach dem 1.WK Deutschland um seine Gebiete im Osten und Westen beraubt. War das vielleicht moralisch gerechtfertigt? War es gerechtfertigt, daß Südtirol ohne jeden Grund abgetrennt wurde? War es gerechtfertigt, daß Frankreich das Saarland und das Ruhrgebiet besetzt hat gegen jede Abmachungen?

"Deutsche, auf Geheiß ihrer Regierung" Wenn ich das schon höre...es war der Staat und seine Behörden die den Mord vollzogen haben. Wenn Sie schreiben: "Deutsche, auf Geheiß ihrer Regierung" dann klingt das doch so als wenn Zivilisten diese Gräueltaten begangen hätten. Das ist ja blöde!
Roland Wolf
@Mk 16,16 Ich wüsste nicht das England seine Verpflichtungen aus dem Vertrag gebrochen hätte. Frankreich und England sind bei dem Abkommen Deutschland sehr weit entgegen gekommen. Und hier war der Fehler. Hitler ging davon aus das das dies beim nächsten Mal genauso sein würde.

Ich habe nicht behauptet das die Gebietsabtrennungen Deutschlands nach dem Ersten Weltkrieg gerechtfertigt gewesen …More
@Mk 16,16 Ich wüsste nicht das England seine Verpflichtungen aus dem Vertrag gebrochen hätte. Frankreich und England sind bei dem Abkommen Deutschland sehr weit entgegen gekommen. Und hier war der Fehler. Hitler ging davon aus das das dies beim nächsten Mal genauso sein würde.

Ich habe nicht behauptet das die Gebietsabtrennungen Deutschlands nach dem Ersten Weltkrieg gerechtfertigt gewesen wären. Deswegen einen Krieg zu beginnen, neutrale Staaten mit zu überfallen und dabei unzählige Zivilisten aus rassistischen Motiven zu ermorden ist damit aber kaum zu rechtfertigen.

"Der Staat und seine Behörden" : Wer waren denn das Personal dieser Behörden? Die Marsianer oder doch Deutsche? Es war Regierungshandeln, in denn allermeisten Fällen wiederspruchslos mit Perfidie und Brutalität ausgeführt. Und zwar von einer Regierung die von einer erheblichen Zahl von Deutschen gewählt wurde.
Aus der Nummer kommen wir nicht raus, das hat Deutschland und ein nicht kleiner Teil seiner damaligen Bevölkerung zu verantworten.

Werlche Fogerungen daraus für heute zu ziehen sind ist eine andere Frage und da wird gern überzogen .

Ganz ohne Lügenpresse, lesen Sie einfach Hitler selber, der hat schon 1937 mitgeteilt was er vor hatte:

www.1000dokumente.de/index.html
Mk 16,16
“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde."
(Napoleon)
Mk 16,16
"Der Pianist konnte nicht glauben, dass ein Angehöriger des Volkes, das halb Europa in Trümmer gelegt und seine Familie ermordet hatte, Mitgefühl zeigte."

Wann hört dieser verlogene Wahnsinn endlich einmal auf? Das deutsche Volk hat nicht halb Europa in Trümmer gelegt - es ist die historische Wahrheit, daß England und Frankreich den 2.WK begonnen haben. Und Polen hatte daran seinen sehr großen …More
"Der Pianist konnte nicht glauben, dass ein Angehöriger des Volkes, das halb Europa in Trümmer gelegt und seine Familie ermordet hatte, Mitgefühl zeigte."

Wann hört dieser verlogene Wahnsinn endlich einmal auf? Das deutsche Volk hat nicht halb Europa in Trümmer gelegt - es ist die historische Wahrheit, daß England und Frankreich den 2.WK begonnen haben. Und Polen hatte daran seinen sehr großen Anteil gehabt, auch wenn die Engländer und Franzosen die Polen nur für ihre schäbigen Zwecke mißbraucht haben. Die haben Europa durch den 2.WK in Trümmer gelegt! Und es war nicht das deutsche Volk, das die Juden ermordet hat, sondern die atheistische Gesinnung der braunen Machthaber. Und das ist etwas ganz anderes.
Nicky41
"und seine Familie ermordet hatte"

Verlogener Wahnsinn? Das sollten Sie noch einmal überdenken. @Mk 16,16
Mk 16,16
Sind Sie tatsächlich der Ansicht, daß die Juden vom deutschen Volk ermordet wurden? Meine Eltern und Großeltern haben keine Juden ermordet, im Gegenteil. Mein Großvater von Vaters Seite hat einem Juden geholfen! Und der Großvater von Mutters Seite hat sofort seine Arbeit verloren! Zwei Onkel von mir waren im Rußlandfeldzug, die waren dort nicht freiwillig, ein Onkel war in Afrika. Ein Onkel war …More
Sind Sie tatsächlich der Ansicht, daß die Juden vom deutschen Volk ermordet wurden? Meine Eltern und Großeltern haben keine Juden ermordet, im Gegenteil. Mein Großvater von Vaters Seite hat einem Juden geholfen! Und der Großvater von Mutters Seite hat sofort seine Arbeit verloren! Zwei Onkel von mir waren im Rußlandfeldzug, die waren dort nicht freiwillig, ein Onkel war in Afrika. Ein Onkel war als Offizier im Widerstand und wurde degradiert und in einer Strafkompanie "entsorgt".
Nicky41
Sie müssen das Zitat mit anderen Augen sehen. Mit denen von Wladyslaw Szpilman. Und dann denken Sie nochmal drüber nach.
Mk 16,16
Es gibt keine Kollektivschuld. Viktor Frankl, der geniale Psychologe, der als Jude im KZ leiden mußte und seine gesamte Familie verloren hat, hat die Kollektivschuld entschieden abgelehnt. Der war auch kritisch und intelligent. Die Deutschen müssen sich frei machen von den Lügen der Siegermächte und endlich begreifen, daß ihre schwere Schuld im Atheismus liegt, also in der Abkehr von Gott.
Takt77
Ihr Familie stellt aber eine Ausnahmeerscheinung dar. Ntürlich gab es den Widerstand.
Der Großteil aber hat geschwiegen oder munter mitgemacht.
Ich habe den Film zu dem Buch gesehen und war erschüttert.
Nicky41
@Takt77 So ist es. Ich habe diesen und auch viele andere gesehen. Ebenso Dokus und Erzählungen meiner geliebten Großeltern. Es ist erschütternd. Und deshalb finde ich den Kommentar von Mk 16,16 auch erschütternd.
Mk 16,16
@Takt77: Meine Familie war eher durchschnittlich. Und es gab auch die Mehrzahl, die nicht anders konnte als zu schweigen. Heute ist das nicht viel anders. Die Masse schweigt oder macht gedankenlos den gottlosen Wahnsinn mit.
Nicky41
"Sein moralischer und ethischer Kompass blieb während des Krieges intakt", urteilt Buchautor Hermann Vinke über den Ausnahmeoffizier.Der gläubige Katholik Hosenfeld geriet 1944 in sowjetische Gefangenschaft, verurteilt zu 25 Jahren Lagerhaft. 1952 war Hosenfeld am Ende seiner Kräfte. Er starb am 13. August im Alter von 57 Jahren.
Nicky41
Und dazu : youtu.be/n9oQEa-d5rU

Chopin Nocturne No. 20 perf. by Wladyslaw Szpilman.