Santiago_

Mit Hidschab und neuem Namen: Sinéad O'Connor konvertiert zum Islam

Unterhaltung So sieht Sinéad O'Connor nicht mehr aus.(Foto: AP) Freitag, 26. Oktober 2018 Die arabischen Worte sitzen noch nicht ganz, die Hidschab …
Katholische-Legion
Betet für diese verlorene Seele, daß Sie den Weg zurück zu Gott findet.
Melchiades
Gut, weshalb sie zum Islam konvertiert ist, bleibt uns wohl letztendlich ein Rätsel. Doch, dass sie im Grunde den wahren katholischen Glauben nie verstanden hat und nur das Menschliche in der Kirche gesehen hat, ist offensichtlich. Denn schauen wir mal etwas genauer hin. Sie soll durch Frauenrechte, Kindesmissbrauch usw. auch Schlagzeilen gemacht haben. Und nun ? Frauenrechte im Islam ? …More
Gut, weshalb sie zum Islam konvertiert ist, bleibt uns wohl letztendlich ein Rätsel. Doch, dass sie im Grunde den wahren katholischen Glauben nie verstanden hat und nur das Menschliche in der Kirche gesehen hat, ist offensichtlich. Denn schauen wir mal etwas genauer hin. Sie soll durch Frauenrechte, Kindesmissbrauch usw. auch Schlagzeilen gemacht haben. Und nun ? Frauenrechte im Islam ? Kindesmissbrauch im Islam ? Bei beiden Fragen kann man nur den Kopf schütteln. Denn die Stellung der Frau ? Naja ! Kindesmissbrauch ? Beschneidung, Ehe im Kindesalter, was ist dies denn bitte ? Kein Kindermissbrauch ? - Also daran kann es nicht liegen, dass sie konvertiert ist , oder sie hat ihr Denkvermögen ausgeschaltet. Somit bleiben im Grunde nur die strengen Regeln, die, auch wenn man uns etwas anders vormacht, sehr wohl das Leben eines Muslim / Muslima bestimmen ! Und genau dies ist der Punkt, wo nicht nur Katholiken, wie Sinead O`Connor, sondern alle verweltlichten Katholiken scheitern ! Denn sie verwechseln die heilige Mutter Kirche mit dem, was uns vom Klerus der sichtbaren Kirche ( die keine streitende Kirche mehr ist ) vorgeführt wird und viele Frauen, auch eine Sinead O`Connor meinen kräftig ihre eigenen Vorstellungen verbreiten zu können. Denn ehrlich, es ist doch ein Witz für Doofe, dass sie sich als katholische Priesterin sah, um so gegen das Patriarchentum in der Kirche zu demonstrieren und nun zum Islam konvertiert ist, wo genau das Patriarchentum alles bestimmt.
Und zum Thema Regeln ? Möchte ich nur soviel schreiben. Wenn wir uns wirklich an die Regeln unseres Glaubens halten würden, dann wäre der Islam mit seinen Vorschriften im Grunde beinahe ein Spaziergang. Ein kleines Beispiel : Der Ramadan, erdauert 30 Tage und nach Sonnenuntergang, weil Gott da nichts sieht, wird gegessen bis manchen schlecht wird. Doch nach 30 Tagen ist es fürs Jahr erledigt ! Und nun das Gegensatz, was eigentlich unsere Fastenzeiten angeht. Ja, wir haben eigentlich zwei Fastenzeiten nicht nur eine (!) , die Freitage und die,im Jahr immer wiederkehrenden, Quatembertage der Enthaltsamkeit bzw. des Fastens lasse ich mal fort. Denn schon die große Fastenzeit in unserem Glauben umschließt 40 Tage, in denen uns täglich, eigentlich nur eine Mahlzeit ( ohne Fleisch, Wurst, Genussmittel usw.) bis zur normalen Sättigung erlaubt ist und ein kleiner Inbiss . Tja, und dann wäre da noch die kleine Fastenzeit , die eigentlich mit dem Tag nach St. Martin beginnt und am Tage der drei heiligen Könige endet. Was nochmals 56 Tage der tatsächlichen Enthaltsamkeit bedeutet. Somit wären wir eigentlich bei ca. 100 Tagen pro Jahr , wenn wir uns nicht um die zweite Fastenzeit drücken würden ! Wenn wir dann noch die Freitage und Quatembertage einhalten würden, könnten wir über den islamischen Fastenmonat nur müde lächeln. Doch weil wir uns von allem, was uns im unserem Glauben zu unbequem ist frei gemacht haben, haben wir uns höchst persönlich der Lächerlichtkeit preisgegeben, und den Wankelmütigen indirekt dazu verleitet ihr Heil wo anders zu suchen.
Klaus Elmar Müller
KORREKTUR meines letzten Kommentars (an @Ratzi): O`Connor zerreißt ein Foto vom hl. Papst Johannes-Paul II. (nicht Benedikts XVI.).
Klaus Elmar Müller
An @Ratzi: Danke für den Hinweis auf das Video: Die Verrückte zerreißt im Sprechgesang ein Bild von Papst Benedikt XVI.! Aber das "Hexagramm" ist doch nur der Davidsstern, den man in Israel überall sieht und der nichts Esoterisches ausdrückt.
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Mir erscheint es auch so, dass es ein 'Auftrag' sein könnte, um andere zu animieren.
Theresia Katharina
@Tabitha1956 Leider ist ihr Verhalten nicht der berühmte Sack Reis in China, weil solche Leute sehr oft viele Nachahmer finden!
Ich hoffe bloß, dass ihr Verhalten jetzt so abschreckend ist, dass das nicht funktioniert!
Theresia Katharina
@Ratzi Das ist eine Frechheit, dass Sinead O'Connor damals das Bild des Papstes JPII in der Öffentlichkeit zerrissen hat! Kein Wunder, dass sie jetzt ihren Taufnamen Sinead Marie Bernadette nun verraten hat.
Erich Foltyn
sehr wankelmütig
Pater Jonas
Diese arme Seele scheint schon eine ganze Weile den Verstand verloren zu haben, oder schlimmeres.....
Theresia Katharina
@Santiago74 Diese Imamin mit der liberalen Moschee begreift nicht, dass sie gegen die Prinzipien des Islam verstößt!
Tabitha1956
Da ist der berühmte Sack Reis, der in China umfällt, bedeutend interessanter als diese Frau.
Ratzi
Schaut dieses Video an, dann wisst Ihr genug: www.youtube.com/watch
Die Sängerin ist höchstwahrscheinlich eine Kabbalistin (trägt das jüdische Hexagramm am Hals, eines der stärksten Symbole in der Hexenmagie). Mein Fazit: Im Islam ist sie am richtigen Ort. Der Islam bedeutet die Vollendung ihrer schwarzmagischen Karriere. Der Islam ist die Religion Satans.
Santiago_
Vielleicht will sie nun ja auch noch Imamin werden 😲 obwohl:

Deutschlands erste Imamin gründete liberale Moschee und bekommt nun Morddrohungen:
www.focus.de/…/berliner-anwael…
Theresia Katharina
Die irische Sängerin Sinead O'Connor ist eine Chaotin, die sich in den verschiedensten Gewändern versuchte, auch im Gewand eines katholischen Priesters, um gegen die katholische Kirche zu polemisieren, wie sie das schon seit Jahren tat!
aus wiki: Nach einem sechswöchigen Studium der Theologie von Bischof Michael Patrick O'Connor wurde sie 1996 bei einer Zeremonie im Grand Hotel de la Grotte …More
Die irische Sängerin Sinead O'Connor ist eine Chaotin, die sich in den verschiedensten Gewändern versuchte, auch im Gewand eines katholischen Priesters, um gegen die katholische Kirche zu polemisieren, wie sie das schon seit Jahren tat!
aus wiki: Nach einem sechswöchigen Studium der Theologie von Bischof Michael Patrick O'Connor wurde sie 1996 bei einer Zeremonie im Grand Hotel de la Grotte in Lourdes (Frankreich) zur Priesterin der orthodox-katholischen und apostolischen Kirche von Irland geweiht. Sie nahm den Ordensnamen Mother Bernadette Mary an. Ihre Ordination wird von der römisch-katholischen Kirche nicht anerkannt.
2011 heiratete sie zum 4.Mal, dieses Mal einen gewissen Barry Harridge (einen Mann, der crazy genug war, das zu tun) und dann kam nach 16 Tagen schon das Ehe-Aus. Ihre 4 Kinder sind von verschiedenen Männern und nachdem sie mit 51 Jahren so ziemlich alles ausgereizt und ihr Leben verwüstet hat (sie verkündete außerdem, dass sie inzwischen bisexuell sei), ist sie in ihrer Verblendung beim Islam gelandet und hat ihren katholischen Taufnamen abgelegt und einen arabischen Namen angenommen!
Ein abschreckendes Beispiel des Verrates am katholischen Glauben, am Christentum überhaupt, sie sollte sich in Grund und Boden schämen!
@Sunamis 46 @Vered Lavan @Die Bärin @Gestas @Tina 13 @Bibiana @Ratzi @Magee @diana 1 @luna1 @Klaus Elmar Müller
Demut
Liebe@Die Bärin! Richtig,wir Katholiken sind in der Zimmermann- Innung!
Vered Lavan
Foto wie sie als 'katholische Priesterin' aussah!: Sinead-OConnor 😲
"Sinead O'Connor enthüllte, dass sie ihren Namen geändert hatte, nachdem sie sich vom Katholizismus abgewandt und zum Islam übergetreten hatte.
Die irische Sängerin, die von der Irischen Orthodoxen und Apostolischen Kirche zum Priester geweiht worden war, kündigte die Ankündigung auf Twitter an und sagte den Fans, dass sie …More
Foto wie sie als 'katholische Priesterin' aussah!: Sinead-OConnor 😲
"Sinead O'Connor enthüllte, dass sie ihren Namen geändert hatte, nachdem sie sich vom Katholizismus abgewandt und zum Islam übergetreten hatte.
Die irische Sängerin, die von der Irischen Orthodoxen und Apostolischen Kirche zum Priester geweiht worden war, kündigte die Ankündigung auf Twitter an und sagte den Fans, dass sie stolz darauf sei, Muslimin geworden zu sein." (Übersetzung ins Deutsche).
Santiago_
Nothing compares to Jesus!
Klaus Elmar Müller
So leicht, wie diese Selbstdarstellerin den Priesterkragen abgelegt hat, wird sie den Islam nicht mehr los. Das geht nur über eine Fatwa (Hinrichtungsbeschluss wegen Glaubensabfalls) und teuren, lebenslangen Personenschutz.
Die Bärin
Liebe @Demut! Schade nur, dass nicht jeder Schmied ist!
Demut
Jeder ist seines Glückes Schmied.