Clicks9.7K
Abramo
26
Papst an evangelischen Prediger: "Bruder Bischof" Am 14. Jänner empfing Papst Franziskus einen gewissen Anthony Palmer, der eine Botschaft für ein evangelikales Treffen in Texas auf seinem Smartphone…More
Papst an evangelischen Prediger: "Bruder Bischof"

Am 14. Jänner empfing Papst Franziskus einen gewissen Anthony Palmer, der eine Botschaft für ein evangelikales Treffen in Texas auf seinem Smartphone aufgezeichnet hat. In der sentimentalen Videobotschaft sprach Papst Franziskus von „meinem Bruder, meinem Bruder Bischof, Tony Palmer“. Der anglikanische Konvertit und katholische Priester Dwight Longenecker weist auf seinem Blog darauf hin, dass Palmer kein anglikanischer Bischof ist. Er gehöre zu einer der vielen anglikanischen Abspaltungen. Die anglikanischen Weihen sind nicht gültig.
Maurizio Muscas
Que pena.
Maurizio Muscas
What a shame !
One more comment from Maurizio Muscas
Maurizio Muscas
Che schifo!
Cristo al Centro
Gioia e nostalgia.

Gioia perche lodate il Signore e lui lavora in voi, nostalgia per che finisca la divisione e Dio ci dia la gioia dell'unione.
alfons maria stickler
Der "Bruder Bischof" ist am 20. Juli verstorben. Caserta und die Pfingstler zittern. 😁
Papst Franz scheint nur Unglueck zu bringen.
elisabethvonthüringen
Papst grüßt Pfingstler: Das Wunder der Einheit hat schon begonnen

Videobotschaft aus dem Vatikan: An der Spaltung der Christen sind alle schuld

Rom (kath.net/idea/red) Papst Franziskus hat seine Sehnsucht nach Einheit aller Christen in einer Videobotschaft an eine pfingstkirchliche Zusammenkunft in den USA zum Ausdruck gebracht. An der Spaltung der Christenheit seien alle schu...[mehr]
RudiRud
@Galahad

"Er selbst nennt sich nie Vicarius Christi oder Papst?"

Das ist eine der vielen Lügen über Papst Franziskus.
Wer "Evangelii gaudium" gelesen hat, weiß, dass das nicht stimmt.
elisabethvonthüringen
TuK...ich bin froh um das "Portal aus Linz"; da erfährt man so manches brühwarm.. 👏 😀 ...Noch ist's was besonderes, wenn man den Papst im Aufzug trifft...aber warten wir's ab, bis er den täglichen Einkauf selber erledigt!!
Tradition und Kontinuität
Banaler geht's nun wirklich nicht! Ein Papst der mit Kardinälen im Lift fährt: was für eine weltbewegende Nachricht! Also echt: diese Legendenbildung um den Papst nimmt manchmal peinlich groteske Züge an, und ein Portal aus Linz mischt da ganz vorne mit.
elisabethvonthüringen
Kardinal Lehmann schreibt über «Papst im Aufzug»

Mainzer Kardinal berichtet von Treffen im Aufzug zur Synodenaula: Papst schaute zur Aufzugstür herein und fragte, «ob er noch mitfahren könne.» - Lehmanns Resümee: «Es ist so einfach und normal banal wie nur denkbar. Was für ein Wandel!» 🙄

Mainz (kath.net/KNA) Über ein Treffen mit Papst Franziskus im Aufzug berichtet Ka...[mehr]
Iacobus
...ein Häufchen Elend.
G.Taylor
This Pope is a worry. He is so lacking in wisdom.
Almighty God grant him the graces he needs.Amen
Zbawienie tylko w KK-Stefanek
Das Hauptziel SVII - (Freimaurerei Kirche) - protestantiesirung die katholische Kirche!
Galahad
@Alle lieben Franz von Rom und Franz von Assisi... sie haben so viel gemeinsam!

Also meiner Ansicht nach haben diese beiden Personen außer dem Namen gar nichts gemeinsam. Zuweilen (immer häufiger!) befürchte nicht einmal den gleichen Glauben!
Galahad
Bruder Bischof zu einem Schismatiker? Er selbst nennt sich nie Vicarius Christi oder Papst? Was für ein Hierarchieverständnis und was für ein Verständins vom hl. Klerus hat Franziskus? Noch ein katholisches? Oder schon eher ein kryptoprotestantisches? Da lutherts doch schon wieder gewaltig, nicht wahr?
Martin Humilus
Am Abend des Lebens werden wir nach der Liebe gerichtet.
(Hl. Johannes vom Kreuz)

Unser Papst ist gedrängt, uns wieder zum wahren Kern zu führen, zur Liebe zu Gott und zu den Menschen. Und je größer in uns diese Liebe ist, die nur Er schenken und wirken kann, desto mehr werden wir Ihm gleichförmig und desto mehr leben wir wirklich als Kinder Gottes, in dessen Bild und Gleichnis wir geschaff…More
Am Abend des Lebens werden wir nach der Liebe gerichtet.
(Hl. Johannes vom Kreuz)

Unser Papst ist gedrängt, uns wieder zum wahren Kern zu führen, zur Liebe zu Gott und zu den Menschen. Und je größer in uns diese Liebe ist, die nur Er schenken und wirken kann, desto mehr werden wir Ihm gleichförmig und desto mehr leben wir wirklich als Kinder Gottes, in dessen Bild und Gleichnis wir geschaffen sind und der unser Erlöser ist. Nur so wird uns Gott zur Einheit führen. Lassen wir uns nicht beirren und lasst uns dem Papst folgen (vor allem auch Du, lieber Bruder und liebe Schwester, der Du Dich schwer tust mit dem neuen Papst)!
elisabethvonthüringen
Papst Franziskus mit Video-Botschaft per Handy: Wir alle sind schuld an Kirchenspaltung

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Papst Franziskus schon im Januar im Vatikan eine sehr berührende Videobotschaft per Handy aufgenommen, die sich vor allem an die amerikanische evangelikale Pfingstler-Bewegung richtet. Darin erklärt er, wie sehr er sich nach der Einheit der Christen sehnt und bittet die …More
Papst Franziskus mit Video-Botschaft per Handy: Wir alle sind schuld an Kirchenspaltung

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Papst Franziskus schon im Januar im Vatikan eine sehr berührende Videobotschaft per Handy aufgenommen, die sich vor allem an die amerikanische evangelikale Pfingstler-Bewegung richtet. Darin erklärt er, wie sehr er sich nach der Einheit der Christen sehnt und bittet die Pfingstbewegung um ihr Gebet und um ihre "geist-
liche Umarmung"
.
Artikel beim Medienmagazin "Pro" ---> KLICKEN !
Te Deum
He's a saint!
God's Love is in his heart.

👏 👏 👏 👏 👏
Tradition und Kontinuität
"Alle lieben Franz von Rom"
Das stimmt so nicht!
elisabethvonthüringen
Alle lieben Franz von Rom und Franz von Assisi... sie haben so viel gemeinsam!

Ein Jahr Franziskus: „Bereits jetzt ein Reformpapst“
Das authentische Auftreten von Papst Franziskus, seine Bescheidenheit und sein Zugehen auf Menschen an den Rändern der Gesellschaft haben ihn schon nach einem Jahr Amtszeit zu einem „Reformpapst“ gemacht: Darin waren sich Mathilde Schwabeneder, ORF-Korrespondent…More
Alle lieben Franz von Rom und Franz von Assisi... sie haben so viel gemeinsam!

Ein Jahr Franziskus: „Bereits jetzt ein Reformpapst“
Das authentische Auftreten von Papst Franziskus, seine Bescheidenheit und sein Zugehen auf Menschen an den Rändern der Gesellschaft haben ihn schon nach einem Jahr Amtszeit zu einem „Reformpapst“ gemacht: Darin waren sich Mathilde Schwabeneder, ORF-Korrespondentin in Rom, und Franz Gruber, Dogmatikprofessor an der katholisch-theologischen Privatuniversität Linz, bei einer Pressekonferenz des oberösterreichischen Journalistenforums gestern in Linz einig.
Mehr dazu in religion.orf.at/stories/2633013/