Clicks2.5K
de.news
11

Franziskus der "Armen" will das Geld der Deutschen

Die deutschen Bischöfe sind entschlossen, ihre "neue Moral" so rigoros wie möglich durchzusetzen, sagte Edward Pentin vor EWTN (19. September).

Er erinnert daran, dass Franziskus die deutsche Kommunion für Protestanten und Ehebrecher nach einigem [vorgetäuschten] Hin und Her akzeptierte. [Franziskus war von Anfang an mit den Deutschen einverstanden, hätte sich aber gewünscht, dass sie weniger unverblümt gewesen wären.]

Pentin erwartet, dass Franziskus die Deutschen bei ihrem kommenden Synodalen Weg machen lassen wird.

Am Ende geht es auch um Geld, erklärt Pentin: "Ich denke, der Vatikan hängt zum Teil von deutschen Geldern ab."

Bild: Edward Pentin, © EWTN, #newsChftqllqmv
Rita 3
wie lange mag Gott noch zuschauen?
CollarUri
Darum also hat die Weltkirche den Deutschen nicht alles gleich erlaubt. Es soll ein paar Schekel kosten. Schlau gemacht.
Gestas
@nujaas Nachschlag
Der Vatikan braucht das Geld der deutschen Kirche dringend
nujaas Nachschlag
Sind Sie besser informiert als Finanzfachleute? Sie müssen gar nicht denen des Tagesspiegel vertrauen, mit google finden sie ähnliche Zahlen aus anderen Quellen.
Was gesunken ist, sind Einnahmen aus dem Peterspfennig, aber das war nie mehr als die "Portokasse". Unter Johannes Paul II war der in einem Jahr in Deutschland mal so tief gesunken, dass es den Bischöfen peinlich war und sie ihn …More
Sind Sie besser informiert als Finanzfachleute? Sie müssen gar nicht denen des Tagesspiegel vertrauen, mit google finden sie ähnliche Zahlen aus anderen Quellen.
Was gesunken ist, sind Einnahmen aus dem Peterspfennig, aber das war nie mehr als die "Portokasse". Unter Johannes Paul II war der in einem Jahr in Deutschland mal so tief gesunken, dass es den Bischöfen peinlich war und sie ihn stillschweigend aufstockten. Aber das war für das deutsche Image, nicht weil es nötig war.
nujaas Nachschlag
Der Vatikan braucht das Geld der Deutschen nicht.
www.tagesanzeiger.ch/…/13859652
Was er braucht ist ein fähiger und vertrauenswürdiger Ersatzmann für Kardinal Pell.
Carlus
Der Synodale Weg ist beschlossene Sache. Es muß nur der Eindruck geweckt werden man habe nach langen Gesprächen den Stein der Weisen gefunden.
Goldfisch
Ja das Gefühl hab ich auch! Aber ist ja nix neues. Man tut als ob, dabei ist längst ausgehandelt, welcher Mist als nächter in die Augen der Kirche und deren wirklichen Anhänger gestreut wird.
Faustine 15
Läuft nach Plan. 🙏
Ad Extirpanda
Hoffentlich legt sich Papst Franziskus nicht mit Kardinal Marx ins Bett, um des lieben Geldes wegen.
nujaas Nachschlag
Nicht wegen Geld.
CollarUri
Zuzutrauen wär' es ihm.