provivoe
Die Modernisten sind ja Katholiken, die protestantisiert wurden, Hochmut und Selbstanbetung von Anfang bis Ende
Eugenia-Sarto
Sie erkennen es nur noch nicht.
provivoe
So ging es auch mit den Anglikanern, die dachten, wir bleiben katholisch, aber nach einiger Zeit sahen sie: Wir sind nicht mehr katholisch
prince0357
Mit 1717 war die Grundorganisation angeschlossen. Einer ihrer wichtigsten Vertreter vor 1717 war Giordano Bruno, der 1600 auf dem Scheiterhaufen starb. Nach dem Fall des Kirchenstaates haben die Carbonari eine Statue zu seinen Ehren in Rom aufgestellt. In Deutschland gibt's die Stiftung gleichen Namens.
Moselanus
@Anna Matura, der Protestantismus kann schlecht der Loge entstammen, wenn Luther 1517 aufgetreten ist, die erste Loge aber in London erst 1717 gegründet wurde. Außerdem ist das vielleicht das Problem, dass die Päpste seit dem 18. Jahrhundert alles recht irrational auf tatsächliche oder angebliche Aktivitäten und Ziele der Freimaurer geschoben haben.
Eugenia-Sarto
Die Päpste sprachen von Geheimbünden. Mit diesem Ausdruck waren vielleicht mehrere Gesellschaften als nur die Freimaurer gemeint. Aber es stimmt natürlich, daß es die Freimaurer offiziell erst seit 1717 gab.
Eugenia-Sarto
Und man wird wohl sagen können, daß die Freimaurer aus dem Protestantismus hervorgingen (habe ich so gelesen).
Ratzi
Freimaurerei und Protestantismus sind aus dem Judaismus entstanden. Quelle: Verschwörung gegen die Kirche
Moselanus
Ich lache über diese "Quelle".