Clicks4.4K
de.news
86

Innsbrucker Bischof Glettler präsentiert gekreuzigten Frosch

Der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler präsentiert in einer Dokumentation von 2018 über den österreichischen „Künstler“ Christian Eisenberger (40) einen gekreuzigten Frosch (Video unten).

Glettler findet den gekreuzigten Frosch „sehr provokativ“. Er hielt den Frosch für eine breite Öffentlichkeit in die Kamera und kommentierte: „Das muss ich der Öffentlichkeit entziehen.“

Bischof Glettler bringt sich regelmäßig in die Schlagzeilen, mit einer Jesus Uhr, einer Turnsaal-Eucharistie, dem Slogan „Solange Gott einen Bart hat, bin ich Feminist“ oder einem Messgewand aus Plastik.

#newsSqmcmgsagr

Gestas
Es reicht um ihn in die Wüste zu schicken. Bei Franziskus ist er eher für höhere Weihen geeignet.
Ratzi
Der Blasphemiker kann ja das Frosch-Kreuz ans Museum in Haifa abliefern, dort hängt ja schon ein ähnlich blasphemisches Kreuz. Quelle: Israel: Ein gekreuzigter Mc Donald's Clown empört die Christen
elisabethvonthüringen
Scheint Mode zu werden... 😎 Wo bleibt der Schrei nach dem "Tierwohl"??Citykirche Mönchengladbach zeigt Kreuz mit Tierkadaver

In einem von der Kirche einsehbaren Büro hängt ein Kreuz, das statt des Korpus einen Tierkadaver zeigt. Proteste blieben bis jetzt wirkungslos.
[mehr]
charlemagne
Ein Kunstwerk spiegelt nicht nur den Künstler, sondern auch denjenigen, der sich von ihm angezogen, oder abgestossen fühlt.
Goldfisch
ist wohl an Geschmacklosigkeit nicht mehr zu überbieten.
Eugenia-Sarto
Leisten wir Sühne für diese Beleidigung.
Das heilige Kreuz Christi: Sühne nach Schändung!
Gerhard 46
Das ist ja nur die Fortsetzung von
Bischof recycelt Corpus Christi als Uhr
viatorem
Der Bischof scheint uneinsichtig zu sein, er ist voll von der "Uhr" überzeugt und belobigt sie sogar.

Lässt es zu, dass der Herr symbolisch an den Füßen aufgehängt wird und dann auch noch zerstückelt wird. Das sollen sich die Gläubigen dann an Karfreitag zu Gemüte führen...mit dem Argument, "sie müssen ja nicht danach schauen" . Da ist von einem Kreuzesopfer gar nichts mehr zu erkennen aber …More
Der Bischof scheint uneinsichtig zu sein, er ist voll von der "Uhr" überzeugt und belobigt sie sogar.

Lässt es zu, dass der Herr symbolisch an den Füßen aufgehängt wird und dann auch noch zerstückelt wird. Das sollen sich die Gläubigen dann an Karfreitag zu Gemüte führen...mit dem Argument, "sie müssen ja nicht danach schauen" . Da ist von einem Kreuzesopfer gar nichts mehr zu erkennen aber auch ganz und gar nichts mehr.

Die anderen seltsamen Künste sprechen ja auch eine eigene Sprache und erst die Kirchenfenster auf dem Bild....ich habe wirklich bald keine Worte mehr.

Könnte eine dämonische Besessenheit vorliegen?
matermisericordia
@viatorem: oder Satanismus.
Laut P. Martin Malachy ( Windswept House - Der letzte Papst) gibt es hochrangige "Kardinäle", die in Wirklichkeit Satanisten sind.
In einem Interview gab er an, dass es sich um keine erfundene Geschichte handelt, sondern um die Realität mit veränderten Namen.
Diese haben zusammen mit weltlichen Satanisten (hochrangigen Politiker und Diplomaten) in den sechziger …More
@viatorem: oder Satanismus.
Laut P. Martin Malachy ( Windswept House - Der letzte Papst) gibt es hochrangige "Kardinäle", die in Wirklichkeit Satanisten sind.
In einem Interview gab er an, dass es sich um keine erfundene Geschichte handelt, sondern um die Realität mit veränderten Namen.
Diese haben zusammen mit weltlichen Satanisten (hochrangigen Politiker und Diplomaten) in den sechziger Jahren den Vatikan in der Kirche St. Paul vor den Mauern in einem widerwärtigem satanischen Ritual und einer schwarzen Messe und Hostienschändung den Vatikan dem Satan geweiht.

Offensichtlich hat es funktioniert.
Sofia M
Dieser Mann hat all meinen Respekt und Glaubwürdigkeit als "Bischof" verloren. Es hat auch meine religiösen Gefühle verletzt, indem er meinen GOTT gelästert und lächerlich gemacht hat, und dies bereits zu verschiedenen Anlässen und es als nur "Kunstwerke" bezeichnet hat.
Wenn dieser Herr etwas Ehrlichkeit Besitz, dann sollte er von seiner Position zurückzutreten, weil er die Aufgabe nicht gewachs…
More
Dieser Mann hat all meinen Respekt und Glaubwürdigkeit als "Bischof" verloren. Es hat auch meine religiösen Gefühle verletzt, indem er meinen GOTT gelästert und lächerlich gemacht hat, und dies bereits zu verschiedenen Anlässen und es als nur "Kunstwerke" bezeichnet hat.
Wenn dieser Herr etwas Ehrlichkeit Besitz, dann sollte er von seiner Position zurückzutreten, weil er die Aufgabe nicht gewachsen ist.
De Profundis
Schwibach hat diese

Meldung aufgegriffen.
Ministrant1961
Diese Ruchlosigkeit eines Bischofs, der hl. katholischen Kirche, ist eine bösartige Beleidigung, unseres Herrn und Gottes, Jesus Christus selbst und eine infame Herabsetzung, seines makellosen Opfers, am Kreutz. Dafür gehört dieser Verräter am Herrn bestraft und aus d. Amt gejagt.
St. Bonifatius
Bei diesem Bischof frage sogar ich mich (als Verteidiger des Konzils): Vater, warum hast Du "ihn" verlassen?
Wahlafried
"Doch wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe."
Tina 13
Furchtbar
Maria Katharina
Da soll jener nur mal darauf achten, dass er dereinst nicht so endet, wie der Frosch.....
SvataHora
Ist entweder Tierquälerei oder mit einem toten Frosch glattweg geschmacklos - von gotteslästerlich erstmal gar nicht zu reden. Hat man seinerzeit in Pompej nicht ein Schwein gekreuzigt? Gott antwortete mit heißer Asche!
SvataHora
Da hat neulich in der Stifskirche Wilten das herabstürzende Kruzifix offenbar sein Ziel verfehlt! (Dass mir jetzt aber niemand unterstellt, es hätte Gettler erschlagen sollen!)
rose3
Für den Bischof war es kein Zeichen, aber für uns Gläubigen.
Aquila
Zdá se, že biskup neuzná 'známky doby.
SvataHora
@Aquilla - No, urcite ne. Pro nej to byla nahodou.
SvataHora
@rose3 - Der Bischof würde nicht mal einen Hammerschlag Gottes auf ihn verstehen.
Maria Katharina
@rose3
Für wen es auch immer kein Zeichen war, ist schlichtweg egal.
Dass jener Mietling nichts sieht, oder sehen will ist ebenso klar.
Aber das Zeichen war derart klar, dass es da keiner Nachfrage bedarf!
Wer es fassen kann, der fasse es!
viatorem
@rose3

"Für den Bischof war es kein Zeichen, aber für uns Gläubigen."
---------------------
Es hätte aber eines für ihn sein sollen...nun denn es bedarf wohl eines deutlicheren ( obwohl dieses ja deutlich genug war) himmlischen Zeichens für ihn.

Wenn es ein Zeichen war, und als solches vom Bischof nicht erkannt wurde, dann kommt ein zweites, deutlicheres .

Gott will wohl, dass der Bischof …More
@rose3

"Für den Bischof war es kein Zeichen, aber für uns Gläubigen."
---------------------
Es hätte aber eines für ihn sein sollen...nun denn es bedarf wohl eines deutlicheren ( obwohl dieses ja deutlich genug war) himmlischen Zeichens für ihn.

Wenn es ein Zeichen war, und als solches vom Bischof nicht erkannt wurde, dann kommt ein zweites, deutlicheres .

Gott will wohl, dass der Bischof einsichtig wird.
Maria Katharina
An Troll @Maria katharina1
Es ist so, wie bei Highlander: Es kann nur einen geben.
Deshalb: Raus aus meinem "Namen". 🤮 🤦
Theresia Katharina
Das gilt auch für die Verballhornung Maria Ankhatrin!
rose3
@Maria Katharina der Troll meint noch er muss mit Ihren Namen die Nummer eins sein. 😀
Maria Katharina
Der Troll hat sich heute unter Mehrfachanmeldung mit verdrehten Namen angemeldet. Es ist sicher der gleiche, der gestern und schon öfters gelöscht wurde. Schreibt unter Maria Ankhatrin und unter obigem Namen. Werde von jenem auch per PN zugetextet.
Echt krank! 🤦
Maria Katharina
Kostprobe einer der PN vom Trolli an mich:

Gott existiert nicht

vor 2 Stunden

Ich glaube an die Wissenschaft

vor 2 Stunden

und an das heliozentrische Weltbild

vor 2 Stunden

wollen wir über Wissenschaft diskutieren?

vor 2 Stunden

Ah Sie sehen also ein das Gott aus objektiver Sicht unwahrscheinlich ist?

vor 2 Stunden

Sie antworten nämlich nicht

vor 2 Stunden

die kaholische Kirche hat …More
Kostprobe einer der PN vom Trolli an mich:

Gott existiert nicht

vor 2 Stunden

Ich glaube an die Wissenschaft

vor 2 Stunden

und an das heliozentrische Weltbild

vor 2 Stunden

wollen wir über Wissenschaft diskutieren?

vor 2 Stunden

Ah Sie sehen also ein das Gott aus objektiver Sicht unwahrscheinlich ist?

vor 2 Stunden

Sie antworten nämlich nicht

vor 2 Stunden

die kaholische Kirche hat im Mittelalter Forschung verhindert

vor 2 Stunden

Ich habe ein Video veröffentlicht.

vor 1 Stunde

Schau mal rein ;)
Ministrant1961
Kann man so jemanden nicht sperren, so daß er einen nicht mehr, per PN belästigen kann?
Maria Katharina
Ein Mietling der ersten Garde!
Dreizehnlinden
gennen
@Dreizehnlinden auf meine E-Mail an Bischof Glettler hat er mir geantwortet. Er habe viele Reklamationen bekommen, aber die Uhr würde er bis nach Ostern in der Kirche hängen lassen. Ich kann die Antwort des Bischofs nochmals reinsetzen.
rose3
Ach bis nach Ostern in die Kirche hängen lassen..mir fehlen die Worte..
rose3
Wie Respektlos gegenüber Jesus Christus der für un am Kreuz gestorben ist..und uns Gläubigen die an diesen Kreuz Anstoß nehmen.
gennen
Hier die Antwortmail von Bischof Glettler:
Innsbruck, 04. April 2019
Reg. Zl. I/02e-2019-174

Sehr geehrte Frau Gennen!

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre persönliche Email-Nachricht innerhalb der vielen Zuschriften – betreffend die Kunstinstallation von Manfred Erjautz in der Innsbrucker Spitalskirche. Leider ist es mir zeitlich nicht möglich, auf jedes Schreiben detailliert einzugehen. Aus …More
Hier die Antwortmail von Bischof Glettler:
Innsbruck, 04. April 2019
Reg. Zl. I/02e-2019-174

Sehr geehrte Frau Gennen!

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre persönliche Email-Nachricht innerhalb der vielen Zuschriften – betreffend die Kunstinstallation von Manfred Erjautz in der Innsbrucker Spitalskirche. Leider ist es mir zeitlich nicht möglich, auf jedes Schreiben detailliert einzugehen. Aus diesem Grund erlauben Sie mir bitte eine ausführliche Stellungnahme, die sich auf mehrere Aspekte der schriftlichen Anfragen bezieht.

In der Fülle der Rückmeldungen gab es zahlreiche kritische Wortmeldungen und teils heftige Vorwürfe an den Rektor der Spitalskirche, Mag. Jakob Bürgler, sowie auch an mich als Bischof, der diese Kunstinitiative angeregt und somit auch letztlich zu verantworten hat. Unter den heftigsten Ablehnungen dieser Kunstinitiative, die von vornherein temporär angelegt ist, d.h. zeitlich auf die Fastenzeit und die Woche nach Ostern begrenzt bleibt, gab es auch sehr verletzende Aussagen sowie Behauptungen, dass mit diesem Kunstwerk Blasphemie und Satanismus in die Kirche Einzug gehalten hätte.

Innerhalb der großen Zahl der Reaktionen befinden sich auch viele positive Stimmen, die sich bedanken, weil ihnen damit die Bedeutung des Kreuzes wieder deutlicher vor Augen stehen würde. Außerdem bewerten viele den Versuch positiv, mit zeitgenössischer Kunst eine Brücke zu den Kulturschaffenden unserer Zeit zu bauen, bzw. auch jenen Menschen ein Signal der Gastfreundschaft zu geben, die mit der traditionellen Ausstattung unserer Kirchen kaum etwas anfangen können.

Ich lasse Ihnen im Anhang den Text zukommen, den ich als Begleittext zur Kunstintervention in der Spitalskirche verfasst habe. Sie werden sehen, dass ich das gesamte Kunstwerk sehr christozentrisch, d.h. auf Christus hin und von Christus her deute. Alles dreht sich in dieser Uhr um den Herrn der Zeit, bzw. Er wird als der eigentliche Beweger des Lebens, als der ewig Lebendige dargestellt. Dieses Werk trägt mit Sicherheit nicht die geringste Spur von Blasphemie in sich. Diese dem Künstler zu unterstellen, bzw. den für die Aufstellung Verantwortlichen, möchte ich entschieden zurückweisen. Jesus, der Mensch gewordenen Gott, hat sich in unsere Menschheitsgeschichte eingeschrieben. Durch seinen Kreuzestod hat er eine neue Wende gebracht. Er ist der Lebendige – und als solcher ist er entscheidende Beweger, wie es die ästhetisch ungewohnte Darstellung mit der Uhr ganz offensichtlich präsentiert.

Für alle, die sich das Werk vor Ort angeschaut haben und unvoreingenommen hinschauen, wird sich möglicherweise der eine oder andere Aspekt dieser meiner hier vorgelegten Betrachtung langsam erschließen. Zugegeben, es erfordert Zeit und auch etwas Geduld, weil nicht jedem das Formenvokabular und die ästhetischen Möglichkeiten zeitgenössischer Kunst vertraut sind. Ja, auch religiöse Gefühle können auf den ersten Blick verletzt werden, weil sie auf die herkömmliche Art der Kreuzesdarstellungen fixiert sind. Diese Gefühle zu verletzen, war nie und nimmer Absicht des Künstlers, der insgesamt sehr behutsam an das von ihm vorgefundene, in einem Keller vor sich hin modernde Kreuz herangegangen ist. Er hat den Corpus fachgerecht konserviert und damit auch für die Nachwelt gerettet.

Ein auch nur kurzer Blick in die Kunstgeschichte reicht aus, um wahrzunehmen, dass die Darstellung des Kreuzes immer ein Konfliktfall war. Die Frage lautete zu allen Zeiten: Wie kann es gelingen, den schändlichsten Tod, den Christus auf sich genommen hat, adäquat darzustellen? Die erste Kreuzdarstellung stammt aus dem dritten Jahrhundert und ist ein Graffiti, das als Spott über den Glauben der jungen Christengemeinde in Rom angefertigt wurde. Jesus trägt auf diesem ersten Kreuzbild einen Eselskopf. Also: Jede Kreuzdarstellung wird immer nur eine sehr menschliche, niemals das gesamte Geheimnis erfassende Annäherung sein. Ebenso hat es auch der Künstler Manfred Erjautz versucht.

Von Satanismus zu sprechen, ausgehend von dem Faktum, dass im Verlauf der Uhrzeit zweimal am Tag der Corpus nach unten zeigt, ist vollkommen unangebracht. Dämonisierungsversuche dieser Art weise ich klar zurück. Ebenso klar distanziere ich mich von der Behauptung, dass das Umfallen des barocken Kreuzes in der Basilika Wilten bei einer von mir zelebrierten Messe als Zeichen Gottes zu deuten sei. Zur Erklärung: Ein Diakon ist beim liturgischen Einzug angestoßen. Die Bodenplatte war zu schmal. Solche primitive Erklärungsmuster haben nichts mit unserem christlichen Glauben zu tun, sie grenzen eher an ein magisches Weltverständnis, das wir als Christen entschieden ablehnen sollten.

Welchen Auftrag hat die Kunst heute, bzw. welchen Stellenwert geben wir ihr in unseren Kirchen? Auch diese Frage wurde in vielen Email-Nachrichten aufgeworfen. Die dazu oft zitierten Ausführungen des Zweiten Vatikanums sind für einen angemessenen Umgang mit Gegenwartskunst nicht sehr hilfreich, weil sie ausschließlich auf die sakralen Objekte beschränkt bleiben. Jede freie Form der Bildmeditation, bzw. einer skulpturalen Intervention im Kirchenraum wird von diesen Ausführungen weder angeregt noch dezidiert abgelehnt. Diesen damit offenen Freiraum kann man nützen, wenn man dies in angemessener Form für sinnvoll erachtet. Ich meine, dass durch zeitgenössische Kunst eine Frische der Auseinandersetzung in unsere Kirchenräume hereinkommt, die wir dringend brauchen. Wir sind mit so vielen Aktivitäten und wunderschönen geistlichen Angeboten ohnehin meist auf bestimmte Milieus und Gruppen fixiert und übersehen, dass die Kirche damit viele ausschließt. Es geht in der Kooperation mit Kunst also um eine Gastfreundschaft für Menschen, die vorerst noch keinen Kirchengeschmack haben, aber dennoch spirituell Suchende sind. Durch Kunst und Kultur können Brücken gebaut werden.

Ich darf abschließen: Niemand wird gezwungen, in die Spitalskirche zu gehen. Und selbst wenn jemand dort ausschließlich für Gebet und Gottesdienst hingeht, ist er weder gestört nocht genötigt, das Kunstwerk auf der Empore zu betrachten. Zu einem großen Teil wurde die Empörung über das Kunstwerk durch eine anklagende und diffamierende Berichterstattung von Gloria.tv und Kath.net ausgelöst. Leider lassen sich manche Katholiken/innen bereitwillig auf diese einseitigen Darstellungen ein und dadurch nicht selten auch zu unangemessenen und beleidigenden Beschimpfungen anstacheln. Im Umgang miteinander bitte ich um eine Mäßigung der Sprache. Es geht um ein bereitwilliges Hinschauen und Hinhören. Diese Bitte geht weit über eine Kunstdiskussion hinaus. Wir sollten immer im Respekt miteinander umgehen und ungewohnte Formen des Ausdrucks von Spiritualität und Glaube ebenso zulassen. Für mich persönlich ist das Werk von Manfred Erjautz, also die Anstoß erregende Jesus-Uhr, ein ganz berührendes und geistlich tief beeindruckendes Kunstwerk.

Bleiben wir also in der Spur des Dialogs und der gegenseitigen Wertschätzung und haben wir immer den Mut, möglichst eigenständig Sachverhalte und mehr gelten zu lassen – als es dem eigenen Geschmack oder den eigenen religiösen Vorstellungen entspricht.

Vielen Dank für Ihre Geduld beim Lesen meiner Antwort – und mit den allerbesten Segenswünschen für Sie persönlich – gerade jetzt in der Vorbereitung auf das Fest unserer Erlösung!

+ Hermann Glettler
Bischof von Innsbruck
Eugenia-Sarto
Unfasslich. Machen Sie sich nicht Ihre Nerven kaputt mit solchen Bischöfen. Das hat es in den schlimmsten kirchlichen Zeiten wie in der Renaissance nicht gegeben. Einfach ungeheuerlich, teuflisch. Ich kann es nicht anders sagen.
rose3
Dieser Bischof wird mit seinen Ausreden ,auch nicht verlegen.
Mangold03
selbiges Mail hat er 2 meiner Freunde auch geschrieben, also gleiches wird vervielfältigt, ist jedoch in keinster Weise zufriedenstellend!!! Denn es heißt in der Bibel: sie werden an ihm kein Bein brechen, was jedoch in der Spitalskirche passierte, ist mehr als nur ein Bein brechen!!!!
Dreizehnlinden
Was macht der Herr Bischof eigentlich beruflich?
Mangold03
er beschäftigt sich mit kunst; kunst du des moch'n, dann kun(s)t i den Blödsinn vielleicht a noch moch'n.
Dreizehnlinden
Näher präzisiert mit ANTIKATHOLISCHER Kunst, Sakrilegien und Blasphemie!
Dreizehnlinden
Aquila
Soweit mir bekannt ist, gibt es in den Kirchen der GRIECHISCH KATHOLISCHEN Gläubigen (die sind bezüglich der Lehre eins mit der Röm. Kath. Kirche!) keine entartete Kunst, keine blasphemischen „Kunstwerke”, keine Entrümpelung und Profanierung sakraler Gegenstände! Bei den Orthodoxen übrigens auch nicht!
Den Christen der christlichen Ostkirchen muss das Grauen kommen angesichts dessen, was …More
Soweit mir bekannt ist, gibt es in den Kirchen der GRIECHISCH KATHOLISCHEN Gläubigen (die sind bezüglich der Lehre eins mit der Röm. Kath. Kirche!) keine entartete Kunst, keine blasphemischen „Kunstwerke”, keine Entrümpelung und Profanierung sakraler Gegenstände! Bei den Orthodoxen übrigens auch nicht!
Den Christen der christlichen Ostkirchen muss das Grauen kommen angesichts dessen, was im Westen vielfach in Kirchen und mit Kirchen getrieben wird!
Theresia Katharina
Ja, die Ostkirchen sind nicht so verseucht wie die Westkirchen, aber trotzdem kein Grund zur Konversion, wir müssen da jetzt durch! Der Herr wird bald einschreiten, ich glaube kaum, dass er das noch lange dulden wird!
Katholische-Legion
Dreckspack dreckiges!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nicolaus
Eine absolute Geschmacklosigkeit und Blasphemie, man darf aber sicher sein, dass man sich noch übertreffen wird.
Ratzi
Am Israelischen Fernsehen wird Jesus als Affe ans Kreuz geschlagen und als Nazi bezeichnet!

Bevor Sie, lieber Leser, weiterlesen, müssen Sie folgendes Video auf Youtube gesehen haben. Dann verstehen Sie etwas besser, was am 1.6.2016 am St.-Gotthard zelebriert worden ist.
Der Titel des Videos lautet:
youtube YouTube Mocking of CHRIST'S crucification on Israeli TV! On Easter! Judeo Christians …More
Am Israelischen Fernsehen wird Jesus als Affe ans Kreuz geschlagen und als Nazi bezeichnet!

Bevor Sie, lieber Leser, weiterlesen, müssen Sie folgendes Video auf Youtube gesehen haben. Dann verstehen Sie etwas besser, was am 1.6.2016 am St.-Gotthard zelebriert worden ist.
Der Titel des Videos lautet:
youtube YouTube Mocking of CHRIST'S crucification on Israeli TV! On Easter! Judeo Christians WATCH THIS!
rose3
Ich habe mir immer gedacht schlimmer kann es nimmer werden,aber anscheinend doch.Jesus erbarme Dich unser 🙏 Jesus ich hoffe auf Dich.
rose3
Was haben wir für Hirten 😈 ?
Mangold03
Eine Religion mit Schwachköpfen an der Spitze, läßt sich das gefallen. Würde man das mit Allah machen, der 3. WK wäre bereits voll im Gang.
Eugenia-Sarto
Das sind keine Hirten.
Eugenia-Sarto
Ich werde nicht fluchen, obwohl ich es gern täte.
Theresia Katharina
Nein, nicht fluchen, sondern beten, dass unser Herr Jesus Christus bald dreinschlagen und die Tempelreinigung mit der Geißel wie einst bald vollziehen möge!
Eugenia-Sarto
La Salette und Fatima genügen ja eindeutig mit ihren Drohungen. Es wird alles so kommen, was die Muttergottes verkündet hat. Auch für jeden Einzelnen von uns wird das sicher eine sehr schwere Zeit. Falls wir es überhaupt überleben (dürfen).
Eugenia-Sarto
Der Ernst der Sache ist allerdings: Gott verzeiht nur dem, der bereut. Dem linken Schächer hat er nicht verziehen, weil er verstockt war.
2 more comments from Eugenia-Sarto
Eugenia-Sarto
Es gibt einen gerechten Zorn. Wenn wir nicht mehr urteilen über die Sünde, dann sind wir verloren. Das ist die weiche Welle heute, die Angst hat vor dem gerechten Urteil. Gott ist Liebe und Gerechtigkeit. Die Kirchenväter hatten da mehr Klarheit.
Eugenia-Sarto
@Sunamis 46 Darum fluche ich nicht, weil Fluchen Sünde ist.
Theresia Katharina
Ein weiterer Beweis, dass PF der Falsche Prophet der Bibel ist, weil er solche blasphemischen Umtriebe duldet! Normalerweise müsste Herr Glettler sofort des Bischofsamtes enthoben werden, da er durch seine Taten längst exkommuniziert (latae sententiae) ist. Außerdem müsste der Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz samt Stellvertreter ebenfalls sofort des Amtes enthoben werden, weil …More
Ein weiterer Beweis, dass PF der Falsche Prophet der Bibel ist, weil er solche blasphemischen Umtriebe duldet! Normalerweise müsste Herr Glettler sofort des Bischofsamtes enthoben werden, da er durch seine Taten längst exkommuniziert (latae sententiae) ist. Außerdem müsste der Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz samt Stellvertreter ebenfalls sofort des Amtes enthoben werden, weil sie solche blasphemischen Umtriebe dulden!
G.K.Chesterton
"Die Rätsel Gottes sind befriedigender als die Lösungen der Menschen."
Theresia Katharina
Dieses Zitat ist hier absolut fehl am Platz!
Ministrant1961
Was hat diese geschmacklose Sauerei, mit Lösungen der Menschen zu tun.
M.RAPHAEL
Ich will ihm gerecht werden. Falls er nicht wirklich nur ein blöder Satanist ist, dann hält er sich für einen neuen großen denkenden und sensiblen Menschen. Die traditionellen Antworten auf das Leben können diesem nicht mehr entsprechen. Sie sind viel zu eng und werden von Traditionalisten benutzt, um das sich entfaltende Leben zu verneinen. Der liebe Gott lädt uns dazu ein, hoch intelligente, …More
Ich will ihm gerecht werden. Falls er nicht wirklich nur ein blöder Satanist ist, dann hält er sich für einen neuen großen denkenden und sensiblen Menschen. Die traditionellen Antworten auf das Leben können diesem nicht mehr entsprechen. Sie sind viel zu eng und werden von Traditionalisten benutzt, um das sich entfaltende Leben zu verneinen. Der liebe Gott lädt uns dazu ein, hoch intelligente, tiefe, weite und breite Denker zu werden, die sich durch ein ganz neues Bewusstsein dem umfassenden Weltengeist annähern. Michael Murphy, Der Quantenmensch, mag er gelesen haben. Es erinnert auch an das Zeitalter des Wassermanns. Bewusstseinserweiterung ist nicht mehr das Ziel, sie ist erreicht. In allen angesagten Künstlerkneipen wird er schon gesoffen haben, vielleicht sogar mit Kippenberger. Der hat das geliebt.

Ich stelle mir vor, welche Menschenverachtung er gegenüber den frommen kleinen Leuten empfinden muss, die immer noch zu ihrem Herrgott beten. Er ist Boss und genießt es. Furchtbar.
Theresia Katharina
@M.RAPHAEL Was erzählen Sie denn da für einen Unsinn?
Wenn ein Bischof sich wie ein Satanist verhält, muss er wie einer behandelt und sofort des Amtes enthoben werden!

Zur Erinnerung Ihr Zitat:

M.RAPHAEL
vor 2 Stunden

Ich will ihm gerecht werden. Falls er nicht wirklich nur ein blöder Satanist ist, dann hält er sich für einen neuen großen denkenden und sensiblen Menschen. Die traditione…More
@M.RAPHAEL Was erzählen Sie denn da für einen Unsinn?
Wenn ein Bischof sich wie ein Satanist verhält, muss er wie einer behandelt und sofort des Amtes enthoben werden!

Zur Erinnerung Ihr Zitat:

M.RAPHAEL
vor 2 Stunden

Ich will ihm gerecht werden. Falls er nicht wirklich nur ein blöder Satanist ist, dann hält er sich für einen neuen großen denkenden und sensiblen Menschen. Die traditionellen Antworten auf das Leben können diesem nicht mehr entsprechen. Sie sind viel zu eng und werden von Traditionalisten benutzt, um das sich entfaltende Leben zu verneinen. Der liebe Gott lädt uns dazu ein, hoch intelligente, tiefe, weite und breite Denker zu werden, die sich durch ein ganz neues Bewusstsein dem umfassenden Weltengeist annähern. Michael Murphy, Der Quantenmensch, mag er gelesen haben. Es erinnert auch an das Zeitalter des Wassermanns. Bewusstseinserweiterung ist nicht mehr das Ziel, sie ist erreicht. In allen angesagten Künstlerkneipen wird er schon gesoffen haben, vielleicht sogar mit Kippenberger. Der hat das geliebt.

Ich stelle mir vor, welche Menschenverachtung er gegenüber den frommen kleinen Leuten empfinden muss, die immer noch zu ihrem Herrgott beten. Er ist Boss und genießt es. Furchtbar.
-Ende des Zitates-
bellis perennis
Ich glaube, Sie haben recht mit Ihren Ausführungen. Glettler hält sich für einen sensiblen, denkenden und intelligenten Menschen.....Er wirkt so harmlos und bieder mit seinem freundlichen, molligen, glatzigen Allerweltsgesicht. Das macht ihn und seinesgleichen so gefährlich.
M.RAPHAEL
Das Problem ist doch immer, dass sich die Novus Ordo Vertreter für bessere Menschen halten. Die, die vor dem Tabernakel knien, sind für sie Menschen, die kalt, herzlos und vor allem verständnislos sind. Das ist die Katastrophe. Deshalb versuche ich, diesen falschen modernistischen Selbstkonzeptionen hinterher zu denken und zu zeigen, dass sie eben gerade nicht liebevoller und humaner als die …More
Das Problem ist doch immer, dass sich die Novus Ordo Vertreter für bessere Menschen halten. Die, die vor dem Tabernakel knien, sind für sie Menschen, die kalt, herzlos und vor allem verständnislos sind. Das ist die Katastrophe. Deshalb versuche ich, diesen falschen modernistischen Selbstkonzeptionen hinterher zu denken und zu zeigen, dass sie eben gerade nicht liebevoller und humaner als die katholische Tradition sind. Sie müssen das wissen, wenn sie vor den Richter treten.

Es gibt noch viel zu tun.
M.RAPHAEL
Unglaublich. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht zu glauben. Das ist ein Bischof. Welche Verachtung für die Wahrheit, für das Amt, für die Menschen, für das menschliche Zusammenleben, für die Hoffnung, für das Urvertrauen!!! Er kann ja als Hippie im Wald rumlaufen oder ein prominenter Grünenpolitiker werden. Dann hat er genug mit Fröschen zu tun. Aber nein! Oje.
a.t.m
Wie konnte dieser antikatholische innerkirchliche Irrlehrer und Wolf im Schafskleid nicht nur Kleriker sondern auch noch Episkopat werden? Im Grunde genommen ja nur deshalb weil seine irdischen kirchlichen Vorgesetzten ebenfalls schon modernistisch satanisch Versucht und Vergiftet denken, denn ansonsten wäre dieser ja schon längst laiisiert worden. Leider trifft das ja auch auf die Herde zu, die …More
Wie konnte dieser antikatholische innerkirchliche Irrlehrer und Wolf im Schafskleid nicht nur Kleriker sondern auch noch Episkopat werden? Im Grunde genommen ja nur deshalb weil seine irdischen kirchlichen Vorgesetzten ebenfalls schon modernistisch satanisch Versucht und Vergiftet denken, denn ansonsten wäre dieser ja schon längst laiisiert worden. Leider trifft das ja auch auf die Herde zu, die solches Wüten mit den Götzen Mammon belohnt, sprich die brav am modernen Ablasshandel teilnehmen und blind fanatisch die "Zwangskirchensteuer" bezahlen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
bellis perennis
Ein Priester, der so etwas anschauen kann ohne es sofort zu vernichten, ist entweder schwer psychisch gestört oder einfach böse.
CollarUri
Wir haben die Strafe mit unseren Sünden verdient. Aber wenn deswegen Seelen verlorengehen müssen! Gott, erhöre unsere Bitte um gute Hirten.
MeisterEckhart
Ein weiteres Argument für die orthodoxe Kirche.
Theresia Katharina
@Meister Eckhart Nein, nicht zur Orthodoxen Kirche konvertieren, sondern warten und beten, kann nicht mehr lange dauern, bis unser Herr Jesus Christus dreinschlägt. Ich hoffe, dieses Jahr noch!
Theresia Katharina
Die Orthodoxe Kirche hat auch Faulstellen und wird unter PF noch weiter in den Sumpf rutschen! Sie erlauben nun den Gemeindepriestern eine 2 und 3.Ehe nach der Weihe, was 1000 Jahre verboten war!
Bei einer Konversion zu den Orthodoxen muss man dem Petrusamt in Rom abschwören und Gehorsam ihrem Patriarchen geloben! Niemals! Das Petrusamt existiert ja noch in Rom, es ist nur von …More
Die Orthodoxe Kirche hat auch Faulstellen und wird unter PF noch weiter in den Sumpf rutschen! Sie erlauben nun den Gemeindepriestern eine 2 und 3.Ehe nach der Weihe, was 1000 Jahre verboten war!
Bei einer Konversion zu den Orthodoxen muss man dem Petrusamt in Rom abschwören und Gehorsam ihrem Patriarchen geloben! Niemals! Das Petrusamt existiert ja noch in Rom, es ist nur von einem Betrüger und Heuchler besetzt, nämlich von PF, dem Falschen Propheten der Bibel, der solche unsäglichen, häretischen und blasphemischen Bischöfe duldet wie Bischof Glettler!
Nicolaus
Sind wir hier eigentlich im Endzeitforum dieser Durchgeknallten, die sich "geringstes Rädchen" nennt und solches ab hat, oder sind wir Katholiken, die gefälligst zur Kenntnis zu nehmen haben, dass wir weder Zeit noch Stunde kennen.
Nicolaus
@Theresia Katharina Das ist zutreffend, viel wichtiger ist aber die Frage des filioque,
bei dem die Orthodoxen eine häretische Position vertreten.
Mk 16,16
"Ein weiteres Argument für die orthodoxe Kirche." Das ist ja unlogisch und blödsinnig! Nur weil ein Teil des Klerus vom Glauben abgefallen ist, braucht niemand von der katholischen Glaubenslehre abzufallen. Die "Gutwetterkatholiken" drehen ihr Fähnchen mal wieder nach dem Wind.
Sascha2801
@Nicolaus Leider gibt es hier einige wenige die hier einen teilweise unkatholischen Geist haben. Wir wollen römisch-katholisch bleiben! Natürlich nur in der überlieferten heiligen Messe und mit dem überlieferten Glauben. Ich gehe nur noch bei der Piusbruderschaft zur Messe
Mk 16,16
Ich auch!
schorsch60
@Theresia Katharina Durch das Gebet der Gläubigen wird sich die katholische Kirche von Innen heraus selbst reinigen. Es wird noch eine gewisse Zeit dauern . Aber in der Geschichte der Kirche hat es immer wieder schlechte Zeiten gegeben, durch schlechte Päpste, Bischöfe und Priester und natürlich das Volk. Aber unser Herr Jesus hat immer wieder dafür gesorgt das wieder gute Zeiten kommen. Aber …More
@Theresia Katharina Durch das Gebet der Gläubigen wird sich die katholische Kirche von Innen heraus selbst reinigen. Es wird noch eine gewisse Zeit dauern . Aber in der Geschichte der Kirche hat es immer wieder schlechte Zeiten gegeben, durch schlechte Päpste, Bischöfe und Priester und natürlich das Volk. Aber unser Herr Jesus hat immer wieder dafür gesorgt das wieder gute Zeiten kommen. Aber es wird vorher eine sehr Schmerzhafte Zeit der Prüfung kommen. Dann wird auch das Volk wieder zahlreich in die Kirche gehen. Sei wie es auch nach dem 2. Weltkrieg war.
unkownzh
Vielleicht ein weiteres Argument für die orthodoxe Kirche, aber TROTZDEM sind die Orthodoxen häretisch und somit nicht die Kirche Jesu Christi. Außerdem ist das hier ein KATHOLISCHES Forum, wenn sie den orthodoxen häretische Lehre hier verbreiten sind Sie hier falsch.
MeisterEckhart
Ach du gute Güte! Kann man seinen Frust eigentlich nicht einmal Luft machen OHNE daß sich gleich die gesammelte Pharisäerschaft von GTV unter dem Kommentar sammelt?
matermisericordia
@Nikolaus : ganz stimmt das nicht was Sie da behaupten.
Ich brauche kein "Rädchen", um zu sehen, dass wir in der Endzeit sind. Dazu genügt es die Evangalien und die Paulusbriefe zu lesen.
Nennt uns doch der Herr selbst Heuchler, weil wir das Wetter deuten können, aber so tun, als würden wir die Zeichen der Zeit nicht verstehen. Diese sind aber eindeutig.
Der große Abfall - das Hauptzeichen.
More
@Nikolaus : ganz stimmt das nicht was Sie da behaupten.
Ich brauche kein "Rädchen", um zu sehen, dass wir in der Endzeit sind. Dazu genügt es die Evangalien und die Paulusbriefe zu lesen.
Nennt uns doch der Herr selbst Heuchler, weil wir das Wetter deuten können, aber so tun, als würden wir die Zeichen der Zeit nicht verstehen. Diese sind aber eindeutig.
Der große Abfall - das Hauptzeichen.
Die Menschheit sündhaft wie bei Noah


"Keiner kennt den Tag noch die Stunde, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater." - mittlerweile nehme ich das fast wörtlich : Tag und Stunde.
unkownzh
Für orthodoxe häretische Kirche werben ist also "Frust" rauslassen. Sie sind ja auch kein wahrer Katholik, wie man an den Kommentaren sehen kann. Ich kenne genug chinesische Katholiken die für die Kirche Jesu leiden aber Frust rauslassen tun sie nicht, das sind eben wirkliche Katholiken. Sie merken also wer hier wirklich der Pharisäer ist.
sudetus
ein weiteres Armutszeugnis dieser sog. " Konzilskirche" und eines sog. " Bischofs" !
Gerhard 46
@Meister Eckhart Ihre Frage "Was müssen wir noch alles ertragen?" ist dahingehend zu beantworten, dass alles in der Zukunft noch viel ärger wird.
Aber vor allen müssen wir uns alle fragen, wieweit unser Heiland und Erlöser Jesus Christus an solchen Blasphemien zu leiden hat. Ich bin überzeugt, dass die Bischöfe und Priester dies alles bald dem Ewigen Vater zu verantworten haben. Insbesonders …More
@Meister Eckhart Ihre Frage "Was müssen wir noch alles ertragen?" ist dahingehend zu beantworten, dass alles in der Zukunft noch viel ärger wird.
Aber vor allen müssen wir uns alle fragen, wieweit unser Heiland und Erlöser Jesus Christus an solchen Blasphemien zu leiden hat. Ich bin überzeugt, dass die Bischöfe und Priester dies alles bald dem Ewigen Vater zu verantworten haben. Insbesonders auch die nicht ehrfurchtsvolle Messfeier und die gewaltsame Änderung der Lehren unseres Herrn und Erlösers.