Clicks1.2K

Die SPIKE-Proteine sind nicht das einzige Problem!

Die SPIKE-Proteine sind nicht das einzige Problem!

Shedding Nebenwirkungen D-A-CH, [20.06.21 21:04]
Ein interessanter Artikel!

"Erfahrungen mit Geimpften in der Akupunkturarztpraxis"
Wir konnten und mussten in unserer Praxis bereits einige Geimpfte behandeln. Am wichtigsten ist die Erkenntnis, dass Geimpfte tatsächlich Partikel ausscheiden. Dies ist bereits in dem Pfizerprotokoll
pfizer.com/.../C4591001_Clinical_Protocol...
beschrieben. Das wesentliche ist, dass nicht nur Spikeproteine ausgeschieden werden sondern die NANOPARTIKEL MIT DER RNA! Was unsere Testung ergab, trifft dies etwa für die erste Woche nach der Impfung zu. Eine Woche nach der Impfung gehören Geimpfte in allerstrengste Quarantäne, da sie Ungeimpfte mit dem Genmaterial anstecken können und eine große Gefahr für Ungeimpfte darstellen. Die Spikeproteine wären nicht das Problem. Die würde man mit der Impfung von Prof. Stöcker oder Novavax auch injizieren. Das Drama steckt in der RNA und in den DNA-Verunreinigungen in den Nanolipidpartikeln. Der Ungeimpfte bekommt dann auch infizierte Zellen, die durch die DNA bei der Zellteilung absterben können oder viel schlimmer zu Krebszellen entarten können. Es sind natürlich nur ein Bruchteil der Zellen wie beim Geimpften, aber ein Risiko ist vorhanden.

Wir haben eine Patientin, die ihr Kind verloren hat. Sie ist die einzige Ungeimpfte unter lauter Geimpften an ihrem Arbeitsplatz. Ob es damit im Zusammenhang steht, weiß man natürlich nicht. Eine weitere Patientin hat eine Amenorrhoe, seit ihre Kollegen geimpft wurden. Bei einer Patientin, deren Freund geimpft wurde kamen in der Testung fast die gleichen Nosoden wie bei einem Geimpften.

Ich kann also nur dringend empfehlen zu Geimpften etwa der ersten Woche nach der Impfung einen großen Abstand zu halten. Masken bringen da nichts; die Partikel sind zu klein.

Es wurde beschrieben, dass Therapeuten, die energetisch arbeiten keinen Zugang mehr zu Geimpften hätten. Das liegt aber nicht daran, dass die „Seele ausgelagert wäre“ oder „umprogrammiert“. Bei den Geimpften gehen die Störherde wieder hoch. Viele hatten eine sogenannte Inversion oder Rektionsumkehr wegen der starken Störherde. Wenn jemand diese Störherde nicht mit der Akupunktur behandeln kann, kann er auch nicht energetisch arbeiten. Auch homöopathische Mittel wirken dann nicht.

Die Patienten kommen, damit ich die Impfung ausleite. Bei normalen Impfungen kann ich das gut, aber bei den Genimpfungen geht das schlecht. Ist das fremde Gen schon in der Zelle, bekommen wir es nicht mehr heraus. Was ich für die Geimpften machen kann ist das Immunsystem die nächsten Jahre so fit zu halten, dass die entarteten Zellen nicht zum Tumor werden. Ich hoffe, dass das gelingt.
Warum lassen sich die impfen? Die meisten, weil sie wieder reisen wollen. Das Reisen ist offenbar viel wichtiger als die Gesundheit.
Dabei brauchen wir überhaupt keine Impfung. Wir können Covid wunderbar behandeln. Pulmicort gleich zu Beginn gegeben kann 90% aller schweren Verläufe verhindern! Vor einem Jahr ist in Wuhan aufgefallen, dass Asthmatiker entgegen der Erwartung, dass sie als erstes Wegsterben müssten, nicht erkrankten. Der Grund war das Asthmaspray. Eine Studie in England konnte dies bestätigen, wurde inzwischen im Lancet veröffentlicht. Zusätzlich gibt es eine Reihe weiterer wirksamer Medikamente.

FAZIT: IN DER ERSTEN WOCHE NACH DER IMPFUNG SIND GEIMPFTE AM GEFÄHRLICHSTEN! Also haltet Euch fern von frisch Geimpften!
gennen
Kann es sein, das Gespritzte wütend und agressiv werden?
Carlus shares this
1289
Heilwasser
Viren-RNA, Spike-Proteine, Nanobots mit Mikrochips, Gifte, Nahinfrarotbiolumineszenzenzym sind einige der Begriffe, welche die tödlichen Zutaten der Impfung beschreiben. Grauslig.
Cavendish
Die Hysterie wächst sich ja zu einer wahren psychischen Pandemie aus. Nicht mit mir! Ich fürchte weder Coronaviren Ungeimpfter noch Nanopartikel Geimpfter, sondern allein den HERRN:
"Denn wer sein Leben erhalten will, der wird´s verlieren ..." (Mt. 16,25).
Maria Katharina
Wenn man denkt, es geht nicht mehr blöder, wird man doch eines Besseren belehrt:

+++ Philippinischer Präsident droht Impfverweigerern mit Gefängnis +++

22.51 Uhr:
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte droht Impfverweigerern mit Gefängnis. »Suchen Sie es sich aus, entweder Impfung oder ich lasse Sie festnehmen«, sagt Duterte in einer Fernsehansprache. Die Gesundheitsbehörden des Landes …More
Wenn man denkt, es geht nicht mehr blöder, wird man doch eines Besseren belehrt:

+++ Philippinischer Präsident droht Impfverweigerern mit Gefängnis +++

22.51 Uhr:
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte droht Impfverweigerern mit Gefängnis. »Suchen Sie es sich aus, entweder Impfung oder ich lasse Sie festnehmen«, sagt Duterte in einer Fernsehansprache. Die Gesundheitsbehörden des Landes haben bislang eine Impfpflicht verneint.

Mit Stand Sonntag waren von den knapp 110 Millionen Bürgerinnen und Bürger des Landes 2,1 Millionen komplett geimpft. Die Regierung will bis Jahresende die Marke von 70 Millionen erreichen.
Ginsterbusch ist zurück
80 Prozent sind katholisch. Er wird den Rosenkranz nicht bezwingen.
Die Bärin
Schrecklich! Da gibt es praktisch für niemanden ein Entkommen!
Klaus Elmar Müller
Mit Gottes Hilfe aber dennoch! Auch wird man den Kontakt mit einem gerade Geimpften nicht einer Impfung gleichsetzen können.