Gottfried von Globenstein
TICHYS EINBLICK ist eine Zeitschrift: Breit gefächert, thematische Vielfalt. SEHR ! ZU EMPFEHLEN, auch wenn´s etwas teuer erscheint.
Gottfried von Globenstein
220 MILLIONEN gab die Bundesregierung an Zeitungen/ Verleger , damit der Verkaufsschwund aufgefangen wird. - - Diese Millionärsfamilien ( Funke etc.) haben noch nicht genug
Kirchfahrter Archangelus
@Gottfried von Globenstein
Ein Blick auf die konzertierte Medien-Matrix in Deutschland zeigt, dass nur wenige „Player“ den Ton angeben. So etwa die Bertelsmann Stiftung, die via Bertelsmann-Konzern mit der „RTL-Group“ (Europas größtem Betreiber von werbefinanziertem Privatfernsehen und -radio) bestehend aus der RTL-Senderfamilie sowie n-tv und VOX massiv Politik macht. Oder die „Funke Mediengrupp…More
@Gottfried von Globenstein
Ein Blick auf die konzertierte Medien-Matrix in Deutschland zeigt, dass nur wenige „Player“ den Ton angeben. So etwa die Bertelsmann Stiftung, die via Bertelsmann-Konzern mit der „RTL-Group“ (Europas größtem Betreiber von werbefinanziertem Privatfernsehen und -radio) bestehend aus der RTL-Senderfamilie sowie n-tv und VOX massiv Politik macht. Oder die „Funke Mediengruppe“ (Regionalzeitungen wie Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Hamburger Abendblatt, Berliner Morgenpost sowie „Gong“, Bild+Funk, Hörzu, „Bild der Frau“, TV-direkt, Die Aktuelle, Das Goldene Blatt und Echo der Frau) und „Hubert Burda Media“ (u.a. „Focus“, „Bunte“ Computermagazin „Chip“ etc.) - beide beteiligten sich übrigens an einer „Haltungskampagne“ zur Europawahl (web.de/…unternehmen-rufen-waehlen-steckt-daihnter-33642540), man habe schließlich eine „gesellschaftliche Verantwortung“ (horizont.net/…rchaus-eine-gesellschaftliche-verantwortung-174014).

Das omnipräsente „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ gehört zur „Madsack Mediengruppe“, deren größte Kommanditistin die „Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft“, das Medienbeteiligungsunternehmen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) ist.

Es lebe der kritische Journalismus! 🤭
Ein dreifach Hoch der hehren Pressefreiheit!😂
Gottfried von Globenstein
TICHYS EINBLICK ist so eine Zeitschrift: Breit gefächert und thematische Vielfalt. SEHR ! ZU EMPFEHLEN, auch wenn´s etwas teuer erscheint.
Kirchfahrter Archangelus
@Cavendish Der User "Josef aus Ebersberg" ist offenkundig nicht an Diskussionen über einen konkreten Beitrag interessiert, sondern will lediglich durch plumpe Provokation und ggf. dreistes sich-dumm-stellen vom Thema ablenken. Da er so den sachlichen Austausch verhindern will, wurden seine Kommentare zu diesem Beitrag gelöscht.
Rodenstein
Ja, ja - ein Verhalten, das in entlegenen Alpendörfern als subtil gelten mag, in der wirklichen Welt unter seriösen Leuten aber absolut armselig, billig und plump ist. Man macht sich halt ziemlich schnell zum Affen, wenn man die anderen für dümmer hält als man selbst ist (vielleicht funktioniert das in einem isolierten Bergdorf, wo man mit einer kleinen Matura der Chefintellektuelle unter lauter …More
Ja, ja - ein Verhalten, das in entlegenen Alpendörfern als subtil gelten mag, in der wirklichen Welt unter seriösen Leuten aber absolut armselig, billig und plump ist. Man macht sich halt ziemlich schnell zum Affen, wenn man die anderen für dümmer hält als man selbst ist (vielleicht funktioniert das in einem isolierten Bergdorf, wo man mit einer kleinen Matura der Chefintellektuelle unter lauter Analphabeten ist, in der weiten Welt da draußen aber ...).
Mil Av
@kirchenfahrter
er (Eber) ist offenkundig nicht an Diskussionen über einen konkreten Beitrag interessiert....
Tuns ihm nicht so unrecht. Interessiert wär er eh, aber kognitiv einfach zu moderat gesegnet worden. In unserer Firma schreiben wir da immer in der Empfehlung:
"Er hat sich stets bemüht und hatte Sinn für Humor"
Andreas Tauschner
Wenn eine Partei IHRE ZEITUNG herausgibt und fördert . . warum nicht, aber "freie Medien" alimentieren hat ein ERNSTEN HINTERGRUND
Gottfried von Globenstein
220 MILLIONEN gab die Bundesregierung an Zeitungen/ Verleger , damit der Verkaufsschwund aufgefangen wird. - - Diese Millionärsfamilien ( Funke etc.) haben noch nicht genug
Gottfried von Globenstein
Ist doch hinterfragungswürdig, wenn ein Milliardär MEDIEN unterstützt . . . SED-DDR-Partei unterstützte/finanzierte jede ihrer Zeitungen (Preis damals: 30 Pf. ) um Einfluß nehmen zu können.