De Profundis

Die Affen von Krefeld: Warum Zoos auch ein problematisches Licht auf uns Menschen werfen

4. Januar 2020 um 16:17 Uhr Ethik und der Fall der toten Affen in Krefeld : In der Kirche wandelt sich der Blick auf Tiere Auch Silberrücken-Gorilla …
Ad Extirpanda
So wie der Mensch hier auf dem Planeten haust, steht er gerne ein paar Stufen unter den Tieren.
Eremitin
Für die Klimaideologen steht der Mensch bereits auf der Stufe von Tieren
Demut
..schlimmer sind doch die bestialischen Experimente in den Laboren weltweit!
Waagerl
Ja das stimmt @Nicolaus, trotzdem verwahre ich mich dagegen, den Menschen auf die Stufe von Tieren zu stellen. Wo soll das hinführen?
Nicolaus
@Waagerl Das wäre natürlich bekloppt, aber es gibt halt solche Leute, besonders in den USA, Hundefriedhöfe mit Grabsteinen, Hunde werden angezogen und allerlei Spinnereien.
Waagerl
Ja leider, sah oft Videos , wie Särge nach den Vorlieben der Menschen hergestellt wurden. In den lateinamerikanischen Ländern? Oder eine sitzende verstorbene Frau mit Zigarette und Champagnerglas in den Händen, wie eingewachst! Finde ich schrecklich!
Waagerl
Oder wenn Hunde oder Katzen verheiratet werden und mit Diamanten und Hochzeitskleidung bestückt werden? Nee, da bin ich raus!
One more comment from Waagerl
Waagerl
Man kann nicht Tiere im Zoo einsperren, wo ich eh dagegen bin und dann so auf Mitleidskriese tun! Zootiere sollten nicht begafft werden, sondern in Freiheit leben!
Nicolaus
Nun, alle Säugetiere sind empfindungsfähig, man braucht nur die Freude eines Hundes zu beobachten, der sein Herrchen nach längerer Trennung wieder sieht.
Waagerl
Diese Rede erinnert mich an die Ausstellung im Vatikan, affenähnliche Holzfiguren, Pachmama. Alles nur ein Zufall? Oder war dieser BRAND eine Folgeerscheinung! Der Mensch denkt, Gott lenkt!
Waagerl
Das Mitfühlen ist ein klares Zeichen für eine Beziehung zu den Affen, die in vielen Jahren wachsen konnte. Und wenn darüber jetzt gestritten wird, ob vom „Sterben“ der Tiere oder doch nur vom „Verenden“ gesprochen werden soll, dann ist auch dies ein Hinweis für einen anderen Blick auf unsere Umwelt. Anteilnahme fällt uns bei Primaten naturgemäß leichter. Denn in ihren Gesichtern können wir …More
Das Mitfühlen ist ein klares Zeichen für eine Beziehung zu den Affen, die in vielen Jahren wachsen konnte. Und wenn darüber jetzt gestritten wird, ob vom „Sterben“ der Tiere oder doch nur vom „Verenden“ gesprochen werden soll, dann ist auch dies ein Hinweis für einen anderen Blick auf unsere Umwelt. Anteilnahme fällt uns bei Primaten naturgemäß leichter. Denn in ihren Gesichtern können wir auch eigene Wesenszüge ausmachen; Affen sind empfindungsfähige Wesen.

Alles klar Darwin ist auferstanden!!