Vates
Der windelweiche Widerstand der irischen Bischöfe gegen das schändliche Verbot öffentlicher Messen in einem rein katholischen Land durch eine freimaurerische Regierung ist jämmerlich!
Sie müßten nicht nur einen gemeinsamen Hirtenbrief dagegen erlassen, sondern ein sichtbares Zeichen setzen, indem sie lieber ins Gefängnis gingen als dieses antichristliche Verbot zu befolgen!
Sie sollten sich ein …More
Der windelweiche Widerstand der irischen Bischöfe gegen das schändliche Verbot öffentlicher Messen in einem rein katholischen Land durch eine freimaurerische Regierung ist jämmerlich!
Sie müßten nicht nur einen gemeinsamen Hirtenbrief dagegen erlassen, sondern ein sichtbares Zeichen setzen, indem sie lieber ins Gefängnis gingen als dieses antichristliche Verbot zu befolgen!
Sie sollten sich ein Beispiel an den deutschen Erzbischöfen Droste zu Vischering und Melchers
sowie Bischof Eberhard nehmen, die sich 1837 bzw. 1874 von den protestantischen Preußen lieber inhaftieren ließen als die Rechte der Kirche aufzugeben!

Das wäre ein Fanal und könnte die irischen Katholiken endlich aufwecken!
provivoe
Irland wird hinter den Koulissen noch immer von antikatholischen Freimaurern in London regiert, die Irländer können nichts dafür. Die Unabhängigkeit Irlands ist nur äußerlicher Schein.
Escorial
So ähnlich wurde auch Gender verabschiedet. Es gab damals eine Unterschriftenaktion um das Gesetz im November zu verbieten, also haben die EU-Parlamentarier es einfach auf den Oktober vorgezogen. So einfach ist es unsere sogenannte "Demokratie" auszuspielen.
Bibiana
Irland - galt doch immer als so katholisch. An einem sog. Fatima-Tag tritt dort aber heimlich ein unsägliches Gesetz in Kraft und erst 3 Tage später mehr oder minder zufällig "dem Volk" bekannt gemacht via twitter? Ich fasse es nicht.
alfredus
Es ist unverkennbar : ... die Dömonen dominieren weltweit und mit immer mehr Erfolg ... ! Alles was christlich ist, wird unterlaufen und durch gottlose Gesetze ersetzt ! Die Menschen, die Christen sehen das, nur nicht die Bischöfe, die meinen, sie könnten frei entscheiden und wären ein wichtiger Gesprächspartner des Staates und fühlen sich auch noch geschmeichelt ! Dabei sind sie willigeMore
Es ist unverkennbar : ... die Dömonen dominieren weltweit und mit immer mehr Erfolg ... ! Alles was christlich ist, wird unterlaufen und durch gottlose Gesetze ersetzt ! Die Menschen, die Christen sehen das, nur nicht die Bischöfe, die meinen, sie könnten frei entscheiden und wären ein wichtiger Gesprächspartner des Staates und fühlen sich auch noch geschmeichelt ! Dabei sind sie willige Diener des Staates, der sie regelrecht vorführt. Dadurch, dass sich die Bischöfe intensiv mit den neu-und immer wieder neuangelegten Missbrauchsfällen und einer neuen Kirche abarbeiten, haben sie total den Überblick verloren und sind für den Staat zu einer Art Liebkind geworden und werden deshalb vom Christenvolk nicht mehr ernst und wahrhaftig genommen und schon garnicht geliebt !
Die Bärin
Satan hat in fast allen Ländern die Regierung übernommen, auch in Irland!
michael st.
Der falsche Prophet in Rom schweigt warum wohl?
kyriake
Überall dasselbe Spiel: Korrupte Regierungs-Marionetten beschließen klammheimlich verbrecherische Gesetze, um die Weltbevölkerung nach den Vorstellungen elitärer, satanischer Agenten zu knebeln und zu knechten.
Höchste Zeit für die Hirten, aus ihrem Dornröschenschlaf aufzuwachen!!🆘
miracleworker
Während die Hirten uns bewusst im Dornröschenschlaf wiegen: wie sollen sie aufwachen aus ihrem eig. D-Schlaf?