Clicks15.9K
AlexBKaiser
26
Die Grünen und die Kinderschänderei. Volker Beck war nicht der erste Grüne, der die Kinderschänderei gefordert hat. Ob da etwas im System steckt?More
Die Grünen und die Kinderschänderei.

Volker Beck war nicht der erste Grüne, der die Kinderschänderei gefordert hat. Ob da etwas im System steckt?
Dr. Dr. Joachim Seeger
Skandal ohne Ende?

von Dr. Dr. Joachim Seeger, Recklinghausen

Die Grünen und die Linken sind die Avantgarde für Kindersex in Deutschland. Warum sind die Verantwortlichen nicht an einer schnellen Aufklärung der Angelegenheit interessiert? Hier könnte sich doch die Exzentrikerin Claudia Roth profilieren! Die Frau täuscht überall Betroffenheit vor- in eigener Sache jedoch nicht! Die Grünen haben …More
Skandal ohne Ende?

von Dr. Dr. Joachim Seeger, Recklinghausen

Die Grünen und die Linken sind die Avantgarde für Kindersex in Deutschland. Warum sind die Verantwortlichen nicht an einer schnellen Aufklärung der Angelegenheit interessiert? Hier könnte sich doch die Exzentrikerin Claudia Roth profilieren! Die Frau täuscht überall Betroffenheit vor- in eigener Sache jedoch nicht! Die Grünen haben sich diskreditiert und unwählbar gemacht. Die Wähler werden ihnen hoffentlich bei der nächsten Bundestagswahl die Quittung präsentieren. Warum distanzieren sich die Grünen nicht eindeutig von Herrn Cohn-Bendit, der als "geistiger Vater" im Bereich Kindersex aufgetreten ist? Jeder normal denkende Mitbürger düfte kein Verständnis für das Verhalten der Grünen aufbringen, eine Aufklärung bewusst zu verschleppen. Die Grünen stehen nicht mehr in der Gunst der Wähler!
FAKJU
hi conde,

danke für Deine Antwort. Es ist ungeheuerlich schwer, aber es gibt Lösungen. Du kannst dann aber auch mit Sicherheit mit einer eigenen Gefährdung ob des Gesetzes rechnen, denn Hilfeleistungen hat der Staat per Gesetz verboten, du kannst also jederzeit wegen "Kindesentziehung" oder sowas angeklagt werden, wenn Du eine Privatperson bist, kein Elternteil bist und auch kein qualifizierter …More
hi conde,

danke für Deine Antwort. Es ist ungeheuerlich schwer, aber es gibt Lösungen. Du kannst dann aber auch mit Sicherheit mit einer eigenen Gefährdung ob des Gesetzes rechnen, denn Hilfeleistungen hat der Staat per Gesetz verboten, du kannst also jederzeit wegen "Kindesentziehung" oder sowas angeklagt werden, wenn Du eine Privatperson bist, kein Elternteil bist und auch kein qualifizierter "Fachidiot" sozusagen, was Dich einzig legitimieren würde, diese Hilfen zu leisten und jemand bei sich aufnimmt. Da aber in diesen Fällen Kids und andere "Betreute" ausgerechnet von ihren rigorosen pädagogischen Albtraumzombies weglaufen, wirds sehr schwierig nämlich im Prinzip "illegal" und sie können Dir jederzeit sonstwen auf den Hals hetzen, um die Objekte ihres Verlangens wieder einzufangen. Das allererste was mir dazu einfällt und was ich auch versuche, ist natürlich diese Menschen aufzu-suchen, nicht darauf warten, bis mal einer vor meiner Türe steht und dann, was dann? Das nexte ist, mit ihre Geschichten anzuhören und zu versuchen, sie zu publizieren ,was natürlich mit videoaufnahmen am besten geht. Aber auch hier reagiert die "andere Seite" schneller als Du schauen kannst und schon hast Du automatisch meistens eine Anzeige wegen "Beleidigung" oder ähnlichem am Hals, wenn Du es wagen solltest, hier durch Öffetnlichkeit der betroffenen Person Schutz zu bieten oder sie womöglich raus zubringen aus dem Sumpf, in den man sie zwangsweise gesteckt hat. Gleichzeitig musst Du dann aber noch eine lebbare Perspektive aufbauen und vorzeigen können, wo diese Menschen gerne freiwillig sein möchten, und wenn das klappt, brauchst Du eine Legalisierungsaktion vom feinsten, die meist doch nicht klappt. Aber manchmal klappt es eben doch. Deshalb bin ich ja dafür, für alle Menschen ab einem bestimmten Alter mindestens ein Menschenrecht zu schaffen, das ihnen die garantierte Wahl lässt, wo sie freiwillig leben wollen. Eben um zu vermeiden, daß sie entweder gleich von ihren Alten fertig gemacht oder gar umgebracht werden oder eben auch um zu vermeiden, dass dann im Namen ihres "Wohls" entsprechende weitere Fertigmacher auftreten, und sich die Kids zocken und an Plätze verschleppen wo sie auch nicht sein wollen. Das heisst nicht, dass alle so sind, aber noch viel zu viele, und von diesen Fällen rede ich. Und dann geht diese Abstiegsspirale in Nichts der Strasse eben voll los. Ich glaube nicht, dass Du diese Schicksale kennst aber vielleicht kannst Du es Dir ungefähr ausmalen, was da passieert.

Ein Beispiel aus Nürnberg. Ein Mädchen (14) flüchtet aus dem "Jugendschutz" in die Gugelstrasse und versteckt sich dort in einem Haus im Fünften Stock bei einer Freundin. Sie wird verraten, die Polizei kommt und dringt sehr rigoros in die Wohnung ein, das Mädchern springt auf die Fensterbank und aus dem fenster voll in den Tod. Offenbar wollte sie lieber sterben als in diesen krassen"Jugendschutz" zurück zu müssen.

In der Nachbarstadt Fürth springt aus anderem Anlass ein 10-jähriger Sinti-Roma Junge aus einem Klofenster in den Tod. Seine Mutter hatte offenbar sein schlechtes Zeugnis entdeckt, und ihm gesagt,"warte nur, wenn der Vater nach Hause kommt". Der, der ihn fand sagte mir:" "Es gab einen Riesen-Knall auf dem Hof. Ich bin sofort raus, und dann lag er da. Er starb in meinen Armen. Er hob noch einmal den Kopf und schaute mich mit weit aufgerissenen Augen an, als ob er sagen wollte: "warum habt Ihr mir nicht geholfen ?", Dann schloss er die Augen -für immer."

Nun habe ich aber zur Zeit etwa an die zehn Fälle, wo es genau um diese krassen Situationen geht. Sie alle hier auf einmal zu schildern, würde Seiten füllen. Wichtig ist, dass Du wissen musst, ich bin fast allein hier in unserm Weglaufhaus. Ich lebe von Flohmarktaktionen hier im Haus, meistens Bücher. Ich habe dennoch keine Kohle, kaum zu essen keine Krankenversicherung, keine Rente, nix. Habe mein Leben lang mich eingesetzt für diese Menschen, eben weil ich in meiner Family einen ähnlichen Fall zu betrauern hatte. Bin also dabei voll auf den Hund gekommen aber trotzdem guter Dinge.

Was war heute? Heute rief jemand aus Suttgart an der jahrelang in der Psychiatrie war, kommt nirgendwo mehr klar seitdem, sagt er will hierher, weil er einen Platz sucht, wo er zur Ruhe kommen kann. Ich weiss noch nicht wie ich ihn von Stuttgart, bzw. Heidelberg hierher lotsen kann. Das Geld für den Bauwagen, den ich bekommen kann, in dem er leben könnte, habe ich jetzt fast zusammen. Gleichzeitig habe ich heute jemand anderes auch einen ehemaligen Heimjungen unterstützt eine Flyeraktion insbesondere auf den Ämten, bei den Gerichten in Mühldorf und anderswo für Thomas durchzuführen, der seit 17 Jahen nahezu vollkommen weggeschlossen in einem Betreuungsnetz leben muss.

fakju.forumo.de/die-falle-f38/thomas-kampfl-h…

Einen Autofahrer habe ich angebettelt seinen Besucher und Unterstützer umsonst mit nach Rostock zu nehmen, damit er hierher trampen kann. Ich hab ihm schliesslich die Fahrtkohle überwiesen. Die Aktion war erfolgreich. Der heimleiter musste wahrscheinlich bei den Richtern antanzen. Mal sehen ob wir ihn rausbekommen, oder ob er wenigstens zu Besuch hierher darf.

Nächste Woche hat jemand von unseren Sympathisanten einen Prozess, weil er öffentlich mutmassliche Vernehmungsmethoden eines Polizeibeamten öffentlich anprangerte, dafür soll er "Schadenersatz" bezahlen. Es geht um angebliche Freilassung aus dem Knast- so der Betropffene- er war frei gekommen, nach dem krasse falsche Aussagen machte gegen uns, die geeignet waren unsere gesamte Existenz und unser ganzes Engagement kaputt zu machen.

Soweit für eben .
Wenn Du Dir vorstellen kannst Winterholz für uns zu machen, zig Tausende Bücher zu sortieren, Fahrradwerrkstatt aufzubauen, Bauwagen auszubauen oder überhaupt kannst Du gerne gleich losfahren und Dir alles anschauen und wenns Dir gefällt, kannst Du gleich loslegen. Wäre sehr nett darfst sogar Deine Bibel mitnehmen

👏
Conde_Barroco
Welche Lösung schlägst du vor?
Ich muss gestehen, ich kenne die Lösung nicht. Und solange ich das nicht weiß, bete ich als Christ für diese Kinder. Sobald sich mir aber die Möglichkeit bietet einem solchen Kind zu helfen, werde ich alles in meiner Macht stehende machen um Beistand zu leisten.
FAKJU
ok versuchen wir es mal so:
was machst du in diesen fällen, welche persönlichen konsequenzen hast du für dein angebliches "christlichs" dasein gezogen, wenn kinder und jugendliche aus guten gründen es nicht zuhause aushalten (die meisten kindesmißhandlungen finden in christlichen und nichtchristlichen familien statt) UND gleichzeitig vorm Jugendamt, vorm heim uns aus brutalen kinderpsychiatrien…
More
ok versuchen wir es mal so:
was machst du in diesen fällen, welche persönlichen konsequenzen hast du für dein angebliches "christlichs" dasein gezogen, wenn kinder und jugendliche aus guten gründen es nicht zuhause aushalten (die meisten kindesmißhandlungen finden in christlichen und nichtchristlichen familien statt) UND gleichzeitig vorm Jugendamt, vorm heim uns aus brutalen kinderpsychiatrien, pflegefamilien und krassen betreuern weglaufen? Welche Lehren hast du aus dieser gesellschaft für dich gezogen, dich hier einzusetzen, daß kinder und jugendliche auf der flucht vor diesen institutionen nicht auf der straße buchstäblich verrecken, in den drogentod, in die beschaffungskriminalität in den sogenennten selbstmord getrieben werden? Beten? hahaha!!!

FAKJU!
elisabethvonthüringen
Die kennen kein 6. Gebot, nur das Sexte... 🙄
alfons maria stickler
So, so, was sie nicht alles aus dieser Phase gelernt haben.

Es ist nicht zu fassen, was für verbale Verrenkungen man machen muss, um das 6. Gebot den Gehorsam zu verweigern.
☕
Conde_Barroco
Ich setze mich ehrlich gesagt mit solch komischen Ansichten nicht auseinander und ich habe solche Phasen auch nicht mit 16, geschweige denn jetzt mit 26, gebraucht. Gottes Segen 🤗
Monika Elisabeth
Mich würde mal interessieren, welche Meinung diese Dame heute vertritt.
bert
*grübel* der nächste Privatkindergarten dürfte bei mir wohl 70 km weg sein ...
Albertus Magnus
@bert

da gibts dann die "österreichische Lösung": Privatkindergarten - und der wird dann nicht besucht.
bert
In diesem Zusammenhang passt auch folgendes: Wir in Österreich haben wie schon gesagt zwar keine Schulpflicht sondern eine Unterrichtspflicht, im Gegensatz aber dazu ab September 2010 ein KindergartenPFLICHT ! Zumindest ein Jahr vor dem Schuleintritt muß dann ein Kind einen Kindergarten besuchen.
Ich kenne Familien deren Kinder nie einen Kindergarten besuchen "mußten/durften", weil die Mutter, …More
In diesem Zusammenhang passt auch folgendes: Wir in Österreich haben wie schon gesagt zwar keine Schulpflicht sondern eine Unterrichtspflicht, im Gegensatz aber dazu ab September 2010 ein KindergartenPFLICHT ! Zumindest ein Jahr vor dem Schuleintritt muß dann ein Kind einen Kindergarten besuchen.
Ich kenne Familien deren Kinder nie einen Kindergarten besuchen "mußten/durften", weil die Mutter, meist mit vielen Geschwisterchen, für die Kinder da war. Solche Familien trifft es dann natürlich sehr hart.
Pastell
Die Abschaffung der Schulpflicht finde ich nicht schlecht. Die Gesetzeslage in Österreich finde ich z.B. recht gut: es gibt - was vile nicht wissen - keine "Schulpflicht" sondern eine Unterrichtspflicht, d.h. man kann sein Kind auch selber unterrichten, das Kind muss nur an öffentlichen Schulen Prüfungen ablegen. So können Eltern einer staatlichen Indoktrination ihrer Kinder entkommen. Nur …More
Die Abschaffung der Schulpflicht finde ich nicht schlecht. Die Gesetzeslage in Österreich finde ich z.B. recht gut: es gibt - was vile nicht wissen - keine "Schulpflicht" sondern eine Unterrichtspflicht, d.h. man kann sein Kind auch selber unterrichten, das Kind muss nur an öffentlichen Schulen Prüfungen ablegen. So können Eltern einer staatlichen Indoktrination ihrer Kinder entkommen. Nur wenige nützen dies aber. Es kann übrigens jeder, der sich dazu berufen fühlt, eine Schule aufmachen.
Seit es einige schlimme Fälle von vernachlässigten Kindern gegeben hat, wird leider auch in Österreich eine Schulpflicht diskutiert. Was das u.U. bedeuten kann, dazu erinnere ich an einzelne Fälle aus Deutschland, wo strenggläubige evangelikale Eltern, die ihre Kinder nicht in die Schule schickten, in Beugehaft genommen wurden, bzw. ein Kind wegen "unüberwindlicher Abneigung gegen die Schule" (oder so ähnlich) in der Psychiatrie landete. Ich räume ein, dass der Öffentlichkeit eventuell Informationen vorenthalten wurden und wir das nicht verallgemeinern dürfen, aber was eine Schulpflicht bei der derzeitigen Entwicklung der Gesetze bedeuten würde, kann man sich doch ausmalen!
Monika Elisabeth
Ja wie gesagt, die Masken fallen. Ich denke durchaus, dass man von einer "Enthüllung" sprechen kann, denn in den letzten Wochen und Monaten wurde es immer klarer wer hier welches Spielchen spielt und wie die Rollen aufgeteilt sind.

Schaut euch Mertens an, jetzt packt er so langsam aus. Ich sage euch, der weiß noch mehr.

Karl Rahner sprach damals von Bomben, die er in der Kirche versteckt hat. …More
Ja wie gesagt, die Masken fallen. Ich denke durchaus, dass man von einer "Enthüllung" sprechen kann, denn in den letzten Wochen und Monaten wurde es immer klarer wer hier welches Spielchen spielt und wie die Rollen aufgeteilt sind.

Schaut euch Mertens an, jetzt packt er so langsam aus. Ich sage euch, der weiß noch mehr.

Karl Rahner sprach damals von Bomben, die er in der Kirche versteckt hat. Nacheinander gehen diese jetzt in die Luft. Aber nicht nur seine Bomben "lüften" sich.

Man muss nur die Augen aufmachen und sehen.

Auch das gehört zum Fasten, nämlich auf die eigenen Scheuklappen - die einem das Leben angenehmer machen sollen - zu verzichten. Nur so können wir erkennen, wie tief die Menschheit incl. das eigene Ego gesunken ist und wie weit sie von Gott abgefallen ist.

In Sack und Asche müssen wir unseren Stolz hüllen um ihn zu erniedrigen. Unser Herz müssen wir zerreißen!
Monika Elisabeth
Bei der Forderung zur Abschaffung der Schulpflicht lachen die Umstehenden hämisch, so als ob dies ganz ausgeschlossen wäre...

bei der Forderung nach freiem Zugang zur Kinderschändung sind die Leute offenbar nicht so skeptisch, was deren Erfüllung angeht.

Interessant.
m sr a
Der Lissabon "Vertrag" sieht vor, Gesetze mit Rückwirkung zu verabschieden. Was erlaubt ist, bestimmt sich also danach, was Interessen beschließen lassen wollen. Bundesregierung unterstützt pro familia. Das Strategiepapier dieser Organisation sieht eine Bestrafung von Personen vor, die als Lusterfahrung verhindert zu haben beschuldigbar sein sollen.

"Kind hat Rechte" ist der begleitende Schritt …More
Der Lissabon "Vertrag" sieht vor, Gesetze mit Rückwirkung zu verabschieden. Was erlaubt ist, bestimmt sich also danach, was Interessen beschließen lassen wollen. Bundesregierung unterstützt pro familia. Das Strategiepapier dieser Organisation sieht eine Bestrafung von Personen vor, die als Lusterfahrung verhindert zu haben beschuldigbar sein sollen.

"Kind hat Rechte" ist der begleitende Schritt dieser Organisation und, wie die Kampagne des Jesuiten zeigt, der eine Organisation bekämpft, der er selber angehört: das sollen nicht die Rechte sein wie der Papst in Einheit mit den Bischöfen sie immer erklärt hat und das auch weiter tut.

Kein faules Wort komme aus deinem Munde 🤫
Claudine
Drecksschweindln, elendigliche.
....

Ich hoff', dass das so gepostet werden darf.
Klaus
Ich bin geschockt.
Iacobus
@hans03:
Keine Rede von "Bagatellisieren", ganz im Gegenteil:

Hier geht es nicht darum ob es in diesem oder jenem Lager Menschen gibt die pädophilie betreiben, hier geht es darum, daß ein bestimmtes Lager die Entkriminalisierung der Pädophilie einfordert.

Dank an Misericordia für die Nennung der Pädophilenpartei in Holland. Hier sei auch an nambla in den USA erinnert. Weiters passt zu diese…More
@hans03:
Keine Rede von "Bagatellisieren", ganz im Gegenteil:

Hier geht es nicht darum ob es in diesem oder jenem Lager Menschen gibt die pädophilie betreiben, hier geht es darum, daß ein bestimmtes Lager die Entkriminalisierung der Pädophilie einfordert.

Dank an Misericordia für die Nennung der Pädophilenpartei in Holland. Hier sei auch an nambla in den USA erinnert. Weiters passt zu diesem Video die Erwähnung der Experimente bzgl. "Lebensstil" in der Kommune des Otto Mühl (siehe auch Link). Ideologische Vorbilder lassen sich hierfür natürlich auch hier (Sade) finden.
Zur von msra genannten kultisch-religiösen Ebene sei natürlich wieder an diese Videos erinnert: Link & Link.
m sr a
Lustknaben kommen von den Priestern des Baals-Kult und sind Diener der sexuellen Ausprägung deren Rituale.

Strichjungen werden durch Geld zu Diensten gelockt oder durch soziale Umstände dazu gezwungen. Besitz ist die zweite Form der Anbetung von Einfluss und Macht.

Jesus sieht sie mit den gleichen Augen: sie sind Geliebte G'ttes, für die er sich hingibt in der größten Liebe, d.h. sein Leben …More
Lustknaben kommen von den Priestern des Baals-Kult und sind Diener der sexuellen Ausprägung deren Rituale.

Strichjungen werden durch Geld zu Diensten gelockt oder durch soziale Umstände dazu gezwungen. Besitz ist die zweite Form der Anbetung von Einfluss und Macht.

Jesus sieht sie mit den gleichen Augen: sie sind Geliebte G'ttes, für die er sich hingibt in der größten Liebe, d.h. sein Leben für sie gebend. Denn Er sieht sie mit geistlichen Augen, wiederhergestellt in der Herrlichkeit G'ttes, die allen verheißen ist, die in Ihm sind so wie Er in seinem Vater im Himmel ist.

👍
hans03
Lang ists her, das Video. MIttlerweile hat sich auch bei den Grünen ja einiges getan. Die Forderung der Abschaffung der Schule Ende des Videos wird heute selbst bei Grünen nicht mehr gefordert ....

Ich glaub Pädophile gibt es wohl in jedem Lager. Dies Thema eignet sich nicht für politische Grabenkämpfe.
Es kann auch nicht genutzt werden, um solche Ereignisse in unserer Kirche zu bagatellisieren.…More
Lang ists her, das Video. MIttlerweile hat sich auch bei den Grünen ja einiges getan. Die Forderung der Abschaffung der Schule Ende des Videos wird heute selbst bei Grünen nicht mehr gefordert ....

Ich glaub Pädophile gibt es wohl in jedem Lager. Dies Thema eignet sich nicht für politische Grabenkämpfe.
Es kann auch nicht genutzt werden, um solche Ereignisse in unserer Kirche zu bagatellisieren. Papst Benedikt hat noch gestern eindeutig klar gemacht, dass Kinderschändung eine schwere Sünde ist. Dies gilt für "Grüne", Priester und Lehrer gleichermaßen. Es ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen und zeigt die egoistische Perversion des Menschen, der sich immer wieder zum guten bekehren muss. Gesegnete Fastenzeit ...