Sind die Bedrohungen erkannt, sind sie fast schon gebannt?!

Weitere Inhalte dieses Newsletters:
1. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus: akute Gefahr für unsere Gesundheit
2. Wie wir permanent mit Propaganda bombardiert werden und was wir dagegen tun können
3. Laborursprung: Die Ursache der Covid-Pandemie ist jetzt gesichert. Siehe die Extrasite in unserem Portal für die Forscher (u. a. Prof. Dr. Wiesendanger, HH).


Liebe Abonnenten, Partner und Förderer,

für viele Menschen sind die Corona-Einschränkungen bereits Vergangenheit, und das Leben geht für sie weiter wie vor der Pandemie. Wir wollen keine unnötige Angst schüren und glauben, dass die Menschen in Deutschland sich nicht wie die Schmeißfliegen von einem Misthaufen zum nächsten locken lassen, sondern bewusst entscheiden können, woran sie aktiv etwas ändern möchten. Unser Weg lautet deshalb: Risikothemen ansehen, bewerten und Lösungen in uns und außerhalb finden. Die Angst geht, wenn man die Teile im großen Puzzle unserer Zeit immer besser versteht.

Die Übersterblichkeit ist in 2021 und 2022 festzustellen und nicht in dem angeblichen Horrorjahr 2020, als man die verrücktesten Maßnahmen einleitete, um das Virus einzugrenzen, das nicht gefährlicher war als eine Grippe und lediglich für Menschen über 80 überzufällig gefährlich wurde. Sichtbar häufiger werden im Jahr 2023 Krebserkrankungen in den Statistiken aufgeführt. Wie praktisch, dass BioNTech sich strategisch auf Medikamente gegen Krebs spezialisiert hat. Die Ursachen der Erkrankungen passen zu den Vorhersagen einiger kritischer Wissenschaftler und Ärzte, die wir interviewt und die vor DNA-Veränderungen gewarnt hatten.

Der Mainstream schildert zusätzliche Gefahren, plappert brav die WHO-Agenda nach mit einer X-Krankheit, die kommen und uns alle fressen wird. Seit Jahren hören wir, dass eine wachsende Anzahl Pandemien droht, gleich einer Doktrin, die unwiderruflich eingehämmert werden soll. Das gesamte Thema der diesjährigen Konferenz des Weltwirtschaftsforums (WEF) drehte sich um die „Krankheit X“, die jeder erwarten soll. Was dadurch im individuellen und kollektiven Bewusstseinsfeld geschieht, haben wir in der vorletzten Konferenz erläutert. Reiner Zufall, dass die einzige Left-Wing-kritische Social-Media-Plattform genau diesen Namen trägt. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie auf X unterwegs sind – ein Wissensvirus oder -bakterium könnte Sie erreichen! Tedros Ghebreyesus, der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Big-Pharma-Vertreter, Völkermordorganisator in Äthiopien, wie manche ihm vorwerfen, hat die Länder aufgefordert, den Pandemievertrag der WHO zu unterzeichnen,
um die Welt auf die "Krankheit X" vorzubereiten. Doch weltweit finden sich Allianzen zusammen, die das verhindern wollen.

Eine neue P(l)andemie ist nicht die einzige Bedrohung durch die offensichtlich in finanzielle Abhängigkeiten geratene WHO. Sollten der WHO-Pandemievertrag (C+) und die Änderung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) inkrafttreten, sieht die bei uns bereits vor einigen Monaten interviewte Rechtswissenschaftlerin Dr. Beate Pfeil in ihrem aktuellen Interview mit dem alternativen Sender AUF1 eine
„große Gefahr von massivsten, dauerhaften Menschenrechtsverletzungen weltweit“. Kostenlose Aufklärungs-Flyer, die Sie dem Politiker Ihres Kreises übergeben können, finden Sie im Download-Bereich der WHEALL – World Health Alliance, welche auch von Corona-Solution in Kooperation mit u. a. den Ärzten für Aufklärung gegründet wurde. Europaweit sind sehr wirkungsvolle Netzwerke daraus entstanden. Wir danken den Herren Lauterbach, Wieler, Cichutek, dass sie das nötig machten. 😊

WICHTIG: Wir sind ehrenamtlich tätig. Eine Möglichkeit, unsere lösungsorientierte Netzwerkarbeit zu fördern, wenn Sie diese als hilfreich erleben, ist, uns finanziell zu unterstützen. Leider haben wir Ihnen in unseren letzten Newslettern eine veraltete Kontoverbindung genannt. Wir bitten vielmals um Entschuldigung! Bitte überweisen Sie Ihren Förderbeitrag ausschließlich auf das folgende aktuelle Konto:

AGSK — Akademie für Gesundheit, Sport und Kommunikation
IBAN: AT12 3400 0220 0446 6736
BIC: RZOOAT2L
Betreff: Förderbeitrag Corona-Solution

Da unsere Aufklärungsarbeit nicht als gemeinnützig anerkannt ist, haben wir auf die Gründung eines gemeinnützigen Vereins verzichtet und können Ihnen keine Spendenquittungen ausstellen. Wir danken den Abonnenten, die uns in den letzten Monaten unterstützt haben!

Hat Ihnen unsere Onlinekonferenz im Januar zu den innovativen
Bildungsmethoden gefallen? Wir werden in 2024 und 2025 die wirkungsvollsten Lösungen für die Themen „Gesundheit und Bildung“ vorstellen und planen, in einer Präsenzveranstaltung die Möglichkeit zu geben, die Macher persönlich kennenzulernen. Mehr dazu im nächsten Newsletter.

1) WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus: Die Ampel will einem potentiellen Kommunisten unkontrolliert Vollmachten überlassen.


Die WHO versucht im Mai 2024 eine Reform durchzusetzen, die eine maximale Macht über die Bevölkerung der Mitgliedsstaaten zur Konsequenz hat.
Bereits bei Gefahr einer Epidemie und erst recht Pandemie kann sie verbindlich (bisher freiwillig) die Staaten verpflichten, die Maßnahmen der WHO durchzusetzen. Die Maßnahmen sind uns noch bekannt, können aber darüber hinausgehen, wie wir in manchen Ländern gesehen haben. Bill Gates und andere „selbstlose“ philanthropische „Pharmadealer“ haben die WHO finanziell und thematisch gekapert – Menschen mit Selbstbestimmung und Freiheitsprinzipien lehnen das ab. Der Generaldirektor kann alle Experten im Entscheidungsgremium überstimmen und die Pandemie ausrufen und für sein Verhalten, egal, was er macht, nicht angeklagt werden. Was braucht es noch, um skeptisch zu werden?

Der Bundestagsabgeordnete Stephan Pilsinger (CSU) wollte von der Bundesregierung nun wissen, was sie gedenke zu tun, um den „völkerrechtlich verbindlichen“ Einfluss von Tedros im Rahmen des WHO-Pandemievertrags durch „eine unabhängige Prüfinstanz“ begrenzen zu lassen, auch um zu prüfen, ob von Tedros angeordnete Maßnahmen überhaupt effizient wären.
Die Antwort der Bundesregierung in der Kurzversion, wie bereits bei den Meldungen über verunreinigte Impfstoffe: "Nichts. ..."

Damit gäbe die Ampel das Land unkontrolliert in die Hand eines höchst zweifelhaften Funktionärs. Tedros Adhanom G. steht laut dem Focus im Verdacht, direkt an einem Genozid an Hunderten Äthiopiern beteiligt gewesen zu sein. Nichtsdestotrotz beförderten ihn 2016 die Vereinten Nationen zum Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation WHO. Sein wichtigster Fürsprecher war das Regime in China. Kommunisten helfen Kommunisten. Größter Geldgeber der WHO wurde nach den USA die Stiftung des amerikanischen Großinvestors und Pfizer-Anteilhaber Bill Gates, der ein Tedros-Förderer seit der ersten Stunde ist. Als sich Anfang 2020 das Coronavirus verbreitete, spielte Tedros Adhanom G. eine entscheidende Rolle: Der WHO-Chef gab dem Drängen des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping nach und hielt Informationen darüber zurück, dass Covid-Infektionen von Mensch zu Mensch übertragbar sind. Kommunisten helfen Kommunisten. Damit trägt Tedros Adhanom G. mit die Verantwortung dafür, dass sich der Virus derart verbreiten konnte. Zu Beginn galt zudem noch die Aussage, dass Masken gegen Viren nicht helfen. Wie wir alle wissen, wurde das bald geändert, und von da an war jeder ein Staatsfeind, der etwas anderes behauptete. Die Deutsche Demokratische Republik hatte Demokratie noch im Namen, ohne dieses Wort zu verdienen, aber auch dort, wie bei den Kommunisten Stalin und Mao, mussten erst zahlreiche Staatsbürger umgebracht werden (bei Mao innerhalb von 4 Jahren 45 Millionen Menschen), bis die Diktatur über Meinung und Mensch beendet wurde. Vergessen werden wir dies ebenso wenig wie die DDR-Menschenrechtsverletzungen. Das ZAAV wird hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.

Um noch einen draufzusetzen, hat die
WHO den Bauern und der natürlichen Lebensmittelversorgung den Kampf angesagt. In einer Videoansprache erklärte WHO-Chef Tedros Adhanom G.: „Unsere Lebensmittelsysteme schaden der Gesundheit der Menschen und des Planeten. Lebensmittelsysteme tragen zu über 30 Prozent der Treibhausgasemissionen bei und sind für fast ein Drittel der weltweiten Krankheitslast verantwortlich. Eine Umstellung der Lebensmittelsysteme auf eine gesündere, abwechslungsreichere und stärker pflanzlich geprägte Ernährung ist daher unerlässlich.“ Ist es Zufall, dass sein Hauptsponsor Bill Gates einer der Hauptinvestoren in künstliches Fleisch genmanipuliertes Gemüse etc. ist? Die Vernichtung der Klein- und Mittelständler in der Landwirtschaft schreitet schon länger voran und steht jetzt am Scheidepunkt. Wir unterstützen die Bauern in ihrem Widerstand gegen Überregulierung, die Gefahren durch genmanipulierte Sorten, Import statt Produktion vor Ort. Wir laufen Gefahr, uns abhängig von Billigprodukten aus fernen Ländern zu machen. Das ist auch klimatisch Unsinn.

Was können Sie tun? Übergeben Sie die
3x3 Forderungen der WHE ALL an Ihre regionalen Politiker. Alle haben Sprechstunden, die Sie nutzen können. Machen Sie möglichst zeitnah einen Termin, da der Pandemievertrag im Mai 2024 verabschiedet werden soll. Sie möchten eine größere Aktion starten? Fragen Sie bei uns nach wegen Flyern. Darüber hinaus ist eine Petition des Mathematikprofessors und ehemaligen EU-Abgeordneten Prof. Klaus Buchner im Umlauf, die Sie gerne unterzeichnen können.

2) Wie wir permanent mit Propaganda bombardiert werden und was wir dagegen tun können

Am 14.08.2023 wurde die Livesendung "SWR1 Leute" ausgestrahlt. Thema war „Propaganda“. Eigentlich war das Ziel, im Verlauf der Sendung auf China und Russland zu lenken, doch es kam ganz anders als geplant.

Mitten in der Sendung fielen stattdessen die Begriffe EU, NATO und Schule. Der Propagandaforscher Dr. Jonas Tögel verwies auf bestehende Programme der USA, CIA, aber auch seit Merkel in der Bundesregierung, die regelmäßig angewandt werden.
Kinder sollen in der Schule lernen, dass alles, was gegen die NATO und den Staat gesagt wird, Verschwörungstheorien und somit gefährlich und abzulehnen sind. Sie sollen auf das "wahre Leben" geeicht werden. Kritik an der NATO sei eine „Verschwörungstheorie“, gegen die man sich zu "impfen" habe. Was wir alle erkennen können, sind die systematische Indoktrinierung, Verfolgung Andersdenkender, Bücher-/Autorenverbannung, Verfolgung von Künstlern und Wissenschaftlern, die anders denken … Demonstranten „gegen rechts“, wogegen wendet ihr euch noch gleich?

In seinem neuen Buch
„Kognitive Kriegsführung. Neueste Manipulationstechniken als Waffengattung der NATO“ geht Dr. Tögel ausführlich auf die kognitive Kriegsführung der NATO ein. Tögel spricht vom „gezielten Einsatz oft unmerklicher Soft-Power-Techniken zur Steuerung der Gedanken, Gefühle sowie des Verhaltens. Dieser Einsatz nimmt in der Tat immer mehr zu und dringt in viele Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens vor, Stichwort Nudging (bei Klima oder Corona) oder Überwachungskapitalismus.“ Was diese Soft-Power-Techniken im Einzelnen sind, erfahren Sie hier.

Wie kann sich der Einzelne nun gegen solche vielfältigen und oft nur schwer durchschaubaren Manipulationstechniken wehren? Tögel, Mitarbeiter bei Prof. Kuhbander in Regensburg, erläutert: „Eine Antwort darauf geben die NATO-Dokumente selbst. Hier wird festgestellt, dass der größte Verbündete der Kognitiven Kriegsführung die Unwissenheit der Bevölkerung ist. Es braucht daher zunächst ein Bewusstsein darüber, dass die Kognitive Kriegsführung tagtäglich stattfindet und wir selbst in ihrem Zentrum stehen. Somit ist eine Aufklärung über den Cognitive Warfare ebenso wichtig wie eine genaue Kenntnis der Manipulationstechniken, welche uns jeden Tag zu „hacken“ versuchen und gegen die wir uns nur dann wehren können, wenn wir ihre Strategien kennen.“ Regensburg ist ein Hoffnungsschimmer unter den Psychologie-Universitäten. Tögel erklärt übrigens auch, wie wir die Soft-Power-Techniken für guten Unterricht in der Schule nutzen können, ohne zu manipulieren.

3) Laborursprung: Ursprung der Covid-Pandemie gesichert

Wir erinnern uns daran, dass deutsche Spitzenwissenschaftler (z. B.
Prof. Wiesendanger, Uni Hamburg) und Nobelpreisträger (z. B. Prof. Luc Montagnier) für ihre These, dass das Virus menschlich hergestellt sein muss, von den führenden Corona-„Experten“ als unwissenschaftlich abgekanzelt wurden.

Warum wurde das so vehement geleugnet? Aus unserer Sicht ist das verdächtig, wo doch Wissenschaft vom Disput über These und Antithese lebt.
2023 sind weitere Dokumente auf Basis des US-amerikanischen Informationsfreiheitsgesetzes freigeklagt worden. Diese Beweise bestätigen unzweifelhaft die mehrfach mit Fakten belegte Hypothese des Laborursprungs von SARS-CoV-2, weil die Genzusammensetzung nicht durch natürliche Mutation zustande gekommen sein kann. Die US-Geheimdienstinformationen, veröffentlicht von US-Medien, sollen keinen Zweifel mehr zulassen: Corona stammt aus dem Labor. Patient Zero sei ein Labormitarbeiter namens Ben Hu. Die Informationen werden von Zeugenaussagen bestätigt.

Genauso wie Wiesendangers Aussagen wurden auch die Chemieprofessoren unterschiedlicher Universitäten ignoriert und dann diskreditiert, die auf die Verunreinigungen in den mRNA-Injektionen hinwiesen. Immerhin wurden nun die Beweise und Fragen und mangelnden Antworten des plötzlich und unerwartet in Rente gegangenen Leiters des PEI, Dr. Cichutek, in der
Berliner Zeitung und Beweise in Nature veröffentlicht. Mulroney et al. (2024) schreiben dort: “In vitro-transcribed (IVT) mRNAs are modalities that can combat human disease, exemplified by their use as vaccines for severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2).” Alles nur Verschwörungstheorien. 😉
-------
Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Informationen auch an Freunde und Bekannte weiterleiten. Helfen Sie mit! Wir von
Corona-Solution.com arbeiten alle ehrenamtlich. Je mehr wir sind, desto eher, schneller werden große Medien auch darüber berichten, weil immer mehr Menschen merken, dass sie aktiv angelogen werden – so klar muss man es leider mittlerweile sagen. Danke an alle, die uns durch das Teilen und auch finanzielle Hilfen stärken dranzubleiben, um die nächste P(l)andemie zu verhindern und nachhaltige Bildungssysteme aufzubauen.

Ihr Grass-Roots-Kernteam von Corona-Solution
https://www.corona-solution.com/de/

Wir wollen dort eine Brücke errichten, wo Spaltung stattfand.
Einen Wissenschaftsdialog. Freie Rede mit offener, kritischer Reflexion ALLER Fakten. Eine menschliche Begegnung, auch bei unterschiedlicher Meinung.

Kompakt. Kritisch. Kompetent.

KANÄLE:
Video-LibertyGETTRTelegramFacebookRumbleYouTube
WEB/NEWSLETTERANMELDUNG: www.corona-solution.com

Felix Staratschek
Faschismus sehr gut erklärt. Beschreibt doch auch genau was in Zusammenhang mit Corona gemacht wurde. twitter.com/FJStaratschek/status/1754229743904313582