Clicks72

Jesu Licht - ein Gedicht

Botschaft Nr. 1232 (in Gedichtform)
5. Februar 2020 – Jesu Licht
Jesu Licht ist was ihr braucht,
um Frieden in die Welt zu tragen,
euch an Seiner Freude zu erlaben,
das Glück des Himmels zu verspüren,
um nicht mehr Neid und Hass zu schüren,
denn glaubt Mir, Meine Kindelein,
es ist dem Teufel einerlei,
euch schmerzvoll und in Leid zu seh'n,
es tut ihm absolut nicht weh.
Und schlimmer noch, ihr lieben Kind',
er ergötzt sich d'ran, und ganz geschwind
gewinnt er euch durch Neid und Hass,
den er schüren tut, wo dunkle Nacht
in euren Herzen wohnt, ihr Kind',
und dann, dann seid ihr ganz geschwind
dem Teufel in sein Netz gegangen
und bleibt dort erstmal lang gefangen,
doch merken tut ihr's nicht, ihr Kind',
denn der Teufel ist listig, und schnell wie der Wind
benutzt er euch, und ihr seht es nicht,
und weit entfernt ihr euch vom Licht
des Himmels und dem Jesu Christ,
und eure Seele immer mehr verloren ist.
So seid und bleibet treu dem Herrn,
denn Er allein ist euer Stern,
der leuchten tut am Himmelszelt,
euch Frieden und größte Freude schenkt.
So bleibet treu, ihr lieben Kind',
dass ihr nicht verlorengeht im Wind
des Bösen, der euch fangen will,
damit er, heimlich und ganz still,
euch manipulieren und stehlen kann,
und dann, Meine Kind', seid ihr arm dran.
So freuet euch, ihr lieben Leut',
denn der Herre liebt euch, und voller Freud'
versöhnt er sich mit jedem Kind,
das seine Sünden Ihm darbringt.
Tut Buße und seid gut im Herzen,
so lindert ihr des Herren Schmerzen,
über diese eure schlechte Welt,
die traurig unser'n Herrn verdrängt,
wo Sünde, Macht und so viel Geld
euch lieber sind, als die Liebe des Herrn,
und d'rum seid ihr dem Himmel fern.
So kehret um, ihr lieben Leut',
denn nur so erfahrt ihr all die Freud',
die der Herre einem jeden schenkt,
der kommt zu Ihm und sich nicht kümmert um Geld,
um Macht, um Anseh'n und immer noch mehr,
was haben woll'n so viele und sehr
und blindlings in die Falle laufen
und sich dann bald schon die Haare ausraufen,
vor Neid und Wut und Traurigkeit,
denn glücklich macht nur die himmlische Freud',
die ihr nicht kennt, nicht spüren tut,
denn ihr lauft nach dem, der euch bringt Unmut,
und so entfernt ihr euch immer mehr,
und auf einmal steht ihr da, die Hände leer,
wisst nicht, was ihr jetzt tuen sollt,
denn ihr habt alles auf Sand gebaut,
Vergänglichem eure Zeit geschenkt,
und Jesus, der ist euch nun fremd,
weil nichts habt getan für Ihn, Meine Leut',
und nun bleibt nicht mal mehr Zeit, dass ihr bereut.
So wartet nicht, bis es ist zu spät.
Tut Buße und Reue und viel Gebet,
denn das ist was eure Welt so sehr braucht,
keine Macht, kein Anseh'n, denn all das ist Rauch
und Schall im Reiche Jesu Christ,
der euch so wohlwollend gesonnen ist,
doch ihr, ihr tretet Ihn mit Füssen,
wollt alle einfach euer Leben genießen,
doch Kinder, wachet auf geschwind,
denn all das vergeht und bald, wie der Wind.
So findet zum Herrn, eurem Jesus Christ,
denn bald, schon bald es zu spät dafür ist,
und wenn ihr dann verlorengeht,
dann ist es wirklich viel zu spät.
Ich warne euch, ihr lieben Leut',
denn noch hört ihr nicht das große Geläut',
das verkünden tut das Ende der Zeit,
so macht euch besser alle bereit,
denn wenn's soweit ist, ihr Kindelein,
müsst ihr rein sein und dem Herre treu,
ergeben und fromm und rein im Herzen,
denn sonst, Meine Kind', erfahrt ihr größte Schmerzen,
und viele unserer Kind' geh'n verloren,
weil sie sich nicht ändern und unverfroren
den Herre lästern und schänden tun,
auf ihr Wohlergeh'n pochen und Ihn mit Hohn
bespotten und für nichtig erklären,
oh Kinder, würde Er sich wehren,
wie ihr es wolltet als Zeugnis für Stärke und Macht,
dann wär' das Erlösungswerk umsonst vollbracht.
Ihr versteht das Geheimnis um Jesus nicht,
wisst nicht was es heißt zu sein ein wahrer Christ.
Nur durch Umkehr, Gebet und Buße tun
findet ihr noch den Weg um auszuruh'n,
wenn die Zeit ist gekommen im Reiche des Herrn,
in Liebe und Freude und nichts ist mehr fern,
was die Seele sich wünscht und sich nach sehnen tut,
also kehret um und tragt in euch Mut,
zu sagen: Nein! Ich ändere mich nun,
denn ich will sein wie der Herr es hat vorgeseh'n.
Pure Liebe und Freude im Herrn will ich sein,
von Sünde befreit und allzeit rein,
um dem Herrn zu gefallen und fröhlich zu sein,
hier auf Erden und dann in der Ewigkeit.
So kehret um, Meine lieben Kind',
denn der Herr euch erwartet und reich beschenkt,
wenn ihr werdet die Seinen, friedvoll und rein,
dann lässt Er euch zukommen größte Freud'
im Herzen, im Leben und egal was passiert,
Er steht euch zur Seite, und Er tut euch führ'n,
und wenn euer Leben dann ist vollbracht,
wird es Er sein, der euch führt in den Himmel, und eure Seele lacht,
vor Freude und Glückseligkeit,
und ihr werdet leben mit Ihm in Ewigkeit.
Ich liebe euch, ihr lieben Kind',
hört auf Meine Worte, denn schneller als der Wind,
wird eure Erdenzeit vorüber sein,
und so überlegt gut, wo ihr wollt dann sein.
Ich gehe nun. Auf bald und Adieu.
Euer Bonaventura. Auf Wiederseh'n.

Quelle: Maria zur göttlichen Vorbereitung der Herzen;
"Die Vorbereitung"

Bild: Wunderphoto

One more comment from Zweihundert
Zweihundert shares this
Heiliger Erzengel Michael erscheint über Bergamo!
Zweihundert
Zweihundert
Zeigt jetzt, dass ihr wahrlich Kinder Gottes seid, lebendige Zeichen von Gottes Gegenwart in Form wahrer, selbstloser Liebe, und das Elend und das Leid der Welt sollen endgültig beschämt werden".

www.maria-domina-animarum.net/de/maria-laedt-ein/notaufruf
Zweihundert
8 more comments from Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Heilwasser