Clicks63
Heilwasser
5

Die Gewalten sind wie schimmernde Hochburgen

Die Gewalten sind wie schimmernde Hochburgen

Die Engels-Gewalten stehen in der Mitte aller 9 Engelchöre.
Von unten herauf bis zu den Gewalten heißt dann die Reihen-
folge: Engel (IX.), Erzengel (VIII.), Mächte (VII.), Fürsten-
tümer (VI.), Gewalten (V.).

Die Gewalten sind wie schimmernde Hochburgen gegen die
Angriffe des Bösen. Wie die Burgen im Mittelalter so auch
diese gewaltigen Engel des V. Chores und wohl auch die
Seelen, welche ihre Hilfe brauchen. Die hohen, versiegelten
und niederen Gewalten geben ihre Gnadenströme und Eigen-
schaften über die drei unteren Chöre an ihre Schützlinge
weiter, im Besonderen das Feststehen im Kampf. Sie selbst
stehen auch für die Gewalt des Da-Seienden und des Voll-
endeten. Sie können von den Menschen über die Spannkraft
erfasst werden. In der Bibel heißt es ja, dem Himmelreich
werde Gewalt angetan, und wer Gewalt anwende, reiße es
an sich. Damit ist natürlich Gewalt im geistigen Sinne ge-
meint.

Wir müssen wissen, dass unsere Gebete eine gewisse Kraft
aufweisen müssen, sonst könnte sie vielleicht von den
Dämonen abgefangen werden, v.a. dann, wenn sie herunter-
geleiert werden ohne Betrachtung, ohne Liebe. Konzentriert
und innig beten ist halt was anderes als gedankenlos oder
das Ende schon wieder herbeisehnend.

Gewalt wendet der an, der seine Vorsätze einzuhalten versucht,
nach der Weise: zuerst die Pflicht im Fokus, dann die Kür, nicht
umgekehrt. Natürlich und vor allem ist auch die Sühne Gewalt
im geistigen Sinne mit einem großen geistigen Wert, weil da-
bei die Seele angespannt ist. Sie muss Kraftanstrengung an-
wenden, um vorwärts zu kommen, aber nicht unter Vertrauen
auf sich selbst, sondern auf die Gnade Gottes. Hier stößt man
an die Wahrheit: in der Schwachheit liegt die Gotteskraft. Die
göttliche Kraft übernimmt, wenn die leiblichen Kräfte erlahmen,
der Geist aber weitermacht.

Wer geistige Gewalt gegen sich selbst anwenden will, nehme
sich gesunde Vorsätze und halte sie ein, was allein schon hier
auf Erden ein gewaltiger Kampf ist. Das könnte uns an „Mutter
Vogls weltweite Liebe“ erinnern, denn sie hatte die besondere
Eigenheit, sich eine Liste an Vorsätzen zu machen, die sie
strengstens einhielt und über diese Weise zur Heiligkeit kam.

Rosenkranz zum HEILIGEN GEIST

Zum Einhalten der Vorsätze braucht es Gewalt. Wie sehr
könnte man ein Lied davon singen! Wer es aber schafft,
gleicht immer mehr einer feststehenden Rittersburg, die
durch die Gnade Gottes uneinnehmbar wird. Vorsätze
einhalten heißt: Sieg. Nicht einhalten: Niederlage.

Das ist der Sieg: auf in den Kampf gegen uns selbst
und unsere versteckten Eitelkeiten, Ich-Bezogenheiten,
ungeläuterten Leidenschaften und Nachlässigkeiten.

St. Petrus u. Paulus waren sicher gewaltige Hochburgen
inmitten dräuender Angriffe des Bösen.

Gesegnetes Hochfest St. Peter u. Paul!

Bild: Burg Kreuzenstein

Heilwasser
Sie selbst
stehen auch für die Gewalt des Da-Seienden und des Voll-
endeten. Sie können von den Menschen über die Spannkraft
erfasst werden. 😊
3 more comments from Heilwasser
Heilwasser
Heilwasser
Bild: Burg Kreuzenstein