Clicks2.8K
de.news
98

Fastenzeit: Priester verbrennen Harry Potter und anderes unsinniges Zeug

Priester im polnischen Danzig haben überflüssige Bücher wie Harry Potter sowie heidnische Statuen wie eine hindische Gottheit verbrannt.

Die Bücherverbrennung fand am 31. März nach der Sonntagsmesse statt.

Die verbrannten Gegenstände wurden von Pfarreiangehörigen mitgebracht. Sie wollten sich in der Fastenzeit von diesen Dingen befreien, um sich auf Wesentliches zu konzentrieren.

Bilder

#newsPinwmcohbg
charlemagne
Ein polnischer Priester hat sich für die öffentliche Bücherverbrennung vom Wochenende entschuldigt. Die von Pfarrer Rafal Jarosiewicz geleitete Stiftung „SMS vom Himmel“ (Fundacja SMS Z Nieba) hatte zu der Aktion aufgerufen und Bilder der brennenden Objekte – darunter Harry-Potter-Bücher – in Sozialen Netzwerken veröffentlicht.
ORF
CrimsonKing
Harry Potter war vor allem deshalb so sehr viel erfolgreicher als andere Literatur dieses Genre, weil es einfach sehr gut geschrieben war - mit vielen stärken und vielschichtigen Charakteren und sehr gut durchdachten und intelligenten Handlungssträngen. Bei vielen anderen Fortsetzungsromanen ist sehr deutlich, dass der Autor nicht in der Lage war, über mehr als 3 Kapital hinauszudenken, und …More
Harry Potter war vor allem deshalb so sehr viel erfolgreicher als andere Literatur dieses Genre, weil es einfach sehr gut geschrieben war - mit vielen stärken und vielschichtigen Charakteren und sehr gut durchdachten und intelligenten Handlungssträngen. Bei vielen anderen Fortsetzungsromanen ist sehr deutlich, dass der Autor nicht in der Lage war, über mehr als 3 Kapital hinauszudenken, und daher wie bei einer Soap Opera einfach immer weiter schreibt, solange ihm die Leserschaft treu bleibt. Bei Harry Potter hingegen stellt man immer wieder fest, dass vermeintlich beiläufige Details aus den ersten Büchern ihre Bedeutung erst sehr viel später offenbaren. Wie J.K. Rowling mit der Erwartungshaltung der Leser spielt, sie immer wieder auf falsche Fährten lockt, ist faszinierend gemacht.
Vered Lavan
Papst Benedikt XVI. über Harry Potter: www.jlist.com/category/apparel-cosplay +++ www.handelsblatt.com/…/2526774.html: "Hexenglauben, Magie und Dämonen - Ratzinger befürchtet offenbar, der berühmteste Zauberlehrling der Welt verführe eine ganze Generation zum Aberglauben.
Die Geschichten zersetzen "das Christentum in der Seele", schrieb er 2003 in einem Brief an die katholische Soziologin …More
Papst Benedikt XVI. über Harry Potter: www.jlist.com/category/apparel-cosplay +++ www.handelsblatt.com/…/2526774.html: "Hexenglauben, Magie und Dämonen - Ratzinger befürchtet offenbar, der berühmteste Zauberlehrling der Welt verführe eine ganze Generation zum Aberglauben.
Die Geschichten zersetzen "das Christentum in der Seele", schrieb er 2003 in einem Brief an die katholische Soziologin Gabriele Kuby, die ein Anti-Potter-Buches verfasst hatte. Kuby sieht in den Potter-Bänden "ein globales Langzeitprojekt", das das "Unterscheidungsvermögen zwischen Gut und Böse" zerstöre."
Bibiana
Eine gute Aktion!
MeisterEckhart
@Bibiana Weil? Welchen Wert soll es haben Harry Potter zu verbrennen?
Maria Katharina
Es hat evtl. den Wert, dass manche Gläubige, die nichts dabei fanden, Harry Potter zu lesen (oder schlimmer: die eigenen Kinder lesen zu lassen oder im Kino anzusehen), aus ihrer Lethargie erwachen.
MeisterEckhart
@Maria Katharina Nun, ich fand die Harry Potter Filme auch nicht gut und habe mir deshalb auch nicht alle Teile angesehen. Aber deshalb von "Lethargie" zu sprechen halte ich schon für etwas überzogen. Wie ich schon unten schrieb halte ich, daß dieser evangelikale Trend, Sci Fiction und Fantasy als etwas okkultes, böses und dämonisches zu verdammen, für zutiefst abergläubisch und schädlich. Es …More
@Maria Katharina Nun, ich fand die Harry Potter Filme auch nicht gut und habe mir deshalb auch nicht alle Teile angesehen. Aber deshalb von "Lethargie" zu sprechen halte ich schon für etwas überzogen. Wie ich schon unten schrieb halte ich, daß dieser evangelikale Trend, Sci Fiction und Fantasy als etwas okkultes, böses und dämonisches zu verdammen, für zutiefst abergläubisch und schädlich. Es gibt tatsächlich einige sehr gefährliche Dinge in unserer Gesellschaft die unsere strengste Abstinenz verlangen. Harry Potter und dergleichen ist es nicht.
Ottaviani
Eine freie demokratische Gesellschaft sollte sich fragen ob man solche Fanatiker Nicht sehr genau beobachten sollte und unter diesem Aspekt auch ihr schreien wenn es antikatholische Kundgebungen gibt betrachten man stelle sich das gejammer dieser Leute vor es würden öffentlich Messbücher und Heiligenstatuen verbrannt weil man sich von der Moral der Kirche befreien will auch sollte man sich vor …More
Eine freie demokratische Gesellschaft sollte sich fragen ob man solche Fanatiker Nicht sehr genau beobachten sollte und unter diesem Aspekt auch ihr schreien wenn es antikatholische Kundgebungen gibt betrachten man stelle sich das gejammer dieser Leute vor es würden öffentlich Messbücher und Heiligenstatuen verbrannt weil man sich von der Moral der Kirche befreien will auch sollte man sich vor allem in unseren Ländern hier daran erinnern was bei der letzten Bücherverbrennung gefolgt ist
Ottaviani
die Aussagen müssen im Rahmen des geltenden rechtes stehen und es muß jeder der solche Aktionen setzt auch anderen ähnliche Aktionen zugestehen die gegen den eigenen Standpunkt gerichtet sind
z.b. Neopaganisten vernichten katholische Dinge die sie selbst erworben haben
in der weltanschaulichen Auseindandersetzung gleiches recht für alle
Mk 16,16
@Ottaviani: Sie haben anscheinend immer noch nicht verstanden, daß der Mensch zwar den freien Willen von Gott erhalten hat sich zu entscheiden zwischen dem Guten und dem Bösen. Der Mensch hat zwar die Freiheit zu betrügen, zu belügen, zu morden, zu stehlen oder eben nicht. Aber der Mensch hat deshalb nicht das Recht Böses zu tun! Der Mensch hat die moralische Verpflichtung Gottes Gebote zu halte…More
@Ottaviani: Sie haben anscheinend immer noch nicht verstanden, daß der Mensch zwar den freien Willen von Gott erhalten hat sich zu entscheiden zwischen dem Guten und dem Bösen. Der Mensch hat zwar die Freiheit zu betrügen, zu belügen, zu morden, zu stehlen oder eben nicht. Aber der Mensch hat deshalb nicht das Recht Böses zu tun! Der Mensch hat die moralische Verpflichtung Gottes Gebote zu halten! Ich habe doch schon einmal versucht, Ihnen das zu erklären! Aber es gibt Leute die sind resistent gegen jede Bildung. Leute, die nicht bildungsfähig oder - willig sind, die nennt man stupide.
Es geht doch bei moralischen Fragen eben NICHT um den eigenen Standpunkt!!! Es geht bei moralischen Fragen immer um den Standpunkt Gottes. Das ist etwas völlig anderes, auch wenn es Minderbegabte nur schwer fassen können. Die Anhänger des einzigen wahren, lebendigen Gottes haben ein Recht, die Wahrheit zu verkünden und Götzen zu vernichten. Die Anhänger Satans haben kein Recht die Lügen des Satans offiziell zu verkünden oder christliche Devotionalien zu vernichten. Es gilt hier das göttliche Recht.
Ottaviani
das ist nach kath Lehre so aber sie leben nicht in einer Kath Gesellschaft also hat das soviel Bedeutung wie jede andere private Anschauung solange eine Mehrheit das nicht so sieht nämlich keine
Mk 16,16
Naja, Sie leben jedenfalls nicht im Glauben. Was Sie andauernd fordern ist die Demokratisierung des Glaubens - leider ist das der Standpunkt der Atheisten. Die Moral läßt sich nicht demokratisieren - und damit werden Mehrheitsbeschlüsse in keiner Weise moralisch.
Ottaviani
Ich darf Sie trösten ich lebe zufrieden und gut
aus ihrer sicht mag das so sein aber es wird niemand beeinflussen das einzige was zählt daß sie so leben zu können wie sie wollen
Gestas
Soweit ich weis schrieb oder schreib noch @Ottaviani bei Freigeisterhaus
Ministrant1961
In Bezugnahme zum Kommentar, von @Mk 16,16, sage ich, daß es moralisch, sowie auch strafrechtlich und selbstverständlich vor Gott, eine schwere Sünde ist, religiöse Kultgegenstände, Kunstwerke, oder sogar Kirchenbauten, zu schänden, zu beschädigen oder gar zu zerstören. Selbst in unserer mittlerweile sekularen Gesellschaft, sind diese Kunstwerke und Gegenstände, kulturell wertvolle und …More
In Bezugnahme zum Kommentar, von @Mk 16,16, sage ich, daß es moralisch, sowie auch strafrechtlich und selbstverständlich vor Gott, eine schwere Sünde ist, religiöse Kultgegenstände, Kunstwerke, oder sogar Kirchenbauten, zu schänden, zu beschädigen oder gar zu zerstören. Selbst in unserer mittlerweile sekularen Gesellschaft, sind diese Kunstwerke und Gegenstände, kulturell wertvolle und erhaltenswert. Christliche Traditionen, Feste und Feiertage, sind immer noch für einen großen Teil der Bevölkerung, wichtige Bestandteile der gewachsenen Kultur und werden, trotz enormer Probaganda, seitens hauptsächlich grüner Politikaktivisten, von den allermeisten Menschen, des jüdisch christlichen Kulturraumes, immer noch sehr positiv gesehen und sind auch meist noch gesetzlich geschützt. Es dürfte doch für jeden klar sein, daß es nicht geduldet werden kann und daß es eine äußerst verwerfliche Handlung darstellt, diesen Dingen nicht die entsprechende Achtung entgegenzubringen. Beispiele: Verstoß gegen das Tanz und Musik Verbot, bei bestimmten Feiertagen, Vandalismus gegen religiöse Gegenstände. Wenn aber, wie in den USA bereits geschehen, mit Verweis auf die Religionsfreiheit, satanische und dämonische Skulpturen, monumentale Statuen und Bildnisse, auf öffentlichen städtischen Plätzen aufgestellt werden, wenn satanische Bücher im Umlauf sind, dann ist es die unbedingte Pflicht, besonders eines Christen, dagegen vorzugehen. Es müssen die staatlichen Strafverfolgungsorgane eingeschaltet werden und nachdrücklich dagegen protestiert werden. Sollte der Staat nicht in angemessener Weise dagegen vorgehen, muß man als Christ dann sogar alles versuchen, solch Dinge selbst zu beseitigen. Hierbei wird auch noch heutzutage, der größte Teil der Bevölkerung, diese Dinge verurteilen und nicht hinnehmen, wenn hierbei von Staatswegen nichts unternommen wird.
Ministrant1961
@Gestas, um was, oder um wem handelt es sich, bei Freigeisterhaus? Habe darüber noch nie etwas gehört.
Gestas
@Ministrant1961
Ein Forum für alle Atheisten und Verächter des christlichen Glaubens. Schauen sie rein.
freigeisterhaus.de
Ministrant1961
@Gestas, Ist ja interessant, was es alles gibt. Hab da Mal kurz rein geschaut. Allerdings regt nicht gerade an, dort sich zu beteiligen. Hier wird ja oft das Niveau kritisiert. Ob man die Themenauswahl gut finden mag, oder nicht, die Kommentare zeugen von Geistlosigkeit. Da lohnt sich keine Diskussion
Antiquas
@Mk 16,16 Würden wir in einer katholischen Theokratie leben, wäre eine solche Handlung an der Tagesordnung. Was darüber hinaus mit Nicht-Katholiken geschähe, können wir uns denken. Da Sie und ich und ein paar Andere derzeit eine demokratisch legitimierte Republik oder Eidgenossenschaft vorziehen, sonst wären Sie ja wahrscheinlich längst umgezogen, gehört es sich einfach nicht, Bücher öffentlich …More
@Mk 16,16 Würden wir in einer katholischen Theokratie leben, wäre eine solche Handlung an der Tagesordnung. Was darüber hinaus mit Nicht-Katholiken geschähe, können wir uns denken. Da Sie und ich und ein paar Andere derzeit eine demokratisch legitimierte Republik oder Eidgenossenschaft vorziehen, sonst wären Sie ja wahrscheinlich längst umgezogen, gehört es sich einfach nicht, Bücher öffentlich zu verbrennen. Ich bin mir übrigens ziemlich sicher, dass wir beide in einer solchen Theokratie, wie beispielsweise derzeit im Iran, keine richtige Freude hätten.
Maria Katharina
@Ottaviani
Natürlich leben Sie zurfrieden und gut.
Jene, die Gott nicht lieben und ihr eigenes Ding machen, leben immer sehr gut und unbehelligt. Das ist ja bei den Eliten und FM auch so.
Aber danach ist Schluss mit lustig. Wer sich nicht bekehrt und Gott zuwendet und IHN an die erste Stelle stellt, kriegt einen Gratisfreiflug in die "unterste Etage".
Mk 16,16
Theokratie und Theokratie kann sehr unterschiedlich sein. Ich halte es auch für nicht unbedenklich eine katholische Theokratie mit der islamischen Theokratie im Iran zu vergleichen.

Es wird Sie sicher beruhigen, daß es nie zu einer katholischen Theokratie in Deutschland kommen wird.

Ein solches Modell ist reines Wunschdenken und in der akuten Krise ohnehin kaum realistisch. Trotzdem finde ich …More
Theokratie und Theokratie kann sehr unterschiedlich sein. Ich halte es auch für nicht unbedenklich eine katholische Theokratie mit der islamischen Theokratie im Iran zu vergleichen.

Es wird Sie sicher beruhigen, daß es nie zu einer katholischen Theokratie in Deutschland kommen wird.

Ein solches Modell ist reines Wunschdenken und in der akuten Krise ohnehin kaum realistisch. Trotzdem finde ich sollten wir uns darüber klar sein, daß es mit einem solchen Modell (Typ Wallis) nie zur Krise in Europa gekommen wäre. Die Durchsetzbarkeit ist das eine - die Aufzeigung einer christlichen Alternative das andere.

Das jetzige Staatsmodell eines Staates der angeblich wertfrei sein will, es aber aus Gründen der Logik nicht sein kann - führt jedes Jahr weiter in einen immer raffinierteren Totalitarismus. Dieser Staat (BRD) ist nicht mehr für die Menschen da, sondern umgekehrt. Der Staat hat sich verselbständigt - selbst vorhandene Gesetze werden von den Machthabern ignoriert, das GG wird mißachtet, die Justiz ist eine Marionette der jeweiligen Regierung - folglich macht es praktisch keinen Sinn mehr gegen Gesetzesverstöße der Regierung zu klagen weil das Ergebnis bereits vorher feststeht.

Schweden steht m.E. nicht mehr fern von einem Bürgerkrieg bzw. totalen Zusammenbruch - und in Deutschland, Frankreich, England, Holland ist es auch schon recht kritisch. Da fehlt nicht mehr viel um das Pulverfass anzuzünden.

Ich selber werde umziehen, sobald ich mein Haus verkauft habe. Alleine die GEZ-Zwangsbeglückung der Bevölkerung reicht mir schon als Grund.
Antiquas
Ich bin nicht sicher, ob es Gott gefällt, dass Sie ihm vorgreifen und Ottaviani eigenmächtig in die Hölle schicken.
Mk 16,16
@Antiquas: Maria Katharina schickt niemanden in die Hölle, sie zeigt nur die Konsequenzen auf - das ist wertvoll und wichtig und eine Form von Nächstenliebe. Ich glaube auch, daß niemand jemanden anderen in die Hölle schicken kann. Man kann andere verführen, ja, aber letztlich ist jeder für sein eigenes Leben verantwortlich. Ich bin mir sicher, daß es in der Hölle und im Himmel nur Freiwillige …More
@Antiquas: Maria Katharina schickt niemanden in die Hölle, sie zeigt nur die Konsequenzen auf - das ist wertvoll und wichtig und eine Form von Nächstenliebe. Ich glaube auch, daß niemand jemanden anderen in die Hölle schicken kann. Man kann andere verführen, ja, aber letztlich ist jeder für sein eigenes Leben verantwortlich. Ich bin mir sicher, daß es in der Hölle und im Himmel nur Freiwillige gibt.
Antiquas
@Mk 16,16 Kommen Sie zu uns ins katholische Bayern, oder wohin führt Sie Ihr Weg, wenn ich fragen darf?
Mk 16,16
Gerne, da bin ich bereits, nur leider im protestantischen Teil. Überall wo man hier hinkommt, tritt man in den Hundedreck der Freimaurerei.
Ministrant1961
Ich finde, daß hier niemand den Wunsch geäußert hat, in einen katholischen faschistischen Staat zu leben, auf einer Stufe mit dem Iran. Ich finde, die Weise, wie sich das Verhältnis zu anderen Religionen und deren rechte, wie das in Deutschland, mindestens seit 100 Jahren gehalten wurde, als absolut zufriedenstellend, auch für Andersgläubige, erwiesen hat. Es herrschte in Deutschland, immer …More
Ich finde, daß hier niemand den Wunsch geäußert hat, in einen katholischen faschistischen Staat zu leben, auf einer Stufe mit dem Iran. Ich finde, die Weise, wie sich das Verhältnis zu anderen Religionen und deren rechte, wie das in Deutschland, mindestens seit 100 Jahren gehalten wurde, als absolut zufriedenstellend, auch für Andersgläubige, erwiesen hat. Es herrschte in Deutschland, immer weitgehend Friede, zwischen Anhängern der verschiedenen Religionen. Als christlicher Staat, ist Deutschland doch anderen Religionen, immer mit Toleranz begegnet. Erst in neuester Zeit, wird das in Frage gestellt und künstliche Konflikte, zu Lasten der Christen geschaffen
Ottaviani
@Maria Katharina sie trauen mir zu viel zu ich habe weder mit Freimaurern noch mit irgendwelchen Eliten zu tun ich mach ein ganz klein bissl Behindertenpolitik das ist alles
Pater Jonas
Ein guter Schritt in die richtige Richtung, möge das noch schlummernde in der Seele auch noch verbrannt und gereinigt werden
Immaculata90
"Polnisches Danzig"? Naja.....
Nicolaus
@Immaculata90 Lassen Sie sich umarmen. 🤗
viatorem
Bücher verbrennen ...was soll denn das bewirken?

Man braucht doch die, die man verwirft , ganz einfach nicht zu kaufen oder zu lesen.

Alles aus dem Wege räumen wollen, was einem gefährlich erscheint, das stärkt nicht sondern schwächt.

Sich damit auseinandersetzen , wenns nicht anders geht , bringt mehr an Erkenntnis , als Bücher zu verbrennen, denn sie sind damit ja nicht weg....es gibt sie …More
Bücher verbrennen ...was soll denn das bewirken?

Man braucht doch die, die man verwirft , ganz einfach nicht zu kaufen oder zu lesen.

Alles aus dem Wege räumen wollen, was einem gefährlich erscheint, das stärkt nicht sondern schwächt.

Sich damit auseinandersetzen , wenns nicht anders geht , bringt mehr an Erkenntnis , als Bücher zu verbrennen, denn sie sind damit ja nicht weg....es gibt sie in millionenfacher Ausführung.
gennen
@viatorem wie viele wissen nicht, das z.B. die Harry Potter Bücher nicht gut sind. Bis vor ein paar Jahren wusste ich es auch noch nicht. Das Verbrennen sollte ein Zeichen sein und ein Beispiel, wie viel Schlechtes wir im Haus haben, vielleicht sind auch einige Menschen dabei gewesen, denen es nicht bewusst war, genau so wie ich damals. Wenn man sich von solchen Sachen befreit, kommt man, …More
@viatorem wie viele wissen nicht, das z.B. die Harry Potter Bücher nicht gut sind. Bis vor ein paar Jahren wusste ich es auch noch nicht. Das Verbrennen sollte ein Zeichen sein und ein Beispiel, wie viel Schlechtes wir im Haus haben, vielleicht sind auch einige Menschen dabei gewesen, denen es nicht bewusst war, genau so wie ich damals. Wenn man sich von solchen Sachen befreit, kommt man, meiner Ansicht nach, Gott näher. Ich habe einmal von meiner Nachbarin einen Stapel CD. bekommen, hatte rein gehört und die Musik gefiel mir nicht, da dachte ich, gebe sie doch an einem Priester weiter ( denn die Frau hält sich für sehr katholisch), der Priester schrieb mir später in einer Email, "gut das du diese Cd's nicht angehört hast denn am Ende kamen Satanische Sprüche. Er hat sie alle entsorgt.
Nicolaus
@gennen Das sehe ich wie Sie. Ich habe mich damit früher kaum beschäftigt, war aber um so überraschter, als mein TV liebender und sehr ruhiger und geduldiger Vater die Verfilmung sofort und immer abgeschaltet hat, mir das Warum dann sehr klar erläutert hat, ich war beeindruckt.
Maria Katharina
Jene Bücher verbrennen, bedeutet ein Zeichen setzen.
Wer es fassen kann, der fasse es...
Man hätte das neue Gotteslob und die neue Bibel gleich mit verbrennen sollen....
Eremitin
ja die blaue Tonne hat auch schon manches aus meinem Haushalt gesehen
Sahnetorte
Eine unnötige Aktion, die nur Ärger gebracht hat.
Wie zu erwarten, hat die Amtskirche sofort einen Rückzieher gemacht.
Maria Katharina
Ja klar machen die einen Rückzieher. Unterwandert von den Freimaurern. Was will man da erwarten? 😁
MeisterEckhart
Wie ich diesen übertriebenen Aberglauben hasse. Er lenkt nur von den wesentlichen Problemen in diesen Tagen ab. Harry Potter und Herr der Ringe zu verbrennen wird deine Kinder nicht vor dem Sexualkunde-Unterricht an den staatlichen Schulen schützen. Und keine Geisterfilme zu gucken macht dich nicht gefeit gegen die antikatholische Propaganda in den Medien. Diese übertriebene Furcht vor Fantasy …More
Wie ich diesen übertriebenen Aberglauben hasse. Er lenkt nur von den wesentlichen Problemen in diesen Tagen ab. Harry Potter und Herr der Ringe zu verbrennen wird deine Kinder nicht vor dem Sexualkunde-Unterricht an den staatlichen Schulen schützen. Und keine Geisterfilme zu gucken macht dich nicht gefeit gegen die antikatholische Propaganda in den Medien. Diese übertriebene Furcht vor Fantasy und Science-Fiction ist für mich eher auf Einflüsterungen des Teufels zurück zu führen als daß von diesen Werken selbst irgendeine diabolische Präsenz ausgehe.
MeisterEckhart
Bitte trollen sie weiter! Hier gibt es nichts zu nerven!
Antiquas
So manchem hier täte Lesen ganz gut. Harry Potter wäre eine gute Übung. Ein großartiges 7-bändiges Werk von Joanne K. Rowling.
MeisterEckhart
@Antiquas Ich steh mehr auf J. R. R. Tolkien und seine Werke. Harry Potter war für mich immer irgendwie bescheuert und zutiefst unmännlich.
Antiquas
@Meister Eckhart Der Herr der Ringe von 1954 und Der Hobbit sind das non plus ultra der Fantasy-Literatur und sicher beispielhaft auch für Joanne Rawlings gewesen. Harry Potter habe ich zufällig in die Hand bekommen und ich habe nicht mehr aufgehört zu lesen. Die Leute standen damals Schlange an den Türen der Buchhändler. So etwas hatte ich bei einem neuen Buch noch nicht erlebt.
Maria Katharina
Ja, ja. Der Widersacher schreibt großartige Werke.
Ist alles bekannt.
Schön, dass man mit Gottes Gnade und Führung die Fallstricke des Satans erkennen kann.
Waagerl
Auf TLC laufen jeden Freitag Sendungen über okkulte Behaftungen von Menschen, Gebieten, Häusern, Menschen und Gegenständen. Trotz Reinigung und Gebet können die wenigsten Gebäude oder Gebiete gereinigt bzw. befreit werden. Diese Menschen verlassen schnurrstracks diese Gebiete und rennen um ihr Leben!
Ottaviani
das sind doch schlechte Inszenierungen ähnlich wie Auf History die Doku lief über Hitler flucht nach Südamerika
wer so was ernst nimmt dem ist nicht zu helfen
Waagerl
@Ottaviani
Sie sind behindert, stimmt! Sie sind ein Priesterkandidat der sein Schicksal nicht annehmen kann, stimmt! Sie sind auf Gott verhasst, stimmt!
Sie wollen mit Gott abrechnen, stimmt!
Ottaviani
Ich bin behindert ja
nein ich bin kein verhinderter Priesteramtskandiat
und nein ich will nicht mit Gott abrechnen den das wäre aus mehreren Gründen dumm
ich kann mir ein Leben ohne meine Behinderung nicht vorstellen hätte ich meine Behinderung nicht wäre ein teil meiner Persönlichkeit weg
ich schreibe übrigens
in Philosophia Perenis, my Kath, Kreuzgang gelegentlich Atheist Media Blog Sonnen …More
Ich bin behindert ja
nein ich bin kein verhinderter Priesteramtskandiat
und nein ich will nicht mit Gott abrechnen den das wäre aus mehreren Gründen dumm
ich kann mir ein Leben ohne meine Behinderung nicht vorstellen hätte ich meine Behinderung nicht wäre ein teil meiner Persönlichkeit weg
ich schreibe übrigens
in Philosophia Perenis, my Kath, Kreuzgang gelegentlich Atheist Media Blog Sonnen Stadt Land Forum und Fanfiction.de
Wer Fragen zu meiner bescheidenen Person bitte privat anschreiben
sudetus
die Polen zeigen uns wie es geht, aber die Deutschen: ohhh neeee das darf man doch nicht, nein nein, das ist gegen die Freiheit usw. ! man könnte über die deutsche Drückeberger -Mentalität nur noch heulen !
Waagerl
Ja das ist die fehlende Aufkärung und Frömmigkeit!
Waagerl
Jeder Exorzist wird Ihnen sagen das auch christliche Gegenstände, Bücher und diverses mit Flüchen belegt werden können. Wenn dieses festgestellt wird, so sollten diese vernichtet werden!
Waagerl
@Nicky41 Bücher verbrennt man nicht?

www.schriftenmission.de/index.php

Es ist oft merkwürdig, daß die Heiden, die zur Bekehrung kommen, sofort wissen, daß sie ihre Götzen zu vernichten haben. Nur Christen haben diese primitive christliche Erkenntnis nicht.
---

Bei einem anderen jungen Mann war es genau das Gegenteil. Er kam zum Glauben und verbrannte allen okkulten Kram. Aber seine Lorberb…
More
@Nicky41 Bücher verbrennt man nicht?

www.schriftenmission.de/index.php

Es ist oft merkwürdig, daß die Heiden, die zur Bekehrung kommen, sofort wissen, daß sie ihre Götzen zu vernichten haben. Nur Christen haben diese primitive christliche Erkenntnis nicht.
---

Bei einem anderen jungen Mann war es genau das Gegenteil. Er kam zum Glauben und verbrannte allen okkulten Kram. Aber seine Lorberbücher, d. h. eine Lederausgabe des großen Johannesevangeliums behielt er. Das war für den jungen Mann ein kostbarer Schatz. Immerhin hatte er einige hundert Mark dafür bezahlt. Zunächst war er nicht bereit, diese Bücher zu vernichten, weil sie einen großen Wert darstellten. Er drang aber nicht zum Glauben durch. Eine Krankheit folgte der andern, dazu setzten ihm furchtbare Anfechtungen zu. Die Brüder, die ihn seelsorgerlich betreuten, sagten ihm: "Solange du nicht bereit bist, deine Lorberbücher zu verbrennen, kommen wir nicht mehr in dein Haus zum Gebet." Erst nach einigen Monaten war der junge Mann dazu bereit. Er wurde dann endgültig von seiner okkulten Belastung frei.
---
Ich bin oft gefragt worden, ob man vom Missionsfeld holzgeschnitzte Figuren als Souvenirs mit nach Hause nehmen könne. Gegenstände, die von frischem Holz geschnitzt und die nicht den Götzen geweiht sind, sind ungefährlich. Es ist leider in manchen Gegenden, z. B. auf der Insel Bali, Sitte, daß auch die frisch geschnitzten Götzenfiguren irgendeinem Dämon geweiht werden. Ich war selbst fünfmal auf der Insel Bali. Ich habe aber keine Gegenstände der Insel Bali mit in mein Haus genommen. Man hüte sich aber vor Übertreibungen und Überspitzungen.
Antiquas
Das geht für mich gar nicht! Dem Rest scheint es ja Freude zu bereiten, wenn man symbolisch die böse, böse Welt in Flammen setzt. Wenns dem Seelenheil dient, bitte schön.
Maria Katharina
Selbstverständlich geht das.
Sehen Sie ja!!! 😉
Waagerl
@Antiquas
Es ist oft merkwürdig, daß die Heiden, die zur Bekehrung kommen, sofort wissen, daß sie ihre Götzen zu vernichten haben. Nur Christen haben diese primitive christliche Erkenntnis nicht.

Siehe auch okkulte Gegenstände!

www.schriftenmission.de/index.php
Waagerl
Waagerl
Maria Katharina
@Nicky41
War klar, dass Sie sich dazu melden.
Ich tue schon das Meine - keine Sorge! 😀
Nicky41
Jap. Schwatzen. 🤗
Maria Katharina
Sehr gute Aktion.
Ich würde mir solche Priester auch bei uns wünschen.
Welche mit Mumm in den Knochen.... 👏 👏 👏
Nicky41
Warum nur Priester ? Als Christ können sie doch ihren "Mumm" beweisen und diese Aktion nachahmen.
Ottaviani
und dann bitte auch die Konsequenzen tragen ohne rum zu heulen
Maria Katharina
@Ottaviani
Heulen werden jene, wenn der HERR eingreift.
Das kann man geschmeidig abwarten... 😀
Nicky41
Bücher verbrennt man nicht.
Waagerl
@Nicky41
Bücher verbrennt man nicht?

Es ist oft merkwürdig, daß die Heiden, die zur Bekehrung kommen, sofort wissen, daß sie ihre Götzen zu vernichten haben. Nur Christen haben diese primitive christliche Erkenntnis nicht.
www.schriftenmission.de/index.php
SvataHora
@Nicky41 - Da sind Sie mal wieder schlauer als die hll. Apostel: "...brachten ihre Bücher ... und verbrannten sie": Apostelgeschichte 19:18-20 !!! Alles klar?!
Nicky41
@SvataHora Das ist meine persönliche Ansicht.Ich liebe Bücher. Und wieso überhaupt 'wieder'?
SvataHora
"Ich liebe Bücher" - das ist ein großer Unsinn. Wenn in den Büchern gefährlicher Mist steht, wie kann man die dann "lieben"? Da müssen Sie schon konkreter werden. Ein Buch als solches ist ein neutraler Gegenstand. Es kommt darauf an, womit man ihn füllt. Mit einem Auto zum Beispiel kann man zur hl. Messe fahren oder jemanden ins rettende Krankenhaus bringen - mit einem Auto kann man aber auch …More
"Ich liebe Bücher" - das ist ein großer Unsinn. Wenn in den Büchern gefährlicher Mist steht, wie kann man die dann "lieben"? Da müssen Sie schon konkreter werden. Ein Buch als solches ist ein neutraler Gegenstand. Es kommt darauf an, womit man ihn füllt. Mit einem Auto zum Beispiel kann man zur hl. Messe fahren oder jemanden ins rettende Krankenhaus bringen - mit einem Auto kann man aber auch jemanden zu Tode fahren bzw. zum Krüppel machen. Und Bücher können durch ihren Inhalt zum ewigen Tod führen - oder auch zum ewigen Leben. Darum ist die Formulierung: "Ich liebe Bücher" sehr allgemein und letztlich nichtssagend. - Sie fragen: "Wieso überhaupt wieder" - naja, nicht ganz so wörtlich nehmen.
Nicky41
@SvataHora manche Aussagen muss man wörtlich nehmen. Das 'wieder' lässt mich in einem völlig falschen Licht stehen.

Davon abgesehen habe ich nicht gesagt, dass ich "alle" Bücher gutheiße. Aber für mich ist ein Buch kein neutraler Gegenstand. Jedes Buch in meinen Regalen hat z.B. eine ganz besondere Bedeutung .Ich liebe jedes einzelne und ich persönlich empfinde es als schändlich, Bücher zu …More
@SvataHora manche Aussagen muss man wörtlich nehmen. Das 'wieder' lässt mich in einem völlig falschen Licht stehen.

Davon abgesehen habe ich nicht gesagt, dass ich "alle" Bücher gutheiße. Aber für mich ist ein Buch kein neutraler Gegenstand. Jedes Buch in meinen Regalen hat z.B. eine ganz besondere Bedeutung .Ich liebe jedes einzelne und ich persönlich empfinde es als schändlich, Bücher zu verbrennen. Harry Potter ... ist doch lächerlich. Wenn es nach einigen vielen hier geht, dann wäre 3/4 aller Bücher in Büchereien auf dem Scheiterhaufen.Für sie mag meine Aussage Unsinn sein, für mich eben nicht. Alles klar?
SvataHora
@Nicky41 - Ich setze sogar noch einen drauf: Wie gerne würde ich mal in sogenannten "katholischen Buchläden" und "Klosterläden" ausmisten! Wetten, dass ich Dreiviertel dieses Mega-Schrotts, der dort angeboten wird, rausschmeißen würde! Und dann ein Riesenfeuer !! Denn ich hasse "katholischen" Etikettenschwindel ganz besonders!
Nicky41
@SvataHora natürlIch gibt es viel Mist, aber verbrennen... neeee
Nicolaus
@Nicky41 Sehen Sie, hier gibt es auch "Krypto-Rote-Khmer". 🤦
Nicky41
@Nicolaus ups... uiui... aber ,hmm, jap
St. Bonifatius
Also ganz ehrlich: Ich halte das für Schwachsinn. Bücher zu verbrennen, weil sie nicht dem eigenen Weltbild entsprechen. Kommt mir irgendwie bekannt vor....

Wisst ihr was: Ich habe früher auch Harry Potter gelesen. Meiner Frömmigkeit hat das keinen Abbruch getan.

Anstatt alles zu verteufeln, sollte man die Leute doch lieber über einen bewussten Umgang aufklären. Wollen wir wirklich in eine …More
Also ganz ehrlich: Ich halte das für Schwachsinn. Bücher zu verbrennen, weil sie nicht dem eigenen Weltbild entsprechen. Kommt mir irgendwie bekannt vor....

Wisst ihr was: Ich habe früher auch Harry Potter gelesen. Meiner Frömmigkeit hat das keinen Abbruch getan.

Anstatt alles zu verteufeln, sollte man die Leute doch lieber über einen bewussten Umgang aufklären. Wollen wir wirklich in eine Zeit zurück, in denen alles Moderne "Teufelszeug" war? In denen Pop-Musik als "Werk des Teufels" bezeichnet wurde? Ich möchte jedenfalls nicht in diese Zeit zurück.
Waagerl
@St. Bonifatius
Harry Potter
weristgott.com/index.php
SvataHora
Ich hatte früher mit meiner Jugendgruppe JESUS METAL DISCO PARTIES veranstaltet. Die Metalfans wurden eingeladen, ihre satanischen Alben mitzubringen zur Verbrennung. Unter donnernden sounds eines metal song des Sieges Jesu über Satan wurden die Scheiben auf einen Hackstock gelegt und zertrümmert und anschließend verbrannt! Das war ein himmlisches Spektakel und kam supergut an. Für jede …More
Ich hatte früher mit meiner Jugendgruppe JESUS METAL DISCO PARTIES veranstaltet. Die Metalfans wurden eingeladen, ihre satanischen Alben mitzubringen zur Verbrennung. Unter donnernden sounds eines metal song des Sieges Jesu über Satan wurden die Scheiben auf einen Hackstock gelegt und zertrümmert und anschließend verbrannt! Das war ein himmlisches Spektakel und kam supergut an. Für jede verbrannte Disc bekamen die fans dann eine christliche metal CD. (Nur stank der Saal, in dem am nächsten Abend eine Bibelstunde stattfand, "höllisch"!)
SvataHora
@St. Bonifatius - Der hl. Bonifatius hat es scheinbar auch für "Schwachsinn" gehalten, die Donar-Eiche zu fällen! "Wo man Bäume fällt, da "fällt" man auch bald Menschen", würden philosophische Klugscheißer einwenden. Die Donareiche hat scheinbar auch nicht "dem Weltbild" des hl. Bonifatius entsprochen. Aber wer weiß: nach dem 2.Vatikanum ist es ja üblich, Heilige zu "entschärfen" und zurechtzutri…More
@St. Bonifatius - Der hl. Bonifatius hat es scheinbar auch für "Schwachsinn" gehalten, die Donar-Eiche zu fällen! "Wo man Bäume fällt, da "fällt" man auch bald Menschen", würden philosophische Klugscheißer einwenden. Die Donareiche hat scheinbar auch nicht "dem Weltbild" des hl. Bonifatius entsprochen. Aber wer weiß: nach dem 2.Vatikanum ist es ja üblich, Heilige zu "entschärfen" und zurechtzutrimmen, dass sie in den nachkonziliaren Kram passen. Schlaue Theologen und "Kirchenhistoriker" werden - bei Bedarf - problemlos "beweisen", dass die Geschichte vom Fällen der Donar-Euche eine Mär ist. HA-HA-HA !
St. Bonifatius
Dem Heiligen Bonifatius ging es darum, die Heiden zu missionieren. Die Heiden wähnten in dem Baum eine Gottheit und Bonifatius zeigte, dass sie im Unglauben sind.

Missioniert man irgendjemanden, wenn man Harry Potter Bücher verbrennt? Werden manche jetzt zum Christentum übertreten, weil man diese Bücher verbrannt hat? Wohl kaum. Also kann man diese beiden Sachen nicht miteinander vergleichen.

More
Dem Heiligen Bonifatius ging es darum, die Heiden zu missionieren. Die Heiden wähnten in dem Baum eine Gottheit und Bonifatius zeigte, dass sie im Unglauben sind.

Missioniert man irgendjemanden, wenn man Harry Potter Bücher verbrennt? Werden manche jetzt zum Christentum übertreten, weil man diese Bücher verbrannt hat? Wohl kaum. Also kann man diese beiden Sachen nicht miteinander vergleichen.

Im Übrigen finde ich die Kritik an Harry Potter für ziemlich überzogen. Was ist denn mit den Märchen? Da gibt es auch Hexen und Zauberer. Muss man das auch verbrennen? In den Gedichten der Romantik, da wimmelt es von schwarzer Magie und Hexerei. Muss man die auch verbrennen? Muss man dann nicht auch Ottfried Preußler und Hans-Christian Andersen verbrennen? Und Goethe und Schiller? Und Wagner und Schubert? Und E.T.A Hoffmann?

In all diesen Sachen gibt es nämlich "schwarze Magie" und "Verführung".

Genauso selten wie jemand durch die Lektüre von Don Camillo katholisch wird, wird jemand durch das Lesen von Harry Potter zum schwarzen Magier.
SvataHora
Beim Bücherverbrennen missioniert man nicht direkt, wohl aber setzt man damit ein Zeichen, dass die Inhalte derselben schädlich sind für ein gesundes Glaubensleben bzw. hinderlich für eine Bekehrung. Man braucht ja nicht immer ein öffentliches Feuer zu veranstalten. Einfach Bücher ausrangieren, wo man merkt, dass sie einem nicht guttun oder gar hinderlich sind. Diese aber an andere weiterzugeben …More
Beim Bücherverbrennen missioniert man nicht direkt, wohl aber setzt man damit ein Zeichen, dass die Inhalte derselben schädlich sind für ein gesundes Glaubensleben bzw. hinderlich für eine Bekehrung. Man braucht ja nicht immer ein öffentliches Feuer zu veranstalten. Einfach Bücher ausrangieren, wo man merkt, dass sie einem nicht guttun oder gar hinderlich sind. Diese aber an andere weiterzugeben wäre paradox. Darum lieber verbrennen. Ist aber für viele Menschen technisch gar nicht möglich. Drum ab ins Altpapier oder wenn es extrem viel ist, bietet sich der Wertstoffhof an.
Mk 16,16
@St.Bonifatius: Popmusik und besonders Rockmusik ist tasächlich satanisch und hat die praktische Wirkung von Gehirnwäsche.
Theresia Katharina
Das ist doch eine gute Idee!
charlemagne
Dachte zuerst es wäre ein Aprilscherz....
Tina 13
Respekt
Mangold03
Der 1. Schritt ist gesetzt. Es mag ja sein, daß diese Bücher faszinieren - nein es ist so: diese Bücher und Filme faszinieren - leider bleiben viele dieser Filme und Bücher NICHT an der Oberfläche, sondern dringen oft tief ins Unterbewußte und man durchschaut nicht, was sich eigentlich dahinter oder darin versteckt und womit man umgeben ist.
Nicolaus
Ich rate zur Verwendung der Worthülse "furchtbar", da kann man nichts falsch machen. 🤐
Severin
Da müsste ja halb Deutschland brennen, wenn kollektiv mit dem Götzendienst und der Esoterik Schluss gemacht wird.
Mangold03
wäre nicht wirklich ein Fehler, wenn Esoterik verbrannt würde, aber das Teufelszeug hält sich sehr hartnäckig.
Mk 16,16
Schön wär's!
SvataHora
Die Modernisten sowie alle möglichen "Gutmenschen" werden sagen: "Wo Bücher verbrannt werden, da werden auch bald Menschen verbrannt." (Es gibt eine Jugendorganisation EC (Entschieden für Christus). Die haben Anfang der 60's (!!) mal am Rhein eine Bücherverbrennung durchgeführt. Es war Schmutz und Schund sowie atheistische Lektüre. Es ging bundesweit durch die Presse. Und bereits damals fiel der …More
Die Modernisten sowie alle möglichen "Gutmenschen" werden sagen: "Wo Bücher verbrannt werden, da werden auch bald Menschen verbrannt." (Es gibt eine Jugendorganisation EC (Entschieden für Christus). Die haben Anfang der 60's (!!) mal am Rhein eine Bücherverbrennung durchgeführt. Es war Schmutz und Schund sowie atheistische Lektüre. Es ging bundesweit durch die Presse. Und bereits damals fiel der Vorwurf: "Wo Bücher verbrannt werden .....".)
a.t.m
Besser wäre es wenn sie die Texte des Unseligen VK II verbrennen würden und so zur Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn, so wie sie vor dem Unseligen VK II existierte, zurückkehren würden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
schorsch60
@a.t.m Früher war ich ein Befürworter des Konzil. Aber wenn man die ganzen Auswirkungen sieht, was dieses Konzil hervorgebracht hat, muss man wirklich sagen das Konzil sollte man Rückgängig machen. Auch auf die Gefahr hin eines neuen Schisma. Wenn ich heute den Papst sehe wie der sich dem Islam annähern will, dann zerstört er die ganze Katholische Kirche. Aber es ist zu befürchten das es kein …More
@a.t.m Früher war ich ein Befürworter des Konzil. Aber wenn man die ganzen Auswirkungen sieht, was dieses Konzil hervorgebracht hat, muss man wirklich sagen das Konzil sollte man Rückgängig machen. Auch auf die Gefahr hin eines neuen Schisma. Wenn ich heute den Papst sehe wie der sich dem Islam annähern will, dann zerstört er die ganze Katholische Kirche. Aber es ist zu befürchten das es kein zurück nicht mehr gibt. Der linke Zeitgeist beherrscht mittlerweile die Ganze Kirche. Wer sollte den das Konzil rückgängig machen, es könnte nur der Papst. Man kann nur Hoffen das die Kardinäle beim nächsten Konklave wieder einen Papst wählen der sich wieder Rückbesinnt zum wahren Katholischen Glauben.
Maria Katharina
@a.t.m
Ja. Das hätte auch was.... 😉 👏
Eugenia-Sarto
Gott wird eingreifen und uns nach einer bitteren weltweiten Läuterung wieder zu katholischen Christen machen. Wer die Heimsuchung überlebt, wird dann alles einsehen. Das Konzil wird total verurteilt werden. Man wird die Lehren des Trienter Konzils und des 1. Vatikanums und die Lehren der vorkonziliaren Päpste wieder befolgen. Das, was jetzt ist, ist ein sittenloses und dummes Chaotendasein, das …More
Gott wird eingreifen und uns nach einer bitteren weltweiten Läuterung wieder zu katholischen Christen machen. Wer die Heimsuchung überlebt, wird dann alles einsehen. Das Konzil wird total verurteilt werden. Man wird die Lehren des Trienter Konzils und des 1. Vatikanums und die Lehren der vorkonziliaren Päpste wieder befolgen. Das, was jetzt ist, ist ein sittenloses und dummes Chaotendasein, das hinweggefegt wird.
SvataHora
@a.t.m - O jah! Die Bücher mit den Konzilsirrtümern zu verbrennen, das gäbe ein "Höllenfeuer"!!!
Wahlafried
Dafür stifte ich sofort das bei mir noch irgendwo verstaubende "Kleine Konzilskompendium" mit der unsäglichen Einführung von Rahner und Vorgrimler.
Ministrant1961
@Wahlafried, @SvataHora, @a.t.m. ich habe vor einigen Jahren, einmal ein Buch von Karl rahner in die Finger bekommen. Ein Bekannter schenkte es mir, er dachte, er würde mir, als Gläubigen, damit eine Freude bereiten. Das Buch hieß, glaube ich, Advent von der tiefen Sehnsucht, oder so ähnlich. Ich habe dann auch einmal angefangen, dieses Buch zu lesen. Ich erinnere mich nicht mehr an den …More
@Wahlafried, @SvataHora, @a.t.m. ich habe vor einigen Jahren, einmal ein Buch von Karl rahner in die Finger bekommen. Ein Bekannter schenkte es mir, er dachte, er würde mir, als Gläubigen, damit eine Freude bereiten. Das Buch hieß, glaube ich, Advent von der tiefen Sehnsucht, oder so ähnlich. Ich habe dann auch einmal angefangen, dieses Buch zu lesen. Ich erinnere mich nicht mehr an den Inhalt, was kein Wunder ist, denn es war so etwas von weltfremd und kompliziert, mir war nach fünfzig Seiten eigentlich nicht klar, was der Mann überhaupt vermitteln will. Es war ausserdem absolut langweilig geschrieben, es war eine Qual, sich durch die Seiten zu kämpfen. Ich verstehe nicht, warum dieser Typ, so einen großen Erfolg, als Autor hat. Jedenfalls, diesen Schinken würde ich gerne zum feuerchen dazugeben, damit es schon knistert.
Mk 16,16
Auf katholisches.de gibt es einen sehr guten Aufsatz über Karl Rahner von *MMag. Wolfram Schrems
a.t.m
Bücher zum Beispiel von Hitler und sogar noch gefährlicher Rahner, DBK siehe Neue Einheitsübersetzung usw. usw. sind das beste Beispiel dafür das Bücher sehr wohl verbrannt werden sollten, weil dann nicht mehr die Gefahr besteht das diese einen anderen in die Hände fallen können.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ministrant1961
Richtig, und das gefährlichste Beispiel ist die neue Einheitsübersetzung