Clicks1.1K
de.news
6

Erzbischof Becciu verteidigt Papst Franziskus

Das Wort „parrhesia” (offen sprechen) wurde von Papst Franziskus zurückgebracht. Das sagte Erzbischof Giovanni Becciu, der zweite Mann im vatikanischen Staatssekretariat, bei einer Buchpräsentation im November in Rom.

Becciu behauptete, dass man unter Franziskus keinerlei Risiken eingehe, wenn man aufrichtig spricht. Doch das widerspricht den Fakten. Franziskus ist dafür bekannt, Leute auf den bloßen Verdacht hin zu eliminieren, dass sie mit ihm nicht übereinstimmen.

Becciu fügte hinzu: „Es schmerzt mich, zu hören, dass Leute sagen, der Papst ist ein Häretiker.“ Er hält diese Anschuldigung für „unverhältnismäßig und unpassend“.

Bild: Giovanni Becciu, © Casa Rosada, CC BY-SA, #newsQyyxlazhur
Eugenia-Sarto
Es sollten alle offen und laut reden im Vatikan. Dann stünde der Papst allein da mit seinen Häretikern. Dann ginge die Talfahrt schneller. Worauf warten wir eigentlich. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein solches langsames Foltern.
Theresia Katharina
Offensichtlich ein treuer Diener seines Herrn, der immer dann bellt und beißt, wann es für PF zupaß kommt!
Kardinal Becciu ist doch der Supervisor, der Kardinal Burke beim Malteser Orden anläßlich des Konflikts Großmeister/Großkanzler von PF vor die Nase gesetzt worden ist!
Inzwischen hat er seine Funktionen auch offiziell übertragen bekommen, denn das waren die eigentlichen Aufgaben …More
Offensichtlich ein treuer Diener seines Herrn, der immer dann bellt und beißt, wann es für PF zupaß kommt!
Kardinal Becciu ist doch der Supervisor, der Kardinal Burke beim Malteser Orden anläßlich des Konflikts Großmeister/Großkanzler von PF vor die Nase gesetzt worden ist!
Inzwischen hat er seine Funktionen auch offiziell übertragen bekommen, denn das waren die eigentlichen Aufgaben des Kardinalpatrons für den Malteserorden Kardinal Burke: Papst Franziskus ernannte am 4. Februar 2017 Giovanni Angelo Becciu zum vatikanischen Sonderbeauftragten für den Souveränen Malteserorden.
So und das ist nun perfektioniert worden:
Am 22. Juni 2017 wurde Giovanni Angelo Becciu in der Kapelle des Magistralpalastes von Fra’ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto in den Malteserorden aufgenommen und zum Kaplan Conventual-Großkreuz ad honorem ernannt.
Damit ist Kardinal Burke de facto seines Amtes als Kardinalpatron des Malteserordens endgültig enthoben!
Melchiades
Gut, mit dem 11.11. hat die Zeit der Narren begonnen, aber dass nun auch ein Erzbischof via Medien Kalauer von sich gibt ? , ist nicht gerade das Gelbe vom Ei oder sollte es Berechnung sein ? 🤨
Kirchenkätzchen
Sie sind gewaltig in der Defensive; sie müssen, wenn sie von seiner Theologie reden, betonen, er sei nicht im Irrtum.
Carlus
1. spricht Bergoglio aufrichtig (Gebet) zu Gott? NEIN!
2. kann Bergoglio mit seinem Charakter ein Gespräch in Aufrichtigkeit annehmen? NEIN!
3. nun stellt sich die Frage was soll das blödsinnige Gespräch von obigem Erzbischof?
4. bei der Neuregulierung der Amtsposten möchte der EB eine gewaltigere Stellung erhalten als er bisher tragen durfte.
Gestas
Die Anschuldigung ist verhältnismassig und passend