Vates
Biden ist wohl tatsächlich wie Millionen und aber Millionen von Katholiken ein Opfer der Fehler des II. Vatikanums (das Kardinal Suenens als das "1789" der Kirche bezeichnete!) bzw. der "Kirche des Konzils" (Kardinal Benelli!) geworden, aber im Unterschied zu John F. Kennedy auch noch in die Fänge des "Deep State" geraten, den Kennedy kurz vor seiner Ermordung öffentlich zu entlarven versprach. …More
Biden ist wohl tatsächlich wie Millionen und aber Millionen von Katholiken ein Opfer der Fehler des II. Vatikanums (das Kardinal Suenens als das "1789" der Kirche bezeichnete!) bzw. der "Kirche des Konzils" (Kardinal Benelli!) geworden, aber im Unterschied zu John F. Kennedy auch noch in die Fänge des "Deep State" geraten, den Kennedy kurz vor seiner Ermordung öffentlich zu entlarven versprach. Der war zwar in seiner privaten Lebensführung affärenbelastet, aber kein Freimaurer, und hätte nie und nimmer als deren Marionette die USA ins Verderben geführt wie Biden es tun dürfte, zumindest als Platzhalter für die dezidierte Antichristin Harris!
Goldfisch
" ..... politischen Themen im Widerspruch zur kirchlichen Lehre stehen, aber in der Tatsache gründen, "dass wir unsere Arbeit als Kirche nicht getan haben">> späte Einsicht ... nur wird sich unter FP nix ändern.
Franziskus selbst ist ein Unterstützer Bidens, der dessen Ansichten über Klimawandel und Armutsideologie, Masseneinwanderung und Anbiederung an die Reichen sowie ihre Medien teilt. >> More
" ..... politischen Themen im Widerspruch zur kirchlichen Lehre stehen, aber in der Tatsache gründen, "dass wir unsere Arbeit als Kirche nicht getan haben">> späte Einsicht ... nur wird sich unter FP nix ändern.
Franziskus selbst ist ein Unterstützer Bidens, der dessen Ansichten über Klimawandel und Armutsideologie, Masseneinwanderung und Anbiederung an die Reichen sowie ihre Medien teilt. >> kommen ja beide aus dem selben Fahrwasser: menschenverachtend, gott-abgewand - egoistisch - stolz - mediengeil!
Nur wenige Stunden vor der Übernahme seines neuen Amtes besuchte Biden eine Eucharistiefeier in der Washingtoner Kathedrale .. > achja Falschheit und Hinterlist, hab ich noch vergessen!
Marienfloss
Wer Mord an ungeborenen Kindern unterstützt taugt nicht als Präsident. Wer diesem Präsidenten wie auch immer ins Amt geholfen hat vertritt nicht die Lehre Jesu Christi, Kirchenfürsten eingeschlossen.
Goldfisch
... dahinter stehen all die vorherigen Abschaum-Präsidenten und die Elite! Natürlich ein paar Kirchenherren, die genug in ihren Sparstrumpf von dieser Mafia erhalten haben. Man will ja schließlich auch nicht schlecht leben ... koste es was es wolle ... und seit Franziskus die Hölle abgeschafft hat, lebt es sich ohnehin viel kommoter!
Eugenia-Sarto
Ein ehrlicher Kardinal. Gott möge es ihm lohnen.