Clicks1.9K
de.news
82

Bolivianische Zeitung veröffentlicht weitere Hinweise für ein Konkubinat des designierten Kardinals

Der designierte bolivianische Kardinal Toribio Ticona Porco (81) hat ein kirchliches Grundstück an eine Frau verkauft, die verdächtigt wird, seine Konkubine zu sein. Das berichtet die bolivianische Zeitung Página siete am 17. Juni.

Am 28. Mai veröffentlichte Adelante la Fe die Meldung, dass Ticona eine Frau und Kinder habe. Das Medium zitierte aus einem detaillierten Bericht, der am 21. Mai der Nuntiatur in La Paz überreicht worden war.

Ticona dementierte die Vorwürfe am 30. Mai. Adelante la Fe blieb bei der Meldung.

Página siete berichtet jetzt, dass der Name der angeblichen Konkubine Leonor R. G laute. Ticona habe ihr ein Grundstück, das der Kirche gehörte, zu einem symbolischen Betrag verkauft, was einem Geschenk gleichgekommen sei.

#newsAgxchixwkj
Pilgrim_Pilger
Die Causa Porco hat den Bischof von Rom abermals auf dem falschen Bein erwischt, wer solche Berater hat, braucht keine Kritiker.

Die Angelegenheit muss vorbehaltlos, vollständig untersucht und aufgeklärt werden, wenn die Vorwürfe zutreffen, ist das wieder ein Beleg dafür, das Bergoglio nicht der Herr im Haus (Vatikan) ist.

Ich verstehe ja das Bergoglianer die Sache gerne unter Teppich kehren …More
Die Causa Porco hat den Bischof von Rom abermals auf dem falschen Bein erwischt, wer solche Berater hat, braucht keine Kritiker.

Die Angelegenheit muss vorbehaltlos, vollständig untersucht und aufgeklärt werden, wenn die Vorwürfe zutreffen, ist das wieder ein Beleg dafür, das Bergoglio nicht der Herr im Haus (Vatikan) ist.

Ich verstehe ja das Bergoglianer die Sache gerne unter Teppich kehren möchten, aber Wahrheit und Wahrhaftigkeit ist das, was ich von einen Kardinal der katholischen Kirche erwarte.
Zu @Theresia Katharina ("an Kardinal andere Ansprüche"). Ja, das könnte uns so passen. Für den wahren christlichen Lebensstil haben wir die Priester und Bischöfe, die sich vor unseren strengen Augen bewähren müssen. Und lassen als Laien im eigenen Leben mal öfters die Fünf gerade sein. - So steht`s aber nicht im Evangelium.
Immaculata90
Kardinal PORCO: nomen est omen!
a.t.m likes this.
a.t.m
@Svizzero Genau die Einstellung die sie hier Fordern hat auch dafür gesorgt das aus OPFERN - TÄTER wurden und Kleriker als auch Episkopaten sich Jahrzehntelang mit Wissen ihrer Vorgesetzten ungesühnt an Kindern und Jugendlichen vergehen konnten. Genauso Unkatholisch und Verlogen wird von der irdischen kirchlichen Hierarchie beim Zölibatsbruch als auch beim liturgischen Missbrauch vorgegangen. …More
@Svizzero Genau die Einstellung die sie hier Fordern hat auch dafür gesorgt das aus OPFERN - TÄTER wurden und Kleriker als auch Episkopaten sich Jahrzehntelang mit Wissen ihrer Vorgesetzten ungesühnt an Kindern und Jugendlichen vergehen konnten. Genauso Unkatholisch und Verlogen wird von der irdischen kirchlichen Hierarchie beim Zölibatsbruch als auch beim liturgischen Missbrauch vorgegangen. ES gehört endlich rein Tisch gemacht, aber genau diesen Reinemachen sprich "Tempelreinigung" stellt sich das Rom der Nach VK II Ära massivst in den Weg, indem man sich einfach auf Blind, Taub und Stumm stellt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Theresia Katharina
@De Profundis Klar, muss jetzt ein Vaterschaftstest gemacht werden, wo auch noch Veruntreuung von Kirchenbesitz im Raum steht! Dann weiß man schnell, ob er gelogen hat! Er hat ja auch noch öffentlich dementiert, dass er Frau und Kinder habe!
a.t.m and 3 more users like this.
a.t.m likes this.
Juan Austriaco likes this.
Rosenkönigin von Heroldsbach likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina
@Svizzero An einen Kardinal werden doch ganz andere Ansprüche gestellt wie an normale Gläubige!!!
a.t.m and 3 more users like this.
a.t.m likes this.
Juan Austriaco likes this.
Rosenkönigin von Heroldsbach likes this.
Gestas likes this.
De Profundis
Wenn er in wilder Ehe lebte, dann kann man ihn nicht zum Kardinal machen. Man muss das schleunigst klären und kann es mit einem Vaterschaftstest sehr einfach tun.
Carlus
Er lebt seiner Zeit einige Monate voraus. Dieser Lebensstil wird für den Episkopat und den ganzen Klerus sehr bald die einzige Lebenswelt werden.
luna1 and 2 more users like this.
luna1 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.