Theologin Wuckelt befürwortet "Gott*" mit Genderstern
domradio.de

Theologin Wuckelt über "Gott*" mit Sternchen und "Fratelli Tutti" | DOMRADIO.DE

Was geschlechtergerechte Sprache angeht, gibt es gerade viel Diskussionsstoff in der katholischen Welt. Spricht der Papst in seiner kommenden …
Joannes Baptista
Die Feministische Theologin Elisabeth Schüssler Fiorenza hat das schon seit vielen Jahren eingeführt.

Das ist das Problem bei den Frauen - und ich bin selbst eine, schließe mich also ein - sie sind gerne kreativ und träumen von einer besseren Welt.
Bisweilen hakt dann der Verstand aus 🥴. Und es kommt einfach nur noch Blödsinn, Irrsinn und seltsame gefühlsduselige "Theologie" dabei raus.
Doch …More
Die Feministische Theologin Elisabeth Schüssler Fiorenza hat das schon seit vielen Jahren eingeführt.

Das ist das Problem bei den Frauen - und ich bin selbst eine, schließe mich also ein - sie sind gerne kreativ und träumen von einer besseren Welt.
Bisweilen hakt dann der Verstand aus 🥴. Und es kommt einfach nur noch Blödsinn, Irrsinn und seltsame gefühlsduselige "Theologie" dabei raus.
Doch manche Frauen sind auch geerdeter 😘.
Erich Foltyn
von wegen Theologin, Frauen wackeln mit dem Busen und ersparen sich jegliche Kenntnisse. Ich habe hier ein Buch "Geschichte des Alten Testaments" aus dem Jahr 1906. Da könnte ich mehrere Seiten zitieren, was Bibelforscher darüber geforscht haben, um die sog. Wellhausen Theorie zu widerlegen, wonach die "Gesetze" nicht von Moses aufgeschrieben wurden, sondern erst später. Die Bibelforscher haben …More
von wegen Theologin, Frauen wackeln mit dem Busen und ersparen sich jegliche Kenntnisse. Ich habe hier ein Buch "Geschichte des Alten Testaments" aus dem Jahr 1906. Da könnte ich mehrere Seiten zitieren, was Bibelforscher darüber geforscht haben, um die sog. Wellhausen Theorie zu widerlegen, wonach die "Gesetze" nicht von Moses aufgeschrieben wurden, sondern erst später. Die Bibelforscher haben die Bibel von vorn bis hinten und von hinten nach vorne mehrmals durchforstet (das soll sie erst einmal machen) und kamen zu Aussagen, zu denen ich niemals kommen könnte. Ich würde Jahre dazu brauchen. Aber die "Gesetze", wie man allgemein sagt, waren das, weswegen Christus gekreuzigt wurde. Um das nachzuvollziehen, habe ich auch eine Weile geforscht. Es steht nämlich nirgends genau wo man was findet. Und wenn man nicht weiß, weswegen Christus gekreuzigt wurde, ist man kein Theologe. Und es drehte sich keineswegs darum, ob Gott weiblich ist, sondern daß außer Jesus niemand anderer jemals da war, der so ein Werk vollbracht hat.
Erich Foltyn
wie die Hl. Dreifaltigkeit von Moslems u.a. kritisiert wurde, habe ich sie als ein gewaltiges Geschehen bezeichnet, mittels dessen sich Gott offenbart hat und die Unterteilung in die 3 Gottheiten des einzigen Gottes empfand ich als eine Aufgliederung zum besseren Verständnis des Menschen, wie die Offenbarung verlaufen ist. Wenn Kritiker nichts davon wissen und sie glauben, Gott ist mit ein paar …More
wie die Hl. Dreifaltigkeit von Moslems u.a. kritisiert wurde, habe ich sie als ein gewaltiges Geschehen bezeichnet, mittels dessen sich Gott offenbart hat und die Unterteilung in die 3 Gottheiten des einzigen Gottes empfand ich als eine Aufgliederung zum besseren Verständnis des Menschen, wie die Offenbarung verlaufen ist. Wenn Kritiker nichts davon wissen und sie glauben, Gott ist mit ein paar Sätzen erledigt, dann bin ich nix neugierig drauf. Dann sollen sie Mathematik studieren und alles mit ein paar Sätzen sagen, damit ihnen klar wird, was man mit ein paar Sätzen sagen kann. Und Mathematik ist nicht Gott
2 more comments from Erich Foltyn
Erich Foltyn
sie haben Pech gehabt, weil vor 2000 Jahren war das anders als heute und da kann man nix machen. Gott ist eben der, der vor 2000 Jahr verkündet wurde. Einen heutigen Gott will ich nicht, weil der ist ein Wischi-Waschi im Hirn, wo sich jeden Tag irgend jemand etwas beliebiges Anderes einbilden kann und nach sowas kann man nicht leben. Wenn sich die Leute geistig betätigen wollen, warum studieren …More
sie haben Pech gehabt, weil vor 2000 Jahren war das anders als heute und da kann man nix machen. Gott ist eben der, der vor 2000 Jahr verkündet wurde. Einen heutigen Gott will ich nicht, weil der ist ein Wischi-Waschi im Hirn, wo sich jeden Tag irgend jemand etwas beliebiges Anderes einbilden kann und nach sowas kann man nicht leben. Wenn sich die Leute geistig betätigen wollen, warum studieren sie nicht Physik ? Da haben sie etwas Sinnvolles, was auch ziemlich gut stimmt. Und da können die Frauen mit ihrem Geschlecht auftrumpfen. Van der Leyen hat 4 Doktorate gemacht und 4 Kinder bekommen.
Erich Foltyn
das ist keine Theologie und keine Kirche. Das Prinzip der Kirche, nämlich die Form der Offenbarung von Gott, ist die Hl. Dreifaltigkeit und dabei handelt es sich um eine Vater-Sohn-Beziehung, die mühsam zustande gekommen ist, sodaß sie einen profunden Inhalt aufweist. Alles Andere ist freie Religion von Spintisierern. Und freie Erfindungen von Gott sind sinnlos, weil Gott ist per Definition mehr …More
das ist keine Theologie und keine Kirche. Das Prinzip der Kirche, nämlich die Form der Offenbarung von Gott, ist die Hl. Dreifaltigkeit und dabei handelt es sich um eine Vater-Sohn-Beziehung, die mühsam zustande gekommen ist, sodaß sie einen profunden Inhalt aufweist. Alles Andere ist freie Religion von Spintisierern. Und freie Erfindungen von Gott sind sinnlos, weil Gott ist per Definition mehr als was in das Gehirn einer Theologin hinein geht. Aber es ist "nur" meine persönliche Meinung, allerdings bin ich aus der Kirche hinaus geworfen, weil ich das nicht glaube und nicht mittrage.