Clicks1.2K
de.news
16

Heuchelei: Bätzing Bischöfe fordern "Veränderungen", die sie schon lange eingeführt haben

Der vorsitzende Limburger Bischof Georg Bätzing "versteht" angeblich, dass die Glaubenskongregation "Segnungen" sündhafter Homosex-Liaisons ablehnt.

Doch das helfe "nichts", meinte Bätzing vor Rnd.de (16. April), weil es längst eine "pastorale Entwicklung" gebe, die darüber hinaus [in den Abgrund] führe. Für ihn bedeutet das, dass "Veränderung" anstünde.

Die von Bätzing hochgespielten Homosex-"Segnungen" sind ein von Journalisten erfundenes Scheinproblem in einem Land, in dem die Zahl der katholischen Eheschließungen ins Bodenlose fällt (2020: 9%), wobei der Löwenanteil der "Katholiken" gar nicht erst heiratet.

Gegen jede Wirklichkeit unterstellt Bätzing, dass [sündhafte] Homosex-Liaisons den "Segen" der Kirche wollten. Diese „Frage“ könne "nicht mehr“ mit Ja oder Nein beantwortet werden, heuchelt Bätzing, obwohl er genau das tut.

Stattdessen macht er der Glaubenskongregation einen Vorwurf, Homosex-"Segnungen" im Sinne der Heiligen Schrift und des gesunden Menschenverstandes abzulehnen.

Bätzing meint dagegen, dass "wir" Homosexualität und Wilde Ehen "anders" einschätzen müssten. Wer ist "wir"? "Anders" als wer?

Bild: Georg Bätzing, #newsWeoslraeii

Goldfisch
Doch das helfe "nichts", meinte Bätzing vor Rnd.de (16. April), weil es längst eine "pastorale Entwicklung" gebe, die darüber hinaus [in den Abgrund] führe. Für ihn bedeutet das, dass "Veränderung" anstünde. >> das sieht Gott vermutlich auch so: doch es helfe nichts, Sünde bleibt Sünde und Greul - Greul, weil es so bereits längst in der Bibel verankert ist!
...
dass [sündhafte] Homosex-Liaisons …More
Doch das helfe "nichts", meinte Bätzing vor Rnd.de (16. April), weil es längst eine "pastorale Entwicklung" gebe, die darüber hinaus [in den Abgrund] führe. Für ihn bedeutet das, dass "Veränderung" anstünde. >> das sieht Gott vermutlich auch so: doch es helfe nichts, Sünde bleibt Sünde und Greul - Greul, weil es so bereits längst in der Bibel verankert ist!
...
dass [sündhafte] Homosex-Liaisons den "Segen" der Kirche wollten. Diese „Frage“ könne "nicht mehr“ mit Ja oder Nein beantwortet werden, >> diese Leute wollen sich absichern und glauben, daß sie, wenn der Priester ihnen den Segen gibt, sie frei von Sünde sind! Das allerdings ist nun die Aufgabe jedes einzelnen Priesters, dies zu WIDERLEGEN!!! Diesen Menschen zu sagen, daß dem NICHT so ist; Sünde bleibt nun mal Sünde .... auch das steht in der Bibel seit zig tausend Jahren!
Bätzing meint, er könne seine eigenen Regeln schaffen. Er möge seine eigene Partei gründen und dort machen was er will ... aber das nicht auf Kosten der Kirche und des Christentums!
elisabethvonthüringen
Also gut, Bischof Bätzing, reden wir über Sex
vor 5 Stunden in Kommentar, 11 Lesermeinungen
Es geht darum, den Menschen das zu nehmen, was die Kirche ihnen zu schenken hat. Pardon, Herr Bischof, halten Sie an mit dem Geplapper über Lebenswirklichkeit. Davon verstehen Kleriker nichts. Müssen sie auch nicht - Montagskick von Peter Winnemöller
Vates
"Segnungen" von schwer sündhaften homosexuellen Verbindungen sind nicht nur ein "von Journalisten erfundenes Scheinproblem", sondern ein nie für möglich gehaltener moralischer und blasphemischer Tiefpunkt in der gesamten Kirchengeschichte!
Escorial
Die Masken beginnen abzufallen!
"Das chinesische Biologielabor in Wuhan gehört zur Glaxosmithkline, der
(zufällig) Pfizer gehört!" (derjenige, der den Impfstoff gegen das Virus herstellt,
das (versehentlich) im Wuhan Biological Lab gestartet wurde und das
(versehentlich) von Dr. Fauci finanziert wurde, der (versehentlich) für den
Impfstoff wirbt!
„GlaxoSmithKline wird (zufällig) von der Finanzabt…More
Die Masken beginnen abzufallen!
"Das chinesische Biologielabor in Wuhan gehört zur Glaxosmithkline, der
(zufällig) Pfizer gehört!" (derjenige, der den Impfstoff gegen das Virus herstellt,
das (versehentlich) im Wuhan Biological Lab gestartet wurde und das
(versehentlich) von Dr. Fauci finanziert wurde, der (versehentlich) für den
Impfstoff wirbt!
„GlaxoSmithKline wird (zufällig) von der Finanzabteilung von Black Rock
verwaltet, die (zufällig) die Finanzen der Open Foundation Company (Soros
Foundation) verwaltet, die (zufällig) die französische AXA betreibt!
"Zufälligerweise besitzt Soros die deutsche Firma Winterthur, die (zufällig) ein
chinesisches Labor in Wuhan errichtete und von der deutschen Allianz
aufgekauft wurde, die (zufällig) Vanguard als Aktionär hat, der (zufällig) Aktionär
von Black Rock ist, der (zufällig) ) kontrolliert die Zentralbanken und verwaltet
rund ein Drittel des globalen Investitionskapitals.
„Black Rock ist (zufällig) auch ein Hauptaktionär von MICROSOFT, im Besitz
von Bill Gates, der (zufällig) ein Pfizer-Aktionär ist (wer - erinnerst du dich? Er
verkauft einen Wunderimpfstoff) und (zufällig) jetzt der erste Sponsor der WHO
ist!
Jetzt verstehen Sie, wie eine tote Fledermaus, die auf einem feuchten Markt in
China verkauft wurde, den GESAMTEN PLANETEN infizierte! "" .... schnell
kopieren und weiterleiten.... wird sicher bald gelöscht 👎👎
Goldfisch
Escorial
Deutsche Politikerin packt aus: Corona nur ein Vorwand für den Great Reset

Screenshot: Haberl/Youtube
Eine schockierende Botschaft aus Deutschland: Die Afd-Politikerin Andrea Haberl ist Kreisvorstand für Freising-Pfaffenhofen und veröffentlichte eine Sprachnachricht in der Chatgruppe „Eltern stehen auf“. Sie spricht darin über die Konsequenzen des Infektionsschutzgesetzes, das heute Freitag …More
Deutsche Politikerin packt aus: Corona nur ein Vorwand für den Great Reset

Screenshot: Haberl/Youtube
Eine schockierende Botschaft aus Deutschland: Die Afd-Politikerin Andrea Haberl ist Kreisvorstand für Freising-Pfaffenhofen und veröffentlichte eine Sprachnachricht in der Chatgruppe „Eltern stehen auf“. Sie spricht darin über die Konsequenzen des Infektionsschutzgesetzes, das heute Freitag beschlossen werden soll. Laut Haberl ist dieser Beschluss bereits zwischen sämtlichen Parteien abgesprochen und wird mit einer Zweidrittel-Mehrheit abgesegnet werden.
Der Great Reset werde durchgezogen, das sei beschlossene Sache. Die Corona-Krise sei nur ein Vorwand dafür. Mittels der Impfungen solle die Weltbevölkerung drastisch reduziert werden. Vollständige Verstaatlichung von Betrieben und totale Enteignung von Privatbesitz würden drohen, so die Politikerin. Kindesentzug für Querulanten, Klima-Lockdowns, geteilte Wohnungen. Totale Kontrolle durch den Staat.

Werbung

Merkels Machtübernahme: Ab Montag Alleinherrscherin über ganz Deutschland
Ab Montag sei Angela Merkel dann Alleinherrscherin über ganz Deutschland, da über dieses Gesetz der Föderalismus aufgehoben werde. Haberl vergleicht die Situation mit der Machtergreifung Hitlers 1933 und führt aus, dass der Föderalismus eben genau das, eine neuerliche Machtübernahme, hätte verhindern sollen. Durch Merkels 16-jährige Regentschaft war es ihr möglich, genügend Richter an die „richtigen Hebel“ zu setzen, so die Politikerin.
Totale Kontrolle und Bevölkerungsreduktion
„Es ging noch nie um Corona. Es geht nur um ein einziges Ziel, den Plan durchzusetzen. Corona war die ganze Zeit nur ein Vorwand“, fährt Haberl hörbar besorgt fort. Der Great Reset soll zur totalen Staatskontrolle und Abhängigkeit der Bevölkerung führen. Nur ein Einkauf pro Woche, Ausgangssperren tagsüber und die Aufteilung von Wohnungen seien geplant. Klima-Lockdowns sollen als Nächstes kommen und wer nicht mitmachen will, dem werden die Kinder entzogen. Alles das und auch die Bevölkerungsreduktion sei schon seit dem Bilderbergertreffen im Jahr 2019 geplant.
Der nächste Kanzler wird ein Grüner
Den nächsten Kanzler in Deutschland werden die Grünen stellen, auch das sei schon fixiert und hinter den Kulissen zwischen den Parteien abgesprochen. Es werde kein „zurück in eine Normalität“ geben und schlimmer werden als in der DDR: „Sie werden uns alles nehmen, wenn wir die Impfung überleben!“
Vorerst soll die beängstigende Warnung keine Konsequenzen für die Kreispolitikerin und Mutter haben, so ein Bericht im Donaukurier. Der Fall werde „ergebnisoffen geprüft“ und Haberl werde so lange Schriftführerin in Pfaffenhofen bleiben, soll AfD-Kreischef Johannes Huber dem Bericht zufolge gesagt haben. Haberl sei auf ihn zugekommen und hätte um die Löschung ihres Bildes auf der AfD-Homepage gebeten. Eine Anzeige gegen die Politikerin sei bei der Polizei noch nicht eingegangen.
Mehr zum Thema:
„Globaler Pandemieplan“: Radikaler Umbau der Welt per ‚Great Reset‘ ist fix
Great Reset im Parlament: ÖVP macht offen Propaganda für „Agenda 2030“
Nach dem Great Reset – gleichgeschaltet im urbanen Öko-Kommunismus?
Great Reset: WEF feiert leere Innenstädte und zerstörte Existenzen als Erfolg
Maria Katharina
In diesem Sinne: Habe gerade jene Mail zugeleitet bekommen:
lbry.tv/…erhielt-Sprachnachricht-direkt-aus-dem-Bundestag:8More
In diesem Sinne: Habe gerade jene Mail zugeleitet bekommen:
lbry.tv/…erhielt-Sprachnachricht-direkt-aus-dem-Bundestag:8
Sunamis 49
wer nimmt ihn denn noch ernst?
Sunamis 49
Sunamis 49
und auch das hier

ich denke das kann man auch auf unser leben anwenden nicht nur für das kloster
Vates
18.04.2021 und Offb 13,18

Im Datum der nach Gustave Le Bons "Psychologie der Massen" inszenierten Coronatrauer ist zweimal die biblische Zahl des Tieres versteckt, die im am 26.3.20 eingereichten Patentantrag von Bill Gates' Microsoft zur Verwendung eines diabolischen Mittels auch bei Impfungen offen
auftaucht: Das Patent läuft nach der wohl erfolgten Genehmigung unter der Nummer 060606…More
18.04.2021 und Offb 13,18

Im Datum der nach Gustave Le Bons "Psychologie der Massen" inszenierten Coronatrauer ist zweimal die biblische Zahl des Tieres versteckt, die im am 26.3.20 eingereichten Patentantrag von Bill Gates' Microsoft zur Verwendung eines diabolischen Mittels auch bei Impfungen offen
auftaucht: Das Patent läuft nach der wohl erfolgten Genehmigung unter der Nummer 060606........... .

Alles Zufall oder Schatten des Antichrist?

P.S. Die Chiffre für die Zahl des Tieres wird schon seit etlichen Jahren in den Medien und anderswo zur Kennzeichnung einschlägiger Projekte und Ereignisse sehr oft benutzt!
Escorial
Ohne Freimaurer an der Spitze können die Deutschen scheinbar nicht mehr atmen...
BruderClaus
Schon in Offenbarung 2, 12-17 EÜ) "Der Brief an die Gemeinde in Pergamon" werden wir vor den Einflüssen der Freimaurerei in Europa gewarnt!

Dieser Brief richtet sich an den Engel der Gemeinde von Pergamon.

"12 An den Engel der Gemeinde in Pergamon schreibe: ..."

Wo wohnt der Engel der Gemeinde von Pergamon?

"13 Ich weiß, wo du (der Engel der Gemeinde) wohnst: dort, wo der Thron …More
Schon in Offenbarung 2, 12-17 EÜ) "Der Brief an die Gemeinde in Pergamon" werden wir vor den Einflüssen der Freimaurerei in Europa gewarnt!

Dieser Brief richtet sich an den Engel der Gemeinde von Pergamon.

"12 An den Engel der Gemeinde in Pergamon schreibe: ..."

Wo wohnt der Engel der Gemeinde von Pergamon?

"13 Ich weiß, wo du (der Engel der Gemeinde) wohnst: dort, wo der Thron des Satans steht. ...."

Der Engel der Gemeinde von Pergamon wohnt also dort, wo der Thron des Satans steht.

Die Original-Reliefs des Pergamonaltars befinden sich seit dem Ende des 19 Jahrhunderts in Berlin. Der Rest des Altars wurde aufwändig rekonstruiert.

Derzeit steht also der Pergamonaltar, der Altar des Satans, in Berlin.


Da der Thron des Satans also heute in Berlin steht, richtet sich der Brief “An die Gemeinde in Pergamon“ an diejenigen Menschen, welche von Berlin aus regiert, oder deren Führung wesentlich von Berlin aus beeinflusst wird, also derzeit die Europäer!

Unter anderem wird gegen die Leute, welche im Einflussbereiches des Engels der Gemeinde von Pergamon Folgendes vorgebracht:

"14 Aber etwas habe ich gegen dich: ... 15 So gibt es auch bei dir Leute, die in gleicher Weise an der Lehre der Nikolaiten festhalten."

Als Nikolaiten wurden in der “Alten Kirche“ die Anhänger einer meist zu den Gnostikern gerechneten christlichen Sekte gezählt. Heute gehören unter anderem die Freimaurer zu den Gnostikern. Der Zirkel und das Dreieck, beides Symbole der Freimaurer ergeben, wenn man sie übereinander darstellt eine Raute.

Diese Raute und die Schlange als das Symbol des gefallenen Engels Luzifer und ein Symbol der heutigen Freimaurer, werden heute selbst von hochgestellten europäischen Politikern offen getragen. Dabei taucht die Schlange z.B. in Form einer silberfarbenen Gliederkette mit Schlangensymbolen auf.

Insbesondere die Europäer werden also bereits in
der Offenbarung vor der Freimaurerei gewarnt.
alfredus
Armer Bätzing, er muss das weiterfüren, was schon die Kardinäle Lehmann und Marx zerstört haben : die Lehre und den Glauben ... ! Wenn wir noch richtige, dem Glauben entsprechende Päpste hätten, würden diese wilden Knaben sofort und ohne Rücksicht exkommuniziert werden ! So können sie weiter ihr Unwesen betreiben und sich alles heraus nehmen. Das war nach dem Konzil nicht anders, das beste …More
Armer Bätzing, er muss das weiterfüren, was schon die Kardinäle Lehmann und Marx zerstört haben : die Lehre und den Glauben ... ! Wenn wir noch richtige, dem Glauben entsprechende Päpste hätten, würden diese wilden Knaben sofort und ohne Rücksicht exkommuniziert werden ! So können sie weiter ihr Unwesen betreiben und sich alles heraus nehmen. Das war nach dem Konzil nicht anders, das beste Beispiel ist Küng, den man als oberste Kirchenzerstörer geduldet hat, während man zum Beispiel einige fromme Priester und Patres in die Wüste geschickt hat ! Vieles ist faul geworden und das Konzil hat das möglich gemacht, sonst könnten so Leute wie Bätzing nicht so frech gegen das Lehramt oppenieren und den zweiten Luther spielen !
Sin Is No Love
Das Mantra des "Wandels" führt alle in die Irre. Noch mehr das des "Wertewandels". Natürlich gewichten unterschiedliche Menschen Werte auch subjektiv, die Werte selbst sind allerdings fundamental Wert oder man nennte sie besser Interessen. Und so wandeln sich die Werte auch nicht, sondern bleiben. Bei durchaus unterschiedlicher Gewichtung. Und es kann auch vorkommen, dass Neues erkannt wird, …More
Das Mantra des "Wandels" führt alle in die Irre. Noch mehr das des "Wertewandels". Natürlich gewichten unterschiedliche Menschen Werte auch subjektiv, die Werte selbst sind allerdings fundamental Wert oder man nennte sie besser Interessen. Und so wandeln sich die Werte auch nicht, sondern bleiben. Bei durchaus unterschiedlicher Gewichtung. Und es kann auch vorkommen, dass Neues erkannt wird, auch als Wert. Das ist christliches Heilsverständnis. So wächst ein Fundus an Werten heran, aus dem man schöpfen kann. Wo aber (alte, vermeintlicht veraltete) Werte bewusst vernichtet werden, um angeblich neuen Platz zu schaffen, da gerät alles auf die schiefe Bahn.
Sin Is No Love
Dazu Beispiele aus der profanen Welt: Die sogenannten Neobanken oder Fintech-Banken berücksichtigen konsequent sogenannte neue Werte (eher wohl vergessene, aber das nur am Rande), so zum Beispiel Usability und Convenience, also Benutzerfreundlichkeit und Annehmlichkeit (die man auch als Bequemlichkeit negativ konnotieren könnte). Dabei geriet die Kryptobank bitwala gerade in die Schlaglichte…More
Dazu Beispiele aus der profanen Welt: Die sogenannten Neobanken oder Fintech-Banken berücksichtigen konsequent sogenannte neue Werte (eher wohl vergessene, aber das nur am Rande), so zum Beispiel Usability und Convenience, also Benutzerfreundlichkeit und Annehmlichkeit (die man auch als Bequemlichkeit negativ konnotieren könnte). Dabei geriet die Kryptobank bitwala gerade in die Schlaglichter, weil Sie falsche Steuerbescheinigungen verschickte und mal so eben Bitcoin und dessen kleinste Einheit Satoshi verwechselte. Selbst klassische Standard-IT-Plausibilitätsprüfungen hatte man einfach nicht gewahrt. Beim ersten Banken-Fintech in Deutschland, welches konsequent aufs Smartphone ausgerichtet war, kann man bis heute nicht in den Umsätzen nach Beträgen suchen. Und die besonders stromlinienförmig an die "neuen Werte" Umwelt und Duz-Gleichheit ausgerichtete Banking-App Tomorrow, unterstützt nur solche Smartphone-Tastaturen (das ist auf dem Smartphone Software), die auch in die USA funken. Ansonsten kann es ihnen offenbar passieren, dass sie keine Centbeträge mehr überweisen können, auch nicht als Nachkommastellen ...
Man sieht, man kommt um die alten Werte, für die die alten Banken oft standen, nicht herum: Sorgfältigst arbeiten, zuverlässigst handeln, wertvolle Prinzipien strikt einhalten und sicher noch mehr. Veränderung ist kein guter Fokus, doch Verbesserung ist möglich und notwendig. Was wahr ist, es bleibt es auch. Hat man es erkannt, behält man es. So kann man aufbauen, wo andere, ärger noch als Sisyphos einst, nur umbauen.