Franziskus' Kirche knallt junger Witwe mit vier Kindern ein NEIN ins Gesicht

Ein 46-jähriger Ehemann, Vater von vier Kindern (das älteste ist 10), starb in Revò, Erzdiözese Trient, Italien. Seine verzweifelte polnische Witwe bat um eine Beerdigung im Römischen Ritus in der Pfarrkirche von Revò.

Der beauftragte Priester hatte die Ehe des Paares zehn Jahre zuvor im Römischen Ritus geschlossen. Er kontaktierte die Pfarrei, die sich an Erzbischof Lauro Tisi von Trient wandte. Dieser schleuderte der armen Frau ein erbarmungsloses NEIN ins Gesicht (AldoMariaValli.it, 8. August).

In der Folge waren die Familie und dreihundert Trauergäste gezwungen, einem Requiem unter freiem Himmel auf dem Friedhof bei 37 Grad Celsius beizuwohnen (5. August).

Am 8. August schrieb die Erzdiözese Trient, dass sie die Verwendung “der Kirche selbst” nicht abgelehnt habe und dass die Angehörigen selbst dem Pfarrer gegenüber die Möglichkeit erwähnt hätten, die Beerdigung auf dem Friedhof in Revò zu feiern. Dies kann jedoch nicht wahr sein. Denn nur für die Nutzung des Friedhofs, der dem Staat gehört, hätten sie nicht mit dem Pfarrer sprechen müssen.

Die Erzdiözese beschwerte sich auch darüber, dass die beauftragten Priester dem sedeprivationistischen Istituto Mater Boni Consilii angehörten.

#newsUqcqeybfsf
Klaus Elmar Müller
So wie der Vater des Hochzeiters im Gleichnis vom Gastmahl an die Ränder geht, um arme Gäste einzuladen, so gehen auch umgekehrt die von den Inhabern der kirchlichen Macht misshandelten Gäste zu einem gütigeren Gastgeber, auch wenn der, so scheint es mir, mit seiner halben Leugnung der päpstlichen Autorität am Rande des Schismas steht oder schon schismatisch ist.
michael7
Wenn in einem Fußballverein einige "beschließen", dass ab nun nach den Handball-Regeln gespielt werden muss, dann sind wohl nicht diejenigen, welche die neuen Regeln annehmen, die echten Fußballer, selbst wenn sie sich weiter "Fußballer" nennen, sondern wohl nur diejenigen, die sich diesen Anordnungen widersetzen und weiter nach den Fußballregeln spielen!
(Sie verraten weder die Regeln noch ihren…More
Wenn in einem Fußballverein einige "beschließen", dass ab nun nach den Handball-Regeln gespielt werden muss, dann sind wohl nicht diejenigen, welche die neuen Regeln annehmen, die echten Fußballer, selbst wenn sie sich weiter "Fußballer" nennen, sondern wohl nur diejenigen, die sich diesen Anordnungen widersetzen und weiter nach den Fußballregeln spielen!
(Sie verraten weder die Regeln noch ihren Verein, der ja "Fußball"-Verein sein soll!)
😎
Klaus Elmar Müller
@michael7 Ich stimme Ihnen zu: nach den alten Regeln weiterspielen! Aber etwas anderes ist es, wenn die Fußballer anfangen, die Vollmachten des Vorstands zu definieren.
michael7
Selbst wenn die Frage des Vorstandes rechtlich noch nicht ausdrücklich geklärt wäre, so wäre es doch widersinnig, die Mitglieder eines solchen Vorstandes dann noch als "Hüter" oder "Lehrer" des Fußballes zu bezeichnen, die von allen als solche anerkannt werden müssen?
Klaus Elmar Müller
@michael7 Die moralische, negative Bewertung ist etwas anderes als eine juristische Abwertung. Ich kann über einen Schullehrer sagen: "Der nimmt seine Aufgabe als Lehrer nicht wahr." Ganz anders, wenn ich sage: "Der ist kein Lehrer mehr."
michael7
Es kommt natürlich darauf an, ob jemand nur nachlässig ist (wie viele frühere Päpste) oder ob er (nicht nur versehentlich, worauf man ihn ja aufmerksam machen könnte) falsch lehrt. Dann mag er zwar äußerlich noch den Titel "Lehrer" tragen, aber er wäre in Wirklichkeit nicht mehr "Lehrer", den man als solchen fachlich anerkennen müsste oder dürfte (sonst würde man die Leute ja in die Irre führen)!
John Sotow
@michael7 Sie sind einer der wenigen die verstehen wie es mit der Kirche aussieht. Die Kirche ist nicht mehr, und doch in Wirklichkeit gibt es sie noch, aber nur im kleinen und verborgenen. Zum überleben ist das notwendig. Vereint in Christus, Johannes.
michael7
Die Ungläubigen dachten am Karfreitag, Jesus Christus am Kreuz die größte Niederlage beigebracht zu haben. In Wirklichkeit errang unser Herr den größten Sieg über die Hölle, die Sünde und über den Tod!
So ist es auch heute! Die Herde erscheint zwar zerstreut, weil der Hirte fehlt. Aber der eigentliche Hirte ist immer Jesus Christus, der die Kirche auch aus dieser Prüfung wieder heraus und zu …More
Die Ungläubigen dachten am Karfreitag, Jesus Christus am Kreuz die größte Niederlage beigebracht zu haben. In Wirklichkeit errang unser Herr den größten Sieg über die Hölle, die Sünde und über den Tod!
So ist es auch heute! Die Herde erscheint zwar zerstreut, weil der Hirte fehlt. Aber der eigentliche Hirte ist immer Jesus Christus, der die Kirche auch aus dieser Prüfung wieder heraus und zu neuem Leben führen will!
🙏 🙏 🙏
Josefa Menendez
R.I.P.
Solimões
Was ist das für ein sitzberaubtes Institut ?
Lucky Strike1
John Sotow
@Solimões Nicht nur das, es ist ein neues Institut, die anti-christliche Kirche, schon seit März 2020.
Solimões
@Lucky Strike1 @John Sotow
Wahrlich erleuchtend.
Augustinus schreibt dazu, dass viele philosophische Spinnereien gepflegt werden (zu Joh 10, am Pfingstdienstag im Brevier), und sagt zum abschluss: sunt autem haeretici.
John Sotow
@Solimões Keineswegs philosophishe Spinnerei, sondern Realität die viele nicht wahrhaben wollen.
Lucky Strike1
Lieber Herr Solimoes, stehen Sie öfter und lesen Sie am Stehpult mal alles was Bischof
Michel-Louis Guérard des Lauriers so geschrieben hat. Es sind keine Spinnereien, und Häresien, kommt darauf an?! Er war immerhin mal Beichtvater von Papst Pius XII. Informieren Sie sich einfach, Sie brauchen ihm ja keineswegs folgen, aber Spinnereien sind das leider keine.More
Lieber Herr Solimoes, stehen Sie öfter und lesen Sie am Stehpult mal alles was Bischof

Michel-Louis Guérard des Lauriers so geschrieben hat. Es sind keine Spinnereien, und Häresien, kommt darauf an?! Er war immerhin mal Beichtvater von Papst Pius XII. Informieren Sie sich einfach, Sie brauchen ihm ja keineswegs folgen, aber Spinnereien sind das leider keine.
Solimões
@Lucky Strike1
Ich habe jetzt etwas mehr als die beiden ersten Linien gelesen,aber der Begriff Sedeprivationismus ist diese philosphische Spinnerei, weil sie mit einem horriblen unzutreffenden Wort eine Meinung widergibt.
Unter sedeprivation verstehe ich, dass dem Sitz selber etwas fehlt (wie sede vac), aber nach der laureanischen These fehlt dem Besitzer etwas.
Zudem bedeutet privatus, dass …More
@Lucky Strike1
Ich habe jetzt etwas mehr als die beiden ersten Linien gelesen,aber der Begriff Sedeprivationismus ist diese philosphische Spinnerei, weil sie mit einem horriblen unzutreffenden Wort eine Meinung widergibt.

Unter sedeprivation verstehe ich, dass dem Sitz selber etwas fehlt (wie sede vac), aber nach der laureanischen These fehlt dem Besitzer etwas.

Zudem bedeutet privatus, dass man beraubt ist, also einmal gehabt hat. Was hier offensichtlich nicht zutrifft.

Ich empfehle, mit einfachen Begriffen zu operieren, die sofort klar das Faktum bezeichnen.
Carlus
R.I.P.
Goldfisch
Am 8. August schrieb die Erzdiözese Trient, dass sie die Verwendung “der Kirche selbst” nicht abgelehnt habe >> Gott wird sich daran erinnern, egal wie immer man das auch drehen und wenden möchte. Ich würde sofort die Kirchensteuer einstellen, das ist ein Armenverein im Geiste und hat mit kath. Kirchen nix mehr zu tun. Schämen sollte sich dieser elende Haufen.
Mensch Meier
Kirchensteuer weg!
Melchiades
Bezahlen die Italiener überhaupt Kirchensteuern ?
Mensch Meier
Gute Frage! Wenn ich richtig informiert bin, eher nicht. Dann sollten die anderen ausSolidaritätsgründen nicht bezahlen! Wie gesagt.... beim Geld ... oder fehlenden Geld, da werden sie wach!
a.t.m
In Italien gibt der Steuerpflichtige in der Steuererklärung an, welcher Religionsgemeinschaft die Steuer (0,8 Promille des Bruttolohnes) oder, ob sie sozialen Zwecken oder dem Staat zugutekommen soll. Daher die Zwangskirchensteuer gibt es nur in D-Ö- Ch, also genau dort wo der Götze Mammon regiert.
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
In Italien gibt der Steuerpflichtige in der Steuererklärung an, welcher Religionsgemeinschaft die Steuer (0,8 Promille des Bruttolohnes) oder, ob sie sozialen Zwecken oder dem Staat zugutekommen soll. Daher die Zwangskirchensteuer gibt es nur in D-Ö- Ch, also genau dort wo der Götze Mammon regiert.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Mensch Meier
Danke für die Info! So was hatte ich auch in Erinnerung
a.t.m
Möge er Ruhen in Frieden und Möge ihm das Ewige Licht leuchten.
Und mögen seine Familie als auch seine Bekannten dennoch Trost darin finden, dass er doch noch ein Requiem im Römischen Ritus erhalten hat.More
Möge er Ruhen in Frieden und Möge ihm das Ewige Licht leuchten.

Und mögen seine Familie als auch seine Bekannten dennoch Trost darin finden, dass er doch noch ein Requiem im Römischen Ritus erhalten hat.
michael7
Hier offenbart sich ein radikal anti-katholischer Geist, wenn man so gegen den uralten römischen (!) Ritus vorgeht! 😭
Die wahre katholische Kirche schützte bisher immer alte Riten und Liturgien, selbst wenn sie noch so "exotisch" im Vergleich zum römischen Ritus erschienen oder selbst wenn sie nur von kleinen kirchlichen Gemeinschaften gefeiert wurden.
John Sotow
@michael7 Es stimmt was Sie sagen: "Die wahre katholische Kirche schützte bisher ....". Warum tut sie es nicht mehr? Weil sie nicht mehr katholisch ist. Sie schreiben sogar "anti-katholischer Geist" und das stimmt auch. Nur einen Schritt weiter, was ich auch zu Solimoes sagte: die Kirche ist seit März 2020 eine neue Kirche, die anti-christliche Kirche. Wenn man seine Augen nicht zu hat, kann …More
@michael7 Es stimmt was Sie sagen: "Die wahre katholische Kirche schützte bisher ....". Warum tut sie es nicht mehr? Weil sie nicht mehr katholisch ist. Sie schreiben sogar "anti-katholischer Geist" und das stimmt auch. Nur einen Schritt weiter, was ich auch zu Solimoes sagte: die Kirche ist seit März 2020 eine neue Kirche, die anti-christliche Kirche. Wenn man seine Augen nicht zu hat, kann man doch leicht die Verfolgungen erkennen die diese Kirche schon durchführt.
michael7
Ich weiß nicht, worauf Sie sich mit dem Datum März 2020 beziehen.
??
Wenn Sie mit März 2020 die Corona-Maßnahmen meinen, dann ist das sicher etwas Faules, das aber in einem viel größeren Zusammenhang steht und mit einem Glaubensabfall zu tun hat, der sich schon seit Jahrzehnten beobachten lässt, und mit einer "kirchlichen" Verfolgung des Katholischen, die ebenfalls schon seit Jahrzehnten zu …More
Ich weiß nicht, worauf Sie sich mit dem Datum März 2020 beziehen.
??
Wenn Sie mit März 2020 die Corona-Maßnahmen meinen, dann ist das sicher etwas Faules, das aber in einem viel größeren Zusammenhang steht und mit einem Glaubensabfall zu tun hat, der sich schon seit Jahrzehnten beobachten lässt, und mit einer "kirchlichen" Verfolgung des Katholischen, die ebenfalls schon seit Jahrzehnten zu beklagen ist.
😭 🙏 🙏 🙏
John Sotow
@michael7 Am Abend des 12. März 2020 erlies der Kardinalvikar von Rom (Angelo De Donatis) das Dekret !! das alle Kirchen in Rom geschlossen werden sollten, bis auf widerruf. Wegen des enormen Aufruhrs wurde das am 13. März geändert in "geöffnet nur zum persönlichen Gebet". Das schliessen der Kirchen ist katastrophal, aber viel schlimmer ist, dass die Gläubigen formal "dispensiert" wurden von …More
@michael7 Am Abend des 12. März 2020 erlies der Kardinalvikar von Rom (Angelo De Donatis) das Dekret !! das alle Kirchen in Rom geschlossen werden sollten, bis auf widerruf. Wegen des enormen Aufruhrs wurde das am 13. März geändert in "geöffnet nur zum persönlichen Gebet". Das schliessen der Kirchen ist katastrophal, aber viel schlimmer ist, dass die Gläubigen formal "dispensiert" wurden von der Sonntagspflicht. Und das war nicht alles, denn eine Woche später wurde erklärt, dass das feiern der Heilige Messe und das spenden der Sakramente bis auf weiteres untersagt wurde. Weltweit !!! wurde das von fast allen Klerikern übernommen.
Wenn das nicht DER Abfall vom Glauben ist, was soll es denn sonst sein?
Es hat nur in sofern mit Corona zu tun, dass es als Alibi gebraucht wurde. Es ist mittlerweile genügend bekannt, dass "Corona" eine lang vorbereitete Geheimoperation war und die Kirche spielte darin die Hauptrolle, denn wenn die Kirche sich in dem Moment für Christus und Seine Kirche ausgesprochen hätte, dann wäre die ganze Krise geplatzt.
"Die Kirche" hat diese Prüfung nicht verstanden und bestanden, sie ist gefallen und darum kann man sagen, dass die Kirche wirkungslos geworden ist. Nur die Christus treu gebliebene Priester und Gläubigen, der kleine Rest, die wahre Kirche, werden unter der Führung Mariens der letzte Kampf antreten für die Wiederkunft Christi. Wir leben in sehr ernste Zeiten.
Alfons Müller
Nimm alle OrdiNARRiate und Kurien der ganzen Welt, steck sie in einen großen Sack und hau mit einem Eichenknüppel drauf- sei dir sicher: Du triffst immer den richtigen! Toleranz und Barmherzigkeit gelten nach bergoglianischer Sprachregelung nicht für bekennende Katholiken! Doch unser Trost darf sein: Gott ist gerecht und er wird irgendwann das Drama um den wütenden Greis im Vatikan beenden. Wenn …More
Nimm alle OrdiNARRiate und Kurien der ganzen Welt, steck sie in einen großen Sack und hau mit einem Eichenknüppel drauf- sei dir sicher: Du triffst immer den richtigen! Toleranz und Barmherzigkeit gelten nach bergoglianischer Sprachregelung nicht für bekennende Katholiken! Doch unser Trost darf sein: Gott ist gerecht und er wird irgendwann das Drama um den wütenden Greis im Vatikan beenden. Wenn sich der Argentinier vor Gottes Richterstuhl so benimmt, wie hier auf Erden, dann ist es zu spät für ihn. Er hat die Kirche an den Abgrund geführt, unzählige Katholiken beleidigt und ausgegrenzt und den Verrat hoffähig gemacht. Die dreisten Lügen, man sei eine tolerante und barmherzige Kirche der Armen, wird den Höflingen und Kriechern am Hofe des Pachamamafürsten noch böse auf die Füße fallen.
Mensch Meier
"Ordinarriate"....sehr zutreffend!