Pazzo
Ich kannte diese Darstellung noch nicht, kenne Hede nur dem Namen nach. Darf ich aufzählen, was mich daran befremdet:
1. Die unnatürliche Gebetshaltung. Probieren Sie es aus, ich schaffe es nicht, die Unterarme so weit oben waagrecht zu halten und dann die Handgelenke im rechten Winkel zu knicken.
2. Die Überlänge des Kleides ist ungewöhnlich. Würde die Gottesmutter ihr Kleid als Mop benutzen?
More
Ich kannte diese Darstellung noch nicht, kenne Hede nur dem Namen nach. Darf ich aufzählen, was mich daran befremdet:
1. Die unnatürliche Gebetshaltung. Probieren Sie es aus, ich schaffe es nicht, die Unterarme so weit oben waagrecht zu halten und dann die Handgelenke im rechten Winkel zu knicken.
2. Die Überlänge des Kleides ist ungewöhnlich. Würde die Gottesmutter ihr Kleid als Mop benutzen?
3. Der Blick der jungen Dame scheint mir nicht sich dem Beter zuzuwenden.
4. Zudem steht sie VOR dem Kreuz, wie in Amsterdam.
Fazit: Zu dieser Dame finde ich keinen Zugang.
Waagerl
Ja ich war mal im Haus Raphael, in Bad Soden, das stand die selbe Figur. Mir ging es ebenso. Diese Mariendarstellung wirkte auf mich kalt und unnahbar!
Sunamis 49
man kann noch immer zu unserer lieben frau von montligeon beten, deren figur steht im heiligtum der armen seelen in frankreich
Moselanus
Eine sehr würdige, hoheitsvolle Marienstatue.
SvataHora
Man stelle sich vor: es wurde sogar schon kritisiert, dass die Mariendarstellungen in Heede alle ein bis zum Boden gehendes Kleid zeigen, und dass man keine Füße sieht! Es ist schon geraume Zeit her, dass ich diese Kritik gelesen habe. Ich habe keine Ahnung mehr wo, Das Nichtzeigen der Füße wurde sogar als Indiz dafür angesehen, dass alles unecht und Lug und Trug sei. Solch ein Fanatismus …More
Man stelle sich vor: es wurde sogar schon kritisiert, dass die Mariendarstellungen in Heede alle ein bis zum Boden gehendes Kleid zeigen, und dass man keine Füße sieht! Es ist schon geraume Zeit her, dass ich diese Kritik gelesen habe. Ich habe keine Ahnung mehr wo, Das Nichtzeigen der Füße wurde sogar als Indiz dafür angesehen, dass alles unecht und Lug und Trug sei. Solch ein Fanatismus zeugt von größter Blindheit, ist zerstörerisch; der lachende Dritte ist wie immer der böse Feind!
SvataHora
Diese kranken fanatischen Rechthabereien sind das blanke Gift! In Heroldsbach kann man davon ein Lied singen: Vor Jahrzehnten haben sich die Heroldsbachanhänger total zerstritten. So wurde unter dem Vorsitz von Hr. Langhoyer unterhalb der Glaskapelle eine Marienkirche erbaut. Fortan betete ein Teil in der Glas- und Gnadenkapelle, der andere in der neuen Marienkirche mit Krypta. Die neue Kirche …More
Diese kranken fanatischen Rechthabereien sind das blanke Gift! In Heroldsbach kann man davon ein Lied singen: Vor Jahrzehnten haben sich die Heroldsbachanhänger total zerstritten. So wurde unter dem Vorsitz von Hr. Langhoyer unterhalb der Glaskapelle eine Marienkirche erbaut. Fortan betete ein Teil in der Glas- und Gnadenkapelle, der andere in der neuen Marienkirche mit Krypta. Die neue Kirche wurde von Fanatikern des anderen Lagers sogar als "Teufelskirche" bezeichnet. - Ein Spott und Hohn für die kritische Umgebung!
Moselanus
Wieso sollten von einem Gewand bedeckte Füße die Unechtheit beweisen? Sonst können bei Frauen in Tradikreisen Röcke und Kleider nicht lang genug sein. Und auch wenn Kardinal Burke die Cappa Magna trägt, ist er trotzdem der echte Raymond Leo Burke. 🤗
charlemagne
Wieso sollten von einem Gewand bedeckte Füße die Unechtheit beweisen?
Damit man den Pferdefuß nicht sieht.
@Moselanus
Moselanus
Achja, ich hoffe bei der Cappa magna verhält sich das anders.
Gastleser
Das soll angeblich ein Ausspruch von P. Pio sein: Wenn die Gottesmutter nicht wenigstens einen Fuß zeigt, wäre die Erscheinung unecht, da sich dann unter dem Gewand die Pferdefüße befänden. Ein gewisser Dr. Bachmaier, der hier immer wieder mal bei GTV auftaucht, sieht das als alles entscheidendes Kriterium einer Marienerscheinung. Er hat in seinen Beiträgen die Gottesmutter von Heede sehr …More
Das soll angeblich ein Ausspruch von P. Pio sein: Wenn die Gottesmutter nicht wenigstens einen Fuß zeigt, wäre die Erscheinung unecht, da sich dann unter dem Gewand die Pferdefüße befänden. Ein gewisser Dr. Bachmaier, der hier immer wieder mal bei GTV auftaucht, sieht das als alles entscheidendes Kriterium einer Marienerscheinung. Er hat in seinen Beiträgen die Gottesmutter von Heede sehr herabgewürdigt. @SvataHora @Moselanus
Maria Katharina
Das stimmt so auch mit jener "Kirche" in Heroldsbach.
Die untere ist eine FM-Kirche.
Das kann einem Gläubigen ja gar nicht verborgen bleiben.
Der Untere hinterlässt doch immer seine "Fußspuren".
In und um diese "Kirche" zu sehen.
Deshalb: Nur in die Rosenkranzkapelle gehen. Diese wurde von der Muttergottes auch gewollt. Aber das erübrigt sich ja momentan sowieso: Wegen "Corona" finden dort die …More
Das stimmt so auch mit jener "Kirche" in Heroldsbach.
Die untere ist eine FM-Kirche.
Das kann einem Gläubigen ja gar nicht verborgen bleiben.
Der Untere hinterlässt doch immer seine "Fußspuren".
In und um diese "Kirche" zu sehen.
Deshalb: Nur in die Rosenkranzkapelle gehen. Diese wurde von der Muttergottes auch gewollt. Aber das erübrigt sich ja momentan sowieso: Wegen "Corona" finden dort die Gottesdienste (Heiligen Messen!!) nicht mehr statt.
Tja. FM-Gebote eben!
SvataHora
"Die Seherinnen haben später untereinander Rechtsstreit gehabt." Na toll! Das gibt ja bei Außenstehenden ein Bild ab. Schande!
Gastleser
Ja, leider. Heute wird das aber i. d. R. totgeschwiegen und doch alles ziemlich glatt dargestellt. Heede ist schwierig. Einerseits ist es dort sehr schön, sehr gepflegt, es wird unheimlich viel gebeichtet und Anbetung gehalten. Andererseits gibt es aber eben diese Vorgeschichte und in schwärmerischen, mystik-fanatischen Kreisen bis heute einen gewissen Parallelkult, insbesondere um bereits …More
Ja, leider. Heute wird das aber i. d. R. totgeschwiegen und doch alles ziemlich glatt dargestellt. Heede ist schwierig. Einerseits ist es dort sehr schön, sehr gepflegt, es wird unheimlich viel gebeichtet und Anbetung gehalten. Andererseits gibt es aber eben diese Vorgeschichte und in schwärmerischen, mystik-fanatischen Kreisen bis heute einen gewissen Parallelkult, insbesondere um bereits genannte Grete Ganseforth. Gewisse Theologen und Verantwortliche waren sich früher schon einig: Wäre nach der letzten Erscheinung dort alles abgeschlossen gewesen, wäre Heede mit größter Wahrscheinlichkeit als Marienerscheinungsort anerkannt worden. Durch Grete Ganseforth und ihre weiteren mystischen Erlebnisse usw. wurde das ganze eigentlich unmöglich gemacht, wobei man möglicherweise ihr selbst das nicht anlasten kann. Sie sei eine sehr bodenständige und fromme Frau gewesen, hat sich aber unter dem starken Einfluss des früheren Pfarrer Diekmann, der sie sehr unter Druck gesetzt und hohe Erwartungen an sie gerichtet hat, so entwickelt.
Gastleser
@Ursula Wegmann Aus diversen Dokumenten und Gesprächen mit unmittelbar betroffenen z. B. aus der Osnabrücker Bistumsleitung, Historikern die sich akribisch mit Heede beschäftigt haben, aber auch Heede-Anhängern, Personen die Grete Ganseforth persönlich gekannt haben.
Gastleser
Fairerweise muss man sagen, das die Kapelle und Figur wie hier zu sehen, abgebrannt ist und etwas vereinfacht wieder aufgebaut wurde. Die Erscheinungen in Heede sind zweifelhaft. Die Seherinnen haben später untereinander Rechtsstreit gehabt. Die unweit dieser Kapelle begrabene Hauptseherin Grete Ganseforth wurde wegen übler Nachrede verurteilt. Ihre Karfreitagsleiden sind umstritten.
Michael Bökamp
Auch vor dem Brand war schon alles umgestalltet.
SvataHora
Das mit den Bränden ist schon immer sehr merkwürdig.
SvataHora
Schaute mir unter google Bilder von der Gebetsstätte Heede an. Die Marienkirche ist ja ein Ausbund von Hässlichkeit - voll modernistisch mit offensichtlich grässlichen "Eucharistiefeiern" mit "MinistrantINNEN".
Gastleser
Werter @SvataHora da möchte ich Ihnen persönlich widersprechen. Ich weiß dass ich Sie da nicht überzeugen kann. Ich persönlich stehe modernen Kirchbauten nicht pauschal ablehnend gegenüber. Ich finde die Marienkirche architektonisch sehr gelungen (mal abgesehen jetzt von der Liturgie die dort gefeiert wird). Die Glasmalereien der Benediktinerin Schwester Ehrentrud Trost sind ganz hervorragend.…More
Werter @SvataHora da möchte ich Ihnen persönlich widersprechen. Ich weiß dass ich Sie da nicht überzeugen kann. Ich persönlich stehe modernen Kirchbauten nicht pauschal ablehnend gegenüber. Ich finde die Marienkirche architektonisch sehr gelungen (mal abgesehen jetzt von der Liturgie die dort gefeiert wird). Die Glasmalereien der Benediktinerin Schwester Ehrentrud Trost sind ganz hervorragend. Außerdem ist dort alles auf Altar, Tabernakel und Kreuz zentriert.
sudetus
Heede, leider auch total vermodernisiert. Ich verehre die Königin der Armen Seelen seit Jahren. Oh Maria, Königin der Armen Seelen, lass dir innig sie empfehlen !