Blickt da noch wer durch?
mimikama.at

US-Präsident Trump will gegen Facebook, Twitter und Co. vorgehen

Nachdem Twitter Beiträge von Donald Trump als Fehlinformationen kennzeichnete, holt der US-Präsident zum Gegenschlag aus. US-Präsident Trump will …
Nicky41
Der Onlinedienst Twitter hat im Streit mit Donald Trump nachgelegt und einen Tweet des US-Präsidenten zu den Protesten gegen Polizeigewalt wegen "Gewaltverherrlichung" ausgeblendet. Statt der Kurznachricht des Präsidenten war am Freitag nur ein Hinweis zu sehen: "Dieser Tweet verstößt gegen die Twitter-Regeln zur Gewaltverherrlichung." Trump, der am Tag zuvor eine Verordnung zur stärkeren …More
Der Onlinedienst Twitter hat im Streit mit Donald Trump nachgelegt und einen Tweet des US-Präsidenten zu den Protesten gegen Polizeigewalt wegen "Gewaltverherrlichung" ausgeblendet. Statt der Kurznachricht des Präsidenten war am Freitag nur ein Hinweis zu sehen: "Dieser Tweet verstößt gegen die Twitter-Regeln zur Gewaltverherrlichung." Trump, der am Tag zuvor eine Verordnung zur stärkeren Regulierung von Online-Netzwerken unterzeichnet hatte, reagierte empört.www.msn.com/…/ar-BB14LuL2
Anno
Die Amerikaner haben eine starke Verfassung, sollte kein Problem sein, gegen Trump vorzugehen.
Gerti Harzl
Eva
Zuckerberg benennt das Problem: Wie und wen soll man zensurieren?

www.faz.net/…/streit-mit-twit…
nujaas Nachschlag
Gute Frage. Aber es ging ja nicht um die Verhinderung einer Meinungsäusserung sondern um ihre Ergänzung. Da diese nur aus einem link besteht, ist ein Trumpfan noch nicht mal genötigt, sie überhaupt zur Kenntnis zu nehmen. Dass nicht alle alles, was Trump sagt, für wahr halten, dürfte er bereits wissen. Trump erwähnt es öfter.
Gerti Harzl
Mich erinnert die Problematik ein bisschen an den Zauberlehrling. Man wird der Sache nicht mehr Herr.
Hannes Eisen
Zensiert werden doch nur die sog. Rechten.
Antiquas
Die Trumps komme vunn de Pallz und können schon deshalb keine schlechten Menschen sein.
Kreidfeuer
Sehr gut😂

Hier ist noch einer:
De Profundis
Das Dekret sagt, Twitter sei kein Provider, sondern Verleger - und somit haftbar für die Inhalte seiner User.
Gerti Harzl
Herzlichen Dank jedem, der ein Mosaiksteinchen seines Wissensstandes einbringt.
Gerti Harzl
Habe wieder mal bei mimikama hineingeschaut ...