Clicks2.1K
de.news
145

Bischof von Mostar, ein Gegner des Phänomens von Medjugorje, emeritiert

Franziskus akzeptierte am 11. Juli den Rücktritt von Bischof Ratko Perić, 76, von Mostar-Duvno, Bosnien.

Zu seiner Diözese gehört der falsche Erscheinungsort Medjugorje. Wie sein Vorgänger war Perić ein starker Gegner des Phänomens.

Nachfolger von Perić wird Bischof Petar Palić, 48, von Hvar in Kroatien.

Bild: Ratko Perić, © wikicommons, CC BY-SA, #newsIdwopqllst

rose3
Das Geld von Medjugorie hat dieser Bischof aber auch gern gehabt.
kyriake
@Theresia Katharina
Da sind Sie aber äußerst schlecht informiert! PF hält nicht viel bis gar nichts von Medugorje und ließ des öfteren durchblicken, dass ihm die "Geschwätzigkeit" der Madonna nicht gefällt!
Der Beichtstuhl der Welt ist ihm ein Dorn im Auge, weil die Früchte dieses Ortes kein bisschen mit seiner NWO-Agenda zusammengehen!
Theresia Katharina
PF ist ein Taktiker, der anders redet als er handelt. Mit der Einsetzung von Henryk Hoser ist eine Förderung von Medju verbunden, ohne eine offizielle Anerkennung auszusprechen. Sicher ist Medju für PF interessant, da die häretische Botschaft der Gospa, dass alle Religionen vor Gott gleich seien, seine Agenda von der neuen Eine-Welt-Religion der NWO stützt. Es ist reine Taktik, die er meisterha…More
PF ist ein Taktiker, der anders redet als er handelt. Mit der Einsetzung von Henryk Hoser ist eine Förderung von Medju verbunden, ohne eine offizielle Anerkennung auszusprechen. Sicher ist Medju für PF interessant, da die häretische Botschaft der Gospa, dass alle Religionen vor Gott gleich seien, seine Agenda von der neuen Eine-Welt-Religion der NWO stützt. Es ist reine Taktik, die er meisterhaft beherrscht, das zunächst zu verbergen, genauso wie er seine Identität als Falscher Prophet der Bibel tarnt. Die Früchte von Medju sind infiziert mit dem Medju-Virus, daher wird die Fruchtbringung nicht generell unterdrückt, die auch auf das Kreuzesopfer Jesu Christi zurück zu führen ist, sondern zugelassen. Die Einschwörung auf die NWO-Agenda ist dem Widersacher Christi und damit auch PF wichtiger. Diese Bedeutung von Medju, diese perfekte Gehirnwäsche für die Agenda der Afterkirche, der neuen Eine-Welt-Religion der NWO, die sich bereits installiert seit der Abu Dhabi-Erklärung von PF, wird sich in Zukunft noch deutlicher zeigen!
@kyriake @Carlus @Faustine 15 @Vered Lavan @Mir vsjem @viatorem @Anno @Goldfisch @Waager @rose3 @Pazzo @Ratzi @Elista @Lautato20 @Liberanosamalo @Zweihundert @schorsch60 @a.t.m @Mission 2020 @Undset @Sunamis 49
kyriake
@Theresia Katharina
Ich möchte Sie wirklich bitten, dass Sie diese Botschaft bei "Medjugorje Deutschland" nachlesen, bevor Sie hier beständig und wiederholt falsche Zitate in den Raum stellen!
Winfried
"... daher wird die Fruchtbringung nicht generell unterdrückt, die auch auf das Kreuzesopfer Jesu Christi zurück zu führen ist, sondern zugelassen. Die Einschwörung auf die NWO-Agenda ist dem Widersacher Christi und damit auch PF wichtiger. Diese Bedeutung von Medju, diese perfekte Gehirnwäsche für die Agenda der Afterkirche, der neuen Eine-Welt-Religion der NWO ..."

@Theresia KatharinaMore
"... daher wird die Fruchtbringung nicht generell unterdrückt, die auch auf das Kreuzesopfer Jesu Christi zurück zu führen ist, sondern zugelassen. Die Einschwörung auf die NWO-Agenda ist dem Widersacher Christi und damit auch PF wichtiger. Diese Bedeutung von Medju, diese perfekte Gehirnwäsche für die Agenda der Afterkirche, der neuen Eine-Welt-Religion der NWO ..."

@Theresia KatharinaTheresia Katharina
Was ist an guten Früchten auszusetzen? Steht nicht schon in der Hl. Schrift: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen" (Joh 7,16)? Des Weiteren wird das Hl. Messopfer in M. grundsätzlich mit Mundkommunion gefeiert. Wo ist da das Problem? Einzelne Zitate, von denen keiner genau weiß, wie sie richtig lauten, können ja wohl kaum dazu führen, alles in Bausch und Bogen zu verdammen.
Theresia Katharina
@kyriake Es ist alles richtig zitiert gemäß des damaligen bischöflichen Dokumentes bezüglich der häretischen Botschaft der Gospa, dass vor Gott alle Religionen gleich seien. Was Medju jetzt behauptet, ist zweirangig und eine Lüge, da eine entstellende Version der tatsächlichen Botschaft. Typisch für Medju, dass ein bischöfliches Dokument negiert wird, um die eigene Verdrehung publikumswirksam…More
@kyriake Es ist alles richtig zitiert gemäß des damaligen bischöflichen Dokumentes bezüglich der häretischen Botschaft der Gospa, dass vor Gott alle Religionen gleich seien. Was Medju jetzt behauptet, ist zweirangig und eine Lüge, da eine entstellende Version der tatsächlichen Botschaft. Typisch für Medju, dass ein bischöfliches Dokument negiert wird, um die eigene Verdrehung publikumswirksam zu vermarkten.
kyriake
@Theresia Katharina
Sie wissen so gut wie ich, dass viele Bischöfe eigentlich Wölfe im Schafspelz sind! Deshalb müssen bischöfliche Dokumente erst einmal daraufhin untersucht werden, wer sie verfasst hat und welche Absicht dahinter steckt! (Vgl. Abu Dhabi Erklärung!!)
Es gibt gute und schlechte Bischöfe!!!
Theresia Katharina
Da PF den Rücktritt von Bischof Peric angenommen hat, wird er die Gelegenheit nutzen, um einen medjufreundlichen Bischof als Nachfolger auf dem Bischofsstuhl von Mostar einsetzen zu lassen! Ein wichtiger Schritt war bereits die Einsetzung von Henryk Hoser als Förderer von Medju, diese Linie wird fortgesetzt werden, denn die häretischen Botschaften der Gospa wie ("Alle Religionen sind vor …More
Da PF den Rücktritt von Bischof Peric angenommen hat, wird er die Gelegenheit nutzen, um einen medjufreundlichen Bischof als Nachfolger auf dem Bischofsstuhl von Mostar einsetzen zu lassen! Ein wichtiger Schritt war bereits die Einsetzung von Henryk Hoser als Förderer von Medju, diese Linie wird fortgesetzt werden, denn die häretischen Botschaften der Gospa wie ("Alle Religionen sind vor Gott gleich") stützen die Agenda der neuen Eine Welt-Religion der NWO, die mit der Abu Dhabi Erklärung, die PF unterschrieben hat, bereits gestartet ist.
Mir vsjem
@Gerti Harzl: "Noch Fragen dazu?"
Ja!
Zu Ihrer Auffassung bezüglich Fatima: "Wie kann man hier eine Doppelgängerin Lucias vermuten?!"
"Es geht darum, dass ein Gerede im Umlauf ist, es handele sich um eine Doppelgängerin
."
Hier handelt es sich nicht um eine Doppelgängerin, es geht um einen vollzogenen Austausch der Personen!
"Hat schon jemand darüber nachgedacht, dass man mit dieser Doppelgän…More
@Gerti Harzl: "Noch Fragen dazu?"
Ja!
Zu Ihrer Auffassung bezüglich Fatima: "Wie kann man hier eine Doppelgängerin Lucias vermuten?!"
"Es geht darum, dass ein Gerede im Umlauf ist, es handele sich um eine Doppelgängerin
."
Hier handelt es sich nicht um eine Doppelgängerin, es geht um einen vollzogenen Austausch der Personen!
"Hat schon jemand darüber nachgedacht, dass man mit dieser Doppelgänger-These dann natürlich eine ganze Reihe kirchlicher Verantwortungsträger eines schweren Betrugs beschuldigt?"
Sie sehen also eine Aufdeckung einer kriminellen Machenschaft als "Beschuldigung"??

"Noch Fragen dazu?"
Ja!
Zum "speziellen Lieblingsheiligen"!

"Das einsame Gebet in der Klause"

Hat Ihnen Bruder Klaus dabei nichts zu sagen gehabt?
Was hat er denn gesagt?
"Seid beständig im Glauben eurer Väter; denn es wird sich ein großer Aufruhr erheben in der Christenheit. Alsdann hütet euch, dass ihr durch Neuerung und Listigkeit des Teufels nicht betrogen werdet. Haltet zusammen, bleibt in den Fußstapfen eurer frommen Väter, behandelt und befolgt ihre Lehre. Alsdann mögen euch Anschläge und Stürme nicht schaden."
Haben Sie darüber schon nachgedacht?
Theresia Katharina
@Mir vsjem Ihre Argumentation hat mit meiner doch gar nichts zu tun, warum klemmen Sie diese darunter? Bleiben Sie bitte sachlich und beim Thema. Wer wann bei welchen Wallfahrtsorten war, ist kein entscheidender Sachverhalt bezüglich der Unechtheit Medjugorjes.
Gerti Harzl
@Mir vsjem Ich habe Sie darum ersucht und wiederhole es ein zweites Mal, dass ich von Ihnen nicht mehr angesprochen werden möchte. Der Grund: Ihre kürzliche ekelhafte Bemerkung über JP II. nach dem Attentat. Das waren Ihre Worte: "Vor 39 Jahren, als in Medjugorje der größte Betrug von "Erscheinungen" begonnen hat, lag nicht ein Papst, sondern ein Ketzer in der Gemelliklinik." Das hat mir endgül…More
@Mir vsjem Ich habe Sie darum ersucht und wiederhole es ein zweites Mal, dass ich von Ihnen nicht mehr angesprochen werden möchte. Der Grund: Ihre kürzliche ekelhafte Bemerkung über JP II. nach dem Attentat. Das waren Ihre Worte: "Vor 39 Jahren, als in Medjugorje der größte Betrug von "Erscheinungen" begonnen hat, lag nicht ein Papst, sondern ein Ketzer in der Gemelliklinik." Das hat mir endgültig gereicht, @Mir vsjem
Und lassen Sie auch das gänzlich sinnentstellte Zitieren meiner Kommentare bleiben.
Gerti Harzl
@Theresia Katharina Meinen Text kann man jederzeit löschen, falls Sie alles weghaben wollen unter Ihrem Hauptkommentar.
Goldfisch
Manche hier in diesem Forum verhalten sich, speziell wenn es um Medjugorje oder unsere Päpste >>J.P.II und Benedikt << geht, als wären sie Kommunisten. Der Kommunismus ist der Feind der Kirche und Freund Satans. Vielleicht solltet ihr, die ihr gegen diese seid, das mal bedenken!!!
viatorem
@Goldfisch
"...Vielleicht solltet ihr, die ihr gegen diese seid, das mal bedenken!!!"

Medjugorje ist nicht die Kirche und Vergleiche anzustellen ,um Unregelmäßigkeiten herauszufiltern ist legitim und wünschenswert.
Medjugorje und den "Sehern" wird es nicht schaden, im Gegenteil.
Solange das Interesse wachgehalten wird, solange "rollt der Rubel", in welche Taschen auch immer.

Skeptiker sind …More
@Goldfisch
"...Vielleicht solltet ihr, die ihr gegen diese seid, das mal bedenken!!!"

Medjugorje ist nicht die Kirche und Vergleiche anzustellen ,um Unregelmäßigkeiten herauszufiltern ist legitim und wünschenswert.
Medjugorje und den "Sehern" wird es nicht schaden, im Gegenteil.
Solange das Interesse wachgehalten wird, solange "rollt der Rubel", in welche Taschen auch immer.

Skeptiker sind keine Gegner, aber werden von Medju-Anhängern oft gerne dazu erklärt.
Gerti Harzl
Ihr diskutiert seit ich hier bin, also seit sieben Jahren, und darüber hinaus auch schon vor meiner Zeit, immer noch dieselben Fragen. Ist das effizient?
Theresia Katharina
@Mir vsjem Sie verhalten sich wie ein Hitzkopf, lernen Sie bitte Kampfesdisziplin, das gilt für jeden Kampf, auch für den geistigen! Auch die Ritter mussten das beim Schwertkampf beachten, schon die Knappen lernten, dass man keinen Kampf gewinnen kann, wenn man das Schwert zieht und einfach drauf los schlägt!!
viatorem
@Gerti Harzl

"Ist das effizient?"

Solange die Fragen nicht befriedigend beantwortet werden können, ist das sogar sehr effizient. 😇
viatorem
@Pazzo
Die nächste Generation hat in Kürze dort ihr geliebtes und gut besuchtes Jugendfestival, solange das alles so gut läuft, woher und warum und wohinweisend, sollte da eine Einsicht herkommen?
Pazzo
@viatorem Tja, das wird wohl noch etwas dauern. Der Jugend gönne ich ihren Hype dort. Es ist zu hoffen, daß sich nicht wiederholt, was man zB in Salzburg beim Aufräumen an unschönen Dingen schon gefunden hat (hab ich nur gelesen). Trotzdem muß die Jugend über die GESAMTEN Vorgänge in M. informiert werden. Nur so kann sie sich - auch objektiv - entscheiden. Die Subjektivität der derzeitigen Fans …More
@viatorem Tja, das wird wohl noch etwas dauern. Der Jugend gönne ich ihren Hype dort. Es ist zu hoffen, daß sich nicht wiederholt, was man zB in Salzburg beim Aufräumen an unschönen Dingen schon gefunden hat (hab ich nur gelesen). Trotzdem muß die Jugend über die GESAMTEN Vorgänge in M. informiert werden. Nur so kann sie sich - auch objektiv - entscheiden. Die Subjektivität der derzeitigen Fans bedauere ich zutiefst, unzugänglich für jegliche Aufklärung.
Mir vsjem
Wiederhole: die unchristliche Haltung und Hassreden werden wohl in Medju eingeübt?
Wojtyla also für @Gerti Harzl ein Papst, obwohl er häretische Lehren verbreitete. Gleichzeitig zeigt Sie Ihren "Heiligen Vater" unehrerbietig, geringschätzend und geschmacklos im Krankenbett. Realitätsverweigerer können nicht ertragen, wenn ihnen die Wirklichkeit vor Augen geführt wird. Die Wirklichkeit ist, dass …More
Wiederhole: die unchristliche Haltung und Hassreden werden wohl in Medju eingeübt?
Wojtyla also für @Gerti Harzl ein Papst, obwohl er häretische Lehren verbreitete. Gleichzeitig zeigt Sie Ihren "Heiligen Vater" unehrerbietig, geringschätzend und geschmacklos im Krankenbett. Realitätsverweigerer können nicht ertragen, wenn ihnen die Wirklichkeit vor Augen geführt wird. Die Wirklichkeit ist, dass Wojtyla sich weder in diesem Krankenbett noch in den fast 25 Ketzerjahren danach bekehrte.

Er machte so weiter wie zuvor: "Johannes der Täufer möge den Islam (!) und alle Menschen vom Jordan schützen. (21.3.2000!)

Am 1. August 2002 ließ er sich in einem heidnischen indianischen Ritual in der Kathedrale Unserer Lieben Frau von Guadalupe in Mexiko-Stadt "segnen".

Er beteiligt sich am heidnischen Aztekenritual.

Das ist Ihnen alles genauso bekannt wie uns: Johannes Paul II. ließ sich von einer indischen Priesterin "exorzisieren"

Wojtyla verwandelt den Eucharistischen Kongress 1997 in Bologna in ein Rockkonzert.

In seiner Ansprache am 20.8.1985 in Casablanca richtet er sich an die muslimische Jugend: Welchen Glauben predigte hier Ketzer Wojtyla?
"Wir glauben an denselben Gott..." Das war es doch, was er häretisch in die Welt hinausschrie!

Als Verfechter des Konzils konnte Wojtyla an hinduistischen Ritualen teilnehmen und auch den Koran küssen. Usw.

Am 5. Februar 1986 - 5 Jahre nach dem Attentat - erhielt Johannes Paul II. während der Indienreise als Einweihungssymbol Asche aus dem Dung einer "heiligen" Kuh.
Wo also blieb seine Bekehrung?

Das hat uns endgültig gereicht!
Im übrigen: "Aber auch in Lourdes wird der Rosenkranz neben der kleinen Kapelle übertragen."
Können wir erfahren, von welcher "Kapelle" Sie da reden? Und was bedeutet "neben"?
Gerti Harzl
Die Quelle des Hasses wird versiegen. Deshalb: Betet, betet, betet!
Gerti Harzl
Zitat von einem Kommentar ganz weit unten im Thread: "Warum besuchen Mejudjugorje-Pilger nicht auch Lourdes, Fatima oder La Salette?" (schreibt Ratzi unter anderem ...)
---
Selbstverständlich wird kein Pilgerort im In- oder Ausland ausgeschlossen, ganz im Gegenteil! Auf so eine Idee muss man ja erst einmal kommen, dass Medjugorje-Pilger irgend welche anderen Gnadenorte nicht hochschätzen …More
Zitat von einem Kommentar ganz weit unten im Thread: "Warum besuchen Mejudjugorje-Pilger nicht auch Lourdes, Fatima oder La Salette?" (schreibt Ratzi unter anderem ...)
---
Selbstverständlich wird kein Pilgerort im In- oder Ausland ausgeschlossen, ganz im Gegenteil! Auf so eine Idee muss man ja erst einmal kommen, dass Medjugorje-Pilger irgend welche anderen Gnadenorte nicht hochschätzen würden! Ich selbst war, wie viele meiner Bekannten auch, wiederholt als ehrenamtliche Helferin mit einem Krankenzug in Lourdes. Nur so als Beispiel, wie unzutreffend, ja wie ungerecht doch solche Unterstellungen sein können.
Haben Sie alle, die Kritiker hier, auch schon mal ehrenamtlich in Lourdes Dienst bei den Kranken gemacht (was eine sehr berührende Erfahrung und eine Gnade ist)? Das würde mich nun aber wirklich interessieren.

Ich könnte Ihnen noch viel schönere Beispiele als mein eigenes erzählen, aber ich bin nicht befugt, über die Lebensgeschichte anderer Menschen zu berichten. Jeder Mensch entscheidet selbst, ob er Zeugnis ablegen möchte für solche Begebenheiten auf dem Weg des Glaubens.
Elista
Ich war auch in Fatima 😇
Gerti Harzl
Die Reise nach Fatima ist mir immer zu teuer gewesen. Aber ich habe früher einige Jahre hindurch eine kleine Fatima-Zeitung für 4000 Kinder gestaltet, und mein ganzes Herz ist daran gehängt! Und auch jetzt habe ich noch ein Fatima-Projekt in Evidenz, das noch fertiggestellt werden sollte - das Fatima-Nordlicht betreffend. Noch Fragen dazu? 😎 😷 😍
Gerti Harzl
Ach, das hab' ich noch vergessen: Auf dem Weg nach Lourdes gab es natürlich einen Extra-Aufenthalt in der Ranft des Bruder Klaus von der Flüe 😇 meinem ganz speziellen Lieblingsheiligen. Sehr zu empfehlen, eine Pilgerreise dorthin! Am besten ein paar Stunden der Stille einplanen für das einsame Gebet unten bei der Klause und gleich darunter am vorbeirauschenden Bergbach, wo Bruder Klaus viele …More
Ach, das hab' ich noch vergessen: Auf dem Weg nach Lourdes gab es natürlich einen Extra-Aufenthalt in der Ranft des Bruder Klaus von der Flüe 😇 meinem ganz speziellen Lieblingsheiligen. Sehr zu empfehlen, eine Pilgerreise dorthin! Am besten ein paar Stunden der Stille einplanen für das einsame Gebet unten bei der Klause und gleich darunter am vorbeirauschenden Bergbach, wo Bruder Klaus viele Jahre (ohne Nahrungsaufnahme) gelebt, gebetet und vielen ratsuchenden Menschen mit Rat und Tat geholfen hat. Die Schweiz verdankt ihm enorm viel, nämlich den Frieden! Auch schon öfters mal dorthin gepilgert? Einmal im Leben sollte man wenigstens dort gewesen sein.
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Zum Rosenkranzbeten brauche ich nur meinen Rosenkranz.
Mir vsjem
Der zur Einsicht gekommene Journalist Mark Waterinckx, lässt die Welt wissen: „Ich schrieb zahlreiche Artikel [zugunsten Medjugorje] für Magazine und Zeitungen zu Hause und im Ausland in etwa 15 Sprachen.“

Dann kam seine Sinnesänderung..(Der HERR sei gepriesen.)

„..[Nun] versuchte ich in meinen Artikeln, die Menschen davor zu warnen, um sie vor so vielen Gefahren in Glaubensfragen zu bewahren. …More
Der zur Einsicht gekommene Journalist Mark Waterinckx, lässt die Welt wissen: „Ich schrieb zahlreiche Artikel [zugunsten Medjugorje] für Magazine und Zeitungen zu Hause und im Ausland in etwa 15 Sprachen.“

Dann kam seine Sinnesänderung..(Der HERR sei gepriesen.)

„..[Nun] versuchte ich in meinen Artikeln, die Menschen davor zu warnen, um sie vor so vielen Gefahren in Glaubensfragen zu bewahren. Tatsächlich ist Medjugorje, wie es auch in vielen Büchern beschrieben ist, der wahrscheinlich größte Betrug des 20. Jahrhundert in der Katholischen Kirche."
(Zu verbessern wäre allerdings: der wahrscheinlich größte Betrug der Konzilssekte!)

Waterinckx kommt dann zu sprechen, wie die angeblichen Seher der Lüge überführt wurden...
Er führt auch an, daß einer der angeblichen Seher, ein Kleinbauernsohn, eine BMW für 150.000 Dollar fährt: „Das Nummernschild trägt seine Initiale wie bei allen großen Filmstars.“ Er weist auch darauf hin, daß die angeblichen Seher schöne Häuser bauten und sehr viel Geld verdienen durch das Vermieten von Zimmern an Pilger.

Waterinckx weiter:
"Wenn du in der nächsten Zeit ein Gefolgsmann dieser kirchenspalterischen Sekte sein willst, dann setze weiter deinen Glauben in eine „Gospa“, die Ungehorsam, Rebellion, Lügen, Betrug, das Schwören von Meineid und das Erwerben von viel Geld gutheißt.
Wenn dein Glaube von Medjugorje abhängt, bis du in großer Gefahr. Wenn dein Glaube aber auf den Geboten der Römisch-katholischen Kirche, der Bibel, dem Katechismus, den Sakramenten gegründet ist, dann ist alles in Ordnung.

Seit 1989 versuche ich, die Öffentlichkeit über die negativen Seiten in Medjugorje zu unterrichten. Die „Gospa“ verteidigte sehr ausführlich ungehorsame Rebellen-Patres wie Ivica Vego, Tomislav Vlašić und Jozo Zovko!
Für viele wurde Medjugorje zu einer gefährlichen Droge, von der sie abhängig wurden und die sie gegen die wahre Kirche stellte. Satan, der Vater der Lüge, läßt gerne viele „Bekehrungen“ in Medjugorje zu, wenn er die Menschen nur von der einen katholischen Kirche trennen kann. Der selige Acarie sagte: 'Der Teufel weiß, wie viel er gewinnt, wen er ein bißchen verliert.'

Meine lieben Medjugorje-Fans, sollten Sie persönlich Wunder gesehen oder gefühlt haben in Medjugorje, lesen Sie ,was unser Kirchenlehrer, der hl. Johannes vom Kreuz in seinem Buch ‚Aufstieg zum Berg Karmel’ schreibt:

'Der Böse ist sehr wachsam, wenn er bemerkt, daß eine Seele sich nach Offenbarungen sehnt und daran großes Gefallen findet. Denn unter diesen Bedingungen hat er die besten Chancen, sie mit allen möglichen Illusionen und Halluzinationen zu täuschen. Der Teufel verlockt die Sinne. Er gaukelt den Augen ‚Bilder’ von Heiligen im Glorienlichtschein vor, er läßt die Ohren ‚liebliche Worte’ hören. Des weiteren verursacht er süße ‚Wohlgerüche’ und Gefühle ‚himmlischer Freude’. All dies zielt allein darauf hin, die Seelen zu verführen und sie auf den Weg des Verderbens zu bringen.'“
Winfried
"Satan, der Vater der Lüge, läßt gerne viele „Bekehrungen“ in Medjugorje zu, wenn er die Menschen nur von der einen katholischen Kirche trennen kann"

@Mir vsjem
Was meint der Autor mit Trennung? Es gibt nur eine katholische Kirche und der fühlen sich die vielen (Priester-)Berufungen aus Medjugorje zugehörig. Hier wird dem Erscheinungsort unterstellt, dass Satan in der Lage ist, über Jahrzehnte…More
"Satan, der Vater der Lüge, läßt gerne viele „Bekehrungen“ in Medjugorje zu, wenn er die Menschen nur von der einen katholischen Kirche trennen kann"

@Mir vsjem
Was meint der Autor mit Trennung? Es gibt nur eine katholische Kirche und der fühlen sich die vielen (Priester-)Berufungen aus Medjugorje zugehörig. Hier wird dem Erscheinungsort unterstellt, dass Satan in der Lage ist, über Jahrzehnte Millionen von Gläubigen derart zu verführen, dass sie sich angeblich ihm statt Jesus Christus und seiner Mutter zuwenden. So mächtig ist er nicht, und so dumm können auch Millionen Gläubige nicht sein. Ich habe noch nie gehört, dass Satan die Sakramente, insbesondere die hl. Beichte und die Eucharistie favorisiert, zu welchem Zweck auch immer. Menschliches Fehlverhalten kommt da eher in Frage.
rose3
@Gerti Harzl sie haben mich gesperrt ,weil ich zu viel über mich selbst schreibe , aber Sie schreiben über Ihre Person auch ,muss manchmal schon lachen 😉 na gut ,was ich alles mache das traue ich 😊 gar nicht zu schreiben.
Mir vsjem
In Medjugorje wird der Teufel angebetet! So läßt der Teufel auch Gutes zu: Es wird dort gebetet, gefastet, gebeichtet; es gibt „Krankenheilungen“, es gibt „Bekehrungen“. Doch der wahre Glaube fehlt. Er wird zum Hohn benützt, zum Hohngelächter Satans. Hier wird alles dem Widersacher dargebracht. Jede Kerze die du anzündest, Medju-Anhänger, brennt für ihn!
Mir vsjem
Mirjana, die Geübte in der Gaukelei und Schauspielerei

Die scheinfrommen sog. Seher von Medjugorje haben mit der Wahrhaftigkeit nichts gemein. So berichtet Bischof Zanic, der Ortsbischof für Medjugorje zu Beginn der Erscheinungen:

„Einen Monat nach Beginn der „Erscheinungen“ ging ich nach Medjugorje, um die Seher zu befragen. Ich forderte jeden von ihnen auf, einen Eid auf das Kreuz abzulegen …More
Mirjana, die Geübte in der Gaukelei und Schauspielerei

Die scheinfrommen sog. Seher von Medjugorje haben mit der Wahrhaftigkeit nichts gemein. So berichtet Bischof Zanic, der Ortsbischof für Medjugorje zu Beginn der Erscheinungen:

„Einen Monat nach Beginn der „Erscheinungen“ ging ich nach Medjugorje, um die Seher zu befragen. Ich forderte jeden von ihnen auf, einen Eid auf das Kreuz abzulegen und verlangte, daß sie die Wahrheit sagten.
Die erste war Mirjana: „Wir gingen, um unsere Schafe zu suchen, als plötzlich...“ (
Der Kaplan der Pfarrei unterbrach sie und sagte mir, daß sie in Wirklichkeit hinausgingen, um zu rauchen, was sie vor ihren Eltern verbargen.)

„Einen Augenblick, Mirjana, du stehst unter Eid. Gingt ihr hinaus, um nach euren Schafen zu suchen?“ Sie hielt die Hand vor den Mund. „Verzeihung, wir gingen hinaus, um zu rauchen“, sagte sie.

Danach zeigte sie mir die Uhr, an der angeblich ein Wunder geschehen war, weil die Zeiger durcheinander waren. Ich nahm die Uhr mit zu einem Uhrenfachmann. Der erklärte, sie sei gewiß zu Boden gefallen und dann beschädigt worden. Ich brachte die Uhr zurück und ermahnte sie, nicht mehr zu behaupten, daß ein Wunder geschehen sei. Dessen ungeachtet behauptete sie weiter, wie ein Wunder mit der Uhr geschehen sei und daß sie anfangs hinausgegangen seien, um ihre Schafe zu suchen.

Nie hat die Welt ähnliches erlebt an Betrug wie in Medjugorje.
Elista
Eucharistische Anbetung in Medjugorje
Elista
Kreuzverehrung in Medjugorje
Winfried
"In Medjugorje wird der Teufel angebetet!"

@Mir vsjem
Na, na, na. Jetzt haben Sie sich aber etwas weit aus dem Fenster gelehnt. Die nachweislichen Bekehrungen, Berufungen, Lebensbeichten, Sakramentenempfang etc. können nicht von unten kommen. Das geht nicht! Es wurde hier schon mehrfach behauptet, dass Satan, um seine Ziele zu erreichen, an einer Bekehrung der Menschen arbeiten würde. 🤭More
"In Medjugorje wird der Teufel angebetet!"

@Mir vsjem
Na, na, na. Jetzt haben Sie sich aber etwas weit aus dem Fenster gelehnt. Die nachweislichen Bekehrungen, Berufungen, Lebensbeichten, Sakramentenempfang etc. können nicht von unten kommen. Das geht nicht! Es wurde hier schon mehrfach behauptet, dass Satan, um seine Ziele zu erreichen, an einer Bekehrung der Menschen arbeiten würde. 🤭 Das ist schlichtweg paradox. Die Theorien gewisser Medjugorjegegner sind schon etwas seltsam. Das ist Fundamentalismus pur im negativen Sinn. 🥶
Goldfisch
@Mir vsjem > ihre Unterstellungen sind bösartig und gemein. Sie behaupten Dinge zu wissen, von denen Sie nicht im entferntesten eine Ahnung haben. Aber es paßt nun mal nicht in Ihren Kram, also wird es dem Teufel zugeschrieben. Gott läßt Seiner nicht spotten und schon gar nicht, wenn es um Seine Mutter geht!
Mir vsjem
"Gott läßt Seiner nicht spotten und schon gar nicht, wenn es um Seine Mutter geht!"

Sehr richtig, @Goldfisch! Einfach korrekt!
Goldfisch
Sie wollen es nicht - oder können es nicht begreifen. Vermutlich sind sie Kommunist!
rose3
Man sagt beim Rosenkranz Gebet flieht der Satan ,ich glaube kaum das in einem anderen Ort so viel Rosenkranz gebetet wird als wie in Medjugorie.
Winfried
@rose3
Aus diesem Grund müssen sich auch viele Dämonen von Besessenen an solchen Orten offenbaren. Beispiele dazu gibt es, auch in Medjugorje, zur Genüge. Dies würden sie niemals tun, wenn dieser Ort, wie von manchen hier behauptet wird, vom Bösen dominiert wäre, aber man will eben die Wahrheit nicht sehen.
rose3
@Winfried so ist es.
nujaas Nachschlag
Es ist Gott, der die Welt mit Gott versöhnt, @Waagerl.
nujaas Nachschlag
?
kyriake
Mostar ist im Jugoslawien-Krieg ziemlich zerstört worden, weil der dortige Bischof die Erscheinungen in Medjugorje bekämpfte. Noch Fragen?!!!
nujaas Nachschlag
Man kann Leiden als Strafe deuten, manche deuten es als Ausweis der Christusnachfolge, je nachdem. Natürlich noch Fragen. So einfach ist das alles nicht.
kyriake
Sämtliche Bistümer, deren Bischöfe den Erscheinungen von Medugorje ablehnend gegenüber standen, wurden damals im Krieg hart getroffen - diejenigen aber, deren Bischöfe die Erscheinungen angenommen hatten, genossen den besonderen Schutz der Muttergottes und blieben verschont!
Ein deutlicheres Zeichen des Himmels gibt es überhaupt nicht!!
Pazzo
So einfach ist das nicht, wie ja auch nujaas Nachschlag meint, und "beschützen" kann auch von unten kommen. Auch Dämonen haben Pläne, und zwar besonders schlaue.
Ratzi
Achtung: gemäss Thomas von Aquin kann der Schutz von oben oder von unten kommen. Hitler z.B. wurde wunderbar beschützt während des ganzen Krieges und überlebte Dutzende von Mordanschlägen, sogar Bomben unter seinem Tisch. Auch Stalin und andere grosse Verbrecher wurden wunderbar beschützt und überlebten unzählige Mordanschläge. Die Notre-Dame in Paris wurde hingegen nicht beschützt, weder …More
Achtung: gemäss Thomas von Aquin kann der Schutz von oben oder von unten kommen. Hitler z.B. wurde wunderbar beschützt während des ganzen Krieges und überlebte Dutzende von Mordanschlägen, sogar Bomben unter seinem Tisch. Auch Stalin und andere grosse Verbrecher wurden wunderbar beschützt und überlebten unzählige Mordanschläge. Die Notre-Dame in Paris wurde hingegen nicht beschützt, weder von oben noch von unten.
Pazzo
@kyriake Es stimmt unendlich traurig, wie wenig Wissen über das wahre Katholische heute noch vorhanden ist. Man fühlt sich beschämt, über die einfachsten Wahrheiten aufklären zu müssen. @Ratzi
Mir vsjem
Ein deutlicheres Zeichen der Politik gibt es überhaupt nicht, @kyriake!!
kyriake
@Ratzi
Dass Verbrecher wie Hitler und Stalin unter dem Schutz Satans standen ist bekannt. Hitler beschäftigte sich hauptsächlich mit schwarzer Magie und besaß eine ganze Bibliothek okkulter Bücher. Dass aber alle Bischöfe deren Bistümer im Krieg verschont blieben, Satanisten gewesen sein sollen ist mehr als abwegig!! Schon allein deshalb, weil sie ihr Kirchenvolk zu Rosenkranzgebet, Besuch der …More
@Ratzi
Dass Verbrecher wie Hitler und Stalin unter dem Schutz Satans standen ist bekannt. Hitler beschäftigte sich hauptsächlich mit schwarzer Magie und besaß eine ganze Bibliothek okkulter Bücher. Dass aber alle Bischöfe deren Bistümer im Krieg verschont blieben, Satanisten gewesen sein sollen ist mehr als abwegig!! Schon allein deshalb, weil sie ihr Kirchenvolk zu Rosenkranzgebet, Besuch der Hl. Messe, Beichte und Fasten aufgerufen haben.
Ich habe jedenfalls noch nichts davon gehört oder gelesen, dass Hitler und Stalin das auch getan hätten!
Theresia Katharina
Gerti Harzl
@Theresia Katharina Stützen Sie sich in erster Linie auf Frau Professor Mertensacker's Literatur und Vorträge? Oder verwenden Sie noch weitere Quellen? Falls Sie mir dies beantworten möchten.
Joachim-Anna
Warum die Kirche vorsichtig ist und sein muss und worin die eigentliche Gefahr besteht: Nehmen wir einmal an, dass sich hier offensichtliche Widersprüchlichkeiten bei den Wundern verstärken würden, so eindeutig nachweisbar und auch unwiderlegbar, z.B. durch Manipulationen im pysikalischen Bereich, welche die Seher selbst oder mit fremder Hilfe erzeugt haben müssten. Würden damit sogleich alle …More
Warum die Kirche vorsichtig ist und sein muss und worin die eigentliche Gefahr besteht: Nehmen wir einmal an, dass sich hier offensichtliche Widersprüchlichkeiten bei den Wundern verstärken würden, so eindeutig nachweisbar und auch unwiderlegbar, z.B. durch Manipulationen im pysikalischen Bereich, welche die Seher selbst oder mit fremder Hilfe erzeugt haben müssten. Würden damit sogleich alle bisherigen und weiteren Erscheinungsorte, die "angeblichen Wunder" und auch alles Übernatürliche in Verruf geraten, d.h. realtiviert werden? Die Feinde Christi würden jubeln! Der christliche Glaube ansich, die Verbindung zu unserem Herrgott würde bis ins Mark getroffen werden. Daher ist schon bei leisen Zweifeln die notwendige Vorsicht geboten. Im Grunde benötigen wir diese Erscheinungsorte nicht, aber die Sehnsucht nach dem sichtbaren Beweis, die spürbare Nähe des Himmels, treibt uns immer wieder dorthin, weil sie sich besonders in Zeiten wie diesen für uns als sichere Refugien erweisen. Ich bin mir deshalb sicher, dass es bei der derzeitigen Entwicklung sehr bald, genau wie vor 2000 Jahren, zu einem unwiderlegbaren, sichtbaren Beweis der Existenz unseres Erlösers kommen wird, der sich nicht nur auf diese Erscheinungsorte beschränken wird, sondern die ganze Welt erfassen muss. Er wird sich zu erkennen geben.
Mir vsjem
Wenn der Glaube gefährdet ist gibt es kein Abwarten, sondern handelt sofort!

"..alle Altersgruppen"
Jung oder alt, alle sind Irregeführte, die sich verführen haben lassen.
"Seht zu, dass euch niemand verführe. Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Messias und sie werden viele verführen..." (Mt 24,4)

Franziskus dürfte zeitig dafür gesorgt haben, dass die Verführunge…More
Wenn der Glaube gefährdet ist gibt es kein Abwarten, sondern handelt sofort!

"..alle Altersgruppen"
Jung oder alt, alle sind Irregeführte, die sich verführen haben lassen.
"Seht zu, dass euch niemand verführe. Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Messias und sie werden viele verführen..." (Mt 24,4)

Franziskus dürfte zeitig dafür gesorgt haben, dass die Verführungen weitergehen.

Dieselben Worte kann auch MARIA sprechen: Seht zu, dass euch niemand verführe. Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin die Gospa und sie werden viele verführen.

Medjugorje, der Ort der Verblendung und der Lüge.

„Unsere Liebe Frau küßt ein Bild Johannes Pauls II.:

Er ist euer Vater, der geistliche Vater aller.“

Mehr braucht man über Medjugorje nicht zu wissen um ein Urteil zu fällen.
Hier zeigt sich klar die Beziehung zur dekadenten Konzilssekte.

Wie gerissen und verschlagen diese sog. Seher sind, zeigt nachfolgendes Beispiel:

Am 14.1.1985 filmte ein Professor für Parapsychologie aus Kanada, Louis Belanger, die 'Ekstase' von Ivan, Marija, Vicka und Ivanka. Während er die ‚Ekstase’ filmt, streckt ein gewisser Jean-Louis plötzlich 2 Finger vor Vickas Augen. Diese zwinkert mit den Augen und weicht zurück. Allgemeine Aufregung. Die Seher behaupteten stets, während ihrer ;Ekstase’ nichts zu sehen und zu hören als nur die ‚Gospa’. Vicka erkennt, daß sie sich bewegt hat. Nach 5 Minuten kommt sie zusammen mit dem suspendierten Ex-Franziskaner Ivica Vego zur Erscheinungskapelle zurück. Er übersetzt den Anwesenden die Erklärung von ihr:
.
„Ich erinnere mich nun, daß Unsere Liebe Frau das Jesuskind in den Armen hielt. Sie strauchelte und ließ beinahe das Jesuskindchen fallen. Darauf habe ich reagiert, um das Jesuskind aufzufangen.“
Sie vergisst jedoch, daß sie sich nach rückwärts bewegt hat, statt nach vorne. Wie hätte sie es auffangen können?

Frère Michel de la Sainte Trinité, der bekannte exzellente Kenner nicht nur von FATIMA, sondern auch von Medjugorje kommt zum Schluß: Der Ursprung der Erscheinungen zu Medjugorje muß in der Charismatischen Bewegung gesucht werden. Er vertritt den Standpunkt, daß die Erscheinung von Medjugorje Satan in der äußeren Gestalt Mariens ist.

Übrigens, dieser Ivica Vego wurde von seinem General aus dem Franziskanerorden ausgeschlossen, seiner Gelübde enthoben und von der Ausübung seines Priesteramtes ‚a divinis’ suspendiert. Dessen ungeachtet widersetzte er sich diesem Befehl, feierte weiterhin die Sakramente und verkehrte weiterhin mit seiner Geliebten.
(Das war für den Ortsbischof - damals Msg. Žanić - Beweis genug, daß es nicht die Muttergottes sein konnte, die in Medjugorje erschien.)
.
Als die Geliebte des Paters, Schwester Leopolda, eine Ordensfrau, niederkam, verließen beide Medjugorje und das Klosterleben, um in der Nähe von Medjugorje zusammen zu wohnen, wo ihr Kind geboren wurde.

2 Kor 11,13 ff:
„Denn diese Leute sind Lügenapostel, hinterlistige Arbeiter, die sich als Apostel Christi ausgeben. Und das ist kein Wunder: denn der Satan selbst gibt sich als Engel des Lichtes aus. Da ist es nichts Besonderes, wenn auch seine Diener sich als Diener der Gerechtigkeit ausgeben. Wie ihre Taten wird ihr Ende sein.“
Pazzo
Das Schlimme ist, daß M-Fans nicht bereit sind, auf jedes noch so schlüssige Gegenargumente einzugehen. Sie haben Angst davor, ihr stereotypes Denken könnte sich ändern.
Goldfisch
@Pazzo > umgekehrt genau so. Die M-Gegner haben sich in ein Loch gebohrt und Satan hilft bravourös mit, Unfrieden zu stiften. Super!!! Hauptsache Sie wissen alles besser als unser Herr - haben Sie tatsächlich die Fäden der Welt in der Hand???
Goldfisch
@Pazzo > Nicht Sie, aber mit Ihren Äußerungen die Gegenarbeiten, machen Sie Satan die größte Freude, und Unfriede entsteht ... allein durch diese Äußerungen. Keiner von uns weiß was, alle sind wir Glaubende und Gott-vertrauende. Jeder versucht das Beste aus jedem Gnadenort mitzunehmen. Warum laßt Ihr uns nicht diesen Gnadenort und versucht ständig, ihn herunterzumachen - das ist einfach nur …More
@Pazzo > Nicht Sie, aber mit Ihren Äußerungen die Gegenarbeiten, machen Sie Satan die größte Freude, und Unfriede entsteht ... allein durch diese Äußerungen. Keiner von uns weiß was, alle sind wir Glaubende und Gott-vertrauende. Jeder versucht das Beste aus jedem Gnadenort mitzunehmen. Warum laßt Ihr uns nicht diesen Gnadenort und versucht ständig, ihn herunterzumachen - das ist einfach nur traurig. Man stelle sich vor, er ist doch echt - welche Beleidigung Gott gegenüber und sollte er - wider aller Vernunft UNecht sein, so haben wir gottgegeben gehandelt und zu und nur ZU GOTT gebetet, gebeichtet, gefastet, den RK gebetet und reichlich Weihwasser versprengt, so daß Satan schneller als ein Pfitzepfeil das Weite gesucht hat!! - Echt und in vielen Büchern nachzulesen, daß er dieses "Wasser" gar nicht mag!!!
Pazzo
@Goldfisch "Man stelle sich vor, er ist doch echt . ."

Ja, ich habe es mir vorgestellt, damals, vor 39 Jahren. Was ich INZWISCHEN vertrete, sind die Aussagen von verantwortungsbewußt durchgeführten Recherchen höchster Autoritäten. Schon bevor mir diese in die Hände kamen, hatte ich begonnen zu zweifeln. Daß nun Studien immer Gegenstimmen hervorrufen, ist nicht neu. Ich frage Sie, was haben Sie …More
@Goldfisch "Man stelle sich vor, er ist doch echt . ."

Ja, ich habe es mir vorgestellt, damals, vor 39 Jahren. Was ich INZWISCHEN vertrete, sind die Aussagen von verantwortungsbewußt durchgeführten Recherchen höchster Autoritäten. Schon bevor mir diese in die Hände kamen, hatte ich begonnen zu zweifeln. Daß nun Studien immer Gegenstimmen hervorrufen, ist nicht neu. Ich frage Sie, was haben Sie selbst bisher an sachlichen Studien gelesen? Oder spielen Sie Struwwelpeter?
Gerti Harzl
Einfach abwarten und Tee trinken: Vielleicht wird es auch mal eine Privatoffenbarung in einer Gemeinde der Gläubigen der Tradition geben. In Medjugorje sind die liturgischen Gepflogenheiten jenen anderer großer Pilgerorte entsprechend. Doch das ist ohnehin bekannt. Warum sollte es ausgerechnet in Medjugorje anders sein als etwa in Lourdes oder in Fatima, oder all den anderen großen Pilgerorten …More
Einfach abwarten und Tee trinken: Vielleicht wird es auch mal eine Privatoffenbarung in einer Gemeinde der Gläubigen der Tradition geben. In Medjugorje sind die liturgischen Gepflogenheiten jenen anderer großer Pilgerorte entsprechend. Doch das ist ohnehin bekannt. Warum sollte es ausgerechnet in Medjugorje anders sein als etwa in Lourdes oder in Fatima, oder all den anderen großen Pilgerorten der Welt? Ist von mir aber nur rhetorisch als Frage in den Raum gestellt, als Impuls zum Nachdenken.
Gerti Harzl
Werden unter Bischof Ratko Perić denn Messen nach dem alten Ritus gefeiert, von ihm oder in seiner Diözese? Befürwortete und förderte er dies jemals nachweislich? Förderte dies nachweislich sein Vorgänger im Bischofsamt? Wurden die Franziskaner jener Region je von ihren Vorgesetzten dazu angehalten, die Messe im Alten Ritus zu feiern?
Gerti Harzl
Es besteht für Katholiken keine auch nur irgendwie geartete Verpflichtung, sich den Gläubigen der Tradition anzuschließen und/oder das Konzil abzulehnen; sehr wohl aber hat der Katholik die Pflicht, dem Lehramt zu gehorchen. Deswegen wäre es gut, die Freiheit, welche die Kirche ihren Gläubigen gibt - und welche sie auch mir zugesteht -, zu respektieren. Ich für meinen Teil erwarte mir, dass ich …More
Es besteht für Katholiken keine auch nur irgendwie geartete Verpflichtung, sich den Gläubigen der Tradition anzuschließen und/oder das Konzil abzulehnen; sehr wohl aber hat der Katholik die Pflicht, dem Lehramt zu gehorchen. Deswegen wäre es gut, die Freiheit, welche die Kirche ihren Gläubigen gibt - und welche sie auch mir zugesteht -, zu respektieren. Ich für meinen Teil erwarte mir, dass ich mit meiner Haltung zum katholischen Glauben respektiert werde. Man geht mir teils einfach schon zu weit mit den Angriffen.
Lautato20
@Gerti Harzl

Abwarten und Tee trinken.

Nach einer Woche gaben die Kinder bekannt , dass die "Gospa" nur noch dreimal, also bis zum 04. Juli 1981 erscheinen wird. Dann ....... 39 Jahre ...... 40.000 Erscheinungen ...... 10 Geheimnisse an jeden Seher ...... Zeichen vom Himmel ......!

Die zweite Generation der Seher steckt schon in den Startlöchern bereit.

Wie ein Fussballspiel ausgehen wird …More
@Gerti Harzl

Abwarten und Tee trinken.

Nach einer Woche gaben die Kinder bekannt , dass die "Gospa" nur noch dreimal, also bis zum 04. Juli 1981 erscheinen wird. Dann ....... 39 Jahre ...... 40.000 Erscheinungen ...... 10 Geheimnisse an jeden Seher ...... Zeichen vom Himmel ......!

Die zweite Generation der Seher steckt schon in den Startlöchern bereit.

Wie ein Fussballspiel ausgehen wird oder wie man eine Erscheinung verschiebt, damit man ein Fussballspiel sich ansehen kann oder wie man 500 Dollar mit einer Begegnung eines Reiseveranstalters mit der "Gospa" verdient, dass gab es in Lourdes und Fatima jedenfalls nicht. Oder das die "Gospa" mit den Sehern um die Welt fährt und sehr flexibel erscheint. Das zu den "Privatoffenbarungen" für meine lieben Kinder! Und des weiteren machen die liturgischen Gepflogenheiten, sprich Erneuerungen, auch nicht vor Fatima und Lourdes halt.
Theresia Katharina
Falsche Marienerscheinungen- Medjugorje
@Gerti Harzl Die Botschaft der Gospa vom 01.10.1981 enthält einen schweren lehramtlichen Irrtum (Alle Religione sind vor Gott gleich), sodass die Gospa nicht die echte Muttergottes sein kann, weil diese keine häretischen Botschaften erbringt! Da ist es vollkommen egal, welche Botschaften dann noch vorhanden sind oder welche sonstigen Personen des Klerus,…More
Falsche Marienerscheinungen- Medjugorje
@Gerti Harzl Die Botschaft der Gospa vom 01.10.1981 enthält einen schweren lehramtlichen Irrtum (Alle Religione sind vor Gott gleich), sodass die Gospa nicht die echte Muttergottes sein kann, weil diese keine häretischen Botschaften erbringt! Da ist es vollkommen egal, welche Botschaften dann noch vorhanden sind oder welche sonstigen Personen des Klerus, diese falsche Erscheinung befürwortet haben oder befürworten.!
Wenn Sie ständig Medju weiter bewerben wider besseres Wissen, gehorchen Sie nicht dem Lehramt der hl.Kirche, denn auch eine Untersuchungskommission kann nichts Anderes feststellen als dass diese Botschaft der Gospa häretisch ist!
Der ursprünglich für die Beurteilung zuständige Bischof von Mostar hat die Erscheinungen von Medju als unecht beurteilt und sein Nachfolger Ratko Peric ebenfalls!
Gerti Harzl
@Theresia Katharina Eine solche von Ihnen behauptete rigorose Vorgangsweise, für die Sie auch kürzlich schon keinen Beweis zitieren konnten, entspricht meines Wissens nicht der Praxis der Kirche. Mein Album dazu: Lehramtliche Normen - Pilger - [Medjugorje u. a.]
Lautato20
Die Ereignisse in Medjugorie sind von der Kirche nicht anerkannt.

@Gerti Harzl

Auf all die Ungereimtheiten in den Botschaften und Ereignisse in Medjugorie gehen die Anhänger von Medjugorie gar nicht erst ein. Man schaut nur auf die Früchte, nicht aber auf all die Ereignisse. Auch in der hintersten Bergkapelle vor dem Tabernakel oder während einer hl. Messe in der Pfarrei in aller Stille …More
Die Ereignisse in Medjugorie sind von der Kirche nicht anerkannt.

@Gerti Harzl

Auf all die Ungereimtheiten in den Botschaften und Ereignisse in Medjugorie gehen die Anhänger von Medjugorie gar nicht erst ein. Man schaut nur auf die Früchte, nicht aber auf all die Ereignisse. Auch in der hintersten Bergkapelle vor dem Tabernakel oder während einer hl. Messe in der Pfarrei in aller Stille geschehen Wunder der Bekehrungen und der Berufungen. Gottes Wege sind nicht unsere Wege. Gott sät den Samen in die Herzen, die guten Willens sind.

Medjugorie ist charismatisch angehaucht. Der neue Geist der Entgrenzung. Wer nach Medjugorie geht, geht auch gerne in schwungvolle coole interkonfessionelle Jesus in the city Anlässe (Alphalive) und lässt sich von geladenen nichtkatholischen Predigern in Kirchen und Domen begeistern. Ich weiss, wovon ich Rede. Hauptsache, Jesus hat Begeisterte.

Auf die Tradition schaut man nieder und argumentiert abschätzig wie ein charismatischer Priester mich mit einer Frage zur Tradition abfertigte: Ach Die! oder mit etwas an die Wand murmeln. Aber Zungenreden und nach rückwärts fallen ist ok.

Irgend etwas muss 2000 Jahre lang falsch in der Kirche interpretiert worden sein, wenn die Gospa mitteilt, dass alle Religionen vor Gott gleich sind. Dann ist vieles bis alles falsch gelaufen und seit dem II. Konzil wird zu diesem Gott aufgebrochen. Auch die Gospa schreitet mit.

Nach Medjugorie müssten laut der vielen Früchten die Kirchen, die Klöster und die Priesterseminare voll sein - müsste es viele katholische Familien geben. Seht selbst!

Fatima ist noch nicht fertig. Die Wogen werden hochgehen, sagte ein grosser Heiliger, der vor 700 Jahren lebte.

Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren. Unsere Liebe Frau von Fatima.
Gerti Harzl
@Lautato20 Im Artikel gibt de.news mit knappen drei Sätzen eine personelle Änderung im Bistum Mostar-Duvno bekannt. Ich sehe darin keine Veranlassung, das gesamte Phänomen Medjugorje in diesem Thread aufgrund einzelner Zurufe erneut durchzukauen. Das wäre, befürchte ich, den Lesern eher lästig. Bei Bedarf werde ich aber gern wieder einmal einen eigenen Medjugorje-Beitrag bringen, wenn gewünsc…More
@Lautato20 Im Artikel gibt de.news mit knappen drei Sätzen eine personelle Änderung im Bistum Mostar-Duvno bekannt. Ich sehe darin keine Veranlassung, das gesamte Phänomen Medjugorje in diesem Thread aufgrund einzelner Zurufe erneut durchzukauen. Das wäre, befürchte ich, den Lesern eher lästig. Bei Bedarf werde ich aber gern wieder einmal einen eigenen Medjugorje-Beitrag bringen, wenn gewünscht.
Gerti Harzl
@Lautato20 Bei Ihren Kommentaren, die vermutlich aus kopierten Texten von irgendwoher zusammengesetzt sind, wäre eine Quellenangabe für die Zitate korrekt (fehlt aber!), sowie eine deutliche Kennzeichnung von Zitat und eigenem Text. Sonst könnte ich, selbst wenn ich wollte, darauf sowieso nicht sachbezogen antworten.
Sie könnten aber gern auch mal andere User befragen, die bisher schon viele …More
@Lautato20 Bei Ihren Kommentaren, die vermutlich aus kopierten Texten von irgendwoher zusammengesetzt sind, wäre eine Quellenangabe für die Zitate korrekt (fehlt aber!), sowie eine deutliche Kennzeichnung von Zitat und eigenem Text. Sonst könnte ich, selbst wenn ich wollte, darauf sowieso nicht sachbezogen antworten.
Sie könnten aber gern auch mal andere User befragen, die bisher schon viele Medjugorje-Beiträge auf Gloria TV eingestellt haben.
Pazzo
@Lautato20 "Die zweite Generation der Seher steckt schon in den Startlöchern bereit."
Herr, steh uns bei! Im Ernst, was wissen Sie darüber?
Gerti Harzl
@Lautato20 Wie ich sehe, haben Sie sich vor 12 Tagen angemeldet. Zu vielem werden Sie in den Beiträgen aus den vergangenen Jahren Interessantes finden können. Gloria TV verfügt ja über eine sehr praktische Suchfunktion.
Goldfisch
@Lautato20 > " Die Ereignisse in Medjugorie sind von der Kirche nicht anerkannt." >> Bergoglio ist von der Kirche anerkannt und trotzdem ist er der Falsche! Was sagen Sie zu dieser Parallele???
kyriake
@Pazzo
Manche Tradis bräuchten unbedingt einmal eine Belehrung der Gottesmutter über die Nächstenliebe! Da hapert es oft gewaltig!! Es kommt sogar vor, dass Gemeindemitglieder sich gegenseitig anzeigen und dafür sorgen, dass Priestern ein Messverbot erteilt wird!!!
Da wäre das Meditieren der Medjuborje-Botschaften schon mehr als angebracht!
Adelita
@Pazzo
bestimmte Altersgruppen 😉😅 - Jugenfestival -

In Medjugorje treffen sich alle - aber auch alle Altersgruppen.
Junge und ältere Menschen.
Adelita
Alle sogar Babys👶 und Kinder 🧒und viele im Señioren- Alter. 👵👴
Pazzo
Dort treffen sich Menschen bestimmter Alters- und Entwicklungsstufen, sowohl geistiger wie auch religiöser Art. Sie finden sich dort zusammen und feiern mehr oder weniger sich selbst, glauben dabei aber, Gott und der Gottesmutter die Ehre zu erweisen, wenn auch oft in unehrfürchtiger Weise. Es ist der V2-Glaube, der dort vorherrscht und ihnen das Glauben leicht macht. Wenn die Gnade solche …More
Dort treffen sich Menschen bestimmter Alters- und Entwicklungsstufen, sowohl geistiger wie auch religiöser Art. Sie finden sich dort zusammen und feiern mehr oder weniger sich selbst, glauben dabei aber, Gott und der Gottesmutter die Ehre zu erweisen, wenn auch oft in unehrfürchtiger Weise. Es ist der V2-Glaube, der dort vorherrscht und ihnen das Glauben leicht macht. Wenn die Gnade solche Menschen trifft, werden auch sie später mal erkennen, daß es nicht das und alles ist, was sie dort gesucht und gefunden haben, und sie werden zur wahren Vereinigung mit Gott finden.
Pazzo
Nachdem man durch den NOM die heilige Messe ihrer Würde und Tiefe beraubt hat, kam es der "Kirche" vielleicht nicht ungelegen, den Menschen in M. einen Ersatz, allerdings minderer Art, anbieten zu können. Der gelernte V2-Gläubige gibt sich damit zufrieden.
Liberanosamalo
Das kommt der Konzilsbande gerade gelegen, dass ihre V2-Irrtümer von der angeblichen Erscheinung bestätigt werden.
Goldfisch
@Pazzo " ....Sie finden sich dort zusammen und feiern mehr oder weniger sich selbst, glauben dabei aber, Gott und der Gottesmutter die Ehre zu erweisen, wenn auch oft in unehrfürchtiger Weise. " >> Was Sie nicht alles zu Glauben wissen oder zu Wissen glauben, schauderbar.
Wer gibt Ihnen das Recht, solche Dinge zu behaupten?? Haben Sie jemals Messen, Rosenkränze, Anbetungen mitgefeiert??? - More
@Pazzo " ....Sie finden sich dort zusammen und feiern mehr oder weniger sich selbst, glauben dabei aber, Gott und der Gottesmutter die Ehre zu erweisen, wenn auch oft in unehrfürchtiger Weise. " >> Was Sie nicht alles zu Glauben wissen oder zu Wissen glauben, schauderbar.
Wer gibt Ihnen das Recht, solche Dinge zu behaupten?? Haben Sie jemals Messen, Rosenkränze, Anbetungen mitgefeiert??? - Wenn Sie den Mund nur halbvoll nehmen, ist das immer noch mehr als genug der Beschuldigungen, von denen Sie keine Ahnung haben.
Pazzo
Werter @Goldfisch: Nur wenn Sie sich auch mit der Gegenseite beschäftigt haben, stehen Ihnen solche Unterstellungen zu. Leider ist das der "M-Sekte" offenbar verboten und so finden sie nicht zur Wahrheit, geben sich zufrieden damit, in einer großen Gemeinschaft eingebettet zu sein. Es ist der dortige Hype, der zieht und als Ersatz dient für die verlorengegangene Schönheit der Alten Messe durch …More
Werter @Goldfisch: Nur wenn Sie sich auch mit der Gegenseite beschäftigt haben, stehen Ihnen solche Unterstellungen zu. Leider ist das der "M-Sekte" offenbar verboten und so finden sie nicht zur Wahrheit, geben sich zufrieden damit, in einer großen Gemeinschaft eingebettet zu sein. Es ist der dortige Hype, der zieht und als Ersatz dient für die verlorengegangene Schönheit der Alten Messe durch den NOM.
Wenn Sie mich weiter angreifen, werde ich Ihnen Tatsachen über M. berichten, weil Sie sie ja nicht selbst lesen wollen. Eine erste: Die "Gottesmutter" fühlt sich kalt und hart an (die "Seher" durften sie berühren). Weiteres gefällig?
Im übrigen ist es kirchlicherseits verboten, nach M. zu pilgern wegen der Erscheinungen. Erlaubt ist eine Reise dorthin nur dann, wenn Sie wegen des Gebetes hinfahren.
Es stimmt also, daß Sie wegen des Hypes hinfahren, denn Beten können Sie in jeder Kirche vor dem Tabernakel und der Statue der Gottesmutter, die zwar auch kalt und hart ist, wenn Sie sie berühren, aber nicht vorgibt, lebendig zu sein. Haben Sie in ihrer Nähe keinen Wallfahrtsort?
Pazzo
Das Kreuzesopfer, das in der "Alten Messe" gefeiert wird, vom Ölberg bis zur Auferstehung Jesu, werden Sie in M. kaum finden. In der "Alten Messe" stehen Sie selbst mit Maria unter dem Kreuz. Der NOM wurde und ist nicht dazu geschaffen, den Gläubigen das bewußt zu machen. In M. feiern Sie also Gottesdienst, aber nicht die heilige Messe. Trotzdem genügt Ihnen das, weil Sie die Gemeinsamkeit …More
Das Kreuzesopfer, das in der "Alten Messe" gefeiert wird, vom Ölberg bis zur Auferstehung Jesu, werden Sie in M. kaum finden. In der "Alten Messe" stehen Sie selbst mit Maria unter dem Kreuz. Der NOM wurde und ist nicht dazu geschaffen, den Gläubigen das bewußt zu machen. In M. feiern Sie also Gottesdienst, aber nicht die heilige Messe. Trotzdem genügt Ihnen das, weil Sie die Gemeinsamkeit schätzen, ein rein menschliches Bedürfnis in M. befriedigt wird. Daß man dabei betet, beruhigt das Gewissen.
One more comment from Pazzo
Pazzo
Warum besuchen Medjugorianer nicht A U C H den wahren Wallfahrtsort HRASNO, von der Kirche anerkannt und nur 40 km südöstlich von Medju. Einen Hype werden sie dort nicht finden, wahre Wallfahrtsorte kommen ohne aus.
kyriake
@Pazzo
Schon seltsam, dass die jüngsten eucharistischen Wunder jeweils bei der Feier des NOM geschehen sind! Wie erklären Sie sich das?!
kyriake
@Pazzo
Jetzt wird's aber krank, wenn Satan auch schon eucharistische Wunder zugeschrieben werden können!! Da brauchen wir nicht mehr weiter zu diskutieren!!
Winfried
"@kyriake Wie Satan arbeitet, das hatten wir in diesem Thread auch schon. Ihm ist nichts unmöglich - ebenso wie Gott."

@Pazzo
Hier stellen Sie Satan mit Gott auf eine Stufe! Wenn Gott will, ist der Böse zu absolut nichts fähig. Er wird gerade einmal geduldet, um uns Menschen zu "testen". Ihm und seinen Anhängern bleibt nichts als die ewige Verdammnis.
kyriake
Satan kann vielleicht kurz bluffen - aber nicht über einen Zeitraum von fast 40 Jahren Erscheinungen und Pilgerströme am Laufen halten. Wer ihm das zutraut, der betet ihn und nicht GOTT an !!!!!
kyriake
Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder....
2 more comments from kyriake
kyriake
@Pazzo
Zu Ihrer Frage weiter oben an @Goldfisch:
Satan wollte in Medjugorje eine Erscheinung vortäuschen. Die Seher erkannten aber sofort an dem eiskalten Blick, dass es sich nicht um die Hl. Jungfrau handelte und vertrieben ihn mit Weihwasser, worauf er sofort verschwand. Wiederholt wies U.L.F. in den Botschaften darauf hin, dass Satan heute sehr stark ist, aber mit Gebet und Fasten besiegt …More
@Pazzo
Zu Ihrer Frage weiter oben an @Goldfisch:
Satan wollte in Medjugorje eine Erscheinung vortäuschen. Die Seher erkannten aber sofort an dem eiskalten Blick, dass es sich nicht um die Hl. Jungfrau handelte und vertrieben ihn mit Weihwasser, worauf er sofort verschwand. Wiederholt wies U.L.F. in den Botschaften darauf hin, dass Satan heute sehr stark ist, aber mit Gebet und Fasten besiegt werden kann.
kyriake
Diese Geschichte ereignete sich nicht lange nach Beginn der Erscheinungen und ist bekannt. Die Seher erzählten wiederholt davon.

Als die Seherkinder nach der allerersten Erscheinung zuhause erzählten, dass sie ein wunderschönes Mädchen auf dem Podbordo gesehen hätten, gab Ihnen Vickas Oma den Rat, am nächsten Tag wieder hinzugehen, und - falls sie die Erscheinung wieder sehen würden, diese mit …More
Diese Geschichte ereignete sich nicht lange nach Beginn der Erscheinungen und ist bekannt. Die Seher erzählten wiederholt davon.

Als die Seherkinder nach der allerersten Erscheinung zuhause erzählten, dass sie ein wunderschönes Mädchen auf dem Podbordo gesehen hätten, gab Ihnen Vickas Oma den Rat, am nächsten Tag wieder hinzugehen, und - falls sie die Erscheinung wieder sehen würden, diese mit Weihwasser zu besprengen. " Wenn es der Teufel wäre", meinte die Oma, "würde er daraufhin verschwinden." Als sie die Hl. Jungfrau am nächsten Tag wieder an der gleichen Stelle sahen, besprengten sie die Erscheinung mit Weihwasser worauf diese aber nur lächelte und begann, mit den Kindern zu sprechen. Was sie gesprochen hat kann man bei "Medjugorje Deutschland" unter der Rubrik "Botschaften" nachlesen.
Goldfisch
@kyriake >>Zwecklos!! die Gegner von M. wollen auf Biegen und Brechen ihren "Glauben" durchboxen, dafür ist ihnen jedes Mittel recht um nur alles in den Dreck zu ziehen. Da hilft nur die Erfahrung, die sie einmal machen werden. Ich denke, wir sollten hier nichts mehr dazufügen, es artet ohnehin ......!?!?!! 🥵
kyriake
@Goldfisch
Die Muttergottes bittet die Menschen in Medjugorje nicht umsonst darum, die Herzen zu öffnen. Schon im AT heißt es: Heute, wenn ihr seine Stimme hört, verhärtet nicht euer Herz. In einem verhärteten Herzen kann Gott nicht wirken.
a.t.m
Richtig Medjugorje ist ein falscher Erscheinungsort und weil eben dort der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Lügen, Irrlehren und Häresien in den Mund gelegt werden, sogar einer der gefährlichsten Orten hier auf Erden. Weil eben alle die nun glauben das die dortigen Botschaften von der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria stammen diese als Lügnerin, Irrlehrerin und …More
Richtig Medjugorje ist ein falscher Erscheinungsort und weil eben dort der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Lügen, Irrlehren und Häresien in den Mund gelegt werden, sogar einer der gefährlichsten Orten hier auf Erden. Weil eben alle die nun glauben das die dortigen Botschaften von der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria stammen diese als Lügnerin, Irrlehrerin und Häretikerin verurteilen, und dies ist nichts anderes als eine Häresie. Siehe Dubia bezüglich Medjugorje , Medjugorje: “Wunder-Statue” erweist sich als dreister Schwindel usw. usw.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Waagerl
Die wirklichen Wunder entstehen nicht im lauten Getöse dieser Welt, sondern im Unscheinbaren und Verborgenem. Komisch, das von Medjugorje immer Getöse kommt, aber die Orte der Seherkinder in Fatima o. Lourdes keinerlei Schlazgeilen machen?
Goldfisch
Tote können sich schwer mitteilen, schon mal auf diese Idee gekommen??
Stelzer
Nach dem hier von ernsthaften Menschen Zweifel hatten habe ich selbst nochmals nachgeprüft.
Die Mutter Gottes hat dort selbst schon gefragt, ob sie schon langweile?
Und wenn Jesus sagt an den Früchten wird man erkennen. Und da ist Medjugorje
Ja unerreicht. Die Seher, die an Anfang Verfolgungen und Schikanen widerstanden, wurden etlichen nervigen wissenschaftlichen Untersuchungen unterzogen –wie …More
Nach dem hier von ernsthaften Menschen Zweifel hatten habe ich selbst nochmals nachgeprüft.
Die Mutter Gottes hat dort selbst schon gefragt, ob sie schon langweile?
Und wenn Jesus sagt an den Früchten wird man erkennen. Und da ist Medjugorje
Ja unerreicht. Die Seher, die an Anfang Verfolgungen und Schikanen widerstanden, wurden etlichen nervigen wissenschaftlichen Untersuchungen unterzogen –wie einst Bernadette- Die Wissenschaftler haben eindeutig konstatiert, daß die Seher klar und absolut gleichzeitig etwas sahen, daß sie wie Bernadette einst
während der Schauungen total unempfindlich waren für Schmerz und alle Ablenkungen.
Weiter konnte der zuletzt geprüften Mariana hundertprotzentige Integrität und Frömmigkeit nachgesagt werden . Weiterhin ist das Blutträrnen-Wunder bei Rom das an einer aus Medjugorje mitgebrachten Muttergottes Statue geschah ein weiterer Beweis. Also seit nicht kleingläubig sondern gläubig und schon gar nicht so überheblich wie der junge Priester der so viel von seiner eigenen Subjektivität hält
Stelzer
ICH FÜRCHTE SIE SIND LOGISCHEN ARGUMENTEN NICHT ZUGÄNGLICH GROSSE SEHER HABEN GESAGT DASS MENSCHEN VIELES FALSCH VERSTEHEN UND FALSCH WIDERGEBEN
niclaas
Medjugorje ist ein typisch menschgemachtes Konzilskirchenprodukt, passend zur neuen Liturgie. Die Muttergottes hat den Unternehmungen der "Seher" hinterherzureisen oder ggf. ihr Erscheinen einzustellen, wenn es deren Lebensplanung erfordert (kein einziger Seher hat sein Leben im geistlichen Stand Gott vollkommen untergeordnet!). Und wie beim "Geist des Konzils" zählt nur die gefühlte Wahrheit, …More
Medjugorje ist ein typisch menschgemachtes Konzilskirchenprodukt, passend zur neuen Liturgie. Die Muttergottes hat den Unternehmungen der "Seher" hinterherzureisen oder ggf. ihr Erscheinen einzustellen, wenn es deren Lebensplanung erfordert (kein einziger Seher hat sein Leben im geistlichen Stand Gott vollkommen untergeordnet!). Und wie beim "Geist des Konzils" zählt nur die gefühlte Wahrheit, die sich keiner rationalen Prüfung zu unterziehen braucht. Eine Gospa, die Häresien verbreitet? -- paßt doch heute, wo 2+2=5 sind ...
Goldfisch
Wollen Sie Gott vorschreiben was er tun darf??? Nur weil Sie es nicht verstehen können oder wollen, heißt es noch lange nicht, daß es nicht passiert ist. Auch der Lebensstil der Seher liegt in deren freiem Willen, den jeder für sich entscheiden muß und darf. Natürlich wäre es gut gewesen, wenn einer von ihnen in den geistlichen Stand getreten wäre, aber man kann auch christlich-gottergeben …More
Wollen Sie Gott vorschreiben was er tun darf??? Nur weil Sie es nicht verstehen können oder wollen, heißt es noch lange nicht, daß es nicht passiert ist. Auch der Lebensstil der Seher liegt in deren freiem Willen, den jeder für sich entscheiden muß und darf. Natürlich wäre es gut gewesen, wenn einer von ihnen in den geistlichen Stand getreten wäre, aber man kann auch christlich-gottergeben leben, wenn man verheiratet ist und Kinder hat.
a.t.m
@Goldfisch Aber sie glauben wirklich das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria eine Lügnerin, Irrlehrerin und Häretikerin ist und das dies im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche ist? Frage sind sie Lutheranerin ?

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
niclaas
@Goldfisch Ihr voluntaristisches Gottesbild steht dem Protestantismus und Islam näher als der katholischen Lehre.

Und ja, Christus hat uns das gottgeweihte Leben als das vollkommenere vorgestellt, deshalb hätte nach zig Jahren der täglichen Erscheinung bei wenigstens einem der Seher der Groschen fallen müssen.

Über die Echtheit der Erscheinungen entscheiden nicht Gefühle, sondern die Vernunft.…More
@Goldfisch Ihr voluntaristisches Gottesbild steht dem Protestantismus und Islam näher als der katholischen Lehre.

Und ja, Christus hat uns das gottgeweihte Leben als das vollkommenere vorgestellt, deshalb hätte nach zig Jahren der täglichen Erscheinung bei wenigstens einem der Seher der Groschen fallen müssen.

Über die Echtheit der Erscheinungen entscheiden nicht Gefühle, sondern die Vernunft. Eine(!) Häresie aus dem Mund dieser Gospa und die Frage nach der Echtheit ist geklärt, selbst wenn eine Milliarde Menschen sich dort bekehrten.
Goldfisch
@niclaas na Sie Mr. Besserwisser werden eines Tages das große Erwachen erleben und Staunen lernen, was Gott in Seiner Allmacht alles OHNE IHR Einverständnis zugelassen, ja gewünscht hat!
Goldfisch
@a.t.m ".... Maria eine Lügnerin, Irrlehrerin und Häretikerin ist ..." >> das sind Ihre Worte, nicht die meinen! Ich bin überzeugt, daß Maria von ihrem Sohn gesandt wurde an alle Enden der Welt, um zu retten, was noch zu retten ist .... dafür braucht sich GOTT von keinem von uns die Erlaubnis holen. ER wird wissen warum und weshalb. Wir sind alle seine Kinder und ER wird nichts unversucht …More
@a.t.m ".... Maria eine Lügnerin, Irrlehrerin und Häretikerin ist ..." >> das sind Ihre Worte, nicht die meinen! Ich bin überzeugt, daß Maria von ihrem Sohn gesandt wurde an alle Enden der Welt, um zu retten, was noch zu retten ist .... dafür braucht sich GOTT von keinem von uns die Erlaubnis holen. ER wird wissen warum und weshalb. Wir sind alle seine Kinder und ER wird nichts unversucht lassen. Aber es ist JEDEM freigestellt, dies zu glauben oder nicht. Jeder - auch die Seher - haben den freien Willen zu entscheiden. - Und JA, ich bin röm. katholisch!
kyriake
@a.t.m. @niclaas
Genau solch' radikal und lieblos eingestellte Menschen wie sie sind es, die viele Gläubige davon abhalten, die alte Messe zu besuchen! Schon mal drüber nachgedacht?!
a.t.m
@Goldfisch @kyriake in den Botschaften von Medjugorje werden bewiesener massen der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria, Lügen, Irrlehren und Häresien in den Mund gelegt, siehe Dubia bezüglich Medjugorje um nur einige zu nennen, alleine Aufgrund dieser Tatsache ist klar das diese Botschaften NICHT von der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin stammen können, alle die aber …More
@Goldfisch @kyriake in den Botschaften von Medjugorje werden bewiesener massen der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria, Lügen, Irrlehren und Häresien in den Mund gelegt, siehe Dubia bezüglich Medjugorje um nur einige zu nennen, alleine Aufgrund dieser Tatsache ist klar das diese Botschaften NICHT von der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin stammen können, alle die aber dennoch glauben das diese von der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin stammen sind in meinen Augen, radikale der Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria feindlich gesinnte Kräfte, weil sie eben entgegen der Glaubenslehre der Kirche Gottes unseres Herrn der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria unterstellen eine LÜGNERIN; IRRLEHRERIN und HÄRETIKERIN zu sein.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
kyriake
@a.t.m.
Man kann sich alles so drehen und wenden wie man's braucht. Wenn Sie damit glücklich sind - werden Sie nach Ihrer Facon selig, aber lassen Sie anderen bitteschön auch ihre Freiheit!
a.t.m
Freiheit? In meinen Augen endet diese wenn andere das auf satanische Art und Weise herabwürdigen und in den Dreck ziehen das nicht nur mir sondern auch Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und viele anderen Katholiken Heilig ist, und dies gilt besonders was die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria betrifft.
Goldfisch
@a.t.m " ...In meinen Augen endet diese wenn andere das auf satanische Art und Weise herabwürdigen und in den Dreck ziehen..." >> genau das machen SIE, mit Ihren Behauptungen, wo sie annehmen, daß sie so sein könnten, wie Sie das vermuten oder gern hätten, daß es so ist! - Warten wir ab!!!
Anno
Jetzt geht es wieder los, das Hauen und Stechen.
Manche Nachrichten sollte man verschweigen oder zumindest halbwegs objektiv verbreiten.
Positive Entwicklungen in der Kirche, die es zweifellos gibt, werden hier ja auch nicht veröffentlicht.
Ich würde es ja tun, mir fehlt aber die Zeit und das Wissen über die Quellen solcher Nachrichten.
Gerti Harzl
Die Meldung, dass der Bischof von Mostar emeritiert, ist ja schon wissenswert. Nach wie vor liegt das Pfarrgebiet Medjugorje in der Diözese Mostar-Duvno. Was hingegen die Zuständigkeit für die Pastoral des Pilgerorts als solchem betrifft, so liegt diese bekanntlich beim Apostolischen Visitator Erzbischof Henryk Hoser. Die Kompetenz für die Beurteilung der vorgeblichen Erscheinungen lag anfangs…More
Die Meldung, dass der Bischof von Mostar emeritiert, ist ja schon wissenswert. Nach wie vor liegt das Pfarrgebiet Medjugorje in der Diözese Mostar-Duvno. Was hingegen die Zuständigkeit für die Pastoral des Pilgerorts als solchem betrifft, so liegt diese bekanntlich beim Apostolischen Visitator Erzbischof Henryk Hoser. Die Kompetenz für die Beurteilung der vorgeblichen Erscheinungen lag anfangs beim Bischof von Mostar, danach bei der damals noch existierenden Jugoslawischen Bischofskonferenz, und zuletzt hat Rom die Verantwortung an sich gezogen, also zur höchsten Instanz im stufenweisen Verlauf der kirchlichen Prüfung.
Ein endgültiges Urteil der Kirche zu den vorgeblichen Erscheinungen von Medjugorje wurde bisher noch nicht verlautbart.
Anno
@Gerti Harzl
Die Nachricht über den Rücktritt ist tatsächlich OK und gegen einen zünftigen Disput ist auch nichts zu sagen. Da steigt der Blutdruck und es werden Kalorien verdampft. 😊
Der Zoff wird aber wieder tagelang auf ermüdende Weise andauern und das ganze Forum strubbelig machen.
Alle paar Monate der selbe Käse.😡 Aber wir haben Meinungsfreiheit und daher müssen wir da wohl durch.
Gerti Harzl
Was mich betrifft, so gebe ich einige nüchterne Klarstellungen für Leser, die vielleicht neu hier sind und noch nicht alles so genau wissen. Für weitere Schlachten bin ich selbst dann aber eh nicht zu haben, weil ich keine Lust habe, nach sieben Jahren, die ich nun schon hier bin, mich immer von neuem zu wiederholen.
Anno
@Gerti Harzl
Kennen Sie den Film -Und ewig grüßt das Murmeltier-? 😊
Gerti Harzl
Nein, bisher noch nicht. Sollte ich mir den zu Gemüte führen?
Gerti Harzl
@Anno Das ist mein Murmeltier-Favorit: www.youtube.com/watch
Anno
@Gerti Harzl
Den Film sollten Sie sich anschauen. Es geht um einen Journalisten, der den selben Tag immer und immer wieder erlebt. Recht humorvoll und kurzweilig.😊
Gerti Harzl
Habe gerade gestöbert und mir einen ersten Clip angeschaut. Danke für den Tipp, @Anno 😊 😎
viatorem
@Gerti Harzl
Ich habe den Film gesehen, der hat mir gut gefallen.
Ratzi
@Goldfisch Warum besuchen Mejudjugorje-Pilger nicht auch Lourdes, Fatima oder La Salette? Weil sie diese echten und anerkannten Orte wie der Teufel das Weihwasser meiden. Auch verabscheuen sie die Lateinische Messe. Medjugorje ist New Age von A bis Z, mit der Tradition der Kirche haben diese Leute nichts mehr am Hut.
Goldfisch
Da habe ich ganz andere Erfahrungen mitnehmen können. Für mich ist M echt und wenn ich mir Lourdes oder Fatima hätte leisten können, hätte ich diese Orte auch gerne besucht - war mir verwehrt, aber M steht für mich außer Frage. Auch wenn der eine oder andere Seher nicht mehr die Demut von früher haben sollte, es ist der FREIE WILLE eines jeden, mit seiner Gnade das zu machen, was er will!
kyriake
@Ratzi
Mit ihren Vermutungen liegen Sie aber total daneben! Hauptsache mal etwas behauptet!!
Die meisten Medugorje-Pilger haben selbstverständlich auch sämtliche andere Erscheinungsorte der Muttergottes besucht! Ich und viele meiner Bekannten z.B. waren einige Male in Lourdes und Fatima, Banneux, La Salette, Garabandal u.a. Orten - damit war es dann auch gut. Nach Medugorje kehren wir aber …More
@Ratzi
Mit ihren Vermutungen liegen Sie aber total daneben! Hauptsache mal etwas behauptet!!
Die meisten Medugorje-Pilger haben selbstverständlich auch sämtliche andere Erscheinungsorte der Muttergottes besucht! Ich und viele meiner Bekannten z.B. waren einige Male in Lourdes und Fatima, Banneux, La Salette, Garabandal u.a. Orten - damit war es dann auch gut. Nach Medugorje kehren wir aber regelmäßig zurück, weil die Anziehungskraft dieses Ortes mit keinem anderen verglichen werden kann!
Wer sich die Gnaden, die der Himmel dort austeilt, entgehen lässt, ist selbst schuld!!
kyriake
@Ratzi
Und noch etwas, um Ihr eindimensionales Weltbild etwas aufzubrechen: Ich besuche nicht nur Medugorje regelmäßig, sondern nehme auch regelmäßig an der alten Messe teil!! Und das - halten Sie sich fest, bei FSSP und FSSPX!!!
"Katholisch sein" heißt eben "allumfassend sein" und das Schubladendenken aufzugeben!!! Probieren Sie es doch auch einmal!!!
Gerti Harzl
Es gibt über die vorgeblichen Privatoffenbarungen von Medjugorje bekanntlich noch kein endgültiges Urteil der Kirche.
Adelita
@Goldfisch - Medjugorje ist echt !!
Aber Ihre Äusserung über Papst Franziskus !! 🤢😡
Goldfisch
Bergoglio ist der FP der Bibel und Bergoglio kniet sich vor den weltlichen Machthabern aber nicht und wie ich gelesen habe auch in früheren Zeiten NIE vor dem Allerheiligsten! Das ist mehr als bedenklich. Auch wie er mit seinen Angestellten und Mitbrüdern verfährt, ist alles als nur annähernd christlich!!! Tatsache und traurig, ist aber leider so!
Goldfisch
Ich finde es anmaßend über einen Erscheinungsort herzuziehen, von dem man nur annimmt, daß er nicht echt sein soll! Die Früchte der Bekehrungen sind vermehrt - und somit zu erkennen - was man vom Satansdiener Bergoglio nicht behaupten kann.
Jeder der sich so abfallend über Medjugorje äußert, sollte vorsichtig sein, ob ihm Gott nicht dafür eine Lektion erteilt!
Gerti Harzl
Aber, aber! Man widerspricht doch nicht de.news! Das wird jetzt noch in alle Sprachen übersetzt.
Gerti Harzl
Die weltweite Medjugorje-Bewegung als solche droht niemandem mit "Lektionen", und sie rebelliert meines Wissens auch nirgendwo öffentlich gegen den amtierenden Papst. Das sind Einflüsse, die von anderswoher kommen.
Katholik25
@Goldfisch sie haben Sie wohl nicht mehr alle. Sagen Sie Gott was er tun soll?
Goldfisch
@Katholik25 > Mache ich das, oder lasse ich Gott entscheiden, wo und wie lange er an einem Ort Seine Gnaden wirken lassen kann???
Gerti Harzl
Der Bischof von Mostar, einziger kritiklos akzeptierter Bischof der Welt bei den Tradis 😂
Stelzer
Himmel
Gerti Harzl
Die Frage ist immer: Woher stammt ein Zitat? Die Quellenangabe aber unterbleibt meist seitens der Medjugorje-Gegner. Deren Quelle ist in Normalfall jedoch das Mostarer Ordinariat 🥺 bzw. geht auf diesen Ursprung zurück, seit nunmehr bald 40 Jahren. Es wäre sehr nützlich, bei Zitaten immer die Quelle anzugeben.

Dieses Foto habe ich zum Beispiel soeben selbst gemacht, und zwar aus dem Buch "Words …More
Die Frage ist immer: Woher stammt ein Zitat? Die Quellenangabe aber unterbleibt meist seitens der Medjugorje-Gegner. Deren Quelle ist in Normalfall jedoch das Mostarer Ordinariat 🥺 bzw. geht auf diesen Ursprung zurück, seit nunmehr bald 40 Jahren. Es wäre sehr nützlich, bei Zitaten immer die Quelle anzugeben.

Dieses Foto habe ich zum Beispiel soeben selbst gemacht, und zwar aus dem Buch "Words from Heaven", Birmingham, Alabama, 1990. Die Original-Niederschrift dazu liegt mir nicht vor, aber ich könnte danach suchen. Über welchen der sechs Seher die Botschaft gekommen ist und wie sie damals, in den ersten Tagen unter ständiger kommunistischer Verfolgung, schriftlich festgehalten wurde, ist mir im Moment auch nicht klar (bin ja nicht die Prüfungskommission).

Die Pfarre war in jenen Tagen arg bedrängt gewesen: Am 17. August 1981 war Pfarrer Pater Zovko von den Behörden verhaftet worden. Diesen gesamten Kontext sollte man bei der seiner eigenen privaten Beurteilung nicht unbeachtet lassen.
Adelita
Verfolgungen gibt es űberall im El Escorial und jetzt wieder mal in Medjugorje. 🧐🤢😡
Ratzi
Richtig, Medjugorje ist ein falscher Erscheinungsort. Ich war selber dort und habe das ganze beobachtet und fotografiert. Den Kindern dort erscheinen sog. aufgestiegene Meister oder Dämonen oder sonstige mächtige Geister der Unterwelt.
kyriake
@Ratzi
Im Himmel sprechen wir uns weiter!!
kyriake
@Ratzi
Wenn Dämonen und Geister der Unterwelt, Tausende von Menschen zur Beichte und Umkehr, zum Beten des Rosenkranzes und sogar in geistliche Berufe führen.....was will man mehr!!
Pazzo
@kyriake Ein Traditionalist, also ein wahrer Katholik, wird kaum daraus hervorgehen. M. produziert nur V2-Leute.
kyriake
@Pazzo
Wenn Traditionalisten nur um des Traditionalismus willen Traditionalisten sind, dann ist darauf gepfiffen!

Mit anderen Worten: Wenn ich nicht wegen einer größeren Liebe zu Gott und den Menschen an der Tradition festhalte, dann pflege ich nichts weiter als eine leere Hülle.
Im übrigen läuft das sture Festhalten an irgendwelchen -ismen leicht Gefahr, in Faschismen auszuarten!
Jesus selbst …More
@Pazzo
Wenn Traditionalisten nur um des Traditionalismus willen Traditionalisten sind, dann ist darauf gepfiffen!

Mit anderen Worten: Wenn ich nicht wegen einer größeren Liebe zu Gott und den Menschen an der Tradition festhalte, dann pflege ich nichts weiter als eine leere Hülle.
Im übrigen läuft das sture Festhalten an irgendwelchen -ismen leicht Gefahr, in Faschismen auszuarten!
Jesus selbst war übrigens auch kein Traditionalist - ER war schlicht und ergreifend d i e L I E B E und genau zu dieser Liebe ruft uns die Muttergottes in Medugorje auf.
kyriake
@Pazzo
Dann lasst uns endlich damit anfangen!!!