Clicks455
Santiago_
1
Hl. Bernhard von Clairvaux - JERUSALEM. In seiner "Lobrede auf das neue Rittertum", das der hl. Bernhard an "seine" Tempelritter richtete, geht er in Punkt 11 auch auf die heilige Stadt Jerusalem …More
Hl. Bernhard von Clairvaux - JERUSALEM.

In seiner "Lobrede auf das neue Rittertum", das der hl. Bernhard an "seine" Tempelritter richtete, geht er in Punkt 11 auch auf die heilige Stadt Jerusalem ein. Jerusalem war ja nicht nur die Heimatstadt der Tempelritter, sondern auch die Schutzbefohlene eben dieser Mönchsritter. Die Templer sahen ihre Aufgabe nicht nur im Schutz der Pilger und Wallfahrer, sondern auch und vor allem in der Verteidigung der Heiligen Stätten, die Jesus von Nazareth, der wahrhafte Sohn Gottes, durch Sein heiliges Wirken, durch Sein Heiliges Leiden, Seinen Heiligen Tod, Seine glorreiche Auferstehung und Seine heilige Himmelfahrt über alle Maßen geheiligt und gesegnet hatte. Jerusalem ist mit keiner einzigen Stadt der Welt vergleichbar, denn hier hat Gott durch Sein Heiligstes Blut die ganze Menschheit befreit, gereinigt und erlöst. Jerusalem ... die Mutter, die Königin, die Krone aller Städte ... Jeden Tempelritter sollte die brennende Sehnsucht nach dieser heiligsten Stadt quälen tagein und tagaus. Oh Jerusalem, Jerusalem .... Die ganze "Lobrede auf das neue Rittertum finden Sie hier: www.heinrich-hoffmann.de/bernhard.html (Musik: Crux Fidelis")
M.RAPHAEL
Vielen Dank @Santiago74. Die Erinnerung tut Not. Was ist aus unserer Zisterziensermilitanz geworden? Wo ist sie? Das Bürgertum hat sie zu Pflugscharen gemacht, die im Baumarkt an die muslimischen Mitbürger verkauft werden, zu einem gewinnbringenden Aufpreis versteht sich.