Theresia Katharina
Eine allgemeine staatliche kostenlose Schulpflicht für Jungen und Mädchen gibt es erst etwa 150 Jahre! Bis 1803 waren die Klöster die Träger der Bildung, die sich aber nur Wohlhabende leisten konnten.
nujaas Nachschlag
Kostenlos war die Schule, jedenfalls in Preußen nicht. Die Schulpflicht gab es dort schon länger, ihre Durchsetzung bis in die 50ger Jahre war mangelhaft.
Theresia Katharina
Die Jungen aus vornehmen Familien gingen bei den Mönchen zur Klosterschule, auch im Kloster Fulda, das eine berühmte Klosterschule hatte! Sogar Karl der Große schickte einen Teil seiner Nachkommen da hin!
Die Jungen verblieben bis etwa 16 Jahre in der Klosterschule, dann gingen sie nach Hause zurück, da in diesem Alter die Schwertleite war d.h. sie wurden als kampffähig eingestuft!! Wer sich …More
Die Jungen aus vornehmen Familien gingen bei den Mönchen zur Klosterschule, auch im Kloster Fulda, das eine berühmte Klosterschule hatte! Sogar Karl der Große schickte einen Teil seiner Nachkommen da hin!
Die Jungen verblieben bis etwa 16 Jahre in der Klosterschule, dann gingen sie nach Hause zurück, da in diesem Alter die Schwertleite war d.h. sie wurden als kampffähig eingestuft!! Wer sich fürs Mönchsleben entschied, verblieb dort!
2 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Doch die Mädchen aus vornehmer Familie gingen auch zur Schule, allerdings stets im Nonnenkloster, lernten aber nur Grundlagen des Lesens und Schreibens und Hauswirtschaft, Nähen, Kochen, Vorratshaltung, alles was sie später brauchten, um als Herrin der Hauswirtschaft und den Mägden vorstehen zu können! Mit 14 Jahren verließen die Mädchen die Klosterschule und gingen nach Hause, um dann bald …More
Doch die Mädchen aus vornehmer Familie gingen auch zur Schule, allerdings stets im Nonnenkloster, lernten aber nur Grundlagen des Lesens und Schreibens und Hauswirtschaft, Nähen, Kochen, Vorratshaltung, alles was sie später brauchten, um als Herrin der Hauswirtschaft und den Mägden vorstehen zu können! Mit 14 Jahren verließen die Mädchen die Klosterschule und gingen nach Hause, um dann bald verheiratet zu werden.
Theresia Katharina
In vielen Szenen kommen erotische Tänze vor und damit wird letzten Endes die Keuschheit der früheren anständigen Benediktiner Mönche in Fulda in Frage gestellt!