Das Antlitz Christi betrachten

Hl. Antonius von Padua (um 1195-1231) Franziskaner, Kirchenlehrer Predigt vom Sonntag Septuagesimae (ins Dt. trad. © Evangelizo, nach: Une Parole évangélique, Editions Franciscaines 1995, S. 41.43–…
Dixit Dominus
Auch die hl. Therese von Lisieux war eine glühende Verehrerin des hl. Antlitzes.
Myste
Innerlich, als seelische Geste, sich dem Antlitz Christi hingeben, ohne es zu kennen, ohne Bild oder Vorstellung, in vollem Glauben! Dann kann man seines Antlitzes und dessen Wirkung Gewahr werden.
Tina 13
„Die Helligkeit der Sonne entspricht hervorragend dem Glaubensblick, der mit der Helligkeit seines Lichtes die unsichtbaren Wirklichkeiten wahrnimmt und glaubt. Möge das Antlitz unserer Seele wie die Sonne leuchten. Möge das, was wir durch den Glauben sehen, in unseren Werken aufstrahlen; möge das Gute, das wir mit unseren inneren Augen erkennen, sich nach außen in der Reinheit unserer Taten …More
„Die Helligkeit der Sonne entspricht hervorragend dem Glaubensblick, der mit der Helligkeit seines Lichtes die unsichtbaren Wirklichkeiten wahrnimmt und glaubt. Möge das Antlitz unserer Seele wie die Sonne leuchten. Möge das, was wir durch den Glauben sehen, in unseren Werken aufstrahlen; möge das Gute, das wir mit unseren inneren Augen erkennen, sich nach außen in der Reinheit unserer Taten verwirklichen; möge das, was wir in der Kontemplation von Gott verkosten, sich in Wärme der Nächstenliebe verwandeln. So wird unser Antlitz gleich dem Antlitz Jesu „wie die Sonne leuchten“.