Sprache
14:56

Birgit Kelle: Gender-Mainstreaming ist „wirre Ideologie"

"Laut dem Gender-Mainstreaming-Konzept definiert sich das Geschlecht vor allem über die Erziehung. Die gläubige Journalistin Birgit Kelle spricht sich öffentlich gegen den „Gender-Wahn" aus und … Mehr
Kommentieren
elisabethvonthüringen
Eine mutige Frau...

<<< Gegenüber NRW.JETZT erklärte Kelle, die auch Vorsitzende des Verbandes Frau 2000plus ist: „In jüngster Zeit muss ich feststellen, dass von verschiedenen Seiten zunehmend mit Lügen versucht wird, Christen und Eltern, die sich dem Gender-Kreationismus und der Frühsexualisierung ihrer Kinder entgegenstellen, als politische Rechtsaußen zu verunglimpfe… Mehr
Delphina
Vielen Dank, Frau Kelle!
Ottov.Freising hat diesen Beitrag in Birgit Kelle - Dann mach doch die Bluse zu (adeo Verlag) verlinkt.
liabchrist
Liebe Katholikin Birgit Kelle. Danke.
Galahad


☧ Fatima venit!!! ☧
Jesajafuture
@golf....:😄😄😄....der war gut......besser wäre es noch, wenn man nicht befürchten müsste, daß es vielleicht einmal ernst werden würde
golf-tango-victor-fan
Vorschlag für alle Gender-Mainstreaming - Weiterentwickler: "Im Einsatz standen auch Lawinenhündinnen und Lawinenhunde .................
Jesajafuture
Birgit Kelle - Eine Powerfrau wie die Frau Kuby: Gefällt mir👍❤
Keby
Es freut mich immer sehr, wenn andere Menschen dieses Thema Gender genau so sehen wie ich! Es ist mir schon ein Anliegen seit über 5 Jahren. Nur will mir keiner die gesellschaftliche Gefahr glauben! Man stößt auf eine Mauer.

Vielen Dank an alle Mitstreiter, hier ein kleines Filmchen von mir dazu:

Die 6 Säulen des Genderismus
Die 6 Säulen des Genderismus
marthe2010
Frau Kuby hat eine Mitstreiterin gefunden ^^
CollarUri
"Die Mütter werden austauschbar gemacht."

Ich glaube, das ist der wahre Kern der Sache.

Nicht jeder kann ein bestimmtes, individuelles, einzigartiges Kind gleich gut erziehen.
Das mag für jeden hart klingen, der ohne Mutter gross werden musste.
Aber es ist die Wahrheit.
intellego1
Schön, ein kreuz hängt ganz links im Bild. Man braucht vorerst eine
Ideologie , um sie wieder abzuschaffen.