Die Armen Seelen - Predigt von Professor May

11. November 1990 Die Armen Seelen Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Geliebte im Herrn! Wir können den Seelen im Läuterungszustand wirksam helfen. Das ist die Über…
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13
diana 1 and one more user like this.
diana 1 likes this.
Maria Katharina likes this.
Tina 13
diana 1 and 2 more users like this.
diana 1 likes this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Literatur zum Fegefeuer ist reichlich vorhanden. Z.B. Katharina von Genua, Theologin des Fegefeuers, Maria Simma, Videos, Prinzessin von der Leyen, Meine Erfahrungen mit Armen Seelen(erschreckende Erlebnisse). u.a. Die Leiden des Fegefeuers sind unaussprechlich gross! Das will der heutige moderne Mensch nicht mehr glauben. Es wird ihm auch nicht gepredigt. das ist schlimm, denn dadurch beten die …More
Literatur zum Fegefeuer ist reichlich vorhanden. Z.B. Katharina von Genua, Theologin des Fegefeuers, Maria Simma, Videos, Prinzessin von der Leyen, Meine Erfahrungen mit Armen Seelen(erschreckende Erlebnisse). u.a. Die Leiden des Fegefeuers sind unaussprechlich gross! Das will der heutige moderne Mensch nicht mehr glauben. Es wird ihm auch nicht gepredigt. das ist schlimm, denn dadurch beten die Menschen kaum noch für die Armen Seelen, die sich selbst nicht helfen können.
Tina 13 and 2 more users like this.
Tina 13 likes this.
Karoline Herz likes this.
Vered Lavan likes this.
Rita 3
wunderbare Predigt
Cordula and 2 more users like this.
Cordula likes this.
Tina 13 likes this.
diana 1 likes this.
Rita 3 likes this.
Tina 13
„Wenn ein Glied der Gemeinschaft der Heiligen, ein Glied der Kirche nachlässig, müde, bequem, trocken ist, dann vermag ein anderes bis zu einem gewissen Grade dieses Versäumnis, diesen Fehler, diesen Mangel zu ersetzen. Deswegen war in der alten Kirche die Kirchenbuße öffentlich. Der Büßer mußte öffentlich büßen. Das hatte auch darin seinen Sinn, daß die anderen Glieder der Kirche ihm bei der …More
„Wenn ein Glied der Gemeinschaft der Heiligen, ein Glied der Kirche nachlässig, müde, bequem, trocken ist, dann vermag ein anderes bis zu einem gewissen Grade dieses Versäumnis, diesen Fehler, diesen Mangel zu ersetzen. Deswegen war in der alten Kirche die Kirchenbuße öffentlich. Der Büßer mußte öffentlich büßen. Das hatte auch darin seinen Sinn, daß die anderen Glieder der Kirche ihm bei der Verbüßung seiner Strafe halfen, daß sie für ihn eintraten.“
Tina 13
„Ein Wort noch zum Ablaß: Der Ablaß ist Nachlaß zeitlicher Sündenstrafen. Zeitliche Sündenstrafen sind solche, die nicht immer dauern, sondern die einen bestimmten Zeitfluß, einen bestimmten Zug in der Zeit haben. Dieser Nachlaß von zeitlichen Sündenstrafen wird den Lebenden in der Weise der Lossprechung gewährt. Den Verstorbenen kann er nicht in dieser Weise gewährt werden, weil die Verstorbenen…More
„Ein Wort noch zum Ablaß: Der Ablaß ist Nachlaß zeitlicher Sündenstrafen. Zeitliche Sündenstrafen sind solche, die nicht immer dauern, sondern die einen bestimmten Zeitfluß, einen bestimmten Zug in der Zeit haben. Dieser Nachlaß von zeitlichen Sündenstrafen wird den Lebenden in der Weise der Lossprechung gewährt. Den Verstorbenen kann er nicht in dieser Weise gewährt werden, weil die Verstorbenen der Gewalt der Kirche nicht mehr unterstehen. Aber er kann ihnen in der Weise der Fürbitte zugewendet werden.“
4 more comments from Tina 13
Tina 13
„Da könnte jemand fragen: Schiebt sich dann nicht unsere eigene Buße und Sühne zwischen den Verstorbenen und das Sühnewerk Christi? Sucht man nicht hier seine eigene Sühne aufzurichten im Gegensatz zur Sühne Christi? Reicht die Sühne Christi denn nicht aus? Dieser Einwand würde nur dann gelten, wenn unsere Sühne eine selbständige, eine vom Sühnewerk Christi losgelöste Sühne wäre. Aber gerade das …More
„Da könnte jemand fragen: Schiebt sich dann nicht unsere eigene Buße und Sühne zwischen den Verstorbenen und das Sühnewerk Christi? Sucht man nicht hier seine eigene Sühne aufzurichten im Gegensatz zur Sühne Christi? Reicht die Sühne Christi denn nicht aus? Dieser Einwand würde nur dann gelten, wenn unsere Sühne eine selbständige, eine vom Sühnewerk Christi losgelöste Sühne wäre. Aber gerade das ist sie nicht. Unsere Sühne ist Christi Sühne, unsere Tat ist Christi Tat. Wie ist das zu verstehen? Die Erlösung besteht darin, daß wir in das Leiden und Sterben Christi eingehen, daß wir Anteil gewinnen an seinem Leiden und Sterben. Wie anders kann man in dieses Leiden und Sterben eingehen, als indem man mit Christus leidet und in Christus hinein stirbt.“
Tina 13
„Als Gott die Verfügung über den Verstorbenen traf, da hat er vorausgesehen, was für den Verstorbenen an Gebeten und heiligen Messen und Sühneleistungen dargebracht werden wird und es einbezogen in seinen Urteilsspruch. Also nicht wir bestimmen den Willen Gottes, sondern Gottes Wille verleiht unseren gelebten Bußen und Sühneleistungen die Heilskraft.“
Tina 13
„Als die heilige Monika, die Mutter des heiligen Augustinus, auf dem Sterbebett lag, sagte sie zu ihrem Sohn: „Begrabt meinen Leib, wo Ihr wollt, macht Euch darum keine Sorgen! Aber um eines bitte ich Euch: Gedenket meiner am Altare des Herrn, wo immer Ihr seid!“