katholisch.de
Tesa
71

Polnischer Erzbischof: Kirchenkritiker nutzen Missbrauchsthema aus

"Libertäre Kräfte" wollten die kirchliche Stimme zum Schweigen bringen Der Vorsitzende der Polnischen Bischofskonferenz fürchtet eine Instrumentalisi…
die "Gesellschaft" geht nicht so schnell unter, ginge es bei uns zu wie z.B. in Somalia, so würden wir immer noch ewig weiter existieren. Aber die Erscheinungsformen sind der Untergang von Ordnungsprinzipien, die irgend etwas bezeichnen, d.h. jede Diskussion ist eigentlich ein Blödsinn, ich würde es konkreter "Wischi waschi" nennen. Und man kann es nicht mehr "Gesellschaft" nennen, weil wir …More
die "Gesellschaft" geht nicht so schnell unter, ginge es bei uns zu wie z.B. in Somalia, so würden wir immer noch ewig weiter existieren. Aber die Erscheinungsformen sind der Untergang von Ordnungsprinzipien, die irgend etwas bezeichnen, d.h. jede Diskussion ist eigentlich ein Blödsinn, ich würde es konkreter "Wischi waschi" nennen. Und man kann es nicht mehr "Gesellschaft" nennen, weil wir untereinander keine Verbindung mehr haben.
Waagerl
Ganz so einfach ist das nicht! Denn die Geistlichen, Bischöfe die die Bischofssynode einberufen haben, nutzen auch den Mißbrauch aus. Sie rechtfertigen die Abschaffung des Zölibats und die Einführung des Frauenpriestertums, sowie die Verstaatlichung der Kirche mit der Missbrauchsdebatte. Das ist auch nicht besser. Kirchenkritiker gab es schon immer, aber die heutige Kirchenkritik ist eine andere.…More
Ganz so einfach ist das nicht! Denn die Geistlichen, Bischöfe die die Bischofssynode einberufen haben, nutzen auch den Mißbrauch aus. Sie rechtfertigen die Abschaffung des Zölibats und die Einführung des Frauenpriestertums, sowie die Verstaatlichung der Kirche mit der Missbrauchsdebatte. Das ist auch nicht besser. Kirchenkritiker gab es schon immer, aber die heutige Kirchenkritik ist eine andere. Was auch die falschen Ökumenebestrebung mit sich gebracht hat/mit sich bringt!
Waagerl
Außerdem wenn man die Sache weiter denkt, kommt man zu dem Schluss, das man die innerkirchlichen homosexuellen Netzwerke weltweit sowie die Mißbrauchsskandale in der Kirche, obwohl lange bekannt, absichtlich hochkochen lies, damit man dann den höchstmöglichen Knalleffekt erreicht. Dahinter stehen andere Mächte. Es ist ungefähr zu vergleichen wie der Klimahype um Greta Thunberg. Erst arrangiert …More
Außerdem wenn man die Sache weiter denkt, kommt man zu dem Schluss, das man die innerkirchlichen homosexuellen Netzwerke weltweit sowie die Mißbrauchsskandale in der Kirche, obwohl lange bekannt, absichtlich hochkochen lies, damit man dann den höchstmöglichen Knalleffekt erreicht. Dahinter stehen andere Mächte. Es ist ungefähr zu vergleichen wie der Klimahype um Greta Thunberg. Erst arrangiert man alles im Hintergrund und dann lässt man die Bombe platzern. Als ob man die ganzen Jahre im Tal der Ahnungslosen gelebt hätte und jetzt mit den Aufräumarbeiten beginnen müsste.
Waagerl
Mit Papst Bendikt hätte man, die Sache auch nicht so durchziehen können. Man brauchte so eine Person wie PF, der diese ganze Angelegenheit dann noch in entsprechende Kanäle lenkt!

Alles ist ein abgekartetes Spiel. Um der Katholischen Kirche weltweit einen solchen Tiefschlag zu versetzen, das man die NWO einschleichen kann!
Pelekna
@kath.Kirchenfreund
"Jede Mann-Frau-Kind Familie muss sich ja täglich von allen Medien beleidigt fühlen, wenn man sie ständig herab setzt."

Ist mir heute in einer Werbung aufgefallen, wie weit wir dahingehend schon beeinflusst werden sollen.

Da bucht ein Vater für sich und sein kleines Baby eine günstige Reise.
Beide freuen sich sehr.

Es fehlte allerdings eine Mutter, egal wie es wirken soll,…
More
@kath.Kirchenfreund
"Jede Mann-Frau-Kind Familie muss sich ja täglich von allen Medien beleidigt fühlen, wenn man sie ständig herab setzt."

Ist mir heute in einer Werbung aufgefallen, wie weit wir dahingehend schon beeinflusst werden sollen.

Da bucht ein Vater für sich und sein kleines Baby eine günstige Reise.
Beide freuen sich sehr.

Es fehlte allerdings eine Mutter, egal wie es wirken soll, es ist nur "halb" und das merken die Konsumenten, denn noch ist die Familie nicht ausradiert. Sie muss nur reagieren auf solch offensichtliche Angriffe .

Die Familie ist die Keimzelle einer Gesellschaft, wenn diese Basis zerfleddert wird, dann wird die Gesellschaft destabilisiert und geht zugrunde.

Das ist ein Naturgesetz und in den Menschen tief verankert.

Lassen Sie mal einen Rüden oder gar zwei, die Hundewelpen großziehen.
Bibiana likes this.
Bibiana
Meine Kindheit verbrachte ich im Nachkriegs-Deutschland. Wie unverzichtbar waren vor allem die MÜTTER für ihre Kinder, denn Vater war im Krieg und danach in Gefangenschaft.

Und heute alles schon vergessen, versucht man bereits, die Mutter als Nebenfigur zu deklarieren, oder zum Kinde wird nur auf den Vater geschaut? Riecht ja schon nach islamisch. Unglaublich! Frauen, aufgepasst, das dürft ihr …More
Meine Kindheit verbrachte ich im Nachkriegs-Deutschland. Wie unverzichtbar waren vor allem die MÜTTER für ihre Kinder, denn Vater war im Krieg und danach in Gefangenschaft.

Und heute alles schon vergessen, versucht man bereits, die Mutter als Nebenfigur zu deklarieren, oder zum Kinde wird nur auf den Vater geschaut? Riecht ja schon nach islamisch. Unglaublich! Frauen, aufgepasst, das dürft ihr euch nicht gefallen lassen.
ich würde sagen, es sind keine Kirchenkritiker, sondern unsere Gegend ist voller Kirchengegner, denen ist alles willkommen, was sie gegen die Kirche verwenden können, weil sie wollen auf keinen Fall die christliche Religion. Den Mißbrauch kann ich nicht verteidigen, aber die Welt hat in den sexuellen Ausschweifungen alles soweit getrieben, daß nur noch der Kindesmißbrauch die Grenze ist und da …More
ich würde sagen, es sind keine Kirchenkritiker, sondern unsere Gegend ist voller Kirchengegner, denen ist alles willkommen, was sie gegen die Kirche verwenden können, weil sie wollen auf keinen Fall die christliche Religion. Den Mißbrauch kann ich nicht verteidigen, aber die Welt hat in den sexuellen Ausschweifungen alles soweit getrieben, daß nur noch der Kindesmißbrauch die Grenze ist und da sind sie besonders happig drauf. Obwohl sie da auch schon mit gendern im Kindergarten einsickern, um überall an die Macht zu kommen. Also das geht soweit, daß eine Hirndiktatur entsteht und wenn die Kirche glaubt, sie kann da mitmachen, hat sie sich getäuscht. Ich sehe jeden Tag Kinder auf der Straße, die sind sicher nicht von Transvestiten und die wollen auch von jemand vertreten werden. Jede Mann-Frau-Kind Familie muss sich ja täglich von allen Medien beleidigt fühlen, wenn man sie ständig herab setzt. Mir kann es, zum Glück, egal sein, ich bin alt und was hinter mir ist, ist mir egal. Es ist leider so, daß man im Wohlstand schon froh ist, wenn man stirbt, weil das ist keine Zukunft mehr.
onda and one more user like this.
onda likes this.
Anno likes this.
Michael99 likes this.