01:45

Prälat Helmut Moll: Darum sind Christen die am meisten verfolgte Religion der Welt

Kircheinnot am 11. Oktober 2017. Seit den ersten Anfängen erfährt das Christentum Widerspruch und Ablehnung. Die Märtyrer waren die ersten Heiligen der Kirche, ihr Zeugnis trug wesentlich zur …More
Kircheinnot am 11. Oktober 2017. Seit den ersten Anfängen erfährt das Christentum Widerspruch und Ablehnung. Die Märtyrer waren die ersten Heiligen der Kirche, ihr Zeugnis trug wesentlich zur Ausbreitung des Christentums bei. Warum die Kirche auch heute noch Märtyrer braucht und was einen christlichen von einem muslimischen Märtyrer unterscheidet, erläutert der Kirchenhistoriker Prälat Prof. Dr. Helmut Moll. Er wurde von der Deutschen Bischofskonferenz beauftragt, ein deutsches Martyrologium des 20. Jahrhunderts herauszugeben.
Moderation: Volker Niggewöhner
parangutirimicuaro
Maria Faustyna likes this.
Am Stadtrand von Kairo in Ägypten wurde am Donnerstag der koptische Bischof Samaan Shehata von einem „Rechtgläubigen“ mit einer Machete ermordet.
parangutirimicuaro likes this.
Melchiades
In einen ganz kleinen Punkt, möchte ich es wagen auch an das noch kleine, stille Martyrium der europäischen Christen zu erinnern. Ja, wir werden nicht offen mit Gewalt bekämpft. Doch werden gerade jene, die glaubenstreu sind und in ihrem Leben in, durch und für den Glauben leben, ob durch die Politik, den Medien und leider auch die Kirchenfürsten ,nur zu gerne der Lächerlichkeit preis gegeben.
parangutirimicuaro likes this.
Melchiades and one more user like this.
Melchiades likes this.
Maria Faustyna likes this.
parangutirimicuaro
Eremitin likes this.
parangutirimicuaro
Sunamis 46 und Co...
Anno
Unser HERR und ERLÖSER hat das Kreuz auf seinen Schultern getragen und unsere Bischöfe tragen es auf dem Bauch, sofern sie es nicht verstecken.
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
Gestas likes this.
PaulK
@NAViCULUM
Der dicke Reinhard müsste lange trainieren, bis er soweit ist, um verfolgten Christen auch tatsächlich zu Hilfe zu kommen.
Die deutschen "Bischöfe" nehme ich ohnehin nicht ernst. Sogar in "konservativen" Seminaren bei "konservativen" Bischöfen gibt es Missstände der verschiedensten Art, wobei das sexuelle Problem noch das geringste ist.
Anno
PaulK

Darum sollte man sie mal auf Bildungsreise in den Irak und nach Afghanistan schicken, natürlich in voller Montur und offen getragenem Brustkreuz.(nicht nach Marx-Art)
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
PaulK likes this.
Gestas likes this.
Anno likes this.
PaulK
Wenn man die Sprüche des deutschen Episkopats ernst nimmt, kann das ja nicht wahr sein. Die deutschen Bischöfe scheren sich doch einen Dreck um verfolgte Christen!
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Anno likes this.
parangutirimicuaro
JohannesT likes this.
JohannesT
Selig die um meines Namens willen verfolgt werden, denn ihrer ist das Himmelreich. Märtyrer gehen direkt in den Himmel und sind der Samen für
Bekehrungen.
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
parangutirimicuaro likes this.
parangutirimicuaro
eucarandal likes this.